braunes Sekret aus Scheide

Diskutiere braunes Sekret aus Scheide im Trächtigkeit Forum im Bereich Katzenaufzucht und Zucht; Hallo, habe hier (leider) eine trächtige Katze die um den 50. Tag (laut TA)ist. Heute viel mir beim kontrollieren der Scheide auf das sie...

MLBerlin80

Registriert seit
30.12.2007
Beiträge
30
Gefällt mir
0
Hallo,

habe hier (leider) eine trächtige Katze die um den 50. Tag (laut TA)ist. Heute viel mir beim kontrollieren der Scheide auf das sie
hellbraunes Sekret an der Scheide hat, nicht viel aber doch das es mich beunruhigt. Ich werde morgen sofort zum TA gehen, aber wollte vorher mal nachfragen ob hier schon einer weiß was das ist bzw. sein könnte?
Wir haben die Katze aus schlechten Verhältnissen übernommen nur leider war sie da schon trächtig, was wir nicht wussten. Sofern alles überstanden ist wird sofort kastriert wie bei unsern andern zwei mietzen.

Lg
 
30.12.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: braunes Sekret aus Scheide . Dort wird jeder fündig!

Gingerella

Registriert seit
01.12.2007
Beiträge
172
Gefällt mir
0
will nicht unbedingt Angst verbreiten, aber wenn Sekret aus der Scheide kommt, scheinen die Welpen übertragen zu sein, heisst Kaiserschnitt.....
Ist das mit dem 50 igsten Tag ganz sicher?
Geh bitte unbedingt morgen zum Dok oder besser noch, in eine Klinik.
Viel Glück und alles Gute
Liane
 

MLBerlin80

Registriert seit
30.12.2007
Beiträge
30
Gefällt mir
0
also übertragen scheint sie nicht zu sein, war ja öfter beim TA und wir haben sie ca. in der 3. Schwangerschaftswoche aufgenommen, hatten auch nen Ultraschall und so gemacht. Ich vertrau da meinem TA voll, da er wirklich sehr kompetent ist. Nichts desto trotz sprech ich morgen bei ihm vor.
Ich habe auch Fieber vorhin gemessen aber sie hat 38,5° was ja normal ist. Sie macht auch keinen kranken eindruck ::?
 

odin

Registriert seit
09.07.2006
Beiträge
1.320
Gefällt mir
0
Hallo,
wie oft hatte sie diese Schleimabsonderung?
Ist es richtig braun oder könnte es auch blutig sein?
Kannst du Kittenbewegungen sehen?

LG
Anja
 

MLBerlin80

Registriert seit
30.12.2007
Beiträge
30
Gefällt mir
0
diese schleimabsonderung war heut das erste mal, es war auch nicht viel ich habe noch keine kittenbewegungen gespürt, wie mache ich das am besten hand auf die seite beim liegen oder wie? sie mag das nicht so am bauch, meistens langt sie mir dann gleich eine. Sie liebt es am Kopf gestreichelt zu werden.
Ich werd mal meine Hand auflegen. Danke für eire antworten. Müsste ich denn jetzt schon deutlich was spüren können so rund um den 50. Tag? ich dachte das passiert erst später. Zumindest stand es so in meiner lektüre drin.
Ach so der Schleim ist deffinitiv braun, nicht blutig ich habe nämlich ihre scheide vorsichtig gesäubert und das war so hellbraun, deffinitiv kein rotes blut.
 
Zuletzt bearbeitet:

odin

Registriert seit
09.07.2006
Beiträge
1.320
Gefällt mir
0
Hätte sein können dass es doch schon so weit ist aber wenn du gar nichts spürst,dauert es wohl noch ein Weilchen.Der Schleimpfropf,der kurz vor der Geburt abgeht,ist mit Blut vermischt.
Kurz vor der Geburt kannst du Kittebewegungen sehen,im Bauch wuselt es ordentlich.

Gehe bitte gleich morgen früh zum TA!

LG
Anja
 

Ulpse

Registriert seit
01.10.2006
Beiträge
914
Gefällt mir
0
Hallo MLBerlin80 was sagt denn der TA? Ich hoffe der Maus gehts gut.
 

MLBerlin80

Registriert seit
30.12.2007
Beiträge
30
Gefällt mir
0
Hallo,

also ich war heut morgen gleich beim TA, ihm gefällt das sekret nicht. Wir haben einen amoxicillin saft bekommen den sie nun 2x tägl. bekommt wenn es schlimmer wird bzw. bis freitag durch den saft nicht weg ist muss sie kastriert werden. Noch soll es aber nicht so schlimm sein das er keine Hoffnung hat. Ich messe nun jeden Tag Fieber, und beobachte sie genau ich habe für den Notfall seine Private Nummer damit wir handeln können.
Hat hier schonmal jemand erfahrung gemacht mit einer infektion während der trächtigkeit?

Lg
 

Luckyswelt

Registriert seit
16.08.2007
Beiträge
488
Gefällt mir
0
Hallo,
ich hatte auch eine trächtige Katze, aber mit Infektionen dieser Art habe ich keine Erfahrung. Was mich aber interessiert, hat dein TA heute mal einen US gemacht oder geröngt, um zu sehen ob die Kitten noch leben?
 

MLBerlin80

Registriert seit
30.12.2007
Beiträge
30
Gefällt mir
0
US wurde gemacht und sie leben noch sonst könnten wir uns das ja alles sparen dann hätte ich sie gleich kastrieren lassen :cry: arme maus.
 

Schlumpf 2000

Registriert seit
14.11.2007
Beiträge
119
Gefällt mir
0
Wünsche euch alles Gute, mensch das tut mir leid. Ich hoffe für deine Maus und die Babys wird alles gut.
LG Heike
 

ironies

Registriert seit
31.03.2006
Beiträge
4.745
Gefällt mir
0
Hallo.

Ich halte das derzeitige Antibiotikum bei einer akuten Pyometra (sofern es das wirklich ist!!) nicht für ausreichend und würde einen Wechsel auf das Kombinationspräparat Synulox empfehlen, da als Erreger fast immer Escherichia Coli vorliegt und der besonders gut mit dieser Kombi zu behandeln ist. Synulox hat keine bekannten fruchtschädigenden Wirkungen und kann während Trächtigkeit und später Laktation eingesetzt werden.

Hat der Tierarzt vor Antibiotikagabe ein Antibiogramm in Auftrag gegeben, bzw. sich das abgesonderte Sektret unterm Mikroskop angeschaut? Wurde ein Röntgenbild erstellt? Wie geht es der Mutter? Frisst und trinkt sie normal? Ist der Bauch druck- oder schmerzempfindlich? Bitte nur ganz vorsichtig drücken, durch die Entzündung wird der Uterus brüchig, das ist lebensgefährlich für Mutter und Kitten!

Bevor du die Kitten abtreiben läßt suche bitte eine Tierklinik mit viel Erfahrung auf. Wenn du mir sagst, woher du kommst, höre ich mich gern mal um ob ein Züchter in deiner Nähe eine Empfehlung hat. Prinzipiell sehe ich es so, daß wenn man bis Freitag (55. Tag) warten kann, dann hat es auch Zeit bis Montag oder Dienstag und dann wären die Kitten vermutlich bereits lebensfähig!

Riecht der Schleim denn unangenehm? Oder so wie Menstruationsblut? Eher flüssig oder eher zäh? Wie sehen die Zitzen aus? Wie fühlen sich die Milchdrüsen an? Kannst du bereits Milch rausdrücken/-massieren?

@Liane
Dein Tip könnte für diese und alle folgenden Kitten von Personen, die hier mitlesen, tödlich sein! Schleimsekretion während einer Trächtigkeit heißt keinesfalls, daß die Kitten übertragen sein müssen!! Das kann unendlich viele Ursachen haben. Bitte nicht so unbedachte und fachlich falsche Äußerungen :|.

Liebe Grüße.
Mandy


EDIT: Ganz vergessen zu fragen. Ist die Mutter ansonsten gesund? Oder hat sie irgendwelche Infektionen/chronischen Entzündungen, tränende Augen oder so? Wurde ein FIV und Leukosetest gemacht? Der Zeitpunkt ist eigentlich recht typisch für Probleme aufgrund von Infektionskrankheiten der Mutter.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gingerella

Registriert seit
01.12.2007
Beiträge
172
Gefällt mir
0
Liebe Mandy,
hab gesagt; Welpen scheinen übertragen, nicht; müssen.
Leider hab ich das selbst erlebt.
Deshalb fragte ich auch nach dem Termin und habe auch den Dok oder eine Klinik erwähnt.
Liebe Grüße
Liane
 

russian

Gast
Prinzipiell sehe ich es so, daß wenn man bis Freitag (55. Tag) warten kann, dann hat es auch Zeit bis Montag oder Dienstag und dann wären die Kitten vermutlich bereits lebensfähig!
ich kann Mandys Rat da nur unterstützen, wenn es irgend geht einen möglichen Kaiserschnitt bis zum Dienstag verzögern, ab dem 59.Tag besteht eine Überlebenschance für die Kitten.

Und wenn sie gesund geboren werden, bitte aufpassen ob sie sich nicht irgendwie bei der Mama infiziert haben, dann sollte beim geringsten Problem sofort gehandelt werden


VG
 

Mama-Miezi

Registriert seit
19.10.2007
Beiträge
129
Gefällt mir
1
Kann mich ironies Posting voll und ganz anschließen ::w
Nicht zu schnell voreilig handeln und alles abklären und untersuchen lassen!

LG
 

MLBerlin80

Registriert seit
30.12.2007
Beiträge
30
Gefällt mir
0
Hallo,
Also der Schleim ist immer noch hellbraun sprich er sieht aus wie eine schmierblutung bei ner frau und riecht nicht übel.
Seid dem sie das antibiotika bekommt ging ganz gering schleim ab, ansonsten ist mama katz gesund kein schnupfen, keine anderen erkennbaren krankheiten. Fieber hat sie gott sei dank auch noch nicht bekommen.
FIV und Leukosetest wurde gemacht es ist alles ok, Freitag werde ich wieder vorstellig werden, zur Not kann ich hier um die ecke zu einer relativ guten ärztin die auch synolux da hätte, meint ihr das ich das antibiotika umstellen soll?
Der Bauch ist weder schmerzempfindlich noch verhällt sich meine katze auffällig, sie frisst und trinkt wie immer. Zitzen sind dick und die Haare ring herum sind schon raus gefallen, allerdings kommt noch keine milch.
 

ironies

Registriert seit
31.03.2006
Beiträge
4.745
Gefällt mir
0
Hallo.

Gute Frage. Ich würde eine Probe vom Schleim untersuchen und vor allem ein Antibiogramm erstellen lassen. Das halte ich aus mehreren Gründen für sinnvoll - zum einen kannst du jetzt gezielter die Mutter behandeln, zum anderen kannst du die Neugeborenen sofort mitbehandeln, da sie sich höchstwahrscheinlich anstecken werden und daran sterben würden. Wechsel auf Synuloyx nach Absprache mit dem TA.

Wahrscheinlich ist ein Kitten abgestorben und die Schleimabsonderung ist die natürliche Reaktion darauf. Die Frage ist nun also wo das Kitten liegt und wie genau der Körper reagiert. Ich würde dir wie schon gesagt empfehlen eine sehr gute Klinik aufzusuchen (wenn du aus Berlin kommst dann fahr in die Uniklinik mit ihr, ist teuer, aber dort sind TÄ die sich damit auskennen) und sie gründlichst untersuchen zu lassen. Wenn tatsächlich ein Welpe angestorben ist, besteht die Gefahr, daß die Mutter und die anderen Kitten dadurch sozusagen vergiftet werden.

Eine andere denkbare Möglichkeit wäre, daß sie erneut gedeckt wurde und der Kater damit Keime verschleppt hat. Hat sie Zugang zu einem Kater, bzw. Freigang? Halte ich aber für eher unwahrscheinlich, da sie bei einer akuten Infektion eigentlich mehr Symptome zeigen müßte.

Eher unwahrscheinlich, aber ebenfalls möglich wäre eine teilweise Frühgeburt. Habt ihr irgendwo Welpen gefunden? Hatte sie zwischendurch beschleunigte Atmung oder sich vermehrt geleckt?

Gutes Zeichen, daß der Schleim nicht übel riecht. Bitte beobachte das und reagiere sofort auf eine Änderung. Würde sie morgen aber nochmal gründlich untersuchen lassen. Insbesondere Röntgen (Vergleich der Größe der Kitten, Lage der Kitten und Uterusform) sowie anschließende Ultraschallkontrolle der jeweiligen Herztöne halte ich für sinnvoll und erforderlich, zusätzlich zur Schleimuntersuchung.

@Liane
Übertragen ist ein recht seltener Grund für Schleimabsonderungen dieser Farbe. Es tut mir leid, daß du diese Erfahrungen machen mußtest. Aber wie schon gesagt halte ich es für äußerst gefährlich zu einem Kaiserschnitt zu raten, bzw. darauf hinzuweisen, wenn man noch gar keine Hintergrundinfos hat ::?. Vielleicht fragst du beim nächsten Problem dieser Art erstmal gezielt nach und schilderst dann deine Erfahrung, bzw. rätst erst nach Beantwortung der wichtigsten Fragen etwas (ausgenommen natürlich den Rat umgehend zum TA zu gehen...) :-).

Alles Gute!
 

MLBerlin80

Registriert seit
30.12.2007
Beiträge
30
Gefällt mir
0
Hallo ihr lieben,

erstmal danke für eure ratschläge und euern zuspruch ::w
ich kann eine kleine positive neuigkeit sagen, habe ebendas übliche prozedere mit fiebermessen und scheide gucken gemacht, und der schleim wird heller. Gestern beim arzt kam ja etwas dunkelbraunes raus was nun schon beige ist, trotzdem gehts morgen wieder zum Arzt um weiteres zu besprechen und vor allem die sache mit dem abgestorbenen kitten zur sprache zu bringen etc.
Eine Frühgeburt können wir ausschließen, deseiteren auch einen weiteren kater unser mäxchen ist kastriert, und die maus darf auch nicht raus.

Einige Fragen habe ich dann doch noch.

Was geschieht mit dem toten kitten? wird es bei der geburt mit ausgetrieben oder führt es häufig zu komplikationen? wenn es tot ist wächst es jetzt ja nicht weiter oder? und müsste auf einem röntgenbild zu ehen sein?

vielen dank
 

Mama-Miezi

Registriert seit
19.10.2007
Beiträge
129
Gefällt mir
1
Wir hatten einen ähnlichen Fall. Mutterkatze blutete aus der Scheide. Mutterkatze hatte 2 tote und 2 lebende Kitten im Bauch. Durch Ultraschall konnte man die Kitten gut erkennen und den Herzschlag sehen. Durch abtasten konnte der TA 4 Kitten ausmachen und wir hatten schon einen OP-Termin. Die Mutterkatze hat aber 3 Stunden vor der OP die toten Kitten ausgeworfen und gleich aufgefressen. Die OP konnte abgesagt werden. Ein Glück, den bei einem Kaiserschnitt wären alle Kitten verloren gewesen. Die anderen 2 kamen 14 Tage später gesund und munter zur Welt.

Vermutlich wurde die Mutterkatze in den Bauch getreten und deshalb verlor sie 2 Kitten.

Also überstürze nichts und laß den Schleim untersuchen. Auf was soll man denn behandeln, wenn man gar nichts genaues weiß?

LG
 
Thema:

braunes Sekret aus Scheide

Schlagworte

trächtige katze blutiger ausfluss

,

trächtige katze blut an scheide

,

blutiger schleim scheide katze

,
schwangere katze scheidet sekret aus
, katze blutet rotbraun scheide, , , braunes sekret, katze braunes sekret, unterlagen für katzengeburt, dunkelrotes sekret aus scheide, rotbrauner schleim aus der scheide der katze, kastrierte katze braunes sekret scheide, verwesung von katzenwelpen im mutterleib, hilfe bei meiner katze kommt brauner ausfluss mit blut aus der scheide
Top Unten