Brauchen Hilfe zwecks Futter

Diskutiere Brauchen Hilfe zwecks Futter im Katzen-Ernährung Forum im Bereich Katzenernährung; Hallo Ihr Lieben, wir haben mit unseren beiden Katern Probleme mit dem Futter.Ich fange mal von ganz vorne einfachmal an :wink: Unsere beiden...

Carsten

Gast
Hallo Ihr Lieben,
wir haben mit unseren beiden Katern Probleme mit dem Futter.Ich fange mal von ganz vorne einfachmal an :wink:
Unsere beiden Rabauken sind beide 8.jahre alt und wurden 7.jahre lang mit Wiskas gefütter.Im letzten jahr wurden bei dem einen Kater (Nero) die Ohren von innen immer Dreckiger,ich mein......da sind Richtige Dreckkrümel rausgekommen,demzufolge hat er sich immer so Doll
geschüttelt das Ihm am Ohr irgendwas geplatzt ist und er ein richtig Dickes Ohr bekommen hat :? wir also hin zum TA.......Untersuchung.....Ohreinschnit......Suppe lief raus u.s.w. 8O
Als er uns fragte was er zu Essen bekommt,viel er fast vom Hocker und meinte **um gottes Willen,bloss kein Trocken und Nassfutter ** :evil:
Ihr müsst umsteigen auf normale Kost wie z.b. Rohes Fleisch,Reis,Gemüse,Fisch Roh,Haferflocken u.s.w. :roll:
Nun Gut,wir haben es Probiert und sind voll reingefallen,unsere beiden haben nichts.....aber auch garnichts davon gegessen,das ging ganze 3 Wochen so bis wir uns Entschlossen haben Hochwertiges Nass und Trockenfutter zu besorgen.bis jetzt ging alles gut,doch leider müssen wir jetzt wieder zum TA weil der andere Kater (Boris) jetzt die gleichen Symptome aufweist wie im letzten jahr der Nero.
Lange Rede kurtzer Sinn :wink: :P
Was sollen wir machen mit dem Futter,weiterhin hin mit Hochwertigen Futter Füttern ??
Vieleicht fällt Euch ja was ein......ach so....fast vergessen,Nassfutter haben Sie sehr wenig bekommen,am Tag immer nur ein Schälchen,ansonsten nur Trockenfutter :!:
Im vorraus Danken wir schonmal für Eure Hilfe :P
Gruss aus Berlin-Wittenau
Carsten und Jutta
 
10.10.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Brauchen Hilfe zwecks Futter . Dort wird jeder fündig!

Carolein

Gast
Hö?? Sowas hab ich ja noch nie gehört. Meine Katze hatte früher mal Ohrmilben, so braune Krümel im Ohr, aber das Ohr ist davon nicht dick geworden und musste auch nicht aufgeschnitten werden.
Naja, Whiskas is ja nu nich das wahre, Rohfleischfütterung ist natürlich das beste, aber es kann halt nicht jeder machen, jeden Tag seiner Katze Eintagsküken zu geben *schüttel*
Was gibst du denn momentan für ein Futter??
GLG, Caro
 

Carsten

Gast
Hö?? Sowas hab ich ja noch nie gehört. Meine Katze hatte früher mal Ohrmilben, so braune Krümel im Ohr, aber das Ohr ist davon nicht dick geworden und musste auch nicht aufgeschnitten werden.
Ohrmilben ?? sone braunen Krümel haben Sie auch,besonders Tief im Ohr drinne ist es öffters richtig braun.....was mann aber ohne Probleme mit Ohren Stäbchen Wunderbar wieder rausbekommt.
Unser TA meinte das sich der Körper von den Zusatzstoffen Entschlackt/Befreit was in den Wiskas Büchsen so drinne ist :(
Durch das Kräftige Schütteln der Katze....weils ja irgendwie Juckt in den Ohren.......ist wohl die Lympfdrüse Aufgegangen,so sagte es jedenfalls unser TA 8O

Naja, Whiskas is ja nu nich das wahre, Rohfleischfütterung ist natürlich das beste, aber es kann halt nicht jeder machen, jeden Tag seiner Katze Eintagsküken zu geben *schüttel*.
Naja,wir hätten ja kein Problem damit Ihnen Rohes Fleisch und die anderen sachen zu geben.........Sie Fressen es halt nur nicht :?

Was gibst du denn momentan für ein Futter??.
Sie bekommen von Royal Canin dat Premiumfutter und von Nassfutter jeder ein halbes Schälchen von Scheba :!:

Gruss Carsten und Jutta
 

Medusa

Gast
Hi Carsten,

das hab' ich also ehrlich gesagt auch noch nie gehört
.

Das Whiskas nicht die Krönung des Tierfutters ist, ist ja bekannt aber was das eine mit dem anderen zu tun haben soll... Bist Du sicher, dass Du das richtig verstanden hast? Hast Du auch mal einen anderen TA befragt?

Was das Füttern allgemein anbelangt, ist es mit dem Rohfüttern und selber kochen oft kompliziert. Das funktioniert irgendwie bei den wenigsten (meine Versuche sind auch kläglich gescheitert). Aber normales Premium Futter ist eigentlich auch völlig ausreichend.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Probleme mit den Ohren etwas mit dem Futter zu tun hat aber hier läßt sich bestimmt auch noch ein "Mediziner" blicken :wink: - vielleicht ergibt es ja doch Sinn...
 

Carsten

Gast
Hi Medusa,

das hab' ich also ehrlich gesagt auch noch nie gehört

Das Whiskas nicht die Krönung des Tierfutters ist, ist ja bekannt aber was das eine mit dem anderen zu tun haben soll... Bist Du sicher, dass Du das richtig verstanden hast? Hast Du auch mal einen anderen TA befragt?
Ja,richtig verstanden haben wir es so,weil er sagt das einfach zuviel Zusatzstoffe beim Billigfutter drinn sind.Als wir Ihm dann sagten das wir jetzt auf Premium Futter umgestiegen sind fand er es auch nicht Lustig :?
Obwohl wir der Meinung sind das es daran nicht liegen kann,vorallem weil wir das Futter aus München uns schicken lassen (ich komme jetzt nicht auf den Namen :? ) und es wirklich weitaus besser ist mit den Fleischanteilen und zutaten.

Was das Füttern allgemein anbelangt, ist es mit dem Rohfüttern und selber kochen oft kompliziert. Das funktioniert irgendwie bei den wenigsten (meine Versuche sind auch kläglich gescheitert). Aber normales Premium Futter ist eigentlich auch völlig ausreichend.
Da sind wir auch der Meinung das es mit dem Premium Futter eigentlich ausreichen müsste,denn mit der Naturkost können wir die beiden Jagen :?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Probleme mit den Ohren etwas mit dem Futter zu tun hat aber hier läßt sich bestimmt auch noch ein "Mediziner" blicken :wink: - vielleicht ergibt es ja doch Sinn...
Vieleicht haben wir dann noch Glück.........einen anderen TA werden wir noch Morgen nach Rat befragen :D
 

Carolein

Gast
Ohrmilben ?? sone braunen Krümel haben Sie auch,besonders Tief im Ohr drinne ist es öffters richtig braun.....was mann aber ohne Probleme mit Ohren Stäbchen Wunderbar wieder rausbekommt.

Jaja, genau, das hatten die. So braunes Zeugs, etwas klebrig, das man mit Wattestäbchen prima rausbekommt. Mussten wir aber mit ner Salbe behandeln, ist dann irgendwann weggegangen.

Unser TA meinte das sich der Körper von den Zusatzstoffen Entschlackt/Befreit was in den Wiskas Büchsen so drinne ist :(

Übers Ohr??

Durch das Kräftige Schütteln der Katze....weils ja irgendwie Juckt in den Ohren.......ist wohl die Lympfdrüse Aufgegangen,so sagte es jedenfalls unser TA

Ja, gut, das kann sein. Aber wieso hat er euch keine Salbe gegeben? Oder hat der überhaupt gewusst, was das braune Zeugs ist??

Naja,wir hätten ja kein Problem damit Ihnen Rohes Fleisch und die anderen sachen zu geben.........Sie Fressen es halt nur nicht :?

Das ist nich so schlimm, Premiumfutter ist auch sehr gut

Sie bekommen von Royal Canin dat Premiumfutter und von Nassfutter jeder ein halbes Schälchen von Scheba :!:

Öhm, und das nennst du Premiumfutter?? Sheba is genau son Mist wie Whiskas und RC is auch nich wirklich besser

Gruss Carsten und Jutta
Auch Gruß Caro
 

Carsten

Gast
Hi Dana,
stimmt,dass mit der Salbe habe ich ganz vergessen zu Schreiben :oops:
Wir glauben nicht das der TA eigentlich genau weiss was es eigentlich ist,weil er immer wieder sagt das es am minderwertigen Futter gelegen hat und sich der Körper reinigt um die Zusatzstoffe loszuwerden.Wir werden aber noch mal am Weekend zu Ihm hinmüssen damit er die Flüssigkeit wieder entfernt am Ohr :?
Aber am Dienstag werden wir mal einen anderen TA Besuchen gehen um mal zuhöhren was er so meint :D
Die Sheba Döschen werden wir noch entfernen :oops: :oops:
Gruss Carsten und Jutta
 

Carolein

Gast
Vielleicht klang ich vorhin was barsch. Ich kopier dir mal was rüber, das kannst du dir dann in Ruhe durchlesen und dir Gedanken über die Ernährung machen. Zu einem anderen Tierarzt würde ich auch mal gehen, ich find den einen doch etwas komisch :?

Das 4 % Märchen

Man kann es auf beinahe jeder Supermarktdose lesen: "Fleisch- und tierische Nebenprodukte (Lamm mind. 4%)". Na prima, denkt man sich. Wenigstens 4% Lammfleisch, immerhin. Irrtum! Diese Inhaltsangabe besagt lediglich, daß von den 100% in der Dose 4% vom Lamm kommen.
Das kann zwar Lammfleisch sein, aber ebenso gut Lammdärme, Lammhirn oder Lammmuskelgewebe. Über die übrigen 96% der Dose gibt es keinerlei Angaben. Weder darüber, ob Fleisch verwendet wird, noch darüber, von welchem Tier die Produkte überhaupt stammen. Die Dose kann also z.B. auch 96% Rinderschlachtmüll enthalten, aber dennoch "Lamm" heißen! Wer europäisches Rindfleisch vermeiden will, aus Angst vor BSE zum Beispiel, fährt also auch bei einer "Lammdose" nicht besser als bei einer "Rinddose".
Einige Hersteller suggerieren, sie lieferten unseren Katzen Abwechslung, weil sie 20 verschiedene Geschmacksrichtungen anbieten. Doch vergessen Sie nicht: tatsächlich unterscheiden sich alle Dosen nur durch die beworbene „Geschmacksrichtung", die aber nur 4% des Doseninhaltes ausmacht. Kann die Katze diese 4% überhaupt herausschmecken? Dazu kommt noch, dass eine "Lammdose" mehr Fisch enthalten kann als eine "Lachsdose", eine "Rinddose" mehr Ente als eine "Entendose". Denn: in einer Lammdose können z.B. 4% Lamm und 96% Schwein sein. Äusserst praktisch für die Hersteller, denn man kann immer das in eine Dose hineinfüllen, was gerade am billigsten zu bekommen ist. Das führt auch dazu, dass eine "Huhndose" in einer Woche bei einer Katze gut ankommt, in der nächsten Woche aber überhaupt nicht.

Konservierungsstoffe und Antioxidanten

Damit Fette in der Nahrung nicht ranzig bzw. ungeniessbar werden, sollten diese, wenn eine Nahrung über längere Zeit haltbar sein soll, konserviert werden. Fette können auf natürliche Weise, nämlich durch Öl, Vitamin E und C (Ascorbinsäure) konserviert werden. Leider weichen viele Tiernahrungskonzerne auf die billigere Methode der Konservierung aus. Verwendet werden hochgradig giftige oder schädliche Antioxidantien wie BHA, BHT, Propylgallate und Ethoxyquin, die sowohl als künstliche Konservierungsstoffe als auch als künstliche Antioxidantien dem Futter zugefügt werden.
Diese sammeln sich im Fettgewebe und Leber, mit dem Resultat, dass sie früher oder später Probleme und Erkrankungen verursachen. (Allergien, Missbildungen, Nerven- und Leberschäden und vermutlich Krebs; in Tierversuchen mit Mäusen erwiesen sich diese Substanzen als krebserregend).
Auf vielen Tiernahrungsprodukten wird mit „ohne künstliche Konservierungsstoffe" geworben. Die Hersteller nutzen damit die Unwissenheit des Konsumenten aus, indem Sie in kleiner Schrift unter den Inhaltsstoffen deklarieren: "Antioxidant: EG-Zusatzstoffe"
Hinter diesem Begriff verstecken sich die schädlichen Stoffe BHA, BHT, Propylgallate und Ethoxyquin!
Sollte als Antioxidant tatsächlich die Vitamine E und C verwendet werden, wird dies mit Sicherheit auf der Packung beworben und deklariert.


Das dürfte dich in Bezug RC interessieren:

Unterschiede in der Deklaration
Hier eine kurze Erklärung der Deklarationen auf Trockenfutterpackungen zusammen mit der Englischen Bezeichnung:
Truthahn ( = Turkey By-Products): Nebenprodukte! Schlachtmüll! In deutschem Text kann dies aber als „Truthahn“, ohne die Nennung von „Nebenprodukten“ deklariert werden. Wird noch getrocknet.

Truthahnfleisch ( = Turkey): Ist Fleisch (zum größten Teil), ABER gewogen als Frischfleisch VOR dem Trocknen (Trick!) Über 70% des Fleisches ist Wasser und Fett. Wenn nun das Wasser entzogen wird und das Truthahnfleisch zu Truthahnfleischmehl verarbeitet wird, hat es nur noch 30% seines Gewichtes. So kann es vom 1. Platz der Inhaltsliste zum 4., 5. oder 10. Platz in der Inhaltsliste abrutschen.

Truthahnfleischmehl (Turkey Meal): Das Fleisch NACH dem Trocknen. Sinkt also in der Inhaltsangabe nicht nach unten, weil es SO verwendet wird, wie es ist!

Truthahnmehl (Turkey By-Product Meal): Getrocknete Nebenprodukte. Kein Fleisch


Quelle: www.savannahcats.de

RC hat nämlich seit einiger Zeit nicht mehr Hühnerfleischmehl, sondern nur noch Hühnermehl bei der Zusammensetzung stehen.

Naja, da kannste dich ja erstmal durchwälzen.

GLG, Caro :)
 

Carsten

Gast
Hi Dana,
vielen Dank für Deinen Bericht :wink: da sieht mann mal das Futter nicht gleich Futter ist :?
Da bei unserem Boris das Ohr wieder Angeschwollen ist gehen wir schon Heute Nachmittag zu einem anderen TA (der sogar am Weekend mit Personal Arbeitet) hin :D denn Dank euren Beiträgen wissen wir ja nun das es Milben sind,was aber der andere TA nie gesagt hat aber immer aufs Futter geschoben hat :evil:
Wenn ich morgen etwas zeit haben sollte werde ich es Euch gleich Berichten wie der Neue TA so ist,vieleicht kann mann Ihn ja weiter Empfehlen :wink:
Gruss Carsten und Jutta

P.S. unter Futter meinte er immer anstelle von Trofu und NaFu lieber immer Rohesfleisch u.s.w.
 

Amaryllis

Registriert seit
18.05.2003
Beiträge
2.913
Gefällt mir
1
Hallo Caro!

Verwendet werden hochgradig giftige oder schädliche Antioxidantien wie BHA, BHT, Propylgallate und Ethoxyquin, die sowohl als künstliche Konservierungsstoffe als auch als künstliche Antioxidantien dem Futter zugefügt werden.
Diese sammeln sich im Fettgewebe und Leber, mit dem Resultat, dass sie früher oder später Probleme und Erkrankungen verursachen. (Allergien, Missbildungen, Nerven- und Leberschäden und vermutlich Krebs; in Tierversuchen mit Mäusen erwiesen sich diese Substanzen als krebserregend).
BHA, BHT und Propylgallate im selben Atemzug mit Ethoxyquin zu nennen, ist ja schon ein wenig haarig. Etoxyquin ist nachweislich hochgradig gesundheitsschädlich. Auch in geringeren Dosen.

Fakt ist, daß diese drei ersteren Antioxidanzien in Hochdosierung schädlich sind (ist NaCl, besser bekannt als Kochsalz, tütenweise gefressen übrigens auch). Die Tierversuche an Mäusen werden in der Regel als Hochdosistests durchgeführt. Daß die dann krank werden, ist kein Wunder. In den zur Konservierung angewandten Mengen konnte für BHA, BHT und die Propylgallate keine Einlagerung in körpereigene Gewebe nachgewiesen werden. Der Allergieaspekt allerdings bleibt bestehen.

Allerdings muß man auch mal ganz nüchtern sagen, daß diese Substanzen in unseren Lebensmitteln auch anzufinden sind. Und auch nicht annähernd jeder Mensch entwickelt in seinem Leben eine Allergie darauf.

Ich bin weißgott kein Fan von diesen Substanzen, aber nachdem ich mich damit in der letzten Zeit intensiver beschäftigt hab, bin ich von meinem radikal antioxidanzienfeindlichen Standpunkt, den ich bis dato hatte, ein wenig abgekommen :wink: .
 

Spooky

Registriert seit
25.04.2003
Beiträge
971
Gefällt mir
0
*kopfschüttel* Von welchem Planten kam denn euer alter TA so? Melmac? Mars? Snickers? Hab mich beim Lesen kaputtgelacht! :wink:

Die Sache mit den Ohren ist doch schnell erklärt: Ohrmilben jucken wie verrückt in den Öhrchen der Miezen. Daher wird dran gekratzt und weil sie nicht richtig drankommen, schütteln sie den Kopf, in der Hoffnug, daß damit das Jucken aufhört, weil der auslösende Reiz weggeschüttelt wird (machen sie mit Sachen im Fell auch so). Wenn sich Katze exzessiv kratzt (so wie mensch bei Mückenstichen), dann können kleine Verletzungen entstehen. :twisted: Da kommt Dreck rein (u.a. auch Milbenkot) und schon ist die Sache vom Feinsten entzündet, das Ohr wird dick und dicker und wenn man reinschneidet - sprich den Abszeß punktiert, was am Ohr durchaus sinnvoll ist - dann läuft die Suppe raus...

Wieso zum Geier (und hier kommt schon der gesunde Menschenverstand nicht mit) sollte eine Katze die nicht benötigten Zusatzstoffe im Futter übers Ohr bzw. dessen Haut ausscheiden??? Wo das Zeug sich doch schon im Darm befindet, der ja natürlicherweise einen Ausgang nach draußen hat?? 8O *rofl* Der TA hat ja nen üblen Schatten!

Okay, okay, daß er euch zum Premiumfutter gebracht hat, ist an sich ja lobenswert, aber ansonsten scheint er nicht viel Ahnung zu haben. Und ob ausschließliche Fütterung mit Rohfleisch so der Bringer ist... *zweifelndguck* Ich galube, da braucht man eine Menge Sachkenntnis, damit in dem gefütterten Fleisch auch wirklich alles an Nährstoffen und Co. drin ist, was Katze täglich braucht. Denn sie ist ja darauf angewiesen, daß sie von euch das Richtige serviert bekommt. Instinkte helfen ihr da nicht weiter...

Fazit: Füttert, was den Miezen schmeckt und gut tut (ich füttere weiterhin Felix, weil Madame kaum etwas anderes akzeptiert... außer mal Schmusy oder diese kleinen Animonda-Dosen) und sucht eúch einen TA (hoffentlich ist der jetzige TA nicht auch wieder so verquer... :wink: ), der eure Katzen ohrmilbenfrei macht. Und schon wird alles gut!

Viel Erfolg!

LG
Alex
 

Shalina

Registriert seit
08.10.2003
Beiträge
228
Gefällt mir
0
Hallo!
Ihr habt mich jetzt aber sehr verunsichert!
Bis jetzt bekam meine kleine (5 Monate) das Royal Canin Kitten als Trockenfutter und eine Schale von Scheba pro Tag (wovon sie meist aber nur die sose abgeleckt hat).
Heute war ich im Tiergeschäft und da wurde mir ein neues Produkt empfohlen welches ich seit heute ausprobiere, es nennt sich Hills Kitten.
Was sol ich meiner kleinen denn nun füttern?
Ich werd ihr auf keinen Fall kleine Kücken vorsetzen!!!
Liebe Grüße Bettina mit Shalina
 

Spooky

Registriert seit
25.04.2003
Beiträge
971
Gefällt mir
0
Hi Bettina!

Meine Devise: Fütter ihr, was ihr schmeckt. Mit einem guten (einige würden sagen "hochwertigen") Futter trocken oder nass ist deine Katze gut bedient und mit allem versorgt, was sie so braucht. Schau mal im Forum nach, da gibt es viele Threads mit Futterempfehlungen - von Mäusen oder Vögelchen war da eher noch nicht die Rede... 8O :wink:

LG
Alex
 

Medusa

Gast
Hi Shalina,

was es mit dem RC auf sich hat (oder auch nicht) weiß ich nicht, meine haben es eh nicht gemocht. Ich glaube aber eigentlich nicht, dass es schlecht ist, dafür gibt es meiner Meinung nach zu viele PRO Meinungen, auch von Leuten die sich auskennen (zu denen ich nur bedingt gehöre)...

Ich füttere eine Mischung aus Hills Thuna und Nutro (beides für Kitten). Meine Kleinen lieben Hills aber die Bröckchen sind sehr klein also dachte ich, mische ich mal, damit sie auch wirklich etwas zu kauen haben...

Von Hills und Nutro hab' ich noch nichts Schlechtes gehört... Ich denke, das kannst Du bedenkenlos füttern...Frißt sie das Hills denn?

Ok, Sheba ist jetzt nicht die Krönung an NaFu (auch wenn es, wie Whiskas, gerne so vermarktet wird). Meine mögen Schmusy. Das ist ein "halbes" Premium NaFu und erschwinglich. Da ich hochwertiges TroFu füttere, mache ich beim NaFu minimale Abstriche (sie mögen es halt und schlecht ist es nicht).

Es gibt zu diesem Thema so viele verschiedene Meinungen, wie, wie ich finde, gerade bei RC zum Ausdruck kommen. Ich glaube zwar nicht, dass Du Deiner Katze mit RC etwas schlechtes tust, aber wenn Du unsicher bist, gibt es ja genug andere Premium Alternativen :wink:

Meine Devise / Überlegungen bei der Futterwahl waren: TroFu soll Hauptfutter sein, also hochwertig damit sie darüber alles bekommen, was sie brauchen. NaFu wird mehr als "Leckerchen" gegeben und sollte zwar nicht Sheba oder Whiskas sein, das "feinste vom Feinen" tut aber auch nicht Not...
 

Claudi

Registriert seit
07.08.2003
Beiträge
1.453
Gefällt mir
0
Was Medusa da geschrieben hat, könnte auch von mir sein.
Füttere die gleichen Trofu Sorten und mache damit nur gute Erfahrungen. Sie liebt ihr Fressen (Hill's am liebsten, vermutlich wegen des Thunfischs) und ich kann mir sicher sein, dass sie alles bekommt, was sie braucht.
Deinen TA versteh ich auch nicht. Bin natürlich kein Fachmann, aber es hört sich wirklich total bescheuert an (sorry). Wenn ich dich richtig verstanden hab, findet er das Premiumtrofu auch nicht toll, oder? Wo lebt der denn? Alle TÄ, die ich kenne empfehlen sowas. Abgesehen davon, dass deine Fellnasen "normale Kost" verschmähen, bekommst du sie damit ohnehin nur sehr schwer richtig ernährt. (Wurde hier ja schon erwähnt). Bleib bei Premiumfutter, würd dir ebenfalls Hill's und Nutro empfehlen (aber da ist wohl der Geschmack deiner Katerchen entscheidend), und dann kann schon nichts schiefgehen. Das mit den Ohren hört sich seeeeeeeehhhhhr nach Ohrmilben an, also bekämpfen und am besten den TA entgültig wechseln. Das sollte reichen....
 

Carolein

Gast
Hallo Caro!

BHA, BHT und Propylgallate im selben Atemzug mit Ethoxyquin zu nennen, ist ja schon ein wenig haarig. Etoxyquin ist nachweislich hochgradig gesundheitsschädlich. Auch in geringeren Dosen.

Fakt ist, daß diese drei ersteren Antioxidanzien in Hochdosierung schädlich sind (ist NaCl, besser bekannt als Kochsalz, tütenweise gefressen übrigens auch). Die Tierversuche an Mäusen werden in der Regel als Hochdosistests durchgeführt. Daß die dann krank werden, ist kein Wunder. In den zur Konservierung angewandten Mengen konnte für BHA, BHT und die Propylgallate keine Einlagerung in körpereigene Gewebe nachgewiesen werden. Der Allergieaspekt allerdings bleibt bestehen.

Allerdings muß man auch mal ganz nüchtern sagen, daß diese Substanzen in unseren Lebensmitteln auch anzufinden sind. Und auch nicht annähernd jeder Mensch entwickelt in seinem Leben eine Allergie darauf.

Ich bin weißgott kein Fan von diesen Substanzen, aber nachdem ich mich damit in der letzten Zeit intensiver beschäftigt hab, bin ich von meinem radikal antioxidanzienfeindlichen Standpunkt, den ich bis dato hatte, ein wenig abgekommen :wink: .
Tschuldigung, habs nur rüberkopiert :( Kenn mich damit nicht aus, aber ich dachte, der Beitrag wäre wahrheitsgemäß. Aber wenn Katzen immer wieder das Zeugs fressen, nehmen die doch sehr viel davon zu sich, oder?? Dann führt es doch irgendwann zu einer Überdosierung. Aber selbst, wenns nur in höheren Dosen schädlich ist, ist es doch sicher besser, überhaupt nichts von zu geben??
Was meinst du dazu??
GLG, Caro
 

Carolein

Gast
Hallo!
Ihr habt mich jetzt aber sehr verunsichert!
Bis jetzt bekam meine kleine (5 Monate) das Royal Canin Kitten als Trockenfutter und eine Schale von Scheba pro Tag (wovon sie meist aber nur die sose abgeleckt hat).
Heute war ich im Tiergeschäft und da wurde mir ein neues Produkt empfohlen welches ich seit heute ausprobiere, es nennt sich Hills Kitten.
Was sol ich meiner kleinen denn nun füttern?
Ich werd ihr auf keinen Fall kleine Kücken vorsetzen!!!
Liebe Grüße Bettina mit Shalina
Ach nein, die Küken würde ich auch nicht nehmen, du brauchst auch einiges an Erfahrung auf dem Gebiet "Rohfleischfütterung", bevor du es mit deiner Katze wirklich durchführen willst.

Also RC ist, seitdem es von Masterfurz aufgekauft wurde, von der Qualität her ziemlich gesunken (HühnerFLEISCHmehl zu Hühnermehl)
Hills ist auf jeden Fall besser als Royal Canin, aber trotzdem noch kein Premiumfutter.
An TroFu würde ich empfehlen: Nutro, CN, Innova, Felidae, Solid Gold, Pinnacle usw.

Zu Sheba: Auch wenns in den Werbungen oft so scheint, als wäre Sheba das feinste vom feinsten: Es ist MÜLL!!!
Genau das selbe wie Whiskas, nur zu einem höheren Preis (Ist sogar vom selben Hersteller) und es sieht etwas besser aus, aber von er Qualität her gleich.

Auch wenn Rohfleischfütterung die gesündeste Methode ist: Ich selbst würds nicht machen!!
1. Ich finds eklig, Tiere durchn Fleischwolf drehen zu müssen oder sonst was mit denen anzustellen (Gedärme rausholen, Füße abschneiden etc., was man bei der Rohflsichfütterung machen muss)
2. Es gibt durchaus hochwertiges Futter, was zwar von der Qualität her nicht so toll ist wie rohes Fleisch, aber 100x besser, als herkömmliches Supermarktfutter.
3. Man muss sich viel Wissen in dem Gebiet aneignen, und dafür bin ich schlicht und einfach zu faul!!! Da greif ich lieber zu Premiumfutter: Es ist auch gut!!!


An NaFu würd ich deiner Kleinen empfehlen:
Das beste wären hochwertige PreFu Sorten wie CN, almonature, Felidae etc., da sie durch ihre Hochwertigkeit für alle Altersstufen geeignet sind.
an zweiter Stelle: Kittenpremiumfutter wie Nutro z.B.
oder die dritte Wahl: Animonda für Kitten

Und an TroFu:
Die ersten beiden Varianten wie oben kann ich auch hier empfehlen.

Lass bitte die Finger von Sheba und dem Krams, damit tust du deiner Miez nix Gutes, glaub mir!!!!

GLG, Caro
 

Silberling

Registriert seit
06.03.2003
Beiträge
1.112
Gefällt mir
0

Carsten

Gast
*kopfschüttel* Von welchem Planten kam denn euer alter TA so? Melmac? Mars? Snickers? Hab mich beim Lesen kaputtgelacht! :wink:
Das fragen wir uns auch seit gestern...... :?

Die Sache mit den Ohren ist doch schnell erklärt: Ohrmilben jucken wie verrückt in den Öhrchen der Miezen. Daher wird dran gekratzt und weil sie nicht richtig drankommen, schütteln sie den Kopf, in der Hoffnug, daß damit das Jucken aufhört, weil der auslösende Reiz weggeschüttelt wird (machen sie mit Sachen im Fell auch so). Wenn sich Katze exzessiv kratzt (so wie mensch bei Mückenstichen), dann können kleine Verletzungen entstehen. :twisted: Da kommt Dreck rein (u.a. auch Milbenkot) und schon ist die Sache vom Feinsten entzündet, das Ohr wird dick und dicker und wenn man reinschneidet - sprich den Abszeß punktiert, was am Ohr durchaus sinnvoll ist - dann läuft die Suppe raus...
und genau das hat die Neue TÄ gestern auch gemeint und gemacht :D

Wieso zum Geier (und hier kommt schon der gesunde Menschenverstand nicht mit) sollte eine Katze die nicht benötigten Zusatzstoffe im Futter übers Ohr bzw. dessen Haut ausscheiden??? Wo das Zeug sich doch schon im Darm befindet, der ja natürlicherweise einen Ausgang nach draußen hat?? 8O *rofl* Der TA hat ja nen üblen Schatten!
einen Schatten hat er wirklich keine Frage :evil:

Okay, okay, daß er euch zum Premiumfutter gebracht hat, ist an sich ja lobenswert, aber ansonsten scheint er nicht viel Ahnung zu haben. Und ob ausschließliche Fütterung mit Rohfleisch so der Bringer ist!
naja....ans PremiumFutter hat er uns nicht gebracht,dass haben wir aus dem tollen Forum hier aus gelesen und obendrein noch gelernt :wink:

Fazit: Füttert, was den Miezen schmeckt und gut tut (ich füttere weiterhin Felix, weil Madame kaum etwas anderes akzeptiert... außer mal Schmusy oder diese kleinen Animonda-Dosen) und sucht eúch einen TA (hoffentlich ist der jetzige TA nicht auch wieder so verquer... :wink: ), der eure Katzen ohrmilbenfrei macht. Und schon wird alles gut!!
Das werden wir auch machen mit dem Futter und der Neue TA hats gestern Wunderbar gemacht und werde weiter unten einen kleinen Bericht dazu Schreiben :wink:


Vielen Dank Spooky !!!
 

Carsten

Gast
Was Medusa da geschrieben hat, könnte auch von mir sein.
Deinen TA versteh ich auch nicht. Bin natürlich kein Fachmann, aber es hört sich wirklich total bescheuert an (sorry). Wenn ich dich richtig verstanden hab, findet er das Premiumtrofu auch nicht toll, oder?
Das hast Du schon richtig verstanden Claudi :wink:

Wo lebt der denn? Alle TÄ, die ich kenne empfehlen sowas. Abgesehen davon, dass deine Fellnasen "normale Kost" verschmähen, bekommst du sie damit ohnehin nur sehr schwer richtig ernährt. (Wurde hier ja schon erwähnt). Bleib bei Premiumfutter, würd dir ebenfalls Hill's und Nutro empfehlen (aber da ist wohl der Geschmack deiner Katerchen entscheidend), und dann kann schon nichts schiefgehen.
Weiss auch net wo der herkommt :evil: aber mit dem Futter werden wir nichts ändern und werden weiterhin bei Cat's Country Bestellen 8)

Das mit den Ohren hört sich seeeeeeeehhhhhr nach Ohrmilben an, also bekämpfen und am besten den TA entgültig wechseln. Das sollte reichen....
Yup......dat sind Milben und haben auch den TA entgültig gewechselt :D
 
Thema:

Brauchen Hilfe zwecks Futter

Brauchen Hilfe zwecks Futter - Ähnliche Themen

  • Brauche Hilfe bei der Ernährung

    Brauche Hilfe bei der Ernährung: Hallo ihr lieben, ich habe mal eine Frage zum Thema Ernährung. Meine kleine Hauskatze, Chloe, wird in ein paar Tagen 9 Monate alt, ist kastriert...
  • Brauche Dringend Hilfe für schwer kranke Katze

    Brauche Dringend Hilfe für schwer kranke Katze: Hallo an alle, ich brauche dringend Hilfe. Mein 6 jähriger Kater hat am Montag einen Harnstau und ein akutes Nierenversagen diagnostiziert...
  • Futtermittelallergie / Ausschlussdiät brauche Hilfe

    Futtermittelallergie / Ausschlussdiät brauche Hilfe: Hallo, unser Maine Coon Kater Leo leckt sich ja seit Dezember. Das hatte ich in einem anderen Post geschrieben. Wir waren mit ihm mehrmals beim...
  • Brauch mal Hilfe bei Futter

    Brauch mal Hilfe bei Futter: Ich bin etwas Ratlos was ich Mia und Benny geben kann und lese nun schon immer mal wieder etwas in den Ernährungsthemen. Benny und Mia sind bei...
  • Ich brauche dringend eure HILFE !!!! Katze frisst nicht.

    Ich brauche dringend eure HILFE !!!! Katze frisst nicht.: hallo Zusammen. Die Katze meiner Mutter ist 16 Jahre alt...... Sie hat ein akutes Schilddrüsenproblem und Bluthochdruck. Sie muss Tabletten...
  • Ähnliche Themen
  • Brauche Hilfe bei der Ernährung

    Brauche Hilfe bei der Ernährung: Hallo ihr lieben, ich habe mal eine Frage zum Thema Ernährung. Meine kleine Hauskatze, Chloe, wird in ein paar Tagen 9 Monate alt, ist kastriert...
  • Brauche Dringend Hilfe für schwer kranke Katze

    Brauche Dringend Hilfe für schwer kranke Katze: Hallo an alle, ich brauche dringend Hilfe. Mein 6 jähriger Kater hat am Montag einen Harnstau und ein akutes Nierenversagen diagnostiziert...
  • Futtermittelallergie / Ausschlussdiät brauche Hilfe

    Futtermittelallergie / Ausschlussdiät brauche Hilfe: Hallo, unser Maine Coon Kater Leo leckt sich ja seit Dezember. Das hatte ich in einem anderen Post geschrieben. Wir waren mit ihm mehrmals beim...
  • Brauch mal Hilfe bei Futter

    Brauch mal Hilfe bei Futter: Ich bin etwas Ratlos was ich Mia und Benny geben kann und lese nun schon immer mal wieder etwas in den Ernährungsthemen. Benny und Mia sind bei...
  • Ich brauche dringend eure HILFE !!!! Katze frisst nicht.

    Ich brauche dringend eure HILFE !!!! Katze frisst nicht.: hallo Zusammen. Die Katze meiner Mutter ist 16 Jahre alt...... Sie hat ein akutes Schilddrüsenproblem und Bluthochdruck. Sie muss Tabletten...
  • Top Unten