Brauche Hilfe bei unserem kleinen Lucky

Diskutiere Brauche Hilfe bei unserem kleinen Lucky im Katzen-Verhalten Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo ich bin neu hier. Ich hatte als Kind zwar schon 2 Katzen aber jetzt ist es mit unserem kleinen doch was anderes und ich brauche Hilfe...

sabrinast

Registriert seit
14.05.2008
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Hallo ich bin neu hier. Ich hatte als Kind zwar schon 2 Katzen aber jetzt ist es mit unserem kleinen doch was anderes und ich brauche Hilfe:

Seit Februar haben wir unseren kleinen Lucky. Er ist im November geboren worden. Die bekannten 5 - 10 Minuten kenne ich aber bei ihm gibt es auch noch die Zeiten die sich eigentlich um die hälfte des ganzen Tagen erstreckt, indenen er beißt. Er liegt irgendwo und man will ihn streicheln, da fängt er an zu beißen. Auch
bei seinen 5 - 10 Minuten hat man den Eindruck, dass er kämpfen will und beißt. :twisted:
Teilweise läuft man rum und da fällt er den Fuß an! Er ist total auf die Füße und Hände fixiert. Wir schimpfen dann immer und sagen "nein" ganz laut oder er bekommt wasser ab oder er wird runter gesetzt aber das juckt den alles nicht. Er hüpft wieder hoch und fängt wieder an!::w
Auch wenn er auf einem Tisch sitzt wo er ja Grundsätzlich nicht hoch soll hockt er drauf ich spritze mit wasser und er bleibt so lange hocken bis er pitsche patsche nass ist.

So grundsätzlich ist er ein sehr aktiver. Wir haben einen sehr verwinkelten Balkon und konnten den Balkon nur grundsätzlich Katzensicher machen. Er versucht durch jedes Schlupfloch zu kommen und geht auf dem Balkon so ab, dass man ihn nicht alleine lassen kann! So auch am Fenster im Wohnzimmer was wir abgesichert haben.

Er durfte als Baby nicht nach draußen, aber wir hatten ihn jetzt schon paar mal an der Leine mit Geschirr mit runter genommen. Das macht ihm total spaß. Ist es vielleicht eine Quälerei wenn wir ihn mit runter nehmen? Sollte ich das lieber lassen?::?

Desweiteren Maunzt er ständig rum. Er hat alles (klo sauber, Futter ist da, Wasser ist da) und Maunzt einfach so. Was hat das zu bedeuten?
Auch können wir es ihm nicht abgewöhnen, wenn wir noch im Bett liegen das er nicht Maunzt oder an der Tür kratzt.

Also es gibt viele Fragen von meiner Seite ;o)
 
14.05.2008
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Brauche Hilfe bei unserem kleinen Lucky . Dort wird jeder fündig!

Endela

Registriert seit
03.12.2007
Beiträge
35
Gefällt mir
0
Hallo Sabrina,

der kleine Lucky scheint ein wahres Energiebündel zu sein. :D
Seid ihr viel zuhause und beschäftigt euch mit ihm? Wenn nein, könnte vielleicht ein Katzenkumpel Abhilfe schaffen. Die beiden könnten zusammen toben und spielen.

Zu dem beißen: das ist nicht schön und tut auch mal sehr weh. Weiterhin Konsequent nein sagen. Evtl. anfauchen oder pusten.

Habt ihr Spielzeug für den kleinen Spatz?
 

loonie

Registriert seit
17.08.2006
Beiträge
3.482
Gefällt mir
0
Hallo Sabrina,

da hast Du ja ein wahres Energiebündel.:lol:
wenn ich das r4ichtig verstanden habe ist er eine Wohnungskatze, hat nur zusammen mit euch Ausgang?

ich hätte da eine ganz einfache Lösung, wie er eure Füße in Ruhe lassen und sich anders abregen könnte: mach ihm die Freude, die sich jede Katze so sehr verdient hat, und hole noch eine zweite!

Da Du ja als Kind mit zwei katzen aufgewachsen bist weißt du ja selbst wie schön es ist, zwei spielenden, balgenden und schmusenden Katzen zuzusehen - ehrlich gesagt verstehe ich gar nicht, warum du dir nur eine Katze geholt hast!

Gruß
Loonie
 

Nordlicht111

Registriert seit
08.08.2006
Beiträge
517
Gefällt mir
0
Ist er kastriert?
Könnte sein, das der Kleine reif wird...
Lach, Martina
 
Hatzeruh`s Mama

Hatzeruh`s Mama

Registriert seit
23.02.2006
Beiträge
6.849
Gefällt mir
1
Hallo Sabrina,

erstmal herzlich Willkommen bei uns.::w

Du hast mit Deinem Lucky einen Kater, der gerade in das allerbeste Flegelalter kommt - sechs, sieben Monate sind der Einstieg in die Pubertät. Wenn Du ihn kastrieren lässt (ich gehe davon aus, dass Du das vorhast), wird er möglicherweise ein wenig ruhiger werden, aber nicht besonders viel (was nicht heißt, dass die Kastration unnötig ist - sie ist zwingend notwendig, möglichst, bevor er anfängt zu markieren:wink: ).

Deinem Lucky ist einfach stinklangweilig.::? Er versucht seine Grenzen auszutesten, Machtspielchen zu spielen - und hat keinen adäquaten Partner dafür. Ihr könnt natürlich viel mit ihm spielen und tut es ja auch, aber Ihr könnt einen kätzischen Gefährten nicht ersetzen. Zudem lese ich aus Deinem Postings heraus, dass er nachts nicht zu Euch ins Schlafzimmer darf - Katzen sind nachtaktive Tiere und drehen erst spätabens so richtig auf. Hätte er einen Kumpel, könnte er mit ihm die langen Nachstunden verbringen, in denen Ihr schlaft. So versucht er natürlich, Eure Aufmerksamkeit zu erhalten, weil ihm einfach langweilig und er unterfordert ist. Bitte überlegt doch mal ernsthaft, ob es möglich ist, einen kleinen Kater in seinem Alter dazuzunehmen. Ihr schenkt dem Kleinen damit soviel Lebensqualität und macht die ganze Sache auch für Euch erheblich stressfreier.::w

Zur Beißerei in Hände und Füße kann ich Dir nur raten, ihn zu ignorieren. Immer, wenn er beißt, laut "Nein" sagen und ihn danach konsequent ignorieren. Katzen hassen nichts mehr, als keine Aufmerksamkeit zu bekommen - mit ein bisschen Glück wird er schnell verstanden haben, was Du von ihm willst. Ansonsten kannst Du tatsächlich das anfauchen bzw. -pusten versuchen. So bringt ihm die Katzenmama seine Grenzen bei.

Den Balkon solltet Ihr komplett absichern oder Lucky nur mit Geschirr auf den Balkon lassen - die Gefahr, dass er runterfällt, ist einfach zu groß.

Manche Katzen sind zufrieden damit, hin und wieder mit dem Geschirr ganz nach draußen zu gehen - andere fordern dann den Leinen-Freigang dauernd ein und nerven den Halter zu Tode. Ich persönlich würde das gar nicht erst anfangen ...

Falls Du noch Fragen hast, meld Dich!
 

sabrinast

Registriert seit
14.05.2008
Beiträge
5
Gefällt mir
0
ja

wir haben ganz viel spielzeug in der wohnung. Einen Termin zum Kastrieren haben wir am Freitag.
Leider ist unsere Wohnung einfach zu klein für eine 2. Katze.
Ich hatte als Kind zwei Katzen die sich zuerst verstanden haben, aber nach dem Umzug in ein Haus nicht mehr! Also 2 Katzen können auch nach hinten losgehen!

Aber ich denke ich muss noch mal mit meinem Freund sprechen wegen einem Kameraden!

Der Balkon ist grundsätzlich schon abgedichtet. Aber er versucht sich durch minischlitze zu quetschen... Das ist einer.... aber alleine lassen wir ihn eh nicht auf den balkon.
 
Hatzeruh`s Mama

Hatzeruh`s Mama

Registriert seit
23.02.2006
Beiträge
6.849
Gefällt mir
1
Wie groß ist Eure Wohnung denn? Vielleicht können wir da auch mit Tipps helfen ...::w
 

sabrinast

Registriert seit
14.05.2008
Beiträge
5
Gefällt mir
0
wohnung

die ist nur 50 qm allerdings haben wir ein relativ großes schlafzimmer! Ist wirklich blöd!::?
 
Hatzeruh`s Mama

Hatzeruh`s Mama

Registriert seit
23.02.2006
Beiträge
6.849
Gefällt mir
1
50 qm find ich jetzt nicht soooo klein für zwei Katzen - hättet Ihr nur eine 1-Zimmer-Wohnung, würde ich auch abraten. Aber Ihr habt doch auch den Balkon, den die beiden nutzen könnten, oder?

Weisst Du - lieber ein glückliches Pärchen auf 50 qm als ein gelangweilter Katerjunge in 100 qm ...::bg

Sprich mal mit Deinem Freund - vielleicht könnt Ihr Euch doch mit dem Gedanken anfreunden? Was Du von Eurem Katerchen erzählst, hört sich wirklich danach an, als sei er nicht ausgelastet und gelangweilt. Wenn es irgendwie möglich ist, würde ich schon überlegen, ob nicht doch noch ein klitzekleiner Katzenmann bei Euch einziehen kann - Euer Katerchen wird es Euch danken, ganz bestimmt ... (und Eure Einrichtung, Hände und Füße auch:wink:)
 

himmelsstuermerin

Registriert seit
21.06.2006
Beiträge
478
Gefällt mir
0
Huhu ::w

Ich denke auch, dass ein Katzenkumpel da helfen würde, gerade wenn sie in das schlimmste Flegelalter kommen ::bg

Seit ich Trina als Zweitkatze habe, ist meine Polly durch das zusammen raufen und jagen auch viel ausgeglichener, hab ich das Gefühl. Und ich bin jetzt eher zum Kuscheln da als zum Raufen ;-)

50qm sollte eigentlich ausreichend sein, ich hab nur 30 und hab ganz schön getrickst, also auch in die Höhe gebaut, damit sie auch auf den Schränken rumturnen können.
Grundsätzlich nutzen Katzen ja den Platz anders als Menschen, zb nutzen sie die Fläche auf dem Bett und bei mir ebenso unter dem Bett, also haben sie da mehr Platz als ich ;-)

LG Ariane
 

Harlekin173

Registriert seit
15.02.2005
Beiträge
4.113
Gefällt mir
3
Ich rate auch zu einer Zweitkatze ;)

Kenne Etliche welche auf 50m² sogar mehr als 1 Katze halten und das SEHR gut klappt ;) Meine Bekannte hat zur Zeit zb 4 Katzen um sich ;)
 

loonie

Registriert seit
17.08.2006
Beiträge
3.482
Gefällt mir
0
50qm sind nun wirklich nicht zu wenig für zwei Katzen - ich finde 50qm sind zu viel für eine Einzelkatze8)
wenn ich das mal umrechne bei uns als Beispiel: 85 qm für vier Katzen, das wären gerade mal 42,5qm für zwei:lol:

wenn du den richtigen Kumpel aussuchst, wobei wir dir gerne helfen können, dann erhöhst du die Wahrscheinlichkeit, dass die zwei sich gut verstehen und es genießen sich zu haben - natürlich gibt es nie eine Garantie, aber zum einen kann man mit den richtigen Zusammenführungs- und auch Suchmethoden die Wahrscheinlichkeit erhöhen und zum anderen willst du doch sicher nicht für das aus meiner Sicht kleine Risiko dass sie sich nihct verstehen das große Risiko eingehen, dass dein Liebling vor Langeweile krank wird!
 
Thema:

Brauche Hilfe bei unserem kleinen Lucky

Brauche Hilfe bei unserem kleinen Lucky - Ähnliche Themen

  • Katze macht Pipi.. Wir brauchen Hilfe

    Katze macht Pipi.. Wir brauchen Hilfe: Hallo zusammen! Ich wusste nicht, in welches Thema ich meinen Text veröffentlichen soll, deshalb mache ich es hier. Sorry, falls es nicht stimmt...
  • Tigger wird immer unnahbarer und rauft nur, brauche Hilfe

    Tigger wird immer unnahbarer und rauft nur, brauche Hilfe: Hallo. Unser zusammenleben mit unserer zugelaufenen Tigger gestaltet sich zunehmend schwieriger.:cry: Die Katzendame ist geschätzte 7 Monate alt...
  • Ich brauche Hilfe

    Ich brauche Hilfe: Hallo, erst einmal allen einen guten Morgen. Mein Problem erfordert leider ein etwas größeres Ausholen, sorry dafür. Folgendes: Ich hatte immer...
  • Brauche dringend Hilfe wegen Zusammenführung

    Brauche dringend Hilfe wegen Zusammenführung: Hallo zusammen, ich habe gerade voll die Panik. Ich habe einen 7 jährigen Kater (Europäer) kastriert. Seine Mutter ist letztes Jahr verstorben...
  • Brauche dringend Hilfe!

    Brauche dringend Hilfe!: Auch ich brauche dringend Hilfe, aber nicht, weil ich ein Problem mit einer Katze habe, sondern mit den DosenöffnerInnen, die in meiner Wohnung...
  • Ähnliche Themen
  • Katze macht Pipi.. Wir brauchen Hilfe

    Katze macht Pipi.. Wir brauchen Hilfe: Hallo zusammen! Ich wusste nicht, in welches Thema ich meinen Text veröffentlichen soll, deshalb mache ich es hier. Sorry, falls es nicht stimmt...
  • Tigger wird immer unnahbarer und rauft nur, brauche Hilfe

    Tigger wird immer unnahbarer und rauft nur, brauche Hilfe: Hallo. Unser zusammenleben mit unserer zugelaufenen Tigger gestaltet sich zunehmend schwieriger.:cry: Die Katzendame ist geschätzte 7 Monate alt...
  • Ich brauche Hilfe

    Ich brauche Hilfe: Hallo, erst einmal allen einen guten Morgen. Mein Problem erfordert leider ein etwas größeres Ausholen, sorry dafür. Folgendes: Ich hatte immer...
  • Brauche dringend Hilfe wegen Zusammenführung

    Brauche dringend Hilfe wegen Zusammenführung: Hallo zusammen, ich habe gerade voll die Panik. Ich habe einen 7 jährigen Kater (Europäer) kastriert. Seine Mutter ist letztes Jahr verstorben...
  • Brauche dringend Hilfe!

    Brauche dringend Hilfe!: Auch ich brauche dringend Hilfe, aber nicht, weil ich ein Problem mit einer Katze habe, sondern mit den DosenöffnerInnen, die in meiner Wohnung...
  • Top Unten