body nach kastration?

Diskutiere body nach kastration? im Sexualität Forum im Bereich Katzenaufzucht und Zucht; Hallo, meine lucy wurde heute gegen 10.30 Uhr kastriert. seit ca. einer std sind wirr zuhause und sie ist noch ziemlich ruhelos und...

Reno

Registriert seit
09.09.2007
Beiträge
17
Gefällt mir
0
Hallo,
meine lucy wurde heute gegen 10.30 Uhr kastriert. seit ca. einer std sind wirr zuhause und sie ist noch ziemlich ruhelos und durcheinander. außerdem hat sie wahrscheinlich den Megakohldampf. TA meinte sie darf erst morgen früh etwas bekommen, nur aufzuchtsmilch ist erlaubt, von der sie auch schon
etwas getrunken hat.
Nun hat ihr der TA so einen Body verpasst, ich hab jedoch den Eindruck, dass er sie ziemlich stört. Lucy ist auch mit den Vorderpfoten schon rqausgeschlüpft. so geht´s etwas besser. Der TA meint der Body muss unbedingt sein und ich soll auch dafür sorgen, dass die Kleinen (8 1/2 Woche) nicht mehr trinken. Nun hab ich aber auch schon ganz andere Meinungen gehört, nämlich dass die Babies schon trinken dürfen und können und dass Body und Kragen nicht unbedingtr nötig sind, es sogar ohne besser wäre. Nun bin ich ziemlich verunsichert. Wer von euch hat Erfahrung damit Euere Meinung und Erfahrungsberichte würden mich sehr interessiern.
Momentan hab ich sie allein in meinem Zimmer (nur mit mir) sitzt vor der Tür und maunzt, ob ich die Kleinen schon mal zu ihr lassen soll? Helft mir bitte, was soll ich tun::?
LG Reno
 
14.09.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: body nach kastration? . Dort wird jeder fündig!

Raupenmama

Gesperrt
Registriert seit
24.11.2006
Beiträge
4.066
Gefällt mir
1
also grundsätzlich ist es so, dass die Narbe natürlich schöner verheilt, wenn niemand dran rumnuckelt...
ABER...
Als Jale im letzten Sommer einen Kaiserschnitt hatte, hat sie uach weder einen Body noch einen Kragen getragen...und die Minis haben alle 9 genuckelt, was das Zeug hielt...
Die Narbe haben wir mit Socatyl-Creme abgedeckt, damit sie geschmeidig bleibt, und ein viertel Jahr später hat niemand mehr gesehen, dass die Katze jemals operiert worden war.


macnhe kazten lecken die Narben auf oder zerbeissen die Fäden... Mein TA verklebt die naht zusätzlich noch mit Fibrinkleber, sodass auch als Nala sich am Tag nach der OP die Fäden gezogen aht, ncihts passiert ist... allerdings musste sie dann bis zum Tag 7 post OP einen Kragen tragen... sicher ist sicher...
Silla, Demi, Moppi, Lilly und Sarabi hat die naht absolut nciht interessiert, sodass keinerlei mechanische "Nahtrsicherungen" notwendig waren...
 

Reno

Registriert seit
09.09.2007
Beiträge
17
Gefällt mir
0
Hallo an Alle,
wäre wirklich superfroh über weiter informationen und Erfahrungen,
Lucy hat sich den Body mittlerweile fast komplett ausgezogen und knabbert immer wieder mal am Pflaster:? Wie schlimm ist das? Irgendwie wirkt si schon recht fit, an schlafen nicht zu denken.
Was meint ihr, ab wann sie wieder Treppensteigen kann und ich sie im ganzen haus rumgehen lassen kann? Sie haßt es eingesperrt zu sein!
Bitte bitte um Antwort, bin echt voll unsicher:|
 
Trillian79

Trillian79

Registriert seit
22.08.2006
Beiträge
6.375
Gefällt mir
1
Hallo,

bei Lilith ist auch ohne Body oder Pflaster oder sonstwas die Kastra-Narbe schön verheilt, obwohl sie ganzschön dran rumgezuppelt hat.
Wenn sie da eh so dran rumreißt, hat sie den doch wahrscheinlich spätestens morgen sowieso nicht mehr an, oder?

Ich kann Dir nicht sagen, wie das mit den Kleinen ist - trinken sie denn noch viel?


Treppensteigen und Sachen beklettern darf sie, sobald sie wieder kann. Also, wenn Du den Eindruck hast, sie ist wirklich wieder wach und die Gefahr ist nicht mehr gegeben, dass sie abstürzt, weil die Narkose noch nicht verdaut ist.
Sie wird freiwillig nichts tun, was die Naht in Gefahr bringt - würdest Du ja auch nicht mit einem frischen Schnitt in der Bauchdecke...:wink:


Ich hoffe, dass noch jemand was zu der trinken/nicht-trinken-Problematik sagen kann und *schubs* hiermit nochmal kräftig...::w
 

Raupenmama

Gesperrt
Registriert seit
24.11.2006
Beiträge
4.066
Gefällt mir
1
Hallo an Alle,
wäre wirklich superfroh über weiter informationen und Erfahrungen,
Lucy hat sich den Body mittlerweile fast komplett ausgezogen und knabbert immer wieder mal am Pflaster:? Wie schlimm ist das? Irgendwie wirkt si schon recht fit, an schlafen nicht zu denken.
Was meint ihr, ab wann sie wieder Treppensteigen kann und ich sie im ganzen haus rumgehen lassen kann? Sie haßt es eingesperrt zu sein!
Bitte bitte um Antwort, bin echt voll unsicher:|
Wenn sie Fit ist, lass sie laufen!
pass nur mit Kratzbäumen o.ä. auf... da überschätzen sich die Damen schonmal etwas
 

Raupenmama

Gesperrt
Registriert seit
24.11.2006
Beiträge
4.066
Gefällt mir
1
wenn deine maus gegen 10.30 Kastriert wurde , darf sie jetzt etwa KLEINE Mengen leicht verdauliches ( also kein Tro-Fu) zu sich nehmen

Mien TA beginnt kurz nach 11 zu operieren udn ich bekomme meine Tiere zwischen 16 und 19 Uhr zurück... abends spät dürfen sie wenig fressen, wenn sie fit sind
 

Lisa Tursky

Registriert seit
10.07.2007
Beiträge
142
Gefällt mir
0
Hallo Reno,
wenn die Miez wieder voll fit ist, also nicht mehr herumtorkelt oder schwankt, dann kannst du sie wieder überall hin laufen lassen. Body oder Kragen ist nur nötig, wenn sie an der Naht herummacht. Sonst heilt es ohne Pflaster viiiel schneller ab. Frage mich warum da überhaupt eines dran ist...Kenne ich so eigentlich nicht. Meiner Meinung nach kannst du die Babys ruhig zu ihr lassen bzw. sie zu den Babys. Die Babys sind alt genug das sie die Mama nicht mehr umbedingt als "Milchbar" brauchen. Sie fressen ja sicher schon länger alleine. Das weis die Mama auch und wenn die Babys ihr weh tun beim trinken dann wird sie das den Babys auch zeigen und sie nicht trinken lassen. Fressen darf die Süße meiner Meinung nach auch schon wieder ein bisschen. Sie sollte sich nur nicht überfressen, sonst kommt es wieder retour. Das ist aber auch das schlimmste was passieren kann.
Gute Besserung für die Mami, liebe Grüße, Lisa
P.S. sollte sie versuchen an der Naht herumzuknabbern, muss der Body wieder angezogen werden. Vielleicht findest du ja eine Möglichkeit wie du ihn etwas enger machen kannst.
 

Reno

Registriert seit
09.09.2007
Beiträge
17
Gefällt mir
0
Lieben Dank für euer antworten!
Momentan ist ihre Hauptbeschäftigung Pflaster abknabbern und ich habe den Verdacht, dass dieses blöde Pflaster mehr schadet als nützt, aber nun haben wir es eben. Die Kleinen sind bei ihr und mir im Zimmer,wurden schon geputzt und durften auch schon mal kurz trinken. Jetzt ist sie aber zu fauchen und knurren übergegangen und ich überlege, ob ich Mama und Babies nicht doch lieber wieder trennen soll? Blöde Unsicherheit und Sorge wird wohl wieder ne durchwachte Nacht.
LG Reno
 

Lisa Tursky

Registriert seit
10.07.2007
Beiträge
142
Gefällt mir
0
Hi Reno,
ich glaube wenn du sie trennst wird es der Mama auch nicht recht sein. Die Babys sind in einem Alter in dem sie lernen müssen das Mama auch mal knurrt oder faucht oder, wenn es ganz dick kommt, auch mal "Watschen" verteilt. Sieht meist schlimmer aus als es ist. Hat sie denn Gelegenheit sich irgendwo im Zimmer ein bisschen zurück zu ziehen? Ich kenne diese durchwachten Nächte nur all zu gut ;-) Wie schon geschrieben, Pflaster nach Kastration kenne ich gar nicht. Meine bekommen immer nur Silberspray drauf und gut ist. Bei einer Kätzin, die es nicht lassen konnte an der Naht herum zu puhlen, habe ich nach zwei Tagen noch ein Antibiotikaspray bekommen. Die Naht hatte sich leicht entzündet. Das Spray hatte außerdem noch den netten Nebeneffekt das es ganz scheußlich bitter war und damit die Kätzin die Naht sowiso in Ruhe gelassen hat. Ist dann ganz schnell abgeheilt.
Liebe Grüße, Lisa
 

Reno

Registriert seit
09.09.2007
Beiträge
17
Gefällt mir
0
Hallo nochmal,
nachdem mein hübsches Mädchen sich gerade eine spielzeugmaus geholt hat und versucht hat sie zu fressen::bg hab ich ihr jetzt doch ein bioßchen was zum Fressen gegeben. Sollte sie es nicht vertragen, wie schnell würde ich das merken? Außerdem hab ich das Gefühl, dass die futtersuche jetzt erst richtig losgeht. Sie hatte wirklich eine Miniportion (ca. 40gr. Miamor Pastete) wenn sie das gut verträgt, darf sie dann wohl noch ein bißchen mehr haben. Bin nämlich nicht scharf darauf Kotze wegzuputzen und ihr solls natürlcih auch nciht schlecht gehen.
Ach je, gut dass es euch gibt!
 

stanglady

Registriert seit
05.09.2006
Beiträge
2.209
Gefällt mir
0
Hallo Reno

wenn das Nachtessen bis jetzt im Magen geblieben ist, kannst Du ihr ruhig noch was geben. Nicht viel aufs Mal, aber falls Du noch etwas länger wach bist, im Stundentakt einen Esslöffel voll.

Es ist schon erstaunlich, wie verschieden die Meinungen der TÄ's sind. Meiner hat vor sieben Jahren gemeint, wenn meine Mädels wieder geradeaus laufen können und Hunger haben, sollen sie ruhig was kriegen. Einfach kleine Mengen und dafür öfters

LG Brigitta
 

Reno

Registriert seit
09.09.2007
Beiträge
17
Gefällt mir
0
Hallo, ich bin´s wieder!
Nun haben wir also die erste Nacht und einen halben Tag schon geschafft. Lucy geht es, soweit ich das beurteilen kann, sehr gut. Das Pflaster hatte sie über Nacht restlos abgeknabbert, aber ich glaube, dass war sehr gut so, denn jetzt geht sie eigentlich garnicht mehr an die Wunde. In der Nacht, von ca. 0.00 Uhr, bis ca. 5.00 Uhr war Lucy mit mir allein im Zimmer und ich glaube, das hat uns beiden gut getan. Die Kleinen schliefen gemütlich im Wohnzimmer auf dem Kratzbaum. Lucy und ich in meinem Bett. Ich meine so haben wir alle etwas mehr Schlaf erhalten, als wenn alle zusammen gewesen wären. Um 5.00 Uhr bin ich aufgewacht und hab lucy Fressen gemacht. Die Kleinen nutzten die Gunst der Stunde und sind mit raufgekommen. War das ein Hallo. ::w Lucy hat sich ganz lieb um sie gekümmert und sie durften (nachdem Lucy gefressen hatte) auch ausgiebig trinken. Fressensmäßig hatte meine Süße einiges nachzuholen, aber irgendwann war ihr Hunger dann doch gestillt. Wenn die Kleinen zu wild werden wird ordentlich geknurrt und gefaucht,:twisted: aber ansonsten auch geknuddelt und gestillt.::knuddel Lucys einzige Problem ist jetzt scheinbar die Frage :?: "Wann darf ich endlich wieder raus?" Ich gebe ihre Frage hiermit offiziell ans Forum weiter.
Ich bin begeistert, wie super bisher alles gelaufen ist. Katzen sind einfach geniale Tiere::bg
Aber ganz ohne Fragen geht´s natürlich doch nicht:::?
1. Ich schließe mich Lucys Frage an, was meint ihr, wann sie wieder raus darf, ich glaube, das braucht sie für ihr seelisches Gleichgewicht.
2. Im kaklo habe ich gerade festgestellt, dass Lucy leichten Durchfall hatte.
Kann das an der Aufzuchtsmilch liegen, die ich ihr gestern gegeben habe, war scho einiges, oder vielleicht am Antibiotika, dass sie nehmen muss. Hat gesternvom Ta was bekommen und heute morgen eine Tabl. von mir. Soll sie 3Tage lang nehmen, oder woran könnte es sonst liegen.
LG Reno
 

Lisa Tursky

Registriert seit
10.07.2007
Beiträge
142
Gefällt mir
0
Hi Reno,
schön das es ihr gut geht :-) Der Durchfall kann von allem möglichen kommen. Der Streß, Narkosenachwirkung, Antibiotika, Kittenmilch, ... So lange es ihr sonst gut geht würde ich das erst mal beobachten. Ich denke nicht das du dir da große Sorgen machen musst.
Raus würde ich sie erst wieder lassen wenn die Wunde wirklich gut verheilt ist und die Fäden gezogen sind. Wenn sich das jetzt entzündet weil irgendwelcher Dreck rein kommt wäre das fatal. Da müsst ihr jetzt wohl erst mal durch.
Liebe Grüße, Lisa
 
Thema:

body nach kastration?

body nach kastration? - Ähnliche Themen

  • Body statt Trichter

    Body statt Trichter: Habe nach Alternativen zum Trichter nach der Kastration gesucht und bin auf die Babybody´s gestoßen. Vielleicht mangelt es mir ja an...
  • Naht sieht nach kastration nicht gut aus, was tun?

    Naht sieht nach kastration nicht gut aus, was tun?: Huhu, ich brauche mal eure Hilfe. Vor 6 Tagen hab ich meine kleine Katze kastrieren lassen. Da sie weder mit Halskrause, noch mit Body gut klar...
  • Narbe nach Kastration

    Narbe nach Kastration: Hallo zusammen!:) Ich bin Neuling hier und habe eine im April 1-Jahr jung werdende Katze. Wir haben sie diesen Mittwoch (06.04.) kastrieren...
  • Kastrationswunde Katze

    Kastrationswunde Katze: Hi, meine Große wurde letzten Freitag kastriert und trägt seitdem einen Body. Heute wollte ich mir mal die Wunde ansehen, ob alles in Ordnung ist...
  • Kastrationswunde offen und entzündet?

    Kastrationswunde offen und entzündet?: Hallo, Mein kater wurde letzte woche dinenrstag kastriert und hatte am Tag die Halskrause an, außer manchmal um sich sauber zu machen. Heute habe...
  • Ähnliche Themen
  • Body statt Trichter

    Body statt Trichter: Habe nach Alternativen zum Trichter nach der Kastration gesucht und bin auf die Babybody´s gestoßen. Vielleicht mangelt es mir ja an...
  • Naht sieht nach kastration nicht gut aus, was tun?

    Naht sieht nach kastration nicht gut aus, was tun?: Huhu, ich brauche mal eure Hilfe. Vor 6 Tagen hab ich meine kleine Katze kastrieren lassen. Da sie weder mit Halskrause, noch mit Body gut klar...
  • Narbe nach Kastration

    Narbe nach Kastration: Hallo zusammen!:) Ich bin Neuling hier und habe eine im April 1-Jahr jung werdende Katze. Wir haben sie diesen Mittwoch (06.04.) kastrieren...
  • Kastrationswunde Katze

    Kastrationswunde Katze: Hi, meine Große wurde letzten Freitag kastriert und trägt seitdem einen Body. Heute wollte ich mir mal die Wunde ansehen, ob alles in Ordnung ist...
  • Kastrationswunde offen und entzündet?

    Kastrationswunde offen und entzündet?: Hallo, Mein kater wurde letzte woche dinenrstag kastriert und hatte am Tag die Halskrause an, außer manchmal um sich sauber zu machen. Heute habe...
  • Schlagworte

    katze kastration body

    ,

    ,

    body nach kastration

    ,
    , wie lange muss die katze den body nach op anbehalten, body oder kragen nach kastration notwendig, katezn im body nach op, katzenbody nach kastration, katzenbody kastration, katzen body laufen, kastration bei einer katze body, katze nach kastration body, body für katzen nach kastration, katze hasst body, kastration ab wann braucht man kein body
    Top Unten