Blut im Kot - was kann es sein?

Diskutiere Blut im Kot - was kann es sein? im Verdauungstrakt Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Unseren jüngster Racker (6 Monate) haben wir erfolgreich aufpäppeln können und mit diversen Wurmkuren eigentlich (unseres Erachtens) erfolgreich...

Tobbytobago

Gast
Unseren jüngster Racker (6 Monate) haben wir erfolgreich aufpäppeln können und mit diversen Wurmkuren eigentlich (unseres Erachtens) erfolgreich entwurmt, geimpft ist er auch. Nun trat bereits 2x auf, dass er Blut am Popo hatte nachdem auf seinem Klo sein "großes" Geschäft erledigte.
Gestern setzte er es mir direkt vor die Nase, so dass ich es mir mal genau angucken konnte :-((. Das Problem ist, das am Schluß mit dem Kot ziemlich dunkles&zäheres Blut ausgeschieden wurde. Der Kot ist nicht verhärtet o. ä. sondern eher weich. Vom Typ, Aussehen u. Verhalten unseres Katers kann man auf eine evtl. Erkrankung nichts ableiten. Der Racker ist mobil und frißt/trinkt wie immer.
Ein anderes Problem bei diesem Kater macht uns noch mehr zu schaffen - er ist nicht wasserscheu!! Wer kennt alternative "Bestrafungsmethoden" als die sog. "Wasserspritze". Wichtig: wo bekomme ich ein Wassernapf her, den er nicht auskippen/rumschubbsen o.ä. kann? Der Napf muß allerdings so sein, dass er sich auch nicht reinsetzen kann. Ich bin dankbar für jeden Tip.
 
05.08.2002
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Blut im Kot - was kann es sein? . Dort wird jeder fündig!

Romeo

Registriert seit
18.03.2002
Beiträge
380
Gefällt mir
0
Hallo Tobbytobago

Wegen des Blutes im Kot würde ich unverzüglich mit dem Katerchen zum TA gehen. Vielleicht kannst Du ihm zur weiteren Untersuchung gleich eine "frische" Portion des Geschäfts mitbringen. Aber gehen würde ich auf jeden Fall!

Anstelle der Wasserspritze kannst Du auch in kräftig in die Hände klatschen und dazu noch laut "NEIN" rufen; er wird es sehr schnell kapiert haben, dass dies immer dann geschieht, wenn er etwas macht, was er eigentlich nicht darf.

Beim Wassernapf könntest Du ja zur Beschwerung ein Stück Blei darunter kleben (findest Du sicher in einem Baumarkt). Dann wird er ihn nicht mehr umkippen können. Wenn Du nicht willst, dass er sich 'reinsetzt, dann gibt's in den Zoohandlungen auch Wasserspender, welche auf dem Napf einen Aufsatz haben, der wie ein Mixer aussieht, in welchem das Wasser gespeichert ist, und unten eine Öffnung besitzt, aus welchem die Katze trinken kann.

Ich hoffe, dass das mit dem Blut nicht's schlimmes ist und wünsche gute Besserug.

Gruzz
Chrigu
 

Tobbytobago

Gast
Hi Chrigu,
vielen Dank für Deine Tips. Der TA war auch unser zweiter Gedanke. Yo das mit dem Händeklatschen und "Nein" findet der Kleine (Monty) ziemlich lustig und denkt "Hurra jetzt können wir toben". Dementsprechend hat es keinen Nutzen außer, dass ich lachen muß und nicht mehr böse auf ihn bin.
Zur Zeit ist es so, dass Monty eine sehr schwere kleine Wasserschüssel hat, die in einer großen Schüssel steht. Genützt hat es nix, Monty planscht und ich wische ihm hinterher. Vor der Wasserschüssel hatte er einen Wasserspender, diesen hatte er durch die ganze Wohnung geschleppt - bis das Wasser alle war. Ich wollte ihm auch schon seinen Wassertick austreiben und hatte ihn in eine volle Badewanne geschubst. Das Resultat - er ist eine Runde geschwommen und kam dann ganz normal wieder raus - 5 Minuten später saß er wieder am Rand der Badewanne. Wie du siehst, sind wir mit unserem Latein am Ende. Gruß Tobbytobago
 

Tobbytobago

Gast
Die Diagnose vom TA ist da.
Also das Blut kommt durch eine Reizung der Schleimhaut im Darm. Er hat uns erklärt, wodurch diese Reizung ausgelöst werden kann. Nämlich durch:
- das Fressen giftiger Pflanzenteile in der Wohnung oder Draussen;
- Wurmbefall (konnten wir ausschließen durch div. Wurmkuren);
- den immer mal vorkommenden Durchfall bei den Kitten.
Wir sind natürlich erleichtert gewesen. Gruß Tobbytobago
 

Romeo

Registriert seit
18.03.2002
Beiträge
380
Gefällt mir
0
Hallo Tobbytobago

Na, dann ist's ja gut. Positive Nachrichten liest man immer am liebsten :P

Heute müssen wir mit unserer Julia zum TA. Sie frisst in letzter Zeit nicht mehr soviel, wie sie eigentlich sollte, hat auch schon abgenommen und erbricht sich häufiger. Allerdings sind eigentlich rein äusserlich keine Symtome oder andere Warnzeichen ersichtlich. Naja, wir werden sehen...

Übrigens ist es bei uns sie, welche am liebsten das Wasser vom Boden aufschlabbert. Zuerst wird so lange am Napf herumgespielt und ihn angehoben, bis Wasser herausläuft. Und dann wird mit einem Genuss gesabbert :twisted: . Wir haben schon versucht, weniger Wasser in den Napf zu füllen, aber sie schafft es immer wieder. Unterdessen haben wir damit leben gelernt. Ausserdem sieht's zu drollig aus, wenn sie in einer Konzentration und Hingabe solange an ihrem "Problem" arbeitet, bis sie zum Erfolg kommt 8) .

Gruzz
Chrigu
 

Romeo

Registriert seit
18.03.2002
Beiträge
380
Gefällt mir
0
So, am Freitag waren wir dann noch beim TA. Das Ganze hat sich dann als Erkältung mit Schluckbeschwerden herausgestellt. Der TA gab ihr eine kleine Infusion, eine Antibiotika Spritze und Pillen, welche sie nun eine Zeitlang täglich zweimal nehmen muss.

Am Dienstag gehen wir dann noch zu einer Nachkontrolle, aber ich glaube, sie hat's bald überstanden. Die Schmerzen scheinen sich zu bessern, denn sie frisst wieder ordentlich wie ein kleiner Mähdrescher :D :D .

Gruzz
Chrigu
 
Thema:

Blut im Kot - was kann es sein?

Blut im Kot - was kann es sein? - Ähnliche Themen

  • Seit Wochen weicher, dunkler Kot mit Blut!

    Seit Wochen weicher, dunkler Kot mit Blut!: Hallo, mein zehnjähriger Kater Franzl hat seit ca. acht bis zehn Wochen sehr weichen Kot, aber keinen Durchfall. Seit ca. zwei Wochen ist immer...
  • Blut im Kot

    Blut im Kot: hallo ich habe eine katze sie ist 9 wochen jung sie hat jetzt seid längeren einmal am tag etwas blut im kot meistens morgens ist nicht immer unur...
  • Cleo hat Blut am Kot

    Cleo hat Blut am Kot: Hallo zusammen, ich habe mit meiner Cleo mal wieder Ärger mit dem Stuhlgang. Sie ist nun mittlerweile etwas über ein Jahr alt und normalerweise...
  • Blut am Kot, Giardien wurde ausgeschlossen

    Blut am Kot, Giardien wurde ausgeschlossen: Hallo, seit letzter Woche hat meine Katze immer mal wieder Blut auf dem kot (hellrot und mit Schleim). Habe eine Probe zu meiner TÄ gebracht...
  • Blut am Kot

    Blut am Kot: Hallo Ihr Lieben, bin gerade total erschrocken. Als ich eben in unserem Katzengehege nach den Miezen geschaut hab, ist mir aufgefallen daß im...
  • Ähnliche Themen
  • Seit Wochen weicher, dunkler Kot mit Blut!

    Seit Wochen weicher, dunkler Kot mit Blut!: Hallo, mein zehnjähriger Kater Franzl hat seit ca. acht bis zehn Wochen sehr weichen Kot, aber keinen Durchfall. Seit ca. zwei Wochen ist immer...
  • Blut im Kot

    Blut im Kot: hallo ich habe eine katze sie ist 9 wochen jung sie hat jetzt seid längeren einmal am tag etwas blut im kot meistens morgens ist nicht immer unur...
  • Cleo hat Blut am Kot

    Cleo hat Blut am Kot: Hallo zusammen, ich habe mit meiner Cleo mal wieder Ärger mit dem Stuhlgang. Sie ist nun mittlerweile etwas über ein Jahr alt und normalerweise...
  • Blut am Kot, Giardien wurde ausgeschlossen

    Blut am Kot, Giardien wurde ausgeschlossen: Hallo, seit letzter Woche hat meine Katze immer mal wieder Blut auf dem kot (hellrot und mit Schleim). Habe eine Probe zu meiner TÄ gebracht...
  • Blut am Kot

    Blut am Kot: Hallo Ihr Lieben, bin gerade total erschrocken. Als ich eben in unserem Katzengehege nach den Miezen geschaut hab, ist mir aufgefallen daß im...
  • Schlagworte

    blut im kot bei königspython

    Top Unten