Blinde Katze aufnehmen

Diskutiere Blinde Katze aufnehmen im Augenerkrankungen Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo, Ich habe bereits zwei Kater, 1 Jahr und 1,5. Der einjährige stammt aus einem spanischen tierheim. Und genau dort hat es mir jetzt ein...

Lilalaune121

Registriert seit
13.08.2022
Beiträge
3
Gefällt mir
0
Hallo,

Ich habe bereits zwei Kater, 1 Jahr und 1,5. Der einjährige stammt aus einem spanischen tierheim. Und genau dort hat es mir jetzt ein Katerchen von knapp 2 Jahren angetan. Zwei Katzen reichen mir ja eigentlich aber.... naja ihr wisst ja...

Der Haken ist allerdings, der kleine ist nach einem Unfall mit
einem Auto erblindet.

Wir haben ein Altbauhaus. Eine Treppe für hoch, bei der die Stufen allerdings geschlossen sind, also kein durchrutschen möglich.
Aber oben ist eben das Geländer offen.
Wir haben zwei Kinder ( fast 10 und fast 7 Jahre alt), die Kinderzimmer sehen gefehlt jeden Tag anders aus. Überall liegt was rum und dann wieder nicht.

Ich weiss nicht warum der Kater mich nicht mehr los lässt... Aber ich habe angst das ihn unser Leben nur unsicher Leben lässt. Es ist oft etwas hektisch bei uns, vorallem wenn Besuch da ist.

Ist es für eine blinde Katze doch besser eine ruhige Familie zu bekommen? Vielleicht mit einer Wohnung ohne die gefahren der Treppe?
Ich möchte ihn nicht adoptieren nur dass ich ihn habe, ich möchte dass er glücklich lebt! Lieben würden ihn hier alle, aber er hat sicher noch andere Bedürfnisse.

Ich bin so ratlos...
Habt ihr Erfahrungen?

Vielen lieben Dank schon mal.
 
13.08.2022
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Blinde Katze aufnehmen . Dort wird jeder fündig!
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
4.164
Gefällt mir
3.906
Ich weiß nicht, wie groß euer Haus ist, aber der Kater muss ja nicht unbedingt in die Kinderzimmer, oder?

Ein offenes Geländer kann man ganz einfach sichern, indem man ein festes Plastiknetz aus dem Baumarkt daran befestigt....das hatten wir hier gemacht, als meine gelähmte Katze mit ins Obergeschoss durfte und auch, weil ihre Kinder immer am Geländer turnten.

Ob eine blinde Katze lieber Ruhe möchte, kann ich leider nicht beantworten. Da melden sich hoffentlich noch andere Forumsmitglieder, die damit Erfahrung haben.
 

Lilalaune121

Registriert seit
13.08.2022
Beiträge
3
Gefällt mir
0
Ich weiß nicht, wie groß euer Haus ist, aber der Kater muss ja nicht unbedingt in die Kinderzimmer, oder?

Ein offenes Geländer kann man ganz einfach sichern, indem man ein festes Plastiknetz aus dem Baumarkt daran befestigt....das hatten wir hier gemacht, als meine gelähmte Katze mit ins Obergeschoss durfte und auch, weil ihre Kinder immer am Geländer turnten.

Ob eine blinde Katze lieber Ruhe möchte, kann ich leider nicht beantworten. Da melden sich hoffentlich noch andere Forumsmitglieder, die damit Erfahrung haben.

In die Kinderzimmer muss er nicht, aber wird sich auch nicht vermeiden lassen das er mal rein findet dir Türen sind ja immer offen.

Hoffentlich meldet sich noch jemand mit Erfahrungen
 
Emily-3

Emily-3

Registriert seit
18.07.2022
Beiträge
138
Gefällt mir
35
Bei einer blinden Katze solltest du alles auch das Treppengeländer gesichert haben zum Beispiel mit einem transparenten Katzennetz- damit der blinde Kater nicht runterfällt und sich schwer verletzt.
Geschlossene Treppen sind schon gut.
Ich sehe weniger das Problem des Besuches oder der Kids. Du musst du alles gesichert haben…
Und die Zusammenführung mit dem anderen Tieren muss langsam angegangen werden.
Der Kater braucht anfangs sein eigenes Zimmer. Bis er sich gut eingewöhnt hat. Vielleicht das Zimmer des blinden Katers mit einem Netz sichern so können sich die Tiere beschnuppern und kennenlernen.
Ich würde das Kinderzimmer immer zumachen.
Dort sollte der Kater unbeaufsichtigt gar nicht rein.
Habt ihr einen gesicherten Balkon oder Garten wo er raus kann? Das wäre für ein blindes Tier wichtig.

So bereitest Du dein Zuhause auf eine blinde Katze vor: Tipps für Wohnung, Kratzbaum und passende Spielzeuge | Das Katzenmagazin
 
Zuletzt bearbeitet:
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.898
Gefällt mir
5.200
Hallo Lilalaune und herzlich willkommen hier im Forum!
::wgelb

Ich finde es sehr verantwortungsvoll, wenn du bereits im Vorfeld dir Gedanken darüber machst, wie es für die blinde Katze ein angenehmes Leben werden kann.
Im Umgang und Zusammenleben mit einer blinden Katze habe ich bisher keine Erfahrungen und kann dir daher nicht direkt etwas dazu sagen ....... aber ich halte es durchaus für möglich, das es bei euch und eurem Haushalt trotz etwas Unruhe doch gut klappen könnte.
Voraussetzung dafür wäre meiner Ansicht zu Anfang erstmal ein ruhiger Raum den sie für sich alleine hat (also ohne gleich mit euren beiden anderen Katern konfrontiert zu werden) und da dann erstmal sich eingewöhnen kann und alles kennen lernen kann ...... gut wäre meiner Ansicht nach dabei dann auch, wenn ihr die Tür zu diesem Raum in eine "Gittertür" austauschen könntet, ob wohl sie ja nichts dadurch sehen kann, aber sie kann zu deinen beiden anderen Kater schon mal langsam den Geruch aufnehmen und sich aus der Sicherheit heraus daran gewöhnen.,,,, umgekehrt dann natürlich auch, denn deine "Altkater" sollten und müssen den Neuzugang ja akzeptieren lernen....... aber dazu könnte man noch mehr Gedanken austauschen, falls du dich für den Kater entscheidest.

Da er ja bereits in Spanien im Tierheim mit anderen Katzen zusammen lebt, wird er dadurch auch sicher bereits die Katzenkontakte untereinander kennen und andere Kater gut akzeptieren können ,,,,,, wie sozialisiert verhalten sich deine bisherigen Kater, sind die schnell auf Kampf und fauchen aus?

Du solltest dann eine Zusammenführung recht langsam, mit viel Geduld und Einfühlung möglichst langsam durchführen....... und auch wirklich viel Geduld aufbringen.

Hier im Forum sind mir 2 User bekannt, die viel Erfahrungen mit blinden Katzen haben, falls die deinen Beitrag nicht lesen und sich hier im Thread melden, kannst du sie ja vielleicht mal über PN hier im Forum anschreiben....
die eine Userin ist " lux aeterna "..... die hat seit einiger Zeit auch wieder eine blinde Katze aufgenommen, allerdings lebt die alleine bei ihr, aber sie kann dir sicher viel über die Bedürfnisse einer blinden Katze sagen.....

Die andere Userin mit Erfahrung mit blinden Katzen ist " waldi " .... sie hat eine bunt gemischte Katzengruppe, in die sie auch eine blinde Katze intrigiert und neu dazu genommen hat ..... auch sie kann dir sicher von ihren Erfahrungen gerne berichten......

Beide Userinnen haben ihre Katzen in reiner Wohnungshaltung, also ohne Freigang alleine in einen Garten zu können ..... wie es mit einem Balkon ist, kann ich bei waldi nicht sagen, aber lux aeterna hat keinen Balkon und mal geschrieben, das sie es mit Leine und Geschirr am probieren war, mal mit ihr in den Garten zu gehen. Sie kann dir sicher darüber berichten.

Du kannst ja schon mal vorab in ihren Threads lesen ..... dazu brauchst du nur ganz oben in der Spalte rechts unter "Suche" deren Namen eingeben, dann kommst du auf ihre Seiten, dann einfach auf " Suche " klicken und dann auf "alle Themen" da wirst du dann die Beiträge finden.

Etwas frische Luft wäre sicher sehr schön für eine blinde Katze, aber sehe ich persönlich nicht unbedingt als Hindernis, wenn man das nicht bieten kann......wir hatten bis vor 2 Jahren auch nie die Möglichkeit unseren Katzen Freigang zu bieten und hatten die unterschiedlichsten Katzen-Charaktere als ehemalige Streuner bei uns aufgenommen...... das hat immer wieder prima geklappt.

Erst vor noch nicht mal 2 Jahren haben wir einen "Katzenknast", also ein Frischluftgehege in Balkon ähnlicher Größe , vor eine unserer Terassentüren im EG angebaut, mit Zugang direkt zur Wohnung .... das wären dann bei euch vielleicht mal spätere Überlegungen ?

Ich wünsche dir ein gutes "nachdenken" und wünsche dir die richtige Entscheidung!

Liebe Grüße Waltraud.
 

Lilalaune121

Registriert seit
13.08.2022
Beiträge
3
Gefällt mir
0
Hallo Lilalaune und herzlich willkommen hier im Forum!
::wgelb

Ich finde es sehr verantwortungsvoll, wenn du bereits im Vorfeld dir Gedanken darüber machst, wie es für die blinde Katze ein angenehmes Leben werden kann.
Im Umgang und Zusammenleben mit einer blinden Katze habe ich bisher keine Erfahrungen und kann dir daher nicht direkt etwas dazu sagen ....... aber ich halte es durchaus für möglich, das es bei euch und eurem Haushalt trotz etwas Unruhe doch gut klappen könnte.
Voraussetzung dafür wäre meiner Ansicht zu Anfang erstmal ein ruhiger Raum den sie für sich alleine hat (also ohne gleich mit euren beiden anderen Katern konfrontiert zu werden) und da dann erstmal sich eingewöhnen kann und alles kennen lernen kann ...... gut wäre meiner Ansicht nach dabei dann auch, wenn ihr die Tür zu diesem Raum in eine "Gittertür" austauschen könntet, ob wohl sie ja nichts dadurch sehen kann, aber sie kann zu deinen beiden anderen Kater schon mal langsam den Geruch aufnehmen und sich aus der Sicherheit heraus daran gewöhnen.,,,, umgekehrt dann natürlich auch, denn deine "Altkater" sollten und müssen den Neuzugang ja akzeptieren lernen....... aber dazu könnte man noch mehr Gedanken austauschen, falls du dich für den Kater entscheidest.

Da er ja bereits in Spanien im Tierheim mit anderen Katzen zusammen lebt, wird er dadurch auch sicher bereits die Katzenkontakte untereinander kennen und andere Kater gut akzeptieren können ,,,,,, wie sozialisiert verhalten sich deine bisherigen Kater, sind die schnell auf Kampf und fauchen aus?

Du solltest dann eine Zusammenführung recht langsam, mit viel Geduld und Einfühlung möglichst langsam durchführen....... und auch wirklich viel Geduld aufbringen.

Hier im Forum sind mir 2 User bekannt, die viel Erfahrungen mit blinden Katzen haben, falls die deinen Beitrag nicht lesen und sich hier im Thread melden, kannst du sie ja vielleicht mal über PN hier im Forum anschreiben....
die eine Userin ist " lux aeterna "..... die hat seit einiger Zeit auch wieder eine blinde Katze aufgenommen, allerdings lebt die alleine bei ihr, aber sie kann dir sicher viel über die Bedürfnisse einer blinden Katze sagen.....

Die andere Userin mit Erfahrung mit blinden Katzen ist " waldi " .... sie hat eine bunt gemischte Katzengruppe, in die sie auch eine blinde Katze intrigiert und neu dazu genommen hat ..... auch sie kann dir sicher von ihren Erfahrungen gerne berichten......

Beide Userinnen haben ihre Katzen in reiner Wohnungshaltung, also ohne Freigang alleine in einen Garten zu können ..... wie es mit einem Balkon ist, kann ich bei waldi nicht sagen, aber lux aeterna hat keinen Balkon und mal geschrieben, das sie es mit Leine und Geschirr am probieren war, mal mit ihr in den Garten zu gehen. Sie kann dir sicher darüber berichten.

Du kannst ja schon mal vorab in ihren Threads lesen ..... dazu brauchst du nur ganz oben in der Spalte rechts unter "Suche" deren Namen eingeben, dann kommst du auf ihre Seiten, dann einfach auf " Suche " klicken und dann auf "alle Themen" da wirst du dann die Beiträge finden.

Etwas frische Luft wäre sicher sehr schön für eine blinde Katze, aber sehe ich persönlich nicht unbedingt als Hindernis, wenn man das nicht bieten kann......wir hatten bis vor 2 Jahren auch nie die Möglichkeit unseren Katzen Freigang zu bieten und hatten die unterschiedlichsten Katzen-Charaktere als ehemalige Streuner bei uns aufgenommen...... das hat immer wieder prima geklappt.

Erst vor noch nicht mal 2 Jahren haben wir einen "Katzenknast", also ein Frischluftgehege in Balkon ähnlicher Größe , vor eine unserer Terassentüren im EG angebaut, mit Zugang direkt zur Wohnung .... das wären dann bei euch vielleicht mal spätere Überlegungen ?

Ich wünsche dir ein gutes "nachdenken" und wünsche dir die richtige Entscheidung!

Liebe Grüße Waltraud.

Lieben Dank für deine tips und Infos!

Mit dem freigang ist es beinuns etwas kompliziert.
Wir haben ringsum zwar Feld, aber Lieder verschwinden bei uns auffällig viele Katzen, leider auch unsere.
Demnach dürfen unsere Katzen erstmal nicht nach drausen. Wir haben einen großen Hof, Scheune und Garten, aber das Einzäunen und ausbruchsicher machen... tjaaaa, das ist leider sehr preisintensiv, und vom Nachbar nicht wirklich gewünscht.
Also bleibt nichts anderes, als die Mieten einzusperren. Die beiden kennen es aber nicht anders.

Liebe Grüße
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
4.164
Gefällt mir
3.906
Wenn ihr viel Platz habt, könnt ihr ja eventuell ein Freigehege bauen? Vielleicht so, dass es direkt durch ein Fenster erreichbar ist.
Das ist nur so eine idee, mit der wir früher mal gespielt haben.....lässt sich nämlich recht einfach und preiswert mit festen Latten und Drahtgitter bauen.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.898
Gefällt mir
5.200
Wenn ihr viel Platz habt, könnt ihr ja eventuell ein Freigehege bauen? Vielleicht so, dass es direkt durch ein Fenster erreichbar ist.
Das wollte ich auch vorschlagen, denn so in etwa haben wir es ja auch mit unserem "Katzenknast" gemacht.
Der Zugang ist bei uns direkt vom Erdgeschoß durch die Terassentür in ein davor gebautes kleines "Frischluft-Gehege....... wichtig ist dabei aber, das es stabil und ausbruchsicher ist und auch nach oben nicht überklettert werden kann.
Wir haben das alles in Eigenarbeit gemacht, daher blieben die Kosten bedeutend niedriger. Wenn es dich zur anregung interessiert, dann kann ich dir gerne davon Fotos hier einstellen.
 
lux aeterna

lux aeterna

Registriert seit
20.04.2004
Beiträge
5.638
Gefällt mir
246
Hier im Forum sind mir 2 User bekannt, die viel Erfahrungen mit blinden Katzen haben, falls die deinen Beitrag nicht lesen und sich hier im Thread melden, kannst du sie ja vielleicht mal über PN hier im Forum anschreiben....
die eine Userin ist " lux aeterna "..... die hat seit einiger Zeit auch wieder eine blinde Katze aufgenommen, allerdings lebt die alleine bei ihr, aber sie kann dir sicher viel über die Bedürfnisse einer blinden Katze sagen.....
Soooo, da bin ich! Habe den Thread nur durch Zufall entdeckt, da ich nicht so oft hier bin. .
Ich habe viel Erfahrung mit blinden Katzen, aktuell habe ich, wie Waltraud schon schrieb (danke Dir!) auch wieder eine, Ruby.

Früherblindete Tiere (je früher desto besser) kommen meist gut mit der Erblindung zurecht, späterblindete sind oft sehr unsicher.

Thema Sicherheit: Wie schon geschrieben, die Treppe muss abgesichert sein. Blinde Katzen können nicht abschätzen, wie weit es hinunter geht, daher muss JEDE Absturzgefahr vermieden werden. Von selbst springen blinde Tiere nur auf Möbel, deren Oberfäche sie, wenn sie sich daran aufrichten, mit den Pfoten abtasten können. Bei Treppen fehlt ihnen das natürlich, d.h. sie wissen nicht, dass man vom oberen Treppenabsatz herunterfallen können. Eine andere große Gefahrenquelle ist offenes Feuer - bisher hatten alle blinden Katzen, die ich hielt bzw. beobachten konnte, Probleme Abstand zu halten. Das Knistern fasziniert sie. Wenn Ihr also einen offenen Kamin habt, darf die Katze NIEMALS unebaufsichtigt in dessen Nähe.

Thema Veränderungen: Jedes Umstellen von Möbeln etc. schafft Hindernisse, gegen die die Tiere laufen können (nanu, das war doch vorher nicht da?) und schafft Verwirrung. Blinde Katzen prägen sich eine Landkarte der Wohnung ein und bewegen sich sehr souverän - solange sie sicher sein können, das Gegenstände da stehen, wo sie für gewöhnlich stehen. Wenn in den Kinderzimmern Chaos herrscht, wird der blinde Kater diese Zimmer wahrscheinlich einfach meiden.

Thema Vergesellschadtung: Das KANN ein Problem sein, weil blinde Katzen schon mal in Tiere (und Menschen) hineinlaufen und sehende Katzen das irritierend finden. Ebenso die Tatsache, dass ein blindes Tier ja quasi mit den Ohren sieht & und daher den Kopf in Richtung einer Geräuschquelle dreht und in die Richtung "starrt" - ein anderes Tier anzustarren ohne zu Blinzeln gilt aber als aggressiv unter Katzen, auch das kann zu Problemen führen. Muss es aber nicht vor allem wenn die sehenden Katzen gechillt sind und nicht leicht aus dem Konzept zu bringen.

Abgesehen davon sind blinde Tiere, vor allem wenn sie schon als Kätzchen erblindet sind, sehr souverän - manchen merkt man erst gar nicht an, dass sie blind sind, sofern die Augen noch unverseht aussehen (siehe auch die Geschichte meiner Ruby, Link mit Fotos weiter oben).
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Blinde Katze aufnehmen

Blinde Katze aufnehmen - Ähnliche Themen

  • Blinde Katze

    Blinde Katze: Hallo, ich habe seit ca. 3 Wochen eine blinde Katze (vermittelt über Tierschutzverein). Sie hat Bluthochdruck und so ihr Sehvermögen (zumindest...
  • Katze seit ca 2 Wochen Blind

    Katze seit ca 2 Wochen Blind: Hallo! Ich bin auf dieses Forum gestoßen, als ich auf Suche nach Hilfe war. Seit 2 Wochen bin ich auch reger Gastleser. Leider habe ich beim...
  • katze auf einem auge blind

    katze auf einem auge blind: hallo das ist mein erster besuch hier. ich habe ein paar fragen ,ich habe mir am sonntag eine main coon vom züchter geholt.sie ist auf einem auge...
  • Erfahrungen mit blinder Katze?

    Erfahrungen mit blinder Katze?: Guten Morgen zusammen, heute morgen erhielt ich vom Tierheim eine Antwort auf meine Mail, ob es zu vermittelnde Einzelkatzen gibt, die auch...
  • Kater wurde blind, hat aber auch andere Probleme.. alles auf einmal!

    Kater wurde blind, hat aber auch andere Probleme.. alles auf einmal!: Hallo liebes Forum, das hier ist mein erster Beitrag und ich habe mich schon durch viele Beiträge gewühlt, allerdings habe ich das Gefühl, es...
  • Ähnliche Themen
  • Blinde Katze

    Blinde Katze: Hallo, ich habe seit ca. 3 Wochen eine blinde Katze (vermittelt über Tierschutzverein). Sie hat Bluthochdruck und so ihr Sehvermögen (zumindest...
  • Katze seit ca 2 Wochen Blind

    Katze seit ca 2 Wochen Blind: Hallo! Ich bin auf dieses Forum gestoßen, als ich auf Suche nach Hilfe war. Seit 2 Wochen bin ich auch reger Gastleser. Leider habe ich beim...
  • katze auf einem auge blind

    katze auf einem auge blind: hallo das ist mein erster besuch hier. ich habe ein paar fragen ,ich habe mir am sonntag eine main coon vom züchter geholt.sie ist auf einem auge...
  • Erfahrungen mit blinder Katze?

    Erfahrungen mit blinder Katze?: Guten Morgen zusammen, heute morgen erhielt ich vom Tierheim eine Antwort auf meine Mail, ob es zu vermittelnde Einzelkatzen gibt, die auch...
  • Kater wurde blind, hat aber auch andere Probleme.. alles auf einmal!

    Kater wurde blind, hat aber auch andere Probleme.. alles auf einmal!: Hallo liebes Forum, das hier ist mein erster Beitrag und ich habe mich schon durch viele Beiträge gewühlt, allerdings habe ich das Gefühl, es...
  • Top Unten