Blasenentzündung .. langsam verzweifelt

  • Ersteller des Themas Schnauzhausen
  • Erstellungsdatum

Schnauzhausen

Registriert seit
26.10.2018
Beiträge
21
Gefällt mir
0
Alter
27
Ort
Erding
Hallo zusammen,

Ich wollte euch mal um eure Meinung fragen.

Meine kleine Main Coon Katze (11 Monate)

Hat Anfang November mir überall in die Wohnung gemacht .. ich war mir sicher es ist eine Blasenentzündung. Also sofort in die Tierklinik ( habe leider keinen kompetenten Tierarzt) die haben eine Verstopfung festgestellt, Blase sah normal aus und da sie meinte die Verstopfung war die Ursache haben sie nicht weiter geschaut. Okay .. dachte gut hab ich mich halt geirrt.
Da nach zwei Tagen und vielen Einläufen und Abführmittel die Verstopfung sich nicht löste. Blieb sie zwei Tage stationär in der Klinik um es unter Narkose selber rauszuholen .. dabei wurde nur eine geschwollene Drüse festgestellt die wahrscheinlich von dem Stau kommt, aber Gott sei dank kein Tumor oder ähnliches.

Naja danach war sie wieder zuhause aber ist ständig auf die Toilette
mit Blut also wieder hin .. als erstes wurde gleich gesagt das ist bestimmt nur eine stressbedingte blasenentzundung ! Ich hab aber drauf bestanden das sie Urin abnehmen weil ich mir zu 100% sicher war das das schon war als ich das erste mal dort war! Dann Schmerzmittel bekommen ( dann ging es ihr auch wieder besser) und Urin würde eingeschickt um eine Kultur anzulegen ( um die Bakterien zu bestimmen und das richtige Antibiotika zu bestimmen) 4 Tage später endlich das Ergebnis.

Es sind e coli Bakterien. Also bekam sie zwei Wochen Antibiotikum und ihr ging’s auch super. Dann nochmal Urintest gemacht und es war nichts zu finden also Antibiotika abgesetzt.
Und die Ärztin meinte dann (war eine andere) das die Verstopfung nur ein neben Effekt der Blasenentzündung war .. manche Katzen verkneifen sich dann vor Schmerz wohl das Geschäft.

Jetzt nach zwei Wochen hat sie wieder Blut gepinkelt und ist ständig aufs Klo. Also war ich gestern nochmal beim Tierarzt. Die dann sofort meinte das das bestimmt eine stressbedingte Entzündung wäre und ich das bestimmt nur nicht erkennne usw.. ich kann’s nicht mehr hören,
also ich kenne meine Katzen eigentlich ziemlich gut und bin mir sicher Das ich das merken würde wenn Stress der Grund ist. Außerdem ist sie noch so jung.

naja sie hat dann doch Urin abgenommen .. gleich im Labor angeschaut und es wurde aber nur Blut gefunden . Jetzt wurde es ins externe Labor wieder geschickt um eine Kultur anzulegen. Schmerzmittel bekommt sie aktuell wieder (metacam) Jetzt muss ich wieder bis Mittwoch warten. Und ich werde wahnsinnig. Habe natürlich wieder panische Angst wegen Verstopfung ! Und schau immer jeden Tag ob sie ja ihr großes Geschäft macht...
nur komisch das im normalen Labor nichts gefunden wurde... aber ich hoffe das sie wenn sie die Kultur anlegen dann was finden. Ansonsten halt dann vllt die nierenwerte und alle anderen werte ansehen etc.
Ich bin wirklich nicht geizig .. nur was ixh alles dieses ihr schon hatte also langsam gehts wirklich ins Geld :( .
Und ansonsten bin ich auch echt fertig mit den Nerven. Leider heist es jetzt bis Mittwoch erstmal abwarten.

Ich dachte vllt hätte ich das Antibiotikum länger geben sollen weil vllt minimal noch Bakterien drin waren. Kann es sein das man die einfach nicht gesehen hat? Ach ich weis auch nicht. Sie ist so jung und muss schon so viel schmarn mitmachen :(( .

Ach ich hab einfach Angst 🙈
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
2.394
Gefällt mir
14
Ort
Rheinland-Pfalz
Ich dachte vllt hätte ich das Antibiotikum länger geben sollen weil vllt minimal noch Bakterien drin waren. Kann es sein das man die einfach nicht gesehen hat?
14 Tage Antibiotikum sollte eigentlich reichen, zumal keine Bakterien mehr gefunden wurden. Ich gehe nicht davon aus, dass man das übersehen hat, weil ja gezielt danach gesucht wurde. Wenn die angelegte Kultur kein Ergebnis bringt, würde ich mir an Deiner Stelle eine Zweitmeinung holen, am besten in einer TK. Dort haben sie meist mehr Untersuchungsmöglichkeiten und deshalb häufig auch die größere Erfahrung um eine vernünftige Diagnose zu stellen. Stressbedingte Entzündung und ähnliche Diagnosen, die ohne einen entsprechenden Grund gestellt werden, sind für mich auch nur Hinweise, dass der TA mit seiner Weisheit am Ende ist.

Leider ist es immer eine teure Geschichte, einer Krankheit auf die Spur zu kommen. :rolleyes: Hoffentlich bist Du Mittwoch schlauer und Deiner Kleinen kann endlich geholfen werden.
 

Schnauzhausen

Registriert seit
26.10.2018
Beiträge
21
Gefällt mir
0
Alter
27
Ort
Erding
Ja ich bin ja immer in der Tierklinik. Ich gehe schon ewig dahin.
Aktuell gehts ihr sehr gut. Aber sie bekommt ja Schmerzmittel. Aber das geht ja jetzt auf Dauer auch nicht.
Tja also es wurden keine Bakterien gefunden.
Jetzt gibts nicht mehr viele Möglichkeiten.

Sie meinte ( es schauen sich im Moment zwei Ärzte an) das es bei ecoli sein kann das sich diese Bakterien in seltenen Fällen an der Schleimhaut festsetzen können und somit im Urin nicht nachgewiesen werden können. Und man würde nochmal Antibiotika geben so auf Verdacht jetzt. Weil es natürlich sein könnte ... bei meinem Glück sowieso .
Vorher wollen sie natürlich etwas an den Nieren ausschließen .. also machen wir heute Nachmittag komplettes blutbild und Ultraschall der Nieren und allem um da Probleme auszuschließen. Das muss ich einfach wissen.
Ansonsten bleibt dann wieder nur das Thema Stress .. naja warten wir mal ab.
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
2.394
Gefällt mir
14
Ort
Rheinland-Pfalz
Ah, Du bist schon in einer TK. War ich auch immer, zumal mein Max HCM hatte und ich deshalb ohnehin dorthin musste. Da habe ich den Rest auch dort abgewickelt.

Dann drücke ich die Daumen, dass die Ursache endlich gefunden wird und gut zu behandeln ist. Auch ein Vorteil einer TK, das notfalls mehr wie ein TA drauf schaut.
Du sagtest doch Stress ist kein Thema, wenn Du es nicht weißt, wer dann sonst.
Lass bitte von Dir hören, wenn Du weißt, was dabei herausgekommen ist.
 

Schnauzhausen

Registriert seit
26.10.2018
Beiträge
21
Gefällt mir
0
Alter
27
Ort
Erding
Ich hätte nie mit dem gerechnet was heute rausgekommen ist...
Beide Ärzte waren da und haben zusammen untersucht. Beim Ultraschall hat sie sofort gesehen das beide Nieren verändert sind, was wahrscheinlich bei Ihrem Alter dann schon angeboren ist. Somit sieht es nach angehender CNI aus...
Die Nierenwerte wurden auch kontrolliert (Was natürlich in so frühen Stadium noch im Normalbereich sein wird)
der Kreatinin war bei 1,5 (bis 2.2 ist normal) jedoch war er am 7.12 nur bei 1,1. Somit ist er in der kurzen Zeit schon angestiegen. Allerdings hat sie natürlich immer Metacam bekommen was natürlich auch nicht gerade gut war. Und die Narkose vor einem Monat war natürlich auch nicht der Hammer. Sie meinte noch das das Spezifische Gewicht des Urins nicht in Ordnung ist und angestiegen ist? (tut mir leid das war so viel auf einmal das ich jetzt die Hälfte nicht behalten habe).

sie meinte natürlich das noch bakterien in der blasenwand sein könnten und hat mir geraten es mit Cranberry Extrakt zu versuchen.
Und das nächste wo sie tatsächlich erschrocken war .. sie meinte das hat sie so noch nicht gesehen ... ist das die Lymphknoten unten an der Blase extrem Groß sind. Es kann natürlich nur von der Entzündung kommen die sie hat.. oder es könnte ein Lymphom sein, also Lymphknotenkrebs.
Jedoch wurde ja vor 1 Monat von der Drüse im Darm eine Biopsie gemacht da kam nichts dabei raus.. Aber komisch fanden die das halt schon. Morgen schaut sich der Chefarzt alles nochmal genau an und dann bekomm ich nochmals einen anruf. :(
Unfassbar ..
 

dreamteam

Registriert seit
05.02.2010
Beiträge
195
Gefällt mir
0
Gegen die e-Colis kannst du D-Mannose (am Besten von Waterfall) geben. Das bindet die e-colis und spült sie aus.
Zum Rest kann ich leider wenig sagen, aber ich wünsch euch alles Gute und dass ihr eine Lösung findet!
 
cats2love

cats2love

Registriert seit
11.10.2011
Beiträge
1.571
Gefällt mir
10
Hey das liest sich wirklich nicht schön. Ich drück die Daumen. Was hat das Nachtgespräch mit dem Chefarzt denn ergeben?
 

Ähnliche Themen


Seitenanfang Unten