BKH für Freigang geeignet?

Diskutiere BKH für Freigang geeignet? im Katzen - Freigang Forum im Bereich Katzen allgemein; hallo, darüber, ob freigang für katzen gut oder schlecht ist scheiden sich ja bekanntlich die geister. ich persönlich halte es trotz aller...

Vespa75

Registriert seit
14.08.2006
Beiträge
87
Gefällt mir
0
hallo,

darüber, ob freigang für katzen gut oder schlecht ist scheiden sich ja bekanntlich die geister. ich persönlich halte es trotz aller risiken
in einer ruhigen grünen gegend für gut.

nun haben mehrere züchter mir gegenüber behauptet, BKH-katzen seien für freigang gar nicht geeignet, da sie viel zu zutraulich und somit nicht vorsichtig genug seien.

kann man das tatsächlich so verallgemeinern? kann das jemand von euch bestätigen oder widerlegen?

ich möchte natürlich keine katze zu freigang drängen, die das nicht möchte und sich vielleicht im haus wohler fühlt. aber da meine jetzigen zwei (siam-mix und EKH) gerne mal rausgehen würde ich das einem neuzugang, über den ich gerade nachdenke, zumindest nicht verwehren wollen. es sei denn,es besteht aufgrund des charakters tatsächlich besonders große gefahr. allerdings kenne ich auch freigänger-perser u.ä....
 
06.02.2008
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: BKH für Freigang geeignet? . Dort wird jeder fündig!

tasmo

Registriert seit
21.01.2007
Beiträge
2.755
Gefällt mir
0
Also ich würde meine Coonies nicht rauslassen.
Ich hätte viel zu viel Angst, daß etwas passieren könnte bzw. sie jemand einfach mitnimmt.
Und ständig mit dieser Angst leben? ::? Definitiv nein!

Da finde ich einen tollen Balkon oder einen eingezäunten Garten bei weitem besser.

Die meisten Züchter geben ihre Tiere auch nur in Wohnungshaltung ab. :wink:
 

Vespa75

Registriert seit
14.08.2006
Beiträge
87
Gefällt mir
0
klar, diese gefahr besteht aber doch unabhängig von der rasse immer, oder?

ich kenne auch freigänger-coonies und freigänger-perser, die benehmen sich auch nicht anders als ekh. oder sind das ausgerechnet ausnahme-katzen?
 

Paucelnik

Registriert seit
20.12.2005
Beiträge
3.881
Gefällt mir
0
Sternenkatze Jenny war auch eine Main Coon und sie durfte nach draußen und hat es sehr genossen.

Klar, das lange Fell litt mitunter ein wenig darunter, aber das kann man ja reinigen.

Wenn die Umgebung passt, würde ich meine Katzen auf alle Fälle nach draußen lassen (zB, wenn wir bei meinem Freund sind). Ich merke einfach, dass sie das richtig genießen. Besonders mein Paulchen blüht dann richtig auf.

Ob BKH jedoch besonders zutraulich sind, kann ich nicht beurteilen, da ich keine habe. Aber ich denke, eine gewisse Gefahr, dass sie jemanden zugehen, besteht bei jeder Rasse!
 

Danny67

Registriert seit
24.11.2004
Beiträge
7.577
Gefällt mir
1
nun haben mehrere züchter mir gegenüber behauptet, BKH-katzen seien für freigang gar nicht geeignet, da sie viel zu zutraulich und somit nicht vorsichtig genug seien
Meine BKH's sind gar nicht zutraulich, eher sogar scheu bei Personen die sie nicht kennen :?. Anlocken oder streicheln im Freien geht gar nicht.

Da wären Ferry und Glenny (EKH) ganz andere Kaliber. Die sind vom Bauernhof und dermaßen zutraulich, die hätte jeder sofort in die Tasche packen und mitnehmen können. :?

Perser-Freigang ist eher ein Problem wegen dem Fell weil da ziemlich viel Geäst und sonstiges Zeugs hängen bleibt, aber sicherlich nicht wegen der Zutraulichkeit. Da hat man hinterher Stunden zu tun, das wieder aus dem Fell zu bürsten :?.

Also vom Charakter, Fell und der Robustheit ist ein BKH sehr wohl für den Freigang geeignet.
Das Problem ist halt, wie das Dein Züchter sieht. ::?
 

Babykatzenmama

Registriert seit
09.01.2008
Beiträge
510
Gefällt mir
0
Ich würde meine Leila auch nicht rauslassen..

Hätte viel zu viel Angst, dass wenn sie sich mal verläuft und einer sie findet, sie dann nicht mehr zurück bringt
 

silbertabby

Registriert seit
16.04.2003
Beiträge
10.996
Gefällt mir
1
Die Zutraulichkeit lässt sich sicherlich nicht an der Rasse festmachen. Mein BKH-kater Felix würde zweifellos zu jedem gehen, der ihm sagt, dass er ein hübscher Kerl ist. Das hätte aber mein Sternenkater Moritz auch gemacht, und der war ein waschechter Bauernhofkater. :wink:
 

tasmo

Registriert seit
21.01.2007
Beiträge
2.755
Gefällt mir
0
klar, diese gefahr besteht aber doch unabhängig von der rasse immer, oder?
Da hast Du schon Recht.

Aber wie schon gesagt, die meisten Züchtern verkaufen ihre Kitten nur in einen max. gesichterten Auslauf. ;-)

Abgesehen davon wäre meine Angst auch viel zu groß. :oops:

Die Kitten kennen es ja auch nicht rausgehen zu dürfen.
Vermissen können sie es somit nicht.
 

Tikka

Registriert seit
25.06.2006
Beiträge
346
Gefällt mir
0
Hallo,

meiner Meinung nach kann man sowas nicht pauschal an einer bestimmten Rasse festmachen. Generell geben die meisten Züchter ihre Tiere aber gar nicht in ungesicherten Freigang ab, habe ich bislang gehört. Was anderes ist es vielleicht bei einem Notfellchen, welches schon immer Freigang hatte und als reine Wohnungskatze nicht geeignet ist. Ich vermute aber, dass die Mitnehm-Quote bei Rassekatzen einfach höher ist, letzendlich sind die Anschaffungskosten ja kein Pappenstiel...

Liebe Grüße,
Tina
 

Wutz

Registriert seit
10.03.2006
Beiträge
474
Gefällt mir
0
Also grundsätzlich würde ich auch jede Katze rauslassen. Die Katze ist so
ein naturverbundenes Tier, daß sie - meiner Ansicht nach - ohne Freigang
auf Dauer nicht glücklich ist.

Allerdings sähe ich das an einer viel befahrenen Bundesstraße auch anders.:cry:

Mit den Rassekatzen ist das wohl so eine Sache. Ich denke, daß Katzen sich
trotz aller Zuchtbemühungen das kätzische erhalten haben. Die Größenunterschiede und die gesamte Optik ist bei weitem nicht so differenziert wie beim Hund. Aber ich würde mich nicht darauf verlassen, daß ich Bargeld wiederkriege, daß ich auf der Straße verliere. Genauso ist das aber eben mit einer teuren Rassekatze. Die evtl. zudem noch sehr zutraulich und menschenbezogen ist.

Ansonsten ist bei Persern im Freigang wohl auch die Fellpflege ein
Problem. Die Perserzugänge im Tierschutz müssen meist ersteinmal
geschoren werden.

Also ich würde - in einer sehr ländlich wohnende Gegend - jede Katze
rauslassen, die auch will.

LG
Wutz mit dem Freigänger Paulinchen::w
 

mousecat

Registriert seit
29.01.2005
Beiträge
4.588
Gefällt mir
1
Das kann jeder halten wie er will, nur sollte der Züchter
vor dem Kauf darüber informiert werden, dass eine seiner
Katzen ungesicherten Freigang bekommen soll. Fairerweise.:wink:

Liebe Grüsse
Mousecat
 

*Chrissy*

Registriert seit
07.08.2007
Beiträge
3.333
Gefällt mir
0
Ich würde Rassekatzen im Leben keinen Freigang geben.

Ich denke einfach, die Gefahr des Diebstahls ist bei Rassekatzen um ein Vielfaches höher als bei "Bauernhofkatzen" (ohne damit jetzt irgendeine Wertigkeit abzugeben!!). Es geht eher darum, dass Rassekatzen bei vielen Leuten sicher die Dollarzeichen in die Augen treiben.


Mir wäre es zu riskant. Nicht weil BKH oder andere Rassekatzen zutraulicher sind (das ist eine Charakter- keine Rassefrage) sondern einfach aus dem Grund des Klauens.

Es gibt auch so gut wie keine Züchter, die ihre Katzen in ungesicherten Freigang abgeben, verständlicherweise.
 

Paucelnik

Registriert seit
20.12.2005
Beiträge
3.881
Gefällt mir
0
Aber jetzt mal im Ernst:

Welcher Züchter geht wirklich zu seinen Schützlingen nachkontrollieren? Wenn sich meine Lebensumstände ändern, zB wenn ich aufs Land ziehe, muss ich das ja wohl auch nicht meinem Züchter erzählen, also wird er auch nie erfahren, dass die Katze jetzt ev. Freigang hat.

Egal ob Rassekatze oder nicht, Freigang ist ein großes Risiko, aber dennoch: Wenn es möglich ist, würde ich meine Katzen nach draußen lassen, weil es ihnen einfach besser gefällt, als im Haus zu hocken.
 

*Chrissy*

Registriert seit
07.08.2007
Beiträge
3.333
Gefällt mir
0
Aber jetzt mal im Ernst:

Welcher Züchter geht wirklich zu seinen Schützlingen nachkontrollieren? Wenn sich meine Lebensumstände ändern, zB wenn ich aufs Land ziehe, muss ich das ja wohl auch nicht meinem Züchter erzählen, also wird er auch nie erfahren, dass die Katze jetzt ev. Freigang hat.

Egal ob Rassekatze oder nicht, Freigang ist ein großes Risiko, aber dennoch: Wenn es möglich ist, würde ich meine Katzen nach draußen lassen, weil es ihnen einfach besser gefällt, als im Haus zu hocken.

Das ist einfach eine Vertrauenssache. Wenn mir der Züchter seine Lieblinge anvertraut mit der Auflage, sie nicht in ungesicherten Freigang zu lassen, sollte ich mich fairerweise daran halten oder ihn eben informieren, wenn ich es nicht tue. Was dann passiert oder der Züchter daraus macht, ist eine ganz andere Sache.

Ist für mich das gleiche wie die Kastrationsklausel. Klar wird es nicht oder nur selten kontrolliert aber was ich unterschreibe (oder mündlich vereinbare) ist für mich halt verbindlich.

Schließlich hat der Züchter so großes Vertrauen in mich, dass er mir einen oder mehrere seiner selbstgezogenen Schützlinge anvertraut.
 

mousecat

Registriert seit
29.01.2005
Beiträge
4.588
Gefällt mir
1
Ich glaube, dass man als Züchter schon merkt
ob jemand dem ungesichertem Freigang
"aufgeschlossen" gegenüber steht oder nicht.
Ich hätte den Pepe jedenfalls nicht für den
ungesicherter Freigang bekommen, was ich
auch verstehen kann.

@Ich wohne hier übrigens schön ruhig ländlich,
käme aber trotzdem nie auf die Idee Freigänger
zu halten. Ist alles eine Einstellungsfrage.

Liebe Grüsse
Mousecat
 
anloki

anloki

Registriert seit
11.11.2005
Beiträge
3.027
Gefällt mir
0
Würde es nicht unbedingt Rasse abhängig machen - eher Charakter abhängig!

Da bei uns in der Umgebung mehrfach Katzen beim Freigang einfach mitgenommen wurden (u.a. die zutrauliche Nachbarskatze-sie wurde zum Glück wieder zurück gebracht!) ist ungesicherter Freigang für mich für meine drei undenkbar, zumal alle keine Angst vor Fremden und Fremdem haben!

Tino (BKH) liebt es draußen zu sein, er würde Freigang genießen, wäre meiner Meinung nach aber zu zutraulich.
Ein Ausbüxen seinerseits endete im letzten Jahr übrigens nach 2Stunden mit einem wohl in einen Entengrützenteich gefallenen Tino, der daraufhin erstmal Panik vor der geöffneten Terassentür hatte und jetzt absolut gar nicht interessiert ist, den Garten zu verlassen!

Giaci (BKH) ist etwas ängstlicher - er mag auch nur bedingt draußen sein.
Er ist so eine Sanftmut, dass ich ihn allein schon aufgrund seines Äußeren nicht in den Freigang lassen würde.

Filou (ein irged´ndwas-Mix) ist ganz heiß aufs draußen sein, bei wirklich jedem Wetter! Aber auch er ist viel zu zutraulich!

Der Perser unserer anderen Nachbarn dagegen entfernt sich kaum vom Haus und ist allem und jedem gegenüber sehr mißtrauisch. Seit 5Jahren ist er glücklicher Freigänger...
 

Merlin_I

Gast
Hallo,

Unser BKH Kater würde zwar sowieso unter keinen Umständen raus kommen -
(Eben aus den von euch vorher genannten Gründen: Diebstahl, Verkehr, etc.
da wir in der Innenstadt wohnen) - aber wir haben nunmal einen Kaufvertrag
unterschrieben in dem Freigang untersagt ist. Und diese Klausel finde ich sogar
sehr positiv - so brauchen wir uns jetzt und in Zukunft nie Gedanken über
einen Freigang machen! Denn ich hätte wohl auch stets eine gewisse Angst im Hinterkopf...

Somit bleiben unsere zwei auf Ewig Wohnungskater -
und sobald draußen die Blumen sprießen wird der Balkon vernetzt!

Denn besser eine Katze auf dem Balkon als eine Taube auf dem Dach! Oder wie war das noch...?! :p

LG

Dennis
 

Vespa75

Registriert seit
14.08.2006
Beiträge
87
Gefällt mir
0
Freigang

danke für die vielen schnellen antworten, sie bestätigen meine ansicht.

natürlich besteht die gefahr des klauens immer, und bei teuren rassekatzen ist sie sicher wegen der kosten etwas höher. dennoch halte ich freigang (natürlich nur in einer ruhigen grünen umgebung) einfach für artgerechter. und möchte ihn einer katze nicht aus angst ums geld vorenthalten. das sieht natürlich jeder anders, aber ich denke so.

natürlich spreche ich dies fairerweise mit den züchtern ab. schließlich sollen sie die möglichkeit haben, eine vermittlung an menschen mit derartiger ansicht abzulehnen. lügen würde ich selbstverständlich nicht. zwei züchter habe ich übringens bereits gefunden, die damit kein problem hätten. ende mai sind die kitten abgabebereit, bis dahin grübel ich noch ob ich mir eine anschaffe. wenn, dann werde ich es mit dem freigang versuchen.

(und blut und wasser schwitzen, wie schon bei den ersten freigängen meiner beiden jetzigen kater...)
 
Thema:

BKH für Freigang geeignet?

BKH für Freigang geeignet? - Ähnliche Themen

  • Umzug, BKH-Miez, Freigang und die vielen Haare ...

    Umzug, BKH-Miez, Freigang und die vielen Haare ...: Huhu nach der verwirrenden Überschrift hier eine Erklärung *g* : Wir haben Neela kastrieren lassen (siehe andere Threads), um ihr die weitere...
  • für "kurze" Ausflüge Freigänger ein- oder aussperren?

    für "kurze" Ausflüge Freigänger ein- oder aussperren?: Hallo Ihr Lieben, wie wäre Eure Lösung für diesen Fall: Keine Katzenklappe, draußen isses kalt, also keine Option für unsere Sommerlösung...
  • Maschendraht für Gehege geeignet?

    Maschendraht für Gehege geeignet?: Hallo liebe Leute, da wir insgesamt 5 Katzen haben, möchten wir unsere beiden bestehenden Katzengehege gerne erweitern. Uns geht es vorrangig...
  • Freigang für meine Kater oder lieber nicht?

    Freigang für meine Kater oder lieber nicht?: Hallo ihr lieben Ich stehe vor einem, nicht unbedingt Problem aber zumindest vor einem inneren Konflikt. Ich habe zwei fünfjährige Kater, Feivel...
  • Partnerkatze für Freigänger?

    Partnerkatze für Freigänger?: Hallo liebe KatzenexpertInnen! Seit letzem Winter plagt mich immer wieder die Frage, ob unser Freigänger, der bei klirrenden Temperaturen eher...
  • Ähnliche Themen
  • Umzug, BKH-Miez, Freigang und die vielen Haare ...

    Umzug, BKH-Miez, Freigang und die vielen Haare ...: Huhu nach der verwirrenden Überschrift hier eine Erklärung *g* : Wir haben Neela kastrieren lassen (siehe andere Threads), um ihr die weitere...
  • für "kurze" Ausflüge Freigänger ein- oder aussperren?

    für "kurze" Ausflüge Freigänger ein- oder aussperren?: Hallo Ihr Lieben, wie wäre Eure Lösung für diesen Fall: Keine Katzenklappe, draußen isses kalt, also keine Option für unsere Sommerlösung...
  • Maschendraht für Gehege geeignet?

    Maschendraht für Gehege geeignet?: Hallo liebe Leute, da wir insgesamt 5 Katzen haben, möchten wir unsere beiden bestehenden Katzengehege gerne erweitern. Uns geht es vorrangig...
  • Freigang für meine Kater oder lieber nicht?

    Freigang für meine Kater oder lieber nicht?: Hallo ihr lieben Ich stehe vor einem, nicht unbedingt Problem aber zumindest vor einem inneren Konflikt. Ich habe zwei fünfjährige Kater, Feivel...
  • Partnerkatze für Freigänger?

    Partnerkatze für Freigänger?: Hallo liebe KatzenexpertInnen! Seit letzem Winter plagt mich immer wieder die Frage, ob unser Freigänger, der bei klirrenden Temperaturen eher...
  • Schlagworte

    bkh katzen und freigang

    ,

    charakter bkh kater freigang

    ,

    bkh freigänger

    ,
    , bkh freigang, bkh für freigang, britisch kurzhaar freigänger, britisch kurzhaar für garten wohnung geeignet?, bkh auch für freigang, bkh katze kater wie gewöhne ich ihn nach nach draussen, bkh im freigang, bkh wohnungskatze oder freigänger, freigang von bkh katzen, bkh katzen freigänger, bkh katzen freigang
    Top Unten