Bitte um dringende Hilfe!!!!!

Diskutiere Bitte um dringende Hilfe!!!!! im Infektionskrankheiten Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Bitte um dringende Hilfe!!!! Es geht um unser Tigerkätzchen Feline, was uns im Oktober 2006 mit ca. 5 Monaten zugelaufen ist. Feline hat nach...

corifinchen

Registriert seit
13.09.2007
Beiträge
203
Gefällt mir
0
Bitte um dringende Hilfe!!!!
Es geht um unser Tigerkätzchen Feline, was uns im Oktober 2006 mit ca. 5 Monaten zugelaufen ist. Feline hat nach unserem Entschluss sie zu behalten selbstverständlich alle gängigen Impfungen erhalten …. bis auf die FIP-Impfung, zu der uns unser Tierarzt auch nicht dringend riet. Als meine Tochter mehr über FIP in Erfahrung brachte, entschlossen wir uns Feline doch zu impfen. Leider war der Zeitpunkt knapp vor unserem 4 – wöchigem Urlaub und Feline verbrachte diese Zeit in unserem Tierheim. Wir
erwähnten die Sache mit der Impfung und man riet uns zu einer Einzelbox. Soweit mal …..
Jetzt, zum Wochenanfang wies Feline folgende Symptome auf: extreme Antriebslosigkeit, verminderter Appetit, vermehrtes Schlafbedürfnis und am Dienstag begann sie ihre Einstreu zu fressen. Natürlich brachten wir sie zum Tierarzt und ließen dort eine Blutuntersuchung vornehmen. Die Ergebnisse sprechen leider für sich .

Die Erythrozyten sind runter bis auf 1,8 .... die Leukos auf 4400 ...

Es wurde festgestellt, dass Felines Rückenmark kaum noch Erythrozyten herstellt ....

Dann steht weiter: Blutparasiten ... positiv .... Nachweis von vereinzelt Mycoplasma verdächtigen Zellen ...

Die Tierärztin meinte zu uns, dass Feline sicherlich zwei schwere Erkrankungen hat ....

FIP sei auf alle Fälle mit dabei ... aber ich habe gelesen, dass man FIP nicht hundertprozentig nachweisen kann.

Man riet mir die Katze einschläfern zu lassen ... und ich möchte sie auf gar keinen Fall länger quälen als nötig ... aber ich möchte auch nichts übersehen haben.

Die Auswertungen sprechen lt. TA sowohl für FIP und FIA .... und eventuell Leukose ...

Komischerweise viel der Test auf Leukose aber negativ aus ...

Ich verstehe die Welt nicht mehr und weiß nicht mehr weiter. Habe für morgen schon einen neuen Termin bei einem anderen TA ausgemacht ... will unbedingt eine zweite Meinung einholen.

Hat jemand von euch Erfahrung ... oder ähnliches erlebt und kann mir antworten.

Würde mich über zahlreiche Zuschriften sehr freuen und bedanke mich vorerst recht herzlich.

LG corifinchen
 
13.09.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Bitte um dringende Hilfe!!!!! . Dort wird jeder fündig!

Bebab

Registriert seit
30.12.2005
Beiträge
2.398
Gefällt mir
0
Das tut mir sehr leid. Ich kann dir leider nicht helfen.
Drücke aber alle verfügbaren Daumen für deine Süsse.
 

sabine.wer

Registriert seit
27.11.2005
Beiträge
2.686
Gefällt mir
0
hallo,

ich kann Dir da leider nicht viel zu sagen, nur eins:

bitte lass Dein Kätzchen nicht einschläfern............. grade mit FIP liegen soviel Meinungen weit auseinander........... und viele TÄ leider ganz falsch..........

Mein Pauli hatte FIP, allerdings die feuchte Form......... anhand des Punktats aus dem Bauchraum und eines Rivalta-Tests war dann klar, das er FIP hatte............


Aber so auf "Gutdünken" einfach so ein Tier einschläfern?? Bitte tu es nicht.........

Es werden sich morgen sicherlich noch einige melden hier, die mehr Ahnung mit sowas haben..........

LG
Sabine
 

Gundula

Registriert seit
26.06.2005
Beiträge
1.879
Gefällt mir
2
Hallo corifinchen,

willkommen hier, trotz allem.

Es tut mir sehr leid, dass Ihr solchen Kummer habt...

leider kenne ich mich da auch nicht besonders aus...

will Dir nur raten, morgen noch mal Deinen Beitrag zu aktualisieren... jetzt sind wohl nicht mehr viele Foris unterwegs...

bleibe dran und berichte weiter, es kommen sicher noch kompetente Antworten, wenn Du bis morgen Geduld hast...


Lieben Gruss Gundula
 

squib

Registriert seit
26.05.2007
Beiträge
1.349
Gefällt mir
0
hallo!

leider noch ne ahnungslose - aber mit daumendrücken.

und die anderen haben recht. bitte versäume nicht, den beitrag morgen früh zu schubbsen. hier gibts leute mit viel mehr ahnung. und die brauchst du und die müssen das sehen!!!

ich fühle mit euch!

Tanja - die so schlecht im worte finden ist wenn es weh tut - aber in gedanken bei euch ist.
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Natürlich brachten wir sie zum Tierarzt und ließen dort eine Blutuntersuchung vornehmen. Die Ergebnisse sprechen leider für sich .
Wann war die letzte Blutuntersuchung vor dieser mit dem schlimmen Ergebnis?

Wann war die Fip-Impfung, wie lange nach der Tierheim box fing es an, daß es ihr so schlecht geht?

Zugvogel
 

ironies

Registriert seit
31.03.2006
Beiträge
4.745
Gefällt mir
1
Hallo.

Wie wird sie derzeit behandelt? Ihr sollte dringend Doxycyclin verabreicht werden, bei starker Anämie (bitte stelle das komplette Blutbild ein) eventuell auch EPO und eine Bluttransfusion (möglichst dicken Kater mit gleicher Blutgruppe auftreiben). Außerdem Unterstützung für's Immunsystem (bei FIP wird das negativ wirken, bei FIA positiv, an FIP stirbt sie definitiv, bei FIA hat sie eine Chance, daher würde ich auf jeden Fall das Immunsystem stützen). Achte gut darauf, daß sie nicht austrocknet (Fellfalte hochziehen, sie sollte sofort zurück gehen und nicht stehen bleiben), Infusionen sind sicher sinnvoll. Ansonsten alles für die Blutbildung was geht - Vitamin B und Eisen, vielleicht Amynininfusionen.

Woher kommst du? Vielleicht können wir dir einen Tierarzt/Klinik empfehlen?

Alles Gute.
Mandy
 

corifinchen

Registriert seit
13.09.2007
Beiträge
203
Gefällt mir
0
ja ... ich habe noch mehr Werte: will versuchen sie dir schnell abzutippen ...
Katzenprofil
Albumin 25
Alkalische Phosphate 16
Bilirubin gesamt 7,5
Calcium 1,9
Darunter steht: Ein veränderter Calcium-Wert ist nur bei normaler Ablumin-Konzentration diagnostisch relevant

Cholesterin 2,3
Gesamteiweiß 61
GOT (AST) 51
GPT (ALT) 127
GGT 2
Kalium 3,4
Kreatinin 131
Natrium 147
Phosphor 1,3
Eisen 58
Harnstoff 8,1
Lipase 178

Katze FIP-Profil
Feline Corona-Virus-Antikörper ... folgt
Reticolozyten 15
Reticulozyten absolut 27
Darunter steht: Der Referenzbereich der absoluten Retikulozyten-Zahl ist der Arbeit: "Der Einsatz lasergestützter Multiparameter-Hämatologiesysteme in der Veterinärmedizin" von A. Moritz, Giessen (2002) entnommen und wurde an 61 gesunden Katzen ermittelt.

IRF (Immature Retic. Fraction) 3
Darunter steht: Der angegebene Referenzbereich ist als vorläufige, orientierende Angabe zu verstehen. Werte über 10 % weisen auf eine bestehende Regeneration hin.

Großer Blutstatus
Erythrozyten 1,8
Leukozyten 4400
Hämoglobin 2,8
Hämatokrit 10
MCV 56
MCH 15,6
MCHC 28

Leukozytendifferenzierung
Neutrophile Stabkernige 0
Neutrophile Segmentkernige 6
Basinophile 3
Monozyten 0
Lymphozyten 0
Plasmazellen 89
Beurteilung rotes Blutbild:
Anisozytose

Beurteilung weißes Blutbild:
2 % blastenartige Zellen
starke Neutropenie
leichte Lymphozytose
Lymphozyten sind zum Teil stypisch und unreif

Plasmaprotein 63
Albumin (chemisch) 25
Albumin-Globulin-Quotient 0,66

FeLV - AG (Leukose Test) negativ

Blutparasiten positiv
Darunter steht: mitkrosk. - morpholog. Nachweis) Nachweis von vereinzelt Mycoplasma (Haemobartonellen) - verdächtige Zellen

.... das wars :-(

________________________________________________________________

Möchte mich bei allen bedanken für ihr Mitgefühl und die Anteilnahme .... das tut schon gut. Habe kaum geschlafen und ständig nach meiner Maus geschaut.

Ich wohne in Singen am Hohentwiel .... die nächste Tierklinik wäre in Zürich.

Aber: ich möchte Feline auch nicht unnötig quälen ....

Werde heute Morgen mit einem zweiten Tierarzt aus dem Schwarzwald telefonieren. Er hat unseren Wellensittichen schon sehr oft, sehr gut geholfen ... wir haben großes Vertrauen zu ihm. Er möchte Feline gerne sehen - Termin heute um 15.30 Uhr ... ich habe so Angst, dass sie das nicht mehr schafft.

Die Tierärztin, bei der sie war, hat ihr "nur" eine Infusion verabreicht .... dann bekam sie ne Vitaminspritze und so ein schleimiges Zeugs zur Appetitanregung. Das hat ihr jetzt wohl auch noch Durchfall beschert :-(
Sie war der Meinung, dass ihr ein Antibiotika höchstwahrscheinlich den Rest geben würde :-(

Ich bin k.o. ... fühle mich wie ausgelaugt .... werde aber weiter um meinen kleinen Schatz kämpfen.

Feline wollte ihre Einstreu fressen .... habe jetzt alles gegen Küchenkreppböllele ausgetauscht - das geht ganz gut.

Das Blut wurde ihr am 12.09. entnommen ... ist also ganz frisch der Befund

Das mit der FIP Impfung war so: Meine Tochter ist schwerkrank und war bei ihrer Physiotherapeutin die selber Katzenliebhaberin und -besitzerin ist und mit ihr kam das Gespräch auf FIP. Sie riet meiner Tochter, Feline noch vor dem Tierheim impfen zu lassen. Das geschah dann am 12.07.07.. Einen Tag später nur brachten wir Feline ins Tierheim. Ich muss dazu sagen, dass wir unsere Vögel auch immer dort zur Pflege hatten und ich nichts nachteiliges sagen kann.
Im Tierheim schlug man die Hände über dem Kopf zusammen und erklärte mir, dass ich sie niemals zu diesem Zeitpunkt hätte impfen dürfen :cry: ... das nun die Gefahr durch den Stress schon viel größer wäre zu erkranken :cry:. Da habe ich schon Rotz und Wasser geheult .... aber unser Tierarzt hatte uns nichts in der Richtung gesagt - da ging es wohl mal wieder nur ums liebe Geld :|:(.
Wir entschieden uns dann, um das Risiko so gering wie möglich zu halten, für eine Einzelbox. Habe während der vier Wochen regelmäßig 1 - 2 mal wöchentlich angerufen und mich nach unseren Tieren erkundigt. Feline soll nach der Impfung "lediglich" ein paar Mal geniest haben.

Als wir sie nach 4 Wochen wieder zu uns holten schien die Welt in Ordnung zu sein. Schnell erkundete sie ihr altes Reich und erinnerte sich an unsere Spielchen. Mir ist nichts aufgefallen .... kein Niesen, kein Husten, keine Appetitlosigkeit, keine Gleichgewichtsstörungen, keine Auffälligkeiten bei der Verdauung, keine tränenden Augen ... nichts ....

Erst vergangenen Sonntag fiel mir auf, dass sie einen anderen Rhythmus drauf hatte und meiner Meinung nach mehr schlief. Da meine Tochter über ihre Erkrankung sehr wetterfühlig ist und mir bescheinigte, dass das Wetter ihr zu schaffen mache, suchte ich im Internet, ob es sowas auch bei Katzen gibt und war beruhigt, als ich sah, dass es sowas tatsächlich gibt.
Trotzdem blieb ich wachsam. Am Montag glaubte ich die "Entwarnung" zu erkennen. Feline begleitete mich wie üblich bei allen Hausarbeiten, die wir stets zusammen erledigen und ich währenddessen auch immer viel spiele mit ihr. Zum frühen Nachmittag zog sie sich zurück und schlief. Sie schlief bis zum Abend ... wurde kurz wach .... frass ein bisschen und schlief dann wieder - kam aber wie gewohnt zur Nacht zu mir ins Bett .... ich wog mich in Sicherheit :( ....

Am Dienstag das selbe Spiel .... Vormittags wach - allerdings legte sie auch da immer wieder kleine Pausen ein .... nachmittags schlief sie ein .... und abends ging sie schon nicht mehr fressen :(:cry: .... sie kam zum Schlafen auch nicht mehr zu mir, sondern blieb auf ihrem Platz im Wohnzimmer liegen und ich legte mich dann zu ihr auf die Couch die Nacht über. Da wusste ich, dass ich unbedingt am Mittwoch mit ihr den TA aufsuchen muss ....

naja ... und den Rest kennt ihr ja :(:cry:

LG corifinchen
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Für mich hört sich das an, wie eine etwas verzögerte Impfreaktion.

Vielleicht sollte man sich eingehend erkundigen, ob solche Reaktionen bei diesem Impfstoff schonmal vorgekommen sind.

Mich irritiert das Streufressen sehr - aber ich hab keine Ahnung, was sich genau hinter diesem Symptom verbirgt.
Hoffentlich bringt der zweite TA etwas Licht in die Diagnose.

Zugvogel
 

corifinchen

Registriert seit
13.09.2007
Beiträge
203
Gefällt mir
0
Streu fressen, so sagte mir jedenfalls die Tierärztin, würden Tiere, wenn sie sich im Endstadium einer Krankheit befänden .... also kurz bevor sie sterben :cry:

Noch lebt Feline .... sie hat getrunken und mindestens 5 Katzenstengel verspeist (seit ca. 6.30 Uhr) ... besser als nichts, oder?

Mit dem zweiten Arzt habe ich heute Morgen schon telefoniert. Er sagt, dass ihm die Blutwerte alleine nicht reichen, er möchte sie gerne Röntgen und sehen, wie es in ihr aussieht. Er war auch der Meinung, dass sie die dreiviertel Stunde Autofahrt überstehen wird ....

Einerseits habe ich Angst, dass ich dadurch alles noch schlimmer mache - andererseits habe ich doch gar keine andere Wahl ... ich muss das abklären lassen ...

LG corifinchen
 

Kyrista

Registriert seit
11.05.2007
Beiträge
188
Gefällt mir
0
Das ist sehr traurig :(

In deinen Bluttests, da fehlt mir irgendwie ein Fip screening mit Titerbestimmung etc. Oder bin ich blind oO 8O

Ich an deiner Stelle würde die Autofahrt auf jedenfall machen. Es ist gut dass der TA röntgen will, denn wenn es die nasse Form der FIP sein sollte (was nicht sein muss), dann würde man das auf dem Bild sehen. Ich habe fest gestellt, dass TAs ziemlich schnell auf FIP kommen, wenn sie scheinbar nicht mehr genau wissen, was es andernfalls sein könnte. Allerdings kann es u.U. wirklich eine verspätete Impfreaktion sein.

Ich würde wirklich noch abwarten und versuchen was geht. Wir haben unsere Mui Mui damals auch einschläfern lassen, Diagnose FIP. Wir kannten uns noch nicht wirklich gut aus und haben gedacht, dass die TAs dir schon das richtige raten. Unsere kleine Mui Mui war 1 Woche beim TA in Karantäne. Ich habe sie nicht besucht, aus Angst, die anderen Katzen durch Kontakt anzustecken. Ich habe sie auch nie wieder gesehen und ich mache mir deshalb bis heute wirklich schwere Vorwürfe und habe ein irres schlechtes Gewissen. Nicht alles, was ein TA dir rät ist gut :(

Entscheide einfach mit dem Herzen und höre nicht darauf, was andere dir vorschlagen und meinen, was das beste wäre. Das musst du wissen, aber entscheide richtig. Ich bereue meine Fehlentscheidung bis heute.
 

ironies

Registriert seit
31.03.2006
Beiträge
4.745
Gefällt mir
1
Hallo.

Könntest du bitte noch die Referenzbereiche des Labors angeben? Das ist leider immer verschieden und die Werte sind sonst nicht aussagekräftig, entschuldige, daß ich gestern vergessen habe das zu erwähnen :oops:. Könntest es ja vielleicht einfach kopieren und dann in Klammern dahinter schreiben, dann ist es nicht nochmal so viel Arbeit.

So, nun zu der leidigen FIP Geschichte. Euch wurde da ziemlich unnötig ziemlich viel Panik gemacht :roll:. Niesen kommt nicht von einer FIP Impfe! Bei Katzen löst der Coronavirus keinen Schnupfen aus, sondern entweder einen Darminfekt, oder eben FIP. Nach allem was ich bislang von dir gelesen habe, glaube ich nicht an FIP, viel wahrscheinlicher halte ich die gefundenen Hämobartonellen als Ursache und die müssen DRINGEND und schnellstmöglich mit Doxy behandelt werden! Hömobartonellen findet man leider recht selten im ersten Blutaustrich, sie zu diagnostizieren ist echt schwierig. Daher verstehe ich die Ärztin absolut nicht, daß wenn sie denn mal gefunden werden, sie nicht entsprechend umgehend richtig reagiert :?.

Streu fressen Katzen bei einer Anämie, recht häufig kommt diese Anämie von Nierenversagen und dann deutet es tatsächlich auf das Endstadium einer Krankheit hin. So aber nicht in deinem Fall! Die Anämie deiner Katze wird durch einen Erreger verursacht und wird deshalb auch Feline Infektiöse Anämie - kurz FIA - genannt. Wenn der Erreger rechtzeitig bekämpft werden kann, dann ist dies vollständig reversibel und kein Todesurteil! Mich machen solche Aussagen furchtbar ärgerlich, anstatt einem Tier zu helfen wird dem Besitzer nur Angst gemacht :evil:. Es tut mir sehr leid, daß du an so eine Ärztin geraten bist und ich hoffe der 2. Arzt heute kann dir besser helfen :-). Ein Röntgenbild ist jedenfalls schonmal eine gute Idee.

Liebe Grüße.
Mandy
 

HaheDimo

Registriert seit
23.04.2007
Beiträge
2.232
Gefällt mir
0
Liebes Corifinchen,

Streu fressen, so sagte mir jedenfalls die Tierärztin, würden Tiere, wenn sie sich im Endstadium einer Krankheit befänden .... also kurz bevor sie sterben :cry:
Das ist nicht richtig. Streu fressen sie erstmal nur deshalb, weil in ihrem Mineralienhaushalt was nicht stimmt und/oder sie eben eine Anämie haben. Das als Indikator für einen baldigen Tod zu betrachten, halte ich für etwas zu pauschal.

Deine Feline hat offenbar Hämobartonellen (mycoplasma haemofelis):
Blutparasiten ... positiv .... Nachweis von vereinzelt Mycoplasma verdächtigen Zellen
Das sind, wie im Testergebnis schon geschrieben, Blutparasiten. Sie werden u.a. durch Mückenstiche übertragen und zerstören die Erythrozyten. Das führt zur Anämie und unbehandelt kann eine Katze daran sterben. Ich habe selbst leider die Erfahrung gemacht, dass Tierärzte mitunter nicht so gut über die Viecher bescheid wissen und sie deshalb nicht "für voll" nehmen. Aber sie sind gefährlich.

Mandy hat absolut Recht, wenn sie sagt, gebt dem Fellchen Doxycyclin. Das mit dem FIP wisst ihr noch nicht, aber die Hämobartonellen sind nachgewiesen worden. Die können und sollten behandelt werden. Denn wenn Felinchen, mal angenommen, nun kein FIP hat, aber ihr lasst diese Blutparasiten und die in dem Fall dann dadurch verursachte Anämie unbehandelt, weil ihr Angst wegen dem Anibiotikum habt ... Corifinchen, das wäre ziemlich blöd. Daddelt da nicht so lange rum, sprich den TA noch mal gezielt auf die Hämobartonellen an.

Liebe Grüße,
Dimo
 
Zuletzt bearbeitet:

sonnentinchen

Registriert seit
27.01.2007
Beiträge
64
Gefällt mir
0
Hallo!

Bitte lass deine Fellnase nicht auf irgendeinen Verdacht hin einschläfern! Stell sie auf jeden Fall diesem 2. TA vor und - so schwer das auch ist - versuche dich möglichst positiv einzustellen. Katzen spüren, wie du dich fühlst... Gut, dass sie heute schon etwas gefressen hat! Ich drücke euch ganz fest die Daumen und hoffe, dass es dem Kätzchen bald wieder besser geht!
 

corifinchen

Registriert seit
13.09.2007
Beiträge
203
Gefällt mir
0
@ Kyrista ...

du hast Recht ... der Titer hat noch gefehlt. Habe ihn gerade eben nachgereicht bekommen

1 : 400

das ist sicherlich nicht toll, aber wenn ich mich richtig erinnere, dann gibt es auch wesentlich höhere Titer, oder???

_____________________________________________________________

@ Dimo

Siehst du, genau das verstehe ich auch nicht. Die Tierärztin meinte gestern, dass das eben keine richtige FIA wäre und wollte deshalb auch nichts dagegen unternehmen. Sie meinte, dass Feline die Behandlung mit dem AB gar nicht überstehen würde .... sie sagte wörtlich: Das gibt ihr den Rest ... das kann das ganze Blutzbild zusammenhauen .... o.s.ä. :oops:

_____________________________________________________________

@ Ironies

werde ich machen .... kann dir nur im Augenblick noch nicht versprechen wie ich dazu komme .... aber ich verspreche: So schnell als möglich.

_______________________________________________________________

@ sonnentinchen

Wir werden unser Fellnäschen natürlich nicht auf irgendeinen Verdacht hin einschläfern lassen - dafür lieben wir sie doch zu sehr! Ich bemühe mich schon und arbeite an mir, meine Traurigkeit nicht so anmerken zu lassen .... auch aus dem Grund heraus, dass meine Tochter sehr krank ist (Nervenerkrankung) und Feline ja eigentlich ihre Fundkatze ist und sie das ganze schon tief genug runter zieht.


UND FÜR ALLE

Vielen, vielen lieben Dank für Eure Zuschriften. Euer Mitgefühl tut mir so gut und macht mir Mut durchzuhalten.
Selbstverständlich werde ich weiter berichten und bin froh, dass Ihr uns die Daumen drückt.
Wünsche Euch und Euren Tierchen alles, alles Gute und einen schönen Tag.

LG corifinchen
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Ich wünsche Euch Segen auf jeglichem Tun!

Zugvogel
 

Kyrista

Registriert seit
11.05.2007
Beiträge
188
Gefällt mir
0
du hast Recht ... der Titer hat noch gefehlt. Habe ihn gerade eben nachgereicht bekommen

1 : 400

das ist sicherlich nicht toll, aber wenn ich mich richtig erinnere, dann gibt es auch wesentlich höhere Titer, oder???
Wenn die Katze akut FIP haben soll, dann müsste lt. meiner Erfahrung der Titer um einiges Höher liegen, da ja vermehrt Antikörper geblidet werden. Für mich sagt dieser Titer lediglich aus, dass sie Träger von Corona Viren ist und Antikörper dagegen geblidet hat, jedoch nicht, dass zwangsweise akut FIP als Krankheit zu Grunde liegt.
 

corifinchen

Registriert seit
13.09.2007
Beiträge
203
Gefällt mir
0
Genau das hatte uns der TA im Schwarzwald auch gesagt.

Überhaupt ist es jedes Mal aufs Neue eine Freude zu sehen mit wieviel Ruhe und Gelassenheit und Liebe er mit den Tieren umgeht. Wir sind sonst immer mit unseren beiden Wellis bei ihm in Behandlung, weil er sich auch super mit Federbällchen auskennt.

Feline, die nun wirklich trotz Erkrankung noch über eine ganze Portion Temperament verfügt, macht es den Tierärzten nicht immer leicht. Aber er konnte sie rumtragen. Sie hat zwar deutlich gemurrt und kläglich geschrieen und geweint als er ihr den Venenzugang entfernte, der ihr von der anderen TÄ gelegt wurde (sie hatte wohl zu großen Respekt vor unserem Felinchen ::bg um ihn selbst zu entfernen) ... aber er hat sie sogar ohne Narkose geröntgt.

Befund: es gibt keinerlei Hinweise auf Wasseransammlungen oder entzündliche Vorgänge im Bauchinnern. Milz und Leber sind in ihrer Größe komplett ok und weisen scharfe Konturen auf.
Insgesamt fand er Feline noch in einem guten Zustand. Ihr Magen war voll (sie hat ja heute auch brav gegessen :-)) und ihr Fell ist auch noch schön und glänzend.
Er hat ihr gleich mal ne ordentlich Portion Elektrolyte subkutan verabreicht und dann bekam sie eine Spritze mit einem AB. Morgen möchte er sie wieder sehen.
Zum Glück fährt unsere Süße so gern Auto.
Er hat zwar gesagt, dass er uns nicht sagen kann, dass sie keine FIP hat (finde ich super ehrlich und trotzdem nicht so niederschmetternd wie das, was mir die anderen Tage kund getan wurde), aber er findet, dass sie noch in einem zu guten Zustand ist um sie einschläfern zu lassen ... er ist bereit mit uns um sie zu kämpfen :-).

Wir sind erstmal ein wenig erleichtert ... obwohl wir natürlich auch genau wissen, dass das noch lange nichts zu bedeuten hat und der "Fall" noch nicht wirklich ausgestanden ist.
Aber insgesamt gefiel mir meine Muckelmaus heute schon ein wenig besser. Sie zog sich nicht mehr ganz so oft zurück und hatte längere Wachphasen. Die Nahrungsaufnahme war verbessert und sie hat auch gut getrunken. Sie sprang sogar schon wieder auf Tische, Stühle und Fensterbretter und hat den Mann mit der Kehrmaschine mit großem Interesse verfolgt. Ich hoffe so sehr, dass es ihr morgen ähnlich geht. Werde morgen weiter berichten ... bin jetzt erstmal total müde, da ich die vergangene Nacht kaum geschlafen hab.

Wünsche Euch allen einen schönen Abend und eine gute Nacht und allen Zwei- und Vierbeinern alles Liebe.

LG corifinchen

PS.: Morgen liefer ich die versprochenen Referenzbereichwerte nach .... versprochen!
 
Zuletzt bearbeitet:

merren

Registriert seit
13.12.2003
Beiträge
461
Gefällt mir
0
Hallo corifinchen,

das sind doch schon mal ermutigende Nachrichten, die Grund zur Hoffnung geben.
Hier sind die Daumen gedrückt, dass es Eurer Maus bald wieder richtig gut geht.

Und an Deine Tochter ebenfalls die besten Wünsche. Eure Feline wird ganz sicher noch lange bei Euch bleiben!

Liebe Grüße,
Heike
 

Gundula

Registriert seit
26.06.2005
Beiträge
1.879
Gefällt mir
2
Hallo corifinchen,

da höre ich erst mal ein paar Steine vom Herz kullern!

Das ist ja schon mal erfreulich, dass der Allgemeinzustand sich verbessert hat und dass Ihr bei dem TA gut aufgehoben seid.

Ich wünsche Euch alles Liebe und Dir eine gute Nacht.

Lieben Gruss Gundula::w
 
Thema:

Bitte um dringende Hilfe!!!!!

Bitte um dringende Hilfe!!!!! - Ähnliche Themen

  • Coronavirus Titer 1:1600 ~bitte dringend um hilfe~

    Coronavirus Titer 1:1600 ~bitte dringend um hilfe~: Hallo ihr Lieben, durch google bin ich auf dieses Forum gekommen, da ich auf einen Thread verwiesen wurde, der leider 2009 erstellt wurde...
  • Brauche dringend eure Hilfe BITTE

    Brauche dringend eure Hilfe BITTE: Hallo Mein Name ist Cathy , komme aus Luxemburg, habe 2 Hunde und 1 Kater. Am Freitag wurde bei meinem Kater Niereninsuffizienz festgestellt. Der...
  • Bitte um Rat, DRINGEND

    Bitte um Rat, DRINGEND: Hi Leute, Wie viele bestimmt schon mitgelesen haben, wir haben seid Montag,aus unserm Duo, ein Quartett gemacht, die Eingewöhnung ging fast...
  • WARNUNG! BITTE DRINGEND LESEN!!!!!

    WARNUNG! BITTE DRINGEND LESEN!!!!!: Ich muss dringend warnen! Mein Kätzchen (13 Wochen alt) hat die ganze letzte Woche gebrochen, hat Husten, Mandelentzündung und Heiserkeit. Das...
  • Wo sind die Profis bitte????

    Wo sind die Profis bitte????: Hallo! Ich kratz mich ein bischen verwundert am Kopf....................................Auf meine Frage : Immunabwehr stärken zur Vorbeugung bei...
  • Ähnliche Themen
  • Coronavirus Titer 1:1600 ~bitte dringend um hilfe~

    Coronavirus Titer 1:1600 ~bitte dringend um hilfe~: Hallo ihr Lieben, durch google bin ich auf dieses Forum gekommen, da ich auf einen Thread verwiesen wurde, der leider 2009 erstellt wurde...
  • Brauche dringend eure Hilfe BITTE

    Brauche dringend eure Hilfe BITTE: Hallo Mein Name ist Cathy , komme aus Luxemburg, habe 2 Hunde und 1 Kater. Am Freitag wurde bei meinem Kater Niereninsuffizienz festgestellt. Der...
  • Bitte um Rat, DRINGEND

    Bitte um Rat, DRINGEND: Hi Leute, Wie viele bestimmt schon mitgelesen haben, wir haben seid Montag,aus unserm Duo, ein Quartett gemacht, die Eingewöhnung ging fast...
  • WARNUNG! BITTE DRINGEND LESEN!!!!!

    WARNUNG! BITTE DRINGEND LESEN!!!!!: Ich muss dringend warnen! Mein Kätzchen (13 Wochen alt) hat die ganze letzte Woche gebrochen, hat Husten, Mandelentzündung und Heiserkeit. Das...
  • Wo sind die Profis bitte????

    Wo sind die Profis bitte????: Hallo! Ich kratz mich ein bischen verwundert am Kopf....................................Auf meine Frage : Immunabwehr stärken zur Vorbeugung bei...
  • Schlagworte

    verzögerte impfreaktion katze

    ,

    kätzchen vermehrtes schlafbedürfnis

    ,

    wenn katzen felinchen essen

    ,
    blutwert irf
    , katzen videocam forum, krankheiten durch ringelmaus, doxycyclin blutparasiten katze, , verspätete impfreaktion katze
    Top Unten