Bitte helft mir ich weis nicht mehr weiter!!! Milzvergrößerung

Diskutiere Bitte helft mir ich weis nicht mehr weiter!!! Milzvergrößerung im Krankheiten-Innere Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Bei unserer Katze wurde eine Milzvergrößerung durch ein Röntgenbild festgestellt. Weis jemand welche Ursache/n das haben könnte ? Die ganze...

Tiger1976

Registriert seit
06.12.2007
Beiträge
545
Gefällt mir
0
Bei unserer Katze wurde eine Milzvergrößerung durch ein Röntgenbild festgestellt. Weis jemand welche Ursache/n das haben könnte ?
Die ganze Krankheitsgeschichte könnt ihr unter https://www.katzen-links.de/katzenforum2/showthread.php?t=111465 nachlesen.
Ich fasse kurz zusammen :
- Anfang Sept.2007 Tiddles wird unsauber strullt neben die Katzentoilette und frißt das Streu
- viele Besuche bei unserem TA Urinuntersuchungen keine Ergebnisse -Spritze alles wieder ok- Ursache ungeklärt
- Ende Nov.2007 Tiddles ihr Zustand verschlechtert sich dramatisch, sie frißt nicht mehr, steht nicht mehr auf nimmt nicht mehr an unserem Leben Teil
- sind am 29.11.07 auf eigene Faust in die TK gefahren Blut wurde gezogen (Verdacht das etwas mit der Schilddrüse nicht stimmt), wurden wieder nach Hause geschickt ohne das sie AB oder sonstiges bekommen hat
- Anruf am 30.11.07 in der TK wegen Ergebnis des BB und weil es Tiddles schlechter ging - kann sie vorbeibringen aber am WE
wird sowieso nicht gemacht, Tiddles hat auch noch Schmerzen in den Hinterbeinen
- Anruf am 03.12.07 in der TK Blutwerte sind i.O., sprach mit TA über Tiddles ihren Zustand soll morgen 11.00 Uhr in der TK sein (soll Ultraschall unter leichter Betäubung gemacht werden)
- 04.12.07 kamen trotz Termin erst gegen 12.15 Uhr dran ( Vom Ultraschall wußte keiner mehr was) wurde sofort stationär aufgenommen 40° Fieber
- 04.12.07 Nachmittag doch Narkose + Ultraschall Verdacht auf Bauchspeicheldrüsenentzündung
-05.12.07 40,5° Temp. bekommt Schmerzmittel, AB + Fiebersenkende Mittel
- 06.12.07 aufatmen Fieber Und Bauchschmerzen sind weg, bekommt weiterhin AB und hängt am Tropf
- So 09.12.07 20.00 Uhr Anruf aus TK Tiddles wurde 1l gelbe Flüssigkeit aus dem Bauch punktiert ( ohne Absprache mit uns), Fieber war auch wieder da VERDACHT auf FIP
- 10.12.07 sind in die TK gefahren um sie gehen zu lassen, haben sie dann dann doch wieder mit nach Hause genommen
- 11.12.07 Besuch bei unserer neuen TÄ bekommt Spritze gegen das Wasser und Aufbauspritzen
- sind dann 2 mal wöchentl. zum spritzen gefahren
- Mitte Dez. Tiddles fängt an mit den Zähnen zu knirscheln (beim NAFU fressen)
- da wir das Steu gewechselt haben damit sie es nicht mehr frißt leckt sie die Fugen aus und die im Flur die Wand ab
- 21.12.07 Tiddles hat zugenommen wiegt nun 4,25 kg nächste Vorstellung bei unserer TÄ in 2 Wochen
- Tiddles frißt einigermaßen und es hat den Anschein es geht bergauf
-04.01.08 Tiddles wird bei unserer TÄ gewogen, sie bringt nur noch 4 kg auf die Waage, Tiddles bekommt ein Scherzmittel welches ich ihr jeden Tag nun geben muß gegen Arthrose
-08.01.08 BB wird gemacht alle Blutwerte sind noch genauso schlecht wie in der TK, Zuckerwert ist bei 185, Tiddles wiegt 4,0 kg
-10.01.08 Bauchspeicheldrüsenwerte sind i.O. (lt. Aussage unserer TÄ kern gesund)
-11.01.08 Tiddles wiegt 4,3 kg Urinprobe wird untersucht Leukozyten zu hoch, Nitrit ok, Zucker ok., sie wird geröntgt: Milzvergrößerung
-habe am 15.01.08 bei unserer TÄ angerufen wie abgesprochen, sie möchte einen Test auf Hämobartonellen machen, sind gleich hin gefahren langes Gespräch mit unserer TÄ Test wird doch nicht gemacht da Tiddles eine reine Wohnungs- u. Einzelkatze ist
-nächste Woche wird nochmal ein großes BB gemacht, da laß ich trotzdem mit auf die Hämobartonellen testen, sie wird auch nochmal geröntgt wegen der Milz

Uuups jetzt habe ich doch wieder so viel geschrieben, aber vielleicht kommt den einen oder anderen dieses Krankheitbild bekannt vor. Oder hat jemand eine Idee was es sein könnte ? ICH BIN FÜR JEDE ANTWORT DANKBAR.
 
20.01.2008
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.905
Gefällt mir
147
Ach herrjeh Du Arme - ich hab damals schon gespannt den thread wegen Tiddles verfolgt und gedacht, jetzt sei alles okay - jetzt geht das ja von vorne los!
Du hast jedenfalls alles nochmal sehr gut chronologisch aufgelistet und ich denke, gleich wird sich hier eine erfahrene Fori zu Wort melden....
 

Tiger1976

Registriert seit
06.12.2007
Beiträge
545
Gefällt mir
0
Danke romulus.
 
Joyce&Luna

Joyce&Luna

Registriert seit
20.07.2005
Beiträge
10.749
Gefällt mir
1
Hallo

Ich kann dir leider nicht helfen, aber wenn ich das so lesen würde ich glatt sagen, ihm fehlt ein bestimmtes Mineral. Wegen die ganzen leckereien an den Wänden ect.
Ich denke aber das hier bestimmt noch einige dir weiter helfen werden.
Wie wäre es mit einer Haaranalyse?? Frage mal Pünktchen, die kennt eine die das macht.

Anke
 

elvira

Registriert seit
24.02.2007
Beiträge
2.398
Gefällt mir
1
Die einzige, die mir gerade einfällt wegen Milz ist Sabine/corifinchen mit Katze Felinchen. Aber bei ihr im Thread hast du ja glaube ich auch schon geschrieben.

Sonst kann ich dir leider gar nicht helfen. :?
 

Zugvogel

Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
3
Soweit mir bekannt ist, spielt auch die Milz eine Rolle bei jeder Infektabwehr.

Hatte Tiddles, bevor das mit der Auffälligkeit begann, eine Erkrankung, die nicht ausgeheilt wurde?

Wäre das vielleicht ein Weg, um der Ursache der jetzigen Krankheit aufzudecken, um besser therapieren zu können?

Zugvogel
 

zaunreiterin

Registriert seit
22.10.2004
Beiträge
516
Gefällt mir
0
Milzvergrößerung? Wurde bei mir schon mal festgestellt, ohne das sich jemand weiter darum gekümmert hätte. Bei Netdoktor fand ich folgendes:

Sollte die Milz tatsächlich deutlich vergrößert sein (>15 Zentimeter) und Veränderungen im Blutbild vorliegen, so ist eine chronische Infektion oder Erkrankung des Blutes möglich.

Meine Katze Tilly lebt seit ihrer Kastration ohne Milz, und es hat ihrem Eigensinn keinen Abbruch getan. Ich habe wohl durch den Diabetes eine ständige Infektion im Körper, deshalb kann auch die Milz dann wohl vergrößert sein? So alleine ohne weitere Erkrankungen scheint das wohl nicht so dramatisch zu sein. :| Frauke
 

Tiger1976

Registriert seit
06.12.2007
Beiträge
545
Gefällt mir
0
Ja, Felinchen ihre Krankheitsgeschichte habe ich heute auch nochmal gelesen. Aber Tiddles frißt zwar nur 100-120 gr. am Tag und sie hat soweit ich es beurteilen kann kein Fieber.

Es gibt da noch eine Frage die mich beunruhigt.
Wenn Eure Katze Eure Hand ableckt ist da die Zunge warm/heiß oder eher kalt ?
 

elvira

Registriert seit
24.02.2007
Beiträge
2.398
Gefällt mir
1
Die Zunge ist warm.
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.905
Gefällt mir
147
ich würde sagen, eher warm.....aber an so einem einzelnen Symptom kann man eigentlich nix festmachen
 

Tiger1976

Registriert seit
06.12.2007
Beiträge
545
Gefällt mir
0
Hallo Zugvogel,
ich war mit Tiddles ein paar Mal beim TA weil sie im Frühjahr bzw. im Herbst immer solche Hustenanfälle bekommen hat. Da gab es eine Spritze und es ging wieder.
Ich habe auch gedacht das es durch die Impfung im Frühjahr zum Husten kommt, da wurde nur mit dem Kopf geschüttelt.
AUF JEDEN FALL HABE ICH DEN TA GEWECHSELT. Leider habe ich durch einen dummen Zufall erst jetzt von unserer neuen TÄ erfahren.
 

Tiger1976

Registriert seit
06.12.2007
Beiträge
545
Gefällt mir
0
Also ich habe das Gefühl die Zunge ist sehr warm und trocken. Egal wo Tiddles liegt stelle ich einen Trinknapf hin und das nimmt sie auch dankend an.
 

Tiger1976

Registriert seit
06.12.2007
Beiträge
545
Gefällt mir
0
Das hat er mir leider nicht gesagt.
 

Bibi113

Registriert seit
09.01.2008
Beiträge
300
Gefällt mir
0
Hallo Du,

beim Menschen sind oft Herpes"geschichten", Epstein-Barr-Virus, Cytomegalie und Viren Auslöser für eine Milzvergrösserung. Also nicht die bakteriellen sondern die viralen Erreger. Kann man aber im Blutbild auch ganz gut unterscheiden.

War mal was mit Bläschen im Mund? Offene Stellen im Mund? Katzenschnupfen?

muss aber gestehen ich habe mir nicht die ganzen Threads durchgelesen

das wäre jetzt das was ich mal mit meinem TA besprechen würde, aber ich bin halt kein TA :-)
 

Zugvogel

Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
3
Dir als Tierhalter obliegt auch die Fürsorgepflicht. Es ist ein furchtbarer Jammer, wie sehr die Tierärzte sich bedeckt halten über das, was sie verabreichen - dabei ist man doch der Kunde, der Zahler und der Besitzer des Tieres.

In mir wird der Verdacht, daß sowohl Impfen als auch Antibiotika so massiv ins Immunsystem eingreifen, daß alle Organe, die für dieses System zuständig sind, gravierend gestört oder krank werden [können].

Wenn Tiddles zu mir gehören würde, wäre meine nächste Aktion, nach einer/m versierten Homoöpathen zu suchen und durch sehr spezifische und persönliche Behandlung das gesamte verkorkste Innenleben Deines Schatzes wieder etwas zu normalisieren.

Ich denke, die Zeit der etwas losgelösten Symptombehandlung sollte übergehen in eine Ganzheitsbehandlung

Zugvogel
 
lacroix

lacroix

Registriert seit
02.09.2004
Beiträge
1.126
Gefällt mir
0
Also, Cindi hat ja mittlerweile auch eine Milzvergrößerung, die wohl mit ihrer Anämie zusammenhängt. Daher beschäftigt mich das Thema auch gerade...

Wirklich schlau geworden bin ich bei Deinen Befunden aber eigentlich nicht - ist denn sicher, dass Deine Katze nicht auch Anämie hat? Immerhin hatten sie ja wohl mal den Hämobartonellenverdacht ... Und das Streufressen wäre auch nicht untypisch dafür ...

Wenn ich das bei uns richtig verstanden hat, spielt die Milz ja insbes. eine Rolle im Filtern/Abbau von "alten" Blutelementen und in der Regeneration von Blutzellen. Typische Probleme mit der Milz scheinen insbes. Leukämie aber auch andere Blutkreislaufsbezogenene Infektionen etc. zu sein.

Das sie auf fiebersenkende Mittel gut angesprochen hat, ist doch schon mal positiv (bei FIP oft nicht der Fall); ist das Bauchwasserpunktat denn auch pathologisch analysiert worden?

Ich würde wirklich nochmal ein richtiges Blutbild anfertigen lassen, inkl. Tests auf FIV, FelV, Differentialblutbild, Hämatologie und klinische Chemie. Kostet sicherlich alles, aber ich habe aus Deiner Zusammenfassung nicht den Eindruck gewonnen, dass hier die diagnostischen Möglichkeiten ausgeschöpft sind, aber vielleicht täuscht das ja. ::?

Jedenfalls gute Besserung für Deine Maus :)

::w
 

Zugvogel

Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
3
aber ich habe aus Deiner Zusammenfassung nicht den Eindruck gewonnen, dass hier die diagnostischen Möglichkeiten ausgeschöpft sind, aber vielleicht täuscht das ja. ::?
Und therapeutisch die Hoffnung wecken, es sei bald wieder gut, wenn Schmerzmittel gegeben wurden, ist eine sehr fatale Augenwischerei ::?

Zugvogel
 

Tiger1976

Registriert seit
06.12.2007
Beiträge
545
Gefällt mir
0
Bibi113,
nein Tiddles hatte weder Bläschen im Mund noch Katzenschnupfen. Als sie 2 J. alt war hatte sie mal eine Bronchitis.
Unsere TÄ hat auch den Mundraum untersucht nachdem ich ihr von den Zähneknirschen erzählt habe und sie hat nichts gefunden.

Zugvogel,
verstehe ich das richtig, das es durchaus möglich ist das die jährl. Impfungen gar nicht so sinnvoll sind ? Zu unserem alten TA ich habe ihn mehrmals gebeten Tiddles richtig durch zu checken. Da bekam ich nur die Antwort da müssen sie in die andere Praxis (20 km entfernt) kommen, leider habe ich damit zu lange gewartet ( Tiddles macht jedesmal ein rießiges Theater - sie schreit und mauzt als ginge es um ihr Leben wenn sie im Auto ist). Nachdem ich nun bemerkte das mit Tiddles etwas nicht stimmt habe ich sie geschnappt und bin in diese Praxis gefahren. Dieser TA hat nur leere Versprechungen gemacht öffnet 10.00 Uhr - frühestens tauchte er gegen 10.20 Uhr auf, dann wurde ausgemacht das ich mit Tiddles nüchtern komme um sie in eine leicht Narkose zu legen damit er Ultraschall machen kann - das war auch eine Luftnummer. An diesem Tag kam er auch wieder erst gegen 10.30 Uhr trotz Termin um 10.00 Uhr und schickte mich wieder nach Hause es wäre heute nicht möglich ( aber ich bin nicht doof es war das Wartezimmer voll ). Ich habe ihn Urinproben vorbeigebracht und auch das mit dem Katzenstreu fressen erzählt, da guckten sie der TA und seine Hilfe nur komisch an und keine Reaktion. Im Urin hat er ziemlich hohe Nitritwerte festgestellt, woher das kommt konnte er nicht sagen Blase, Leber, Nieren war seine Auskunft. Wie abgemacht wollte ich dann 2 wochen später nochmal Urin vorbei bringen da hatte er dann Urlaub. Das war das letzte mal das ich dort war.
Das mit dem Homoöpathen haben wir auch schon ins Auge gefaßt unsere TÄ war nicht abgeneigt, werde es auf jedenfall noch einmal ansprechen.

lacroix,
welche Symtome gibt es den deiner Deiner Cindi? Wurde schon rausgefunden durch was die Anämie ausgelöst wurde? Ich glaube unsere TÄ hat etwas von einer Anämie gesagt aber so richtig kann ich damit auch nichts anfangen. Den Hämabartonellentest lasse ich auf jeden Fall gleich mit machen egal was die TÄ sagt, diese Woche soll sowieso ein gr. BB gemacht werden. Ich rufe noch an und versuche gleich für morgen Früh einen Termin zu bekommen.
Unsere TÄ hatte auch den Verdacht Leukose, aber Tiddles ist geimpft dagegen.
Ich Deiner Cindi Gute Besserung.

Euch allen vielen, vielen Dank das ihr mich nicht hängen laßt.
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.822
Gefällt mir
11
Liebe Tiger,

was mir noch einfiel, wäre beim Blut den TLi-Wert, also Schilddrüse, mitzutesten. Weil Du sagst, Tiddles nimmt ab. Aber das könnte natürlich auch "nur" daran liegen, daß sie eh zu wenig frisst.
Aber Schilddrüsenwert ist nicht automatisch im großen BB mit drin, das muß man extra verlangen.

Ob die Katze anämisch ist, kann der TA gleich in seiner Praxis selbst testen, die können ja im Normalfall ein komplettes BB selbst erstellen. Nur heißt es, es wäre besser (und billiger), es im Labor machen zu lassen. WArum das besser sein soll, weiß ich allerdings nicht. Aber diese Anämie, das würde ich mal gleich im Schnelltest direkt beim TA machen lassen. Dann weiß man das schon mal gleich. Hämobartonellen muß sowieso im Labor gemacht werden, Schilddrüse auch.
Ich hoffe so sehr, daß schnell gefunden wird, was Tiddles fehlt.
Es ist ein Alptraum, diese Rennerei von TA zu TA und man findet nicht wirklich, was die Mäuschen haben.

Lg
Waldi
 
Thema:

Bitte helft mir ich weis nicht mehr weiter!!! Milzvergrößerung

Bitte helft mir ich weis nicht mehr weiter!!! Milzvergrößerung - Ähnliche Themen

  • Bitte helft mir, ich weiß nicht mehr weiter...

    Bitte helft mir, ich weiß nicht mehr weiter...: Hallo, war gerade beim Tierarzt mit dem Schwerpunkt: Zahnmedizin. Ich bin geschockt! Er hat gesagt, daß alle Zähne raus müssen... Mein Sisko hat...
  • Bitte helft! Hat jemand eine Idee?

    Bitte helft! Hat jemand eine Idee?: Hallo ihr Lieben / Guten Morgen! Wende mich nochmal an Euch! Habe gestern erfahren, dass nun auch meine zweite Katze niedrige Leukozyten...
  • Bitte helft uns! Nierenleiden?

    Bitte helft uns! Nierenleiden?: Hallo! Ich habe einen BKH-Kater und er ist 81/2 Jahre alt er heißt Todi. Seit ca. einem 1/4 Jahr sabbert er und riecht sehr streng aus seinem...
  • Bitte helft mir bin am ende!!!!!!!!!!!!!!

    Bitte helft mir bin am ende!!!!!!!!!!!!!!: hallo, bin gerade mit piccolo aus der tierklinik gekommen schwere leberinfektion sie wissen nicht ob sie ihn durch bringen. ich bin völlig fertig...
  • Tanita stirbt mir weg bitte helft mir...

    Tanita stirbt mir weg bitte helft mir...: Erstmal Hallo Leute, Ich brauche dringend Hilfe mit meinem kleinen Liebling. Bei meiner kleinen Tanita wurde Schilddrüsenüberfunktion fest...
  • Tanita stirbt mir weg bitte helft mir... - Ähnliche Themen

  • Bitte helft mir, ich weiß nicht mehr weiter...

    Bitte helft mir, ich weiß nicht mehr weiter...: Hallo, war gerade beim Tierarzt mit dem Schwerpunkt: Zahnmedizin. Ich bin geschockt! Er hat gesagt, daß alle Zähne raus müssen... Mein Sisko hat...
  • Bitte helft! Hat jemand eine Idee?

    Bitte helft! Hat jemand eine Idee?: Hallo ihr Lieben / Guten Morgen! Wende mich nochmal an Euch! Habe gestern erfahren, dass nun auch meine zweite Katze niedrige Leukozyten...
  • Bitte helft uns! Nierenleiden?

    Bitte helft uns! Nierenleiden?: Hallo! Ich habe einen BKH-Kater und er ist 81/2 Jahre alt er heißt Todi. Seit ca. einem 1/4 Jahr sabbert er und riecht sehr streng aus seinem...
  • Bitte helft mir bin am ende!!!!!!!!!!!!!!

    Bitte helft mir bin am ende!!!!!!!!!!!!!!: hallo, bin gerade mit piccolo aus der tierklinik gekommen schwere leberinfektion sie wissen nicht ob sie ihn durch bringen. ich bin völlig fertig...
  • Tanita stirbt mir weg bitte helft mir...

    Tanita stirbt mir weg bitte helft mir...: Erstmal Hallo Leute, Ich brauche dringend Hilfe mit meinem kleinen Liebling. Bei meiner kleinen Tanita wurde Schilddrüsenüberfunktion fest...
  • Schlagworte

    vergrößerte milz bei katzen

    ,

    ,

    katze vergrößerte milz

    ,
    milz vergrößert bei katzen
    , fütterungsempfehlung kitekat, vergrößerte milz katze, milzvergrößerung katze, katze hat vergrößerte milz, katze milz vergrößert, milzvergrößerung bei katzen, , stark vergrößerte milz bei der katze, vergrößerte milz katzen, vergrösserte milz bei katze, kosten katze röntgenaufnahme, katze milz vergrössert, katze+mit+vergrößerter+milz, katze milz, milz katze, vergrösserte milz bei katzen, milz katzen, chemotherapie bis ans lebensende, katze milz vergrößert ursache, warum ist die milz bei katze vergrössert, katzen vergrösserte milz
    Top Unten