Billigfutter aus DM sehr schlimm?

Diskutiere Billigfutter aus DM sehr schlimm? im Katzen-Naßfutter Forum im Bereich Katzenernährung; Okay, der Große hat Durchfall... firstfaengt ja toll an. Aber bei einer Umstellung ist das doch erstmal nicht so schlimm oder?

Sarah2489

Registriert seit
31.01.2020
Beiträge
100
Gefällt mir
40
Tut mir leid ich hab etwas durcheinander beschrieben. Der Kleine hat zu Hause sehr schlechtes Futter bekommen ebenfalls von DM. Als er dann zu mir kam habe ich es bis zur Umstellung noch gekauft. Von dem Futter hat der große gefressen und kein Durchfall gehabt. Dann habe ich bei dem kleinen versucht das Futter zu wechseln und im Moment versuche ich es auch mit Vitakraft. BeziehungsweiseBin ich ja wieder auf der Suche nach etwas neuem. Zur Zeit trenne ich die beiden beim füttern so dass der große nicht von dem Vitakraftfutter vom kleinen fressen kann.

Seit gestern versuche ich eben beide auf Bozita umzustellen. Bei dem
Kleinen versuche ich es noch mit mjamjam oder macs. Bei ihm habe ich nich etwas Hoffnung. Der Große frisst nichts ohne Soße :( ist Bozita jetzt doch nicht so gut?
Okay, der Große hat Durchfall...
faengt ja toll an. Aber bei einer Umstellung ist das doch erstmal nicht so schlimm oder?
 
_hannibal_

_hannibal_

Registriert seit
31.05.2018
Beiträge
282
Gefällt mir
133
Ah ok, das hat mich etwas verwirrt um dem Thema Futter zu folgen.

Seit gestern versuche ich eben beide auf Bozita umzustellen. Bei dem
Kleinen versuche ich es noch mit mjamjam oder macs. Bei ihm habe ich nich etwas Hoffnung. Der Große frisst nichts ohne Soße :( ist Bozita jetzt doch nicht so gut?
Bei einer Umstellung musst du geduld haben. Bei manchen Katzen dauert das länger, da kann man nicht einfach was neues hinstellen und darauf warten, dass sie das ohne Probleme fressen. Meist muss das alte Futter mit etwas vom Neuen vermischt werden, dann nach ein paar Tagen gibt man wieder etwas mehr vom Neuen dazu, bis der neue Anteil so hoch ist, dass man das Alte einfach weglassen kann. Wenn sie Bozita fressen, mische täglich gutes Nassfutter darunter bis du das Bozita weglassen kannst.
Ich bin bei Bozita nicht sicher, denn mit der Angabe " Hühnchen, Rentier (7,2% im Stück), Rind, Schwein, " kann ich nix anfangen. Was ist im Stück? Fleischanteil in einem Pressbrocken? Die anderen Fleischmengen sind garnicht deklariert (zumindest nicht dort, wo ich geschaut habe) aber es ist mit Sicherheit besser als Vitakraft. Ich würde an deiner Stelle die Sauce nutzen um beide Katze auf gutes Futter umzustellen.
 
_hannibal_

_hannibal_

Registriert seit
31.05.2018
Beiträge
282
Gefällt mir
133
Okay, der Große hat Durchfall... faengt ja toll an. Aber bei einer Umstellung ist das doch erstmal nicht so schlimm oder?
Vom Bozita?
Ich würde dir mal zu einem richtigen Darmaufbau raten. Sein MagenDarmTrackt ist ja auch seit einem Jahr kein richtiges Futter mehr gewohnt. Ich würde ihm täglich mal eine Kapsel Perenterol 50mg ins Futter mischen. Das vertragen unsere sehr gut und wurde mir vom Tierarzt empfohlen. Vielleicht kontaktierst du auch mal eine Tierheilpraktikerin, die dir beim Darmaufbau hilft.
 

Sarah2489

Registriert seit
31.01.2020
Beiträge
100
Gefällt mir
40
Vom Bozita?
Ich würde dir mal zu einem richtigen Darmaufbau raten. Sein MagenDarmTrackt ist ja auch seit einem Jahr kein richtiges Futter mehr gewohnt. Ich würde ihm täglich mal eine Kapsel Perenterol 50mg ins Futter mischen. Das vertragen unsere sehr gut und wurde mir vom Tierarzt empfohlen. Vielleicht kontaktierst du auch mal eine Tierheilpraktikerin, die dir beim Darmaufbau hilft.
Da hast du recht. Er hatte zu lange das Diätfutter. Ich hab es auch mit dem alten futter vermischt. Dann mach ich es so: ich versuche die beiden erstmal an Bozita zu gewöhnen und kaufe dem großen von diesem Perentol. Aber das ist doch für Menschen? Ist das trotzdem okay? Eine Tierheilpraktikerin kenne ich hier nicht, muesste ich mal recherchieren.

Nach ein Paar Monaten versuche ich dann von Bozita auf eine andere Marke umzustellen. Ich denke eine der Marken dje du mir empfohlen hattest. Sind ja alle gut oder? Auf Dauer sind ja Dosen meistens auch etwas Preiswerter als einzelne Pouches und machen nicht so viel Müll.

Zu dem Bozita Futter noch. Ich habe die Sorte huhn und Pute. Da steht 85 % Huhn im Stück.

Nochmal ne blöde Frage: es ist noch nicht zu spät mit dem Futter oder?:( die beiden sind ja noch ziemlich jung. Da kann man Folgeschäden doch noch vermeiden oder?
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
2.733
Gefällt mir
2.852
Versuch jetzt erstmal, den Großen ganz langsam auf normales Futter umzustellen. Und wenn er Bozita mit Soße frisst und - hoffentlich - in ein paar Tagen auch verträgt, dann kannst du in den folgenden Monaten andere Marken probieren. Vielleicht findet er ja irgendwann auch Gefallen an Paté ohne Soße.
Bozita ist auf jeden Fall besser als Vitakraft, für den Kleinen also auch geeignet.

Mit "gutem"Futter ist das so eine Sache, jede Katze verträgt und mag etwas anderes. Meine rühren z.B. Granatapet und Catz FInefood alle nicht an, mögen aber Mjamjam und Leonardo.
MACs fressen und vertragen nur 2 meiner 4 Katzen. Am besten ist man am Anfang mit kleineren Probierpaketen bedient. Und dann kann es sein, dass vn einer Marke nicht alle Geschmacksrichtungen/Fleischsorten vertragen werden.

Die 85% Huhn im Stück bedeuten, dass in den Brocken im Bozita 85% Huhn verarbeitet sind. Die Soße dürfte dann aus den übrigen Zutaten bestehen.
 

Sarah2489

Registriert seit
31.01.2020
Beiträge
100
Gefällt mir
40
Versuch jetzt erstmal, den Großen ganz langsam auf normales Futter umzustellen. Und wenn er Bozita mit Soße frisst und - hoffentlich - in ein paar Tagen auch verträgt, dann kannst du in den folgenden Monaten andere Marken probieren. Vielleicht findet er ja irgendwann auch Gefallen an Paté ohne Soße.
Bozita ist auf jeden Fall besser als Vitakraft, für den Kleinen also auch geeignet.

Mit "gutem"Futter ist das so eine Sache, jede Katze verträgt und mag etwas anderes. Meine rühren z.B. Granatapet und Catz FInefood alle nicht an, mögen aber Mjamjam und Leonardo.
MACs fressen und vertragen nur 2 meiner 4 Katzen. Am besten ist man am Anfang mit kleineren Probierpaketen bedient. Und dann kann es sein, dass vn einer Marke nicht alle Geschmacksrichtungen/Fleischsorten vertragen werden.

Die 85% Huhn im Stück bedeuten, dass in den Brocken im Bozita 85% Huhn verarbeitet sind. Die Soße dürfte dann aus den übrigen Zutaten bestehen.
Okay so mache ich das! Ich habe letzte Woche ja auch verschiedenes gekauft nur un zu gucken ob sie ws uberhaupt anrühren: mjamjam, macs, animonda etc. der kleine hat ein ganz bisschen von dem mjamjam gegessen. Deshalb meine Hoffnung 😄 ich versuche es jetzt aber erstmal ein paar monate mit Bozita. Das war ja jetzt schon sehr viele nochmal ändern nöchte ich es jett nicht. Und das mit dem perenterol probiere ich auch.

In ein Paar Monaten berichte ich dann . Hoffentlich positiv 😂
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
2.733
Gefällt mir
2.852
... ich versuche es jetzt aber erstmal ein paar monate mit Bozita. Das war ja jetzt schon sehr viele nochmal ändern nöchte ich es jett nicht. Und das mit dem perenterol probiere ich auch.
Eigentlich ist es immer besser, wenn die Katze von Anfang an verschiedene Futter kennt und frisst. Von daher solltest du nicht Monate warten, bis du anderes Futter anbietest, besonders bei dem Kleinen. Da würde ich nach 2-3 Wochen einfach ein weiteres Futter zusätzlich anbieten. Wenn du siehst,dass es vertragen wird, kannst du beide Futter im Wechsel füttern. Und dann ein drittes Futter ausprobieren usw.
 

Sarah2489

Registriert seit
31.01.2020
Beiträge
100
Gefällt mir
40
Eigentlich ist es immer besser, wenn die Katze von Anfang an verschiedene Futter kennt und frisst. Von daher solltest du nicht Monate warten, bis du anderes Futter anbietest, besonders bei dem Kleinen. Da würde ich nach 2-3 Wochen einfach ein weiteres Futter zusätzlich anbieten. Wenn du siehst,dass es vertragen wird, kannst du beide Futter im Wechsel füttern. Und dann ein drittes Futter ausprobieren usw.
Wow, obwohl ich echt versuche sehr viel zu recherchieren entgehen mir sehr viele Infos😂😂😂 ich dachte man soll nur von einer Marke füttern weil der Wechsel immer zu Durchfall führt. Man man. Okay ich beobachte die beiden und in spätestens 3 Wochen kaufe ich dann ein anderes Futter.

Ich habe eben auch Perenterol gekauft und ihm schon was gegeben
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
3.789
Gefällt mir
1.548
Ich würde erst einmal nicht unbedingt jeden Tag die Futtermarke wechseln, aus den Gründen, die Du schon genannt hast. Ansonsten gebe ich Andrea absolut recht. Auf jeden Fall solltest Du mehrere Marken füttern. Das hat verschiedene Gründe. So richtig ausgewogen ist eigentlich keine Futtersorte. Bei der einen ist das Calcium-Phosphat-Verhältnis nicht optimal, andere enthalten nicht die optimale Menge an Vitaminen und Mineralien oder enthalten zuviel Jod etc. Eine Mischung ist immer die bessere Wahl. Außerdem ändern die Hersteller auch schon mal ihre Rezepturen. Wenn Deine Katze sich auf eine Sorte "eingeschossen" hat, kann es Dir passieren, dass sie dann diese Marke nicht mehr fressen mag und auch andere Sorten verweigert und dann hast Du ein Problem.

Verträgt die Katze mehrere Sorten gut, ist das auch das häufigere wechseln kein Problem mehr.
 

Sarah2489

Registriert seit
31.01.2020
Beiträge
100
Gefällt mir
40
Ich würde erst einmal nicht unbedingt jeden Tag die Futtermarke wechseln, aus den Gründen, die Du schon genannt hast. Ansonsten gebe ich Andrea absolut recht. Auf jeden Fall solltest Du mehrere Marken füttern. Das hat verschiedene Gründe. So richtig ausgewogen ist eigentlich keine Futtersorte. Bei der einen ist das Calcium-Phosphat-Verhältnis nicht optimal, andere enthalten nicht die optimale Menge an Vitaminen und Mineralien oder enthalten zuviel Jod etc. Eine Mischung ist immer die bessere Wahl. Außerdem ändern die Hersteller auch schon mal ihre Rezepturen. Wenn Deine Katze sich auf eine Sorte "eingeschossen" hat, kann es Dir passieren, dass sie dann diese Marke nicht mehr fressen mag und auch andere Sorten verweigert und dann hast Du ein Problem.

Verträgt die Katze mehrere Sorten gut, ist das auch das häufigere wechseln kein Problem mehr.
Tatsächlich fressen sie auch nicht so gut. Nur die Soße , aber die Fleischstückchen kaum. Deshalb möchte ich auch Futter mit Soße loswerden.

Und wie viele verschiedene Marken wären dann optimal? 2-3 ?
Ich finde es echt toll hier im Forum, lerne so viel dazu :) sind meine ersten Katzen und ich habe nicht viel Erfahrung. Ich hatte mich damals auch nur wegen seines Durchfalls angemeldet.
Danke!
 
Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
Beiträge
404
Gefällt mir
357
Ich kann mich nur anschließen, mehrere unterschiedliche Marken von hochwertigen Futtern (oben schon mal genannt) sollten für die Verdauung der Katze kein Problem sein, außer natürlich die Katze verträgt irgendeine Fleischsorte oder einen Zusatzstoff in einer Sorte überhaupt nicht.
Mögen deine Katzen diese Schleckleckerchen? Die sind zwar auch nicht gerade der gesündeste Snack, aber vielleicht kannst du die in einer Übergangszeit noch ein bisschen mit Wasser verdünnt als Soße für besseres Futter verwenden. Wenn sie sich an das Futter gewöhnt haben, könntest du ja versuchen das immer weiter zu reduzieren.
Ist nur so eine Idee, weil es wirklich bei den hochwertigeren Futtern diese Konstellation mit der Soße meines Wissens nicht gibt.
Oder man püriert einen Teil des Futters mit etwas Wasser durch, musst du vielleicht einfach mal experimentieren und schauen was die Süßen mit machen
 

Sarah2489

Registriert seit
31.01.2020
Beiträge
100
Gefällt mir
40
Ich kann mich nur anschließen, mehrere unterschiedliche Marken von hochwertigen Futtern (oben schon mal genannt) sollten für die Verdauung der Katze kein Problem sein, außer natürlich die Katze verträgt irgendeine Fleischsorte oder einen Zusatzstoff in einer Sorte überhaupt nicht.
Mögen deine Katzen diese Schleckleckerchen? Die sind zwar auch nicht gerade der gesündeste Snack, aber vielleicht kannst du die in einer Übergangszeit noch ein bisschen mit Wasser verdünnt als Soße für besseres Futter verwenden. Wenn sie sich an das Futter gewöhnt haben, könntest du ja versuchen das immer weiter zu reduzieren.
Ist nur so eine Idee, weil es wirklich bei den hochwertigeren Futtern diese Konstellation mit der Soße meines Wissens nicht gibt.
Oder man püriert einen Teil des Futters mit etwas Wasser durch, musst du vielleicht einfach mal experimentieren und schauen was die Süßen mit machen
Wasser habe ich echt oft probiert. Darauf fallen sie leider nicht rein. Diese schleckleckerlis lieben sie und drehen total durch. Ich kaufe sie deshalb nicjt sehr oft, aber hatte das bei dem kleinen mit dem Nassfutter probiert. Das klappt tatsächlich nesser
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
2.508
Gefällt mir
2.102
ich versuche es jetzt aber erstmal ein paar monate mit Bozita.
Hei Sarah.
Das mit den Monaten war nur die Erklärung wenn es sich um eine Ausschlussdiät handeln soll.
Wenn wir also davon ausgehen, dass du gerade täglich die Dosen wechselst und der Kleine Durchfall bekommt, wäre angeraten dem kleinen Katzenkörper länger gleiches Futter zu füttern, damit er sich umzustellen.
Das braucht aber nicht Monatelang zu sein. Du hast ja jede Menge Zeit damit beide Katzen lernen mehr als nur eine Marke zu fressen. Denn Flexibilität im Katzengeschmack kann einem Dosenöffner schon den Allerwertesten retten, zB wenn der Hersteller das Rezept so abändert, dass es die Katze nicht mehr mag. Oder die Fellnase ist generell der Meinung, sie braucht das Futter jetzt erst einmal nicht mehr.
Ich habs immer mal erlebt, dass eine Sorte langsam ungern gefressen wurde, dann hab ich sie drei,- vier Wochen mal nicht gefüttert und danach war sie wieder der Renner.
Also beim Wechsel nicht unbedingt täglich aber Abwechlung tut allen gut.
Und wie viele verschiedene Marken wären dann optimal? 2-3 ?
Also wir haben aufgrund von Lebensmittelunverträglichkeit nur einen Hersteller, der bietet aber für die erkrankte Katze 6-7 verschiedene Sorten an und der gesunde Kater bekommt zusätzlich noch Dosen, die sie halt nicht haben darf. Daher hab ich hier immer so 9-10 Geschmacksrichtungen eines Herstellers.
 

Sarah2489

Registriert seit
31.01.2020
Beiträge
100
Gefällt mir
40
Hei Sarah.
Das mit den Monaten war nur die Erklärung wenn es sich um eine Ausschlussdiät handeln soll.
Wenn wir also davon ausgehen, dass du gerade täglich die Dosen wechselst und der Kleine Durchfall bekommt, wäre angeraten dem kleinen Katzenkörper länger gleiches Futter zu füttern, damit er sich umzustellen.
Das braucht aber nicht Monatelang zu sein. Du hast ja jede Menge Zeit damit beide Katzen lernen mehr als nur eine Marke zu fressen. Denn Flexibilität im Katzengeschmack kann einem Dosenöffner schon den Allerwertesten retten, zB wenn der Hersteller das Rezept so abändert, dass es die Katze nicht mehr mag. Oder die Fellnase ist generell der Meinung, sie braucht das Futter jetzt erst einmal nicht mehr.
Ich habs immer mal erlebt, dass eine Sorte langsam ungern gefressen wurde, dann hab ich sie drei,- vier Wochen mal nicht gefüttert und danach war sie wieder der Renner.
Also beim Wechsel nicht unbedingt täglich aber Abwechlung tut allen gut.

Also wir haben aufgrund von Lebensmittelunverträglichkeit nur einen Hersteller, der bietet aber für die erkrankte Katze 6-7 verschiedene Sorten an und der gesunde Kater bekommt zusätzlich noch Dosen, die sie halt nicht haben darf. Daher hab ich hier immer so 9-10 Geschmacksrichtungen eines Herstellers.
Okay ich warte erst mal ab und beobachte die beiden und gucke ob da noch mal irgendwie Durchfall da ist. Das Mittel hat ziemlich gut gewirkt. Keine Ahnung ob es so schnell wirken kann aber im Moment wirkt es ganz gut. Wenn die beiden dieses Futter jetzt ganz gut fressen werde ich sofort wechseln. Denn auch das sie ihr fressen sie noch nicht komplett aber auch die alten Futtersorten nicht. Es wird immer nur die Sauce ab geschleckt und das war’s.
 

Sarah2489

Registriert seit
31.01.2020
Beiträge
100
Gefällt mir
40
Okay ich warte erst mal ab und beobachte die beiden und gucke ob da noch mal irgendwie Durchfall da ist. Das Mittel hat ziemlich gut gewirkt. Keine Ahnung ob es so schnell wirken kann aber im Moment wirkt es ganz gut. Wenn die beiden dieses Futter jetzt ganz gut fressen werde ich sofort wechseln. Denn auch das sie ihr fressen sie noch nicht komplett aber auch die alten Futtersorten nicht. Es wird immer nur die Sauce ab geschleckt und das war’s.
Okay Leute, ich muss euch etwas berichten. Ich habe gerade die beiden gefüttert und wie gewohnt das alte Futter mit den neuen von Bozita vermischt.
Wie auch vorher erwähnt es sind beide nicht wirklich die Fleischstückchen. Und dann dachte ich mal ich probiere es mal bei dem kleinen mit dem Macs Futter. Ich habe es einfach noch drauf getan. Und tatsächlich hat der kleine das erste Mal Fleischstückchen gefressen. Das habe ich echt nicht erwartet ich war auch echt überrascht. Bei ihm wird es anscheinend etwas einfacher klappen. Ich weiß jetzt nur nicht ob ich jetzt doch ein Futter der oben genannten Marken kaufen soll oder ob ich jetzt weiterhin Macs füttern soll. Oder ob ich Bozita, Macs und noch eine andere Marke kaufen soll. 😂 ich bin leicht überfordert
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
3.789
Gefällt mir
1.548
Klingt doch erstmal gut. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man so junge Tiere nicht noch umgewöhnen kann.
Zwei Marken sind doch erst einmal genug. So in einem Monat kannst Du dann ja eine weitere Marke dazu nehmen.
 
Markus S

Markus S

Registriert seit
10.11.2019
Beiträge
478
Gefällt mir
266
Nur zur Info

@Sarah2489: Aus meiner Sicht gibt es hochwertiges Futter u. a. bei Anifit, Auenland, Pfotenliebe. Lucky-Kitty

Die Sorten dieser Hersteller sind meiner Ansicht nach allesamt sehr hochwertig und werden von unseren Katzen auch stets gerne im stetigem Wechsel angenommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sarah2489

Registriert seit
31.01.2020
Beiträge
100
Gefällt mir
40
Kleine Update: ich kann es nicht fassen aber das granatapet nassfutter wurde so gut angenommen. Von BEIDEN!!!!! ich setze mich mittlerweile vor staunen einfach auf den boden und starre die beiden an, wie sie das futter ohne soße verschlingen... nur der kleine macht probleme, mag keine näpfe. Frisst nur wenn das futter auf den boden fällt oder möchte es vom Löffel. Werde es vielleicht mit einem flachen schneidebrett oder so etwas versuchen
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
2.733
Gefällt mir
2.852
Das ist doch super!
Meine mögen übrigens auch keine normalen Näpfe, nur die größeren Surefeed-Schalen gehen....da hat Katze Platz für die Schnurrbarthaare. Ich verwende sonst Untertassen oder kleine, flache Teller.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
5.420
Gefällt mir
4.183
nur der kleine macht probleme, mag keine näpfe. Frisst nur wenn das futter auf den boden fällt oder möchte es vom Löffel. Werde es vielleicht mit einem flachen schneidebrett oder so etwas versuchen
Unsere haben als Kitten auch die erste Zeit viel lieber und besser von flachen Tellern gefressen …… bei etwas tieferen Schälchen wurde ziemlich herum gematscht und mit der Zunge über den Rand geschoben.

Wir haben dann Mittelteller, Dessertteller, Kuchenteller genommen, die haben einen Durchmesser von ca. 19 cm, damit klappte es bei den Kitten ganz prima …… und später bekamen sie dann die Chipgesteuerten Surefeed Futterautomaten …. Mikrochipgesteuerter Futterautomat | SureFeed | SureFlap …...
damit konnte dann keiner mehr vom anderen klauen und die Schalen sind auch flach, dadurch gab es keine Schwierigkeiten bei der Umgewöhnung.

Hier unsere Emma mit Futter auf dem Mittelteller …….

IMG_1558.JPG
 
Thema:

Billigfutter aus DM sehr schlimm?

Top Unten