Bilbo - kein kuschelkater?

Diskutiere Bilbo - kein kuschelkater? im Anfängerfragen Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo, bin grad auf dieses Forum gestoßen und dachte ich könnt ja mal mein kleines "Problem" schildern. Mein Kater Bilbo ist ca. 4 Jahre. Habe ihn...

Krümelmaus

Registriert seit
29.01.2008
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Hallo, bin grad auf dieses Forum gestoßen und dachte ich könnt ja mal mein kleines "Problem" schildern. Mein Kater Bilbo ist ca. 4 Jahre. Habe ihn noch nicht so lange (ein paar Monate) und hab festgestellt, dass er ganz
und gar nicht so ist wie mein Kater von früher (klar sind ja alle anders) Also der Bilbo tut nur 3 Sachen: Essen, Schlafen und Spielen...aber spielen tut er nie allein...niemals... und neuerdings setzt er sich immer vor eine Wand und miaut die an, ohne Pause (außer ich spiel mit ihm). Ich hab keine Ahnung was er an der Stelle immer hat...echt nicht und außerdem verabscheut er kuscheln und streicheln. Das finde ich etwas traurig. Er ist aufgeschlossen und fröhlich, aber immer wenn ich ihn streicheln will, läuft er weiter oder steht auf und setzt sich wo anders hin. Ich dachte Katzen mögen es im allgemeinen gekrauelt zu werden. Mag er mich nicht oder was? =*(
 
29.01.2008
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Bilbo - kein kuschelkater? . Dort wird jeder fündig!

cjh27

Registriert seit
26.07.2006
Beiträge
18.187
Gefällt mir
1
Hi Krümelmaus,

erst einmal euch Beiden HERZLICH WILLKOMMEN hier ::w ::w

zum einen erscheit es mir, also ob dein Bilbo einen Frodo gebrauchen könnte- also einen anderen Kater/Katze zum raufen und spielen.

Wie du schon gesagt hast ist jede Katze anders. Ich habe die Erfahrung gemacht, das man von einer Katze das zurückbekommt, was man in sie investiert. Anders ausgedrückt könnte ich mir gut vorstellen, das euer Verhältnis zueineander besser wird je länger ihr euch kennt. Mit 4 Jahren ist dein Katerchen schon eine richtige Persönlichkeit- vielleicht würde er von seinem Vorbesitzer nicht gekrault und kennt das einfach nicht. Mit etwas Geduld könnte er sich daran gewöhnen- dann würden eurer Kuschelphasen nach und nach immer länger werden.

Christine
 

Krümelmaus

Registriert seit
29.01.2008
Beiträge
4
Gefällt mir
0
hey danke für die antwort. einen 2ten würde ich gern anchaffen, aber momentan geht das leider nicht, weil ich nur sehr wenig geld habe und ich bilbo grad versorgen kann. er war auch voher immer allein, wie mir gesagt wurde. aber für später (in 2-3 Jahren wenn ich nicht mehr in Ausbildung bin) ist dass chon geplant. Komisch finde ich nur, dass er in meinem bett und alles schläft und sich abends auf der couch schon neben mich legt und solche sachen, aber wenn ich auf ihn zugehe und mal streicheln will rennt er gleich weg oO oder er steht auf läuft 2 schritte und legt sich wieder hin...das finde ich schon irgendwie seltsam... soll ich ihn also so behandeln, wie eine total ängstliche katze? also noch mehr reden und so...ist irgendwie so zwispältig...wenn ich ihn rufe, kommt er ja auch und alles... *verwirrt*
 

Claudiene

Registriert seit
07.09.2006
Beiträge
1.347
Gefällt mir
0
Versuch doch mal, Dich ganz in Ruhe mit ´ner Tasse Tee::rund einem Kissen unter dem Hintern;-) auf den Boden zu setzen und ihn dann zu streicheln - oder hast Du das schon gemacht? (Natürlich nach dem Spielen::bg)

Kannst ihm ja noch ein paar Leckerlies auf Deinen Schoß legen - vielleicht muß ihm das kuscheln erst schmackhaft gemacht werden. Katzen kuscheln unterschiedlich viel aber manchmal liegt es auch daran, wie man auf die Katzen zugeht.
 

Khitomer

Registriert seit
25.06.2007
Beiträge
331
Gefällt mir
0
Hallo,

es gibt schon Katzen, die sich nict so gerne anfassen lassen - oder nur genau dann, wenn sie es wollen. Meine Gina ist so eine. Sie will immer in meiner Nähe sein, folgt mir wie ein Hund. Nachts kuschelt sie sich ganz nahe an meine Beine. Aber Streicheln - nein danke! Inzwischen hab ich gelernt, zu erkennen, wann sie es zulässt und dann geniesst sie es richtig.

Liebe Grüsse,
Khito
 
Melli77

Melli77

Registriert seit
23.07.2005
Beiträge
2.996
Gefällt mir
0
Erstmal Herzlich Willkommen hier im Forum. Es gibt Katzen die mögen es nicht so gerne angefaßt zu werden. Vielleicht wendet sich ja noch das Blatt und Bilbo wird doch noch ein Schmuser.
 

Krümelmaus

Registriert seit
29.01.2008
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Ach schade. Manchmal kommt er ja an..da freu ich mich immer total. Zum Beispiel Weihnachten, da hatten wir volles Programm und waren 3 Tage fast nicht zu Hause und als alles vorbei war, hab ich auf dem Sessel gesessen, da kam er an und hat sich richtig in meinen Arm reingekuschelt und da gepennt. Das war toll...aber leider das einzige mal in 5 Monaten!
 

cjh27

Registriert seit
26.07.2006
Beiträge
18.187
Gefällt mir
1
hey danke für die antwort. einen 2ten würde ich gern anchaffen, aber momentan geht das leider nicht, weil ich nur sehr wenig geld habe und ich bilbo grad versorgen kann. er war auch voher immer allein, wie mir gesagt wurde. aber für später (in 2-3 Jahren wenn ich nicht mehr in Ausbildung bin) ist dass chon geplant.*

Na ja- wenn dein Katerchen dann schon seit 7-8 Jahren ohne andere Katzen gelebt hat kann das zueiner schwierigen Zusammenführung führen.

Komisch finde ich nur, dass er in meinem bett und alles schläft und sich abends auf der couch schon neben mich legt und solche sachen, aber wenn ich auf ihn zugehe und mal streicheln will rennt er gleich weg oO oder er steht auf läuft 2 schritte und legt sich wieder hin...das finde ich schon irgendwie seltsam... soll ich ihn also so behandeln, wie eine total ängstliche katze? also noch mehr reden und so...ist irgendwie so zwispältig...wenn ich ihn rufe, kommt er ja auch und alles... *verwirrt*

Das hört sich für mich so an als ob er es einfach nicht so richtig kennt. Also ja- nichts übertrieben oder erzwingen. Wenn er ein Leckerli bekommt kannst du ihm während des Fressens sanft über den Rücken streicheln. Viel mit ihm reden und ihn nicht verfolgen, wenn er sich wegsetzt.

Christine

Christine
 
anloki

anloki

Registriert seit
11.11.2005
Beiträge
3.027
Gefällt mir
0
Hört sich an wie mein Giaci - gut, er ist Brite und somit haben wir auch sowieso keine Schoß-Schmusekatze erwartet - aber auch Briten können schmusig sein, das zeigt uns sein Bruder und das hat vor allem auch ganz arg Caruso getan...

Auch Giaci schläft ab und zu bei mir im Bett, kommt zu mir auf die Couch, aber dann anfassen? Neee! 8O
Auf den Schoß? Nie!
Auf den Arm? Nur unter Protest *miiieeee* und vorsichtigem Runterwinden...

Ab und zu ist er aber in Schmuselaune, wann das ist, lernt man zu erkennen, und dann genießt er es so richtig durchgekrault zu werden und liegt räkelderweise auf dem Rücken....

So ist er halt mein großer Bär und ich akzeptiere das!
Dass er mich liebt weiß ich, da er immer bei mir ist - mein Mann nennt ihn darum liebevoll Frauchenbärchen.

Das Wand anmauzen würde ich wie die anderen auch als Langeweile oder unausgelastet sein deuten...
 

Claudiene

Registriert seit
07.09.2006
Beiträge
1.347
Gefällt mir
0
Ach schade. Manchmal kommt er ja an..da freu ich mich immer total. Zum Beispiel Weihnachten, da hatten wir volles Programm und waren 3 Tage fast nicht zu Hause und als alles vorbei war, hab ich auf dem Sessel gesessen, da kam er an und hat sich richtig in meinen Arm reingekuschelt und da gepennt. Das war toll...aber leider das einzige mal in 5 Monaten!
Ich zitiere mich nochmal;-):

Versuch doch mal, Dich ganz in Ruhe mit ´ner Tasse Tee::rund einem Kissen unter dem Hintern;-) auf den Boden zu setzen und ihn dann zu streicheln - oder hast Du das schon gemacht? (Natürlich nach dem Spielen::bg)

Kannst ihm ja noch ein paar Leckerlies auf Deinen Schoß legen - vielleicht muß ihm das kuscheln erst schmackhaft gemacht werden. Katzen kuscheln unterschiedlich viel aber manchmal liegt es auch daran, wie man auf die Katzen zugeht.

Hast Du das schon mal versucht????
 

Krümelmaus

Registriert seit
29.01.2008
Beiträge
4
Gefällt mir
0
nein, aber das werde ich auf jeden fall morgen abend machen (bin heute nicht alleine). momentan liegt er wieder auf seiner katzenbox (ist aus stoff) un döst. aber ich hab auch schon den verdacht, dass er nicht so viel gestreichelt wurde. immer wenn er es sich gefallen lässt, fängt es kurz drauf an es als spiel zu sehen. kommt die hand oder streichelt ihn, dann schnappt er oder tatzt danach (aber nicht doll).
 

Claudiene

Registriert seit
07.09.2006
Beiträge
1.347
Gefällt mir
0
Vielleicht lässt er sich ja auf dieser Art und Weise etwas streicheln und kommt auf den Geschmack. Und am Besten ist, wenn Du vorher mit ihm gaaaanz viel spielst, so das er so richtig schön kaputt ist;-)::bg

Viel Glück!

Ach ja - und ich würde mal drauf achten, an welchen Stellen es ihm evtl. gefällt und an welchen Stellen er nicht so gerne gestreichelt wird (wenn er es dann mal zulässt). Mein Lines ist z.B. immer abgehauen, wenn ich sein süßes Bäuchlein kraueln wollte.
 

jule63110

Registriert seit
18.01.2008
Beiträge
2.113
Gefällt mir
1
Deine Beschreibung erinnert mich an Maxi.

Als ich sie kennenlernte lebte sie schon mehrere Jahre bei meinem Freund und kam ursprünglich aus einem Haushalt mit Kindern.

Sie hastte es komplett angefasst zu werden zumindest von mir.
Als wir dann das erste mal umzogen, saß sie mit Vorliebe auf einem der Kartons, an denen ich immer wieder vorbei musste. Im Vorbeigehen habe cih sie dann immer mal kurz gestreichelt.
Sie war ausserdem bestechlich mit futter und Wasser. Das gab es dann superoft von mir.

Nach nun sechs Jahren begrüsst sie mich ab und an an der Tür, kommt vorbei zum Kurzstreicheln und kuschelt sich dann in die Hand. Aber immer nur wenn sie das möchte...sie entscheidet es, und sie geht NIEMALS auf den Schoß.

Gib Euch beiden Zeit...

Streichel mit dem handrücken, lass ihn erst mal an Deiner Hand schnuppern, und vor allem schau, ob du Creme oder stark riechende Seife benutzt hast. Das mögen die wenigsten Katzen
 
Thema:

Bilbo - kein kuschelkater?

Top Unten