beide plüschnasen mit matschauge...

Diskutiere beide plüschnasen mit matschauge... im Augenerkrankungen Forum im Bereich Katzenkrankheiten; guten morgen an diesem schönen montag :wink: am freitag habe ich meine beiden mit banminth entwurmt, hatte ich vor zwei wochen schonmal, weil...

lütten

Gast
guten morgen an diesem schönen montag :wink:

am freitag habe ich meine beiden mit banminth entwurmt, hatte ich vor zwei wochen schonmal, weil flummi spulwürmer hat(te). am tag danach hatte flummi letztes mal und auch dieses mal ein tränendes, verklebtes auge. seit sonntag hat es mein sammy jetzt
auch. BEIDE jeweils das rechte auge! ist das nicht seltsam? ich glaube eigentlich nicht, dass es mit der entwurmung zusammenhängt. flummi war vor einiger zeit ja richtig krank und hatte beide augen total entzündet. da hatte sie antibio`s bekommen und dann war`s weg. jetzt bin ich immer wieder beunruhigt, sie scheint wirklich anfällig zu sein. aber dass sammy das jetzt auch hat... :?: :?: :?: kann er sich angesteckt haben? ich habe auch schon überlegt, ob die beiden irgendwo zug gekriegt haben, aber ich wüsste nicht wie und wo und wann.
ich würde gerne etwas homöopathisches dagegen geben, hat da jemand erfahrung? ich habe gelesen, dass man euphrasia D2 oder D3 gegen bindehautentzündung gibt.
was ich noch gelesen habe, ist, dass man gegen würmer auch homöopathische arzneien geben kann, z. b. gegen spulwürmer abrotanum.
hat das jemand mal ausprobiert?

fragen über fragen... :oops:

viele grüsse -
 
13.01.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: beide plüschnasen mit matschauge... . Dort wird jeder fündig!

raggycat

Registriert seit
07.09.2002
Beiträge
956
Gefällt mir
0
Hallo Claudia,
habe gerade gestöbert und was gefunden.

Bindehautentzündung (Konjunktivitis) Bindehautentzündung ist gar nicht so selten und wird manchmal durch Viren oder Bakterien hervorgerufen. Symptome Als erstes Anzeichen tränen der Katze die Augen recht stark. Der aussickernde Ausfluß ist zunächst klar und wird zunehmend bräunlich und schleimig. Gelegentlich fällt auch das sog. dritte Augenlid (Nickhaut) vor. Die Entzündung kann ein Lid oder beide Lider befallen. Eine beidseitige Bindehautentzündung ist oft allergisch bedingt. Das Auge ist meist dunkelrot verfärbt.
Behandlung Das erkrankte Auge kann 1- oder 2mal täglich mit 10fach verdünnter Calendula-Hypericum-Lösung gebadet werden. Darüber hinaus können folgende Mittel zum Einsatz kommen:

Euphrasia Der Tränenfluß ist dick, wundmachend. Lichscheu, geschwollene Bindehäute oft Schnupfen und milder Nasenfluß Dosis: D3, mehrmals am Tag.

Allium cepa Tränen sind auffällig heiß, aber mild, nicht wundmachend. Die Folge von Erkältung und Zugluft. Wenn mit Begleitschnupfen, dann mit scharfem Nasenfluß, der die Ausgänge der Nasenlöcher reizt. Dosis: D3, mehrmals am Tag.

Natrium muriaticum Das Medikament ist angezeigt bei chronischem, beiderseitigem Tränenfluß und völlig normalem Auge. Hier stellt er ein Ventil der Körpers dar, der über die Augenschleimhaut Schadstoffe ausscheidet. Zumeist hat hier das Trockenfutter schuld, man sollte es durch frische Nahrung ersetzen. Auch der oft zu beobachtende gleichzeitige Haarausfall, die große Ängstlichkeit und die Scheu vor dem Streicheln hängt damit zusammen und verschwindet zugleich mit dem Tränenfluß Dosis: D12, 2 mal am Tag.

Argentum nitricum Lindert die Beschwerden sehr gut. Die Katze ist eher von schüchterner Natur und wirkt ängstlich, wenn man sich ihr nähert. Dosis: D30, 1mal täglich 7 Tage lang. Pulsatilla Eignet sich besonders für junge, wenn auch etwas launische Schmusekätzchen. Aufgrund von Sekundärinfektionen wird der Ausfluß eitrig. Dosis: D6, 3ma] täglich 7 Tage lang.

Ledum palustre Gibt man, wenn sich die Entzündung nach einer Kratz- oder Bißverletzung am Auge entwickelt hat. Dosis: D6, 3mal täglich 7 Tage lang. Ruta graveolens Wirkt lindernd auf alle Bestandteile des Auges und behebt rasch den Schmerz. Dosis: M1, 1mal täglich 7 Tage lang.

Rhus toxicodendron Hilft vor allem bei beidseitiger Bindehautentzündung, die allergisch bedingt ist. Die Reizung ist sehr stark, und an den Augenrändern können auch schon mal die Haare ausfallen. Die Katze läuft unruhig hin und her, wodurch es ihr offenbar besser geht. Dosis: M1, 1mal täglich 10 Tage lang.

Hepar sulfuris Eignet sich bei akuter Bindehautentzündung mit rascher Vereiterung. Die Katze reagiert äußerst empfindlich, wenn man sie an der entzündeten Stelle berührt. Dosis: M1, 2mal täglich 6 Tage lang. Arnica montana Kommt immer dann zum Tragen, wenn sich das Leiden einer äußerlichen Verletzung des Auges anschließt, z. B. durch einen Schlag. Dosis: D6, 3mal täglich 5 Tage lang.

Mercurius solubilis Gibt man bei chronischer Entzündung, deren Symptome nachts schlimmer werden. Der Ausfluß aus dem Auge ist grünlich gefärbt, außerdem kann sich auch das Maul entzünden. Dosis: D30, 3mal wöchentlich 4 Wochen lang.

So kannst du am besten schauen was für Symptome auf deine beiden zutreffen. Hoffentlich bekommst du es in den Griff. Aber dran denken wenn es nicht weg geht nicht zu lange warten und zum TA gehen.
Deinen Fellnasen deine schnelle Genesung.
 

lütten

Gast
hallo sylvie,
ja, das habe ich auch gerade aufgestöbert. leider habe ich auch kurz etwas über chlamydien bei katzen gelesen und das könnte auch passen. jetzt brauche ich dazu informationen, habe das aber auch schon unter "infektionskrankheiten" gefragt.
ich denke, ich werde es mit euphrasia versuchen. wenn es nichts bringt oder es schlimmer wird muss ich zum ta, dann kann der mir auch gleich was über chlamydien erzählen. hmm, könnte er ja sowieso, muss ich mal anrufen...!
auf der suche nach informationen bin ich auch über solche dinge wie alternatives / homöopathisches impfen gestolpert. ist ja alles interessant, da muss ich mich auch mal schlaumachen.
aber jetzt geht`s erstmal um die augen 8O
bis denn erstmal -
 

Anonymous

Gast
Hallo Sylvie,

was ich noch gelesen habe, ist, dass man gegen würmer auch homöopathische arzneien geben kann, z. b. gegen spulwürmer abrotanum.
Meine TA hat mir auch aufgeschrieben: Abrotan(m?) D4, 3x3 Globuli für 5 Tage. Leider weiss ich nicht mehr ob das akut gegen Würmer sein sollte oder vorbeugend (ich versuche eigentlich immer vorzubeugen).

Ich habs aber noch nicht benutzt.

Gruss Simone
 

Anonymous

Gast
Ähäm :oops: :oops: :oops: , ich lerne noch... Ich meinte natürlich: Hallo Claudia und nicht Sylvie..
 

lütten

Gast
hallo simone,

hier ein link zum nachlesen:

http://www.dooyoo.de/haustiere/tier_pflege/drontal/_review/602837/

ich würde das abrotanum aber als vorbeugung sehen. bei akutem, starken wurmbefall würde ich doch lieber die chemische keule nehmen. übrigens ist das abrotanum nur gegen spulwürmer.
hast du denn ein wurmbefall-fall zu hause? flummi hatte mir ja zu weihnachten ihre spulwürmer vor die füsse geko... *froheweihnachten...* und ich habe sie gründlich mit banminth entwurmt.
aber statt alle drei monate vorbeugend die chemische keule zu nehmen würde ich auch lieber die homöopathischen mittel nehmen. ich überlege nur gerade, wie man das am besten gegen alle wurmarten macht, ob man das dann nacheinander machen muss. ich muss mich auch nochmal schlau machen!
bis dahin -
 

Anonymous

Gast
Hallo Claudia,

laut meiner TA ist Banminth veraltet (?). Ich habe bisher alle 3 Monate mit Flubenol entwurmt und im Oktober das erste Mal mit Drontal. Meine Katzen hatten noch keine Würmer (ausser einer, die ich aus dem Tierheim geholt habe - die hat die Würmer hinten raus gelassen! - bei ihm sind wir die auch mit nichts mehr wieder losgeworden).

Ansonsten fange ich mit Homöopathie gerade erst an, da ich vor 6 Wochen den TA gewechselt habe und die neue TA steht drauf.

Gruss Simone und Danke für den Link
 

lütten

Gast
hallo simone,
dass banminth veraltet ist habe ich auch schon gehört. leider habe ich das gefühl, dass mein TA auch grundsätzlich etwas angestaubte ansichten hat, z. b. mit dem kastrationsalter der katzen (NACH der 1. rolligkeit) und der kater (erst ab 7 monaten). aber die kastration bei meinem sammy hat er gut gemacht und sammy war nur knapp zwei stunden von der narkose "voll weggetreten". bei meinem alten TA waren meine katzen immer mehrere stunden komplett weg, fand ich auch nicht so gut.
naja, da ich demnächst umziehe steht eh ein wechsel an - ich muss nur noch einen guten TA finden, ist ja nicht so leicht.
flummi, die verwurmte, habe ich auch aus einer privaten katzenhilfe.sammy auch, aber der war nur eine woche da, flummi zwei monate. deshalb hat sie wohl auch so viel krankheiten. leider lässt dich das wohl nicht so leicht vermeiden, wenn ständig neue kleine streuner in die pflegestellen kommen :cry:
wer weiss, was die beiden noch mit sich herumtragen...
ist denn dein tierheimkind immer noch verwurmt? das muss doch irgendwie zu bekämpfen sein :roll:
schön, dass du so eine TÄ gefunden hast. ich werde dann auch mal anfangen zu suchen!
viele grüsse -
 

Anonymous

Gast
Hallo Claudia,

leider haben wir unser Tierheimkind nicht hinbekommen. Der Durchfall war sooo schlimm - überall hat er die Flüssigkeit verloren (war nur noch flüssig). Und als unser Stammkater dann auch noch krank wurde, haben wir ihn leider wieder zurückgegeben. Heute würde ich das nicht mehr machen, aber ich habe einen nicht so verständnisvollen Mann :-(.

Im Nachhinein schleppt sich der Durchfall jetzt durch all unsere Katzen :-(. Ich bin gespannt, ob ich das irgendwann noch einmal in den Griff bekomme.

Gruss Simone
 

lütten

Gast
hi simone,

das ist ja schlimm. der durchfall kann doch aber dann nicht von den würmern kommen? meine kleine hatte auch nie durchfall, sie hat mir eben die würmer gleich erbrochen. war aber so gesehen gut, denn im katzenklo habe ich vorher nie etwas verdächtiges entdeckt, erst nach der wurmkur.
hast du mal eine futterumstellung bei deinen katzen probiert? mein kater hatte auch etwas zu weichen kot nachdem er bei mir war. das lag wohl auch am futter. ich habe es erst hinbekommen, als ich ihn über mehrere wochen auf iams umgestellt habe, erst als er das futter ausschliesslich bekam, normalisierte sich seine verdauung.

übrigens war ich mit flummi beim TA heute morgen. sie ist soweit in ordnung, bis auf die bindehautentzündung. der TA meinte bei einer katze wie ihr, mit einem so bewegten jungen leben, wird sowas ganz leicht durch geringsten stress ausgelöst, also auch durch die wurmkur.
ich versuche jetzt, mit euphrasia d3 die bindehautentzündung bei beiden in griff zu kriegen. hoffentlich klappt es, denn sonst muss antibiotische salbe her und das gibt wieder einen eiertanz bei flummi und wieder viel stress.
da ausschliesslich ihre augen entzündet sind hat der TA die gleichzeitige impfung vorgeschlagen (erste impfung). die zweite impfung soll dann zusammen mit der kastration in drei wochen gemacht werden. tja, alles noch bevor ich umziehe ... aber genau deshalb drängt der TA auch darauf. nach dem umzug ist die kleine ja wieder gestresst durch den ortswechsel, so dass man sie dann erstmal wider nicht behandeln sollte.
naja, ich hoffe jetzt, sie verkraftet die grundimmunisierung und die bindehautentzündung geht weg. und dann geht es weiter... :roll:

naja, es gibt halt immer was zu tun mit tieren. hast du denn jemals wieder etwas von deinem tierheimkater gehört? schade, dass dein mann nicht so verständnisvoll ist. ich würde meine beiden niemals weggeben können, egal wie krank sie sind und wie teuer das wird (ist es jetzt schon).
das weiss mein freund auch *ähem*.

liebe grüsse -
 

Anonymous

Gast
Hallo Claudia,

ob der Durchfall bei Speedy (so hiess der Tierheimkater bei uns) durch Würmer anfing, weiss ich nicht. Fakt war, dass ich gleich beim ersten breiigen Klogang bei uns, die Würmer im Kot gefunden habe. Spaghetti-ähnlich. Durchfall kann grundsätzlich durch Würmer verursacht werden. Wir haben damals alles versucht. Entwurmung mit Banminth, Flubenol, Drontal - wahrscheinlich wurde sein Darm dadurch nicht besser. Stuhlprobe: e.coli - 17!!!!!! Tage Baytril - keine Besserung. Der Kot floss nur so aus ihm raus. Sämtliches Privatleben hatte ich aufgegeben. Ich konnte nur noch nachwischen (wir haben quasi keine Türen und so war alles im ganzen 160 qm-Haus verteilt).

Ich habe damals im ganzen Netz nach Tipps gesucht, 3x den TA gewechselt, natürlich das Futter auf Premium umgestellt. Mit Milupa Heilnahrung ernährt. 21 Tage Hühnchen und Reis gegeben. Nach 3 Monaten war ich fertig. Wenn mein Mann hinter uns gestanden hätte, wäre ich sicher noch weitergegangen. Aber alleine und mit dem "Miesepeter" hintendran konnte ich einfach nicht mehr.

Ich habe nie mehr nachgefragt. Ich konnte es einfach nicht.

Ja und seit dem kämpfen wir mit Bazi wegen Durchfall (allerdings ist es nicht sooooo arg). Als wir Simba dazu genommen haben, hatte der keinen Durchfall. Seit November hat er nun auch Durchfall. Wir haben inzwischen wieder den TA gewechselt. Bazi hat auch e.coli. Simba ständig was anderes: erst hatte er Treponemen (im ganzen Netz nicht zu finden, dass katzen sowas haben) und e.coli. Jetzt, 3 Wochen später, hat Simba Enterococcus sp. und Bacillus cereus.

Beide sind erst mit Bactisel HK behandelt worden (2-3 Wochen) und Umstellung auf Hills. Jetzt gabs 5 Tage Antibiotika (Ampicillin) und was soll ich sagen: Bazi hat immer noch 20% unverdauten breiigen Kot. Bei Simba sieht man auch noch immer, dass er nicht richtig verdaut.

Ich glaube, Bazi ist anfälliger für allen Mist, weil er Leukose hat. Trotzdem muss der Durchfall irgendwann mal aufhören. Bei Simba vermute ich vielleicht doch eher organisch. Ein Leberwert war absolut so schlecht (Zerstörung von Leberzellen) und dann auch noch der Coronaviren-Titer. Naja, ich werde heute mal wieder die TA anrufen und fragen, was wir jetzt nach nicht erfolgreicher Antibiotika-Kur machen sollen.

Die neue TA ist auch schon genervt. Ich rufe jede Woche bestimmt 2x an oder stehe auf der Matte. Aber ich kanns halt nicht ändern. Aber ich muss sagen, ich rufe wirklich nur noch ungern an!!! Und dann noch mein Mann, der meint, alle Katzen sind gesund. ER muss ja auch die Klos nicht saubermachen (würde er auch nicht!).

Und jetzt noch zu Dir: Aus meinen diversen Foren und Kontakten zu wirklichen "Fachleuten" habe ich das Wissen mitgenommen, eine Katze auf keinen Fall gleichzeitig mit der Kastration zu impfen. Denn die Kastration und die damit verbundene Narkose ist eine schwere Belastung für Katz. Die Impfung noch zusätzlich ist nicht gut.

Ich weiss, dass die meisten TA zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen wollen (auch für den Tierbesitzer ist dies natürlich einfacher - keine Frage), trotzdem: für die Katze ist es besser, nicht beides zusammen zu machen.

Und noch etwas: Auch wenn bei Katz nur eine Bindehautentzündung vorliegt (und das evtl. aufgrund einer Wurmkur - das heisst, sie reagiert schon empfindlich) würde ich nicht impfen!!!

Und auch das ist ein Grund (Reaktion auf Wurmkur), Kleinkatz nicht zwei Belastungen auf einmal zuzumuten (Kastration und Impfung).

Noch eine Frage: Wann nach der Kastration wollt ihr umziehen?

Gruss Simone, die alle Frauen um die Männer beneidet, die alles für die Katzis tun!
 

lütten

Gast
hallo simone und iris,

ja, ich habe auch bedenken wegen kastration und impfung gleichzeitig. der ta ist allerdings schon ein anderer. es ist die praxis, die auch die tierheimtiere betreut und ich bin der meinung, dass die sich gerade mit so "speziellen" ex-streuner-fällen etc. auskennen. mein anderer ta hatte noch nicht einmal einen speziellen käfig (weiss nicht, wie das teil wirklich heisst) in dem man eben extrem wilde tiere untersuchen kann ohne dass sie den halter, den ta und drei helferinnen verstümmeln 8O .
ich denke aber, der vorschlag zur gleichzeitigen kastration und impfung kam von dem ta, weil ein ta-besuch auch jedesmal für eine katze wie flummi, die panikattacken im korb und in menschenhänden bekommt, extremer stress ist. er schlug auch vor, dass ich mir überlegen soll, ob auch gleich ein chip eingesetzt werden soll. also, ich gebe dem ta noch eine chance und überlege noch. muss ich eigentlich zum fäden ziehen nach der kastration? dann könnte man ja lieber dann impfen. ich muss nochmal mit dem doc telefonieren!
nun, ich hatte auch erwartet, dass die grundimmunisierung von gestern flummi schon arg mitnehmen wird, auch wegen der bindehautentzündung.
erstaunlicherweise geht es ihr heute richtig gut! ich war ganz baff und frage mich nun, ob der ta wunderheiler ist. :wink: ist er nicht, aber kann es am impfstoff liegen? mein kater war zwei tage nach seiner ersten impfung total platt. flummi ist jetzt bei dem anderen ta mit einem anderen zeugs geimpft worden (habe leider die namen nicht im kopf).
für die augengeschichte bekommen beide jetzt euphrasia d3. mal sehen, ob das hilft, sonst muss doch eine antibiotische salbe her.

...aber momentan bin ich erstmal ganz erleichtert! :)

viele grüsse
 

Anonymous

Gast
Hallo Claudia,

bei Kastrationen von weibl. Katzen kenne ich mich nicht so aus. Ich hatte noch nie eine weibl. Katze bis jetzt. Aber soweit ich weiss, muss man zum Fäden ziehen nochmal nach 10 Tagen.

Meine Gypsi hatte bei der Impfung auch eine Bindehautentzündung. 8 Tage später ging es ihr dann ziemlich schlecht. Aber meine beiden haben wohl sowieso eine ziemlich sensible Verfassung.

Viel Glück mit der Behandlung Deiner beiden Katzen
Simone
 

Anonymous

Gast
Nochmal hallo,

und wieder ist mir ein Fehler passiert und meine letzte Nachricht wurde als "Gast" gesendet.

Bitte um Entschuldigung.

Gruss Simone
 

lütten

Gast
och simone,
musst du mich jetzt so erschrecken? acht tage später noch??? :(
flummi ist übrigens auch meine erste katze, bin sonst auch katergeschädigt :wink:
puuuh, ich hoffe jetzt einfach mal weiter...!

viele grüsse -
 
Thema:

beide plüschnasen mit matschauge...

beide plüschnasen mit matschauge... - Ähnliche Themen

  • Schatten in beiden Augen - was kann es sein?

    Schatten in beiden Augen - was kann es sein?: Hallo zusammen, gestern habe ich bei meiner 5jährigen Hauskatze bemerkt, dass sie in beiden Augen genau mittig einen Schatten von ca. 1-2mm...
  • Beide Kätzchen machen Auge nicht mehr auf

    Beide Kätzchen machen Auge nicht mehr auf: Hallo, schon wieder ein Problem: letzte Woche wurden mein Kater und mein Kätzchen kastriert. Sie sind so weit wieder fit, aber heute pezten...
  • Glaukom beide Augen

    Glaukom beide Augen: Hallo meine Katze Sheela(Don Spyhnx,Tierheim) ca. 4 Jahre alt hat auf beiden Augen ein Glaukom. Der Chefarzt weiß nicht ob er es wieder hin...
  • Emil kneift beide Augen zusammen! >> Was ist das?

    Emil kneift beide Augen zusammen! >> Was ist das?: Hallo liebe Foris, nach heil überstandener Tiefgaragen-Geschichte jetzt das: Emil kam vor 1 Stunde nach Hause und kneift seitdem beide Augen...
  • Ähnliche Themen
  • Schatten in beiden Augen - was kann es sein?

    Schatten in beiden Augen - was kann es sein?: Hallo zusammen, gestern habe ich bei meiner 5jährigen Hauskatze bemerkt, dass sie in beiden Augen genau mittig einen Schatten von ca. 1-2mm...
  • Beide Kätzchen machen Auge nicht mehr auf

    Beide Kätzchen machen Auge nicht mehr auf: Hallo, schon wieder ein Problem: letzte Woche wurden mein Kater und mein Kätzchen kastriert. Sie sind so weit wieder fit, aber heute pezten...
  • Glaukom beide Augen

    Glaukom beide Augen: Hallo meine Katze Sheela(Don Spyhnx,Tierheim) ca. 4 Jahre alt hat auf beiden Augen ein Glaukom. Der Chefarzt weiß nicht ob er es wieder hin...
  • Emil kneift beide Augen zusammen! >> Was ist das?

    Emil kneift beide Augen zusammen! >> Was ist das?: Hallo liebe Foris, nach heil überstandener Tiefgaragen-Geschichte jetzt das: Emil kam vor 1 Stunde nach Hause und kneift seitdem beide Augen...
  • Schlagworte

    Top Unten