Beginnende CNI bei Ivy?

Diskutiere Beginnende CNI bei Ivy? im CNI Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Wir sind hier eher im ländlichen Bereich, im weiteren Umfeld von Köln. firstDa sind die Preise noch etwas moderater als in der Stadt. War halt...
Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
Beiträge
170
Gefällt mir
191
Wir sind hier eher im ländlichen Bereich, im weiteren Umfeld von Köln.
Da sind die Preise noch etwas moderater als in der Stadt. War halt absolutes Glück, dass die Beiden eine bestehende, recht günstige Praxis übernommen haben. Das war erst letzten Sommer, wird sich vielleicht auch noch ändern.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
4.852
Gefällt mir
3.919
Bei uns ist es nur eine "Kleinstadt" mit rund 84.000 Einwohnern, incl. der eingemeindeten kleineren Dorf-Vororten im Randgebiet.

Dafür sind hier die Preise überall vielfach "groß", wie in einer Großstadt. :zwinkern:
 
Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
Beiträge
170
Gefällt mir
191
So, heute war Blutkontrolle der Nierenwerte bei Ivy. Erfreulicherweise hat der Kreatinin Wert sich verbessert, von 300 auf 237, Harnstoff ist nur leicht erhöht und Kalzium und Phosphat sind im Normbereich.
Ich habe mich natürlich mega gefreut. Vielleicht hat doch die FORL Erkrankung eine gewisse Rolle gespielt. Das werden wir auf jeden Fall auch röntgenologisch regelmäßig kontrollieren.
Sie hat nur wenig Nierendiät bekommen, weil sie das einfach nicht so gerne mag. Ich habe das Normalfutter umgestellt, auf ein Futter mit relativ geringem Protein- und Phoshatgehalt. Beim vorherigen stand der Phosphatgehalt gar nicht drauf. Außerdem bekommt sie jeden Tag eine Portion PORUS ONE. Schwer zu sagen, ob das jetzt den positiven Verlauf hervorgerufen hat, oder ob sich die Werte durch die Zahnbehandlung stabilisiert haben. Ich werde das auf jeden Fall so weiter fortführen.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
4.852
Gefällt mir
3.919
Schwer zu sagen, ob das jetzt den positiven Verlauf hervorgerufen hat, oder ob sich die Werte durch die Zahnbehandlung stabilisiert haben
Das sind ja erstmal erfreuliche Nachrichten! :super: Ich denke, das durch die Entzündungswerte von Forl da schon vieles mit die Ursache war, daher ist es ja auch schön, wenn du demnächst es regelmäßig kontrollieren lässt.
Und ich kann dir nur nochmal raten, lass lieber einige Zähne gleich auch mit nur ersten Anzeichen am Zahn von Forl ziehen, als dabei abzuwarten und es immer nur in kleinen Etappen zu machen.

Forl schreitet meist so schnell fort, wie man es nicht für möglich halten könnte.

Bei Paulchen und auch bei Flecki war der Verlauf so schnell, das sie innerhalb von knapp 2 Jahren dann total zahnlos waren...…. bei Paulchen war es sogar noch viel kürzer, da sich zuletzt der TA entschlossen hatte, endgültig den "Rest" auf einmal noch zu ziehen …… ständige Narkosen sind Paulchen dadurch erspart geblieben.

Erfreulicherweise hat der Kreatinin Wert sich verbessert, von 300 auf 237
Und wie ist da der Referenz-Wert ?
 
Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
Beiträge
170
Gefällt mir
191
Der Referenzwert geht bis 203, mikromol/l sind das glaube ich. Früher war die Grenze bei 168, Idexx hat das aber vor einiger Zeit angepasst, weil es wohl einige falsche Diagnosen bei völlig gesunden Katzen gab. So hab ich es jedenfalls im Netz gefunden.
Zähne würde ich auch eher so viele wie möglich entfernen lassen, da habe ich überhaupt kein Problem mit. Das ist besser als die ständigen Narkosen. Nach der letzten Narkose hatte die Katze noch stundenlang riesige Pupillen und war sehr unruhig. Das möchte man dem Tier nicht so oft zumuten.
 
Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
Beiträge
170
Gefällt mir
191
Heute habe ich mal wieder Ivys Urin kontrollieren lassen. Das empfiehlt die TÄ als Ergänzung zu den Nierenwerten im Blut, weil die Dichte des Urins anzeigt, in wieweit die Nieren den Urin noch konzentrieren können. Je weniger die Nieren arbeiten desto 'dünner ' der Urin.
Der Wert liegt bei gesunden Katzen oberhalb von 1035. Bei Ivy war er im März bei 1012 und nun bei 1022 :hallo:
Das positive Ergebnis aus der Blutuntersuchung hat sich also bestätigt.
Ich freue mich so dermaßen dass nun nach dem Desaster mit dem Kater auch mal was gut geht
:giggle:
Man hat natürlich nie eine Garantie bei Organerkrankungen, aber im Moment sieht es nicht nach Schwierigkeiten in absehbarer Zeit aus
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
6.677
Gefällt mir
1.095
Da kannst du dich wirklich freuen und natürlich wünsche ich euch, dass es noch lang so bleibt.
 
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
5.022
Gefällt mir
4.179
Da hat Ivy Dir heute also einen Glückstag beschert :herz: Weiterhin gute Besserung!
 
Tina2014

Tina2014

Registriert seit
14.05.2014
Beiträge
8.917
Gefällt mir
2.318
Heute habe ich mal wieder Ivys Urin kontrollieren lassen. Das empfiehlt die TÄ als Ergänzung zu den Nierenwerten im Blut, weil die Dichte des Urins anzeigt, in wieweit die Nieren den Urin noch konzentrieren können. Je weniger die Nieren arbeiten desto 'dünner ' der Urin.
Der Wert liegt bei gesunden Katzen oberhalb von 1035. Bei Ivy war er im März bei 1012 und nun bei 1022 :hallo:
Das positive Ergebnis aus der Blutuntersuchung hat sich also bestätigt.
Ich freue mich so dermaßen dass nun nach dem Desaster mit dem Kater auch mal was gut geht
:giggle:
Man hat natürlich nie eine Garantie bei Organerkrankungen, aber im Moment sieht es nicht nach Schwierigkeiten in absehbarer Zeit aus

Das hört sich doch sehr gut an :lol:. Da kann Ivy nun mit ihrer kleinen Freundin ordentlich abrocken:lol:
 
Flosi

Flosi

Registriert seit
26.11.2017
Beiträge
3.015
Gefällt mir
1.081
Das sind tolle Nachrichten weiter so Ivy 😻
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.970
Gefällt mir
190
Ich würde allerdings auch phosphatreduzietes Futter geben - wie Du es auch machst. Porus ONE - ist das ein Phosphatbinder?

Es ist schon ein Weilchen her, dass ich CNI Katzen hatte, die neueren Phosphatbinder kenne ich nicht. Es ist aber das A und O bei CNI. Der Phosphatwert im Blutbild ist nicht aussagekräftig, mein Kater Mika hatte einen bildschönen Phosphatwert und stnd trotzdem mit einem Bein im Grab.

Wenn die Urindichte schon nicht mehr im Normalbereich ist, ist das ein Anzeichen für eine beginnende CNI. Der Kreatininwert kann durchaus mal kurzfristig erhöht sein. Das hatte ich bei einer Katze, die ihr Leben lang grenzwertig war, einmal war sie drüber. Da haben wir auch diesen Test gemacht und sie konnte den Urin vorbildlich konzentrieren.
 
Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
Beiträge
170
Gefällt mir
191
Man findet mittlerweile schon Normalfutter mit einem relativ geringen Phosphatgehalt. Das reine Nierenfutter hat sie sehr mäkelig gefressen und auch angefangen abzunehmen.

Porus One ist kein Phosphatbinder, das ist ein Absorber, der nicht verdaut wird, aber aus dem Darm die Vorstufen der urämischen Toxine aufnehmen soll, damit die gar nicht entstehen und die Nieren belasten können. Das wird dann so wieder ausgeschieden. Orale Dialyse nennt der Hersteller das. Das soll dann indirekt auch einen positiven Einfluss auf den Posphatwert haben. Hört sich in der Theorie gut an, obs funktioniert ist noch nicht ganz geklärt.

Die Kleintierklinik München möchte dazu eine Studie machen, aber die hat noch nicht mal angefangen.
Ich habe mir jedenfalls gedacht, ich probiere das einfach, schaden wird es nicht und mit dieser Vorgehensweise hat sich nun der Kreatinin und die Urindichte verbessert.
Allerdings hatten wir im Frühjahr ja auch eine Zahnsanierung, so dass sich nicht sicher sagen lässt, was jetzt die Verbesserung verursacht hat.

Zu dem Thema Phosphatwert sagt meine TÄ man muss den im Konsenz mit den anderen Blutwerten betrachten, speziell auch den Kalziumwert anschauen und ob beide Werte in einen guten Verhältnis zueinander stehen und schauen ob die Katze Protein über den Urin verliert weil das Einfluss auf den gesamten Stoffwechsel hat. Das alles ist bei Ivy Gott sei Dank noch im grünen Bereich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Beginnende CNI bei Ivy?

Beginnende CNI bei Ivy? - Ähnliche Themen

  • Beginnende CNI? Ratschläge?

    Beginnende CNI? Ratschläge?: Liebe Leute, ich habe mich neu angemeldet, weil ich Rat brauche und hoffe, dass uns jemand vielleicht helfen kann bzw. Tipps geben kann. Es geht...
  • Wir nun auch...Holly hat beginnende CNI

    Wir nun auch...Holly hat beginnende CNI: Ich habe gestern die Diagnose erhalten und warte noch auf die Mail mit den Blutwerten. Ich bin doch sehr durcheinander und habe so gar keine...
  • Beginnende CNI bei Jasy

    Beginnende CNI bei Jasy: Ich habe schon in meinem Therad "Von Hoftiger und Bodenseemiezen" darüber berichtet, denke, dass ich hier aber doch mehr Antworten bekommen...
  • Moritz (EKH - 6 Jahre) beginnende CNI

    Moritz (EKH - 6 Jahre) beginnende CNI: Hallo an alle Mitglieder! ::w Jetzt habe ich mich doch dazu durchgerungen mich hier im Forum anzumelden, da ich gestern die Diagnose "beginnende...
  • Blutwerte beginnende CNI

    Blutwerte beginnende CNI: Hallo zusammen, wer kann zu diesen Blutwerten etwas sagen (außer der Tierarzt natürlich)? Bei meiner Gisi, weiblich, geschätztes Alter 15...
  • Ähnliche Themen
  • Beginnende CNI? Ratschläge?

    Beginnende CNI? Ratschläge?: Liebe Leute, ich habe mich neu angemeldet, weil ich Rat brauche und hoffe, dass uns jemand vielleicht helfen kann bzw. Tipps geben kann. Es geht...
  • Wir nun auch...Holly hat beginnende CNI

    Wir nun auch...Holly hat beginnende CNI: Ich habe gestern die Diagnose erhalten und warte noch auf die Mail mit den Blutwerten. Ich bin doch sehr durcheinander und habe so gar keine...
  • Beginnende CNI bei Jasy

    Beginnende CNI bei Jasy: Ich habe schon in meinem Therad "Von Hoftiger und Bodenseemiezen" darüber berichtet, denke, dass ich hier aber doch mehr Antworten bekommen...
  • Moritz (EKH - 6 Jahre) beginnende CNI

    Moritz (EKH - 6 Jahre) beginnende CNI: Hallo an alle Mitglieder! ::w Jetzt habe ich mich doch dazu durchgerungen mich hier im Forum anzumelden, da ich gestern die Diagnose "beginnende...
  • Blutwerte beginnende CNI

    Blutwerte beginnende CNI: Hallo zusammen, wer kann zu diesen Blutwerten etwas sagen (außer der Tierarzt natürlich)? Bei meiner Gisi, weiblich, geschätztes Alter 15...
  • Top Unten