Bagira hat Hautpilz!Was nun?

Diskutiere Bagira hat Hautpilz!Was nun? im Krankheiten-Innere Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallöchen! Ich bin das erste mal hier im Forum und habe mir schon einiges über Hautpilz bei Katzen durch gelesen! Also mein Kater Bagira ( 13...

Anonymous

Gast
Hallöchen!
Ich bin das erste mal hier im Forum und habe mir schon einiges über Hautpilz bei Katzen durch gelesen!
Also mein Kater Bagira ( 13 wochen alt) hat seit ca 2 wochen Hautpilz!
Wir haben, besser gesagt der TA hat diesen beim Impfen des kleinen festgestellt.
Es hat in den Ohren angefangen!
Wir haben ein Mittel bekommen, was wir ihm 2 mal täglich in die Ohren einmassieren müssen.
Das Mittel heißt : SUROLAN
Wir haben es so gemacht, wie der TA es uns gesagt hatte, doch nach einigen Tagen stellten wir fest, das sich der PILZ über den Augen gebildet hatte!
Wir sind dann wieder zum TA und der hat uns dann
wieder ein Mittel mitgegeben, mit dem wir ihn BADEN sollten ( also auf einen Schwamm geben und die stelle damit abtupfen ), zusätzlich dazu bekammen wir von dem TA ein Rezept für eine Hautcreme mit, die wir in einer normalen Apotheke abholen sollten.
Das Mittel heißt : IMAVEROL
Die Creme heißt : CLOTRIMAZOL AL ( gegen Hautpilz bei Menschen)

Der TA hatte uns zwar gesagt, das der Pilz nicht Lebenbedrohlich sei und er hatte auch erwähnt das diese Art von Hautpilz sehr widerspänstisch ist aber er hatte uns nicht gesagt, das wir eventuell, falls es denn dazu kommen sollte, balkd einen "Nackten" Kater hier sitzen hätten!
Der TA hatte uns natürlich auch darauf hingewiesen, das sich der Pilz ausbreiten würde und das wir uns und auch seine Spielgefährtin Lea (Katze fast 6 Monate alt) daran anstecken könnten!
Leider weiß ich nicht mehr, wie der Pilz heißt.
Aber bei Bagira wird es nicht besser, im gegenteil es wird immer schlimmer!!! :cry:
Inzwischen hat er es an beiden Vorderpfoten, an den Hinterpfoten sowhl auf als auch unter den Pfoten und heute habe ich wieder eine neue stelle gefunden wo es sich der Pilz gemütlich gemacht hat und zwar an seinen Genitalien!
Vielleicht weiß ja jemand von euch, wie der Pilz heißt und hat eventuell sogar schon erfahrung damit gemacht, ich beschreibe einfach mal wie der Pilz aussieht:
Es bilden sich kleine Ringe, um die keine Haare mehr zu sehen sind, es sind also kahle stellen die ringförmig sind!
Sie sind unterschiedlich groß.
Außerdem sind manche stellen z.B. an der Vorderpfote, richtig verkrustet!
Ich muss dazu sagen, das es an der rechten Vorderpfote besonders schlimm ist!
Kann mir jemand helfen, ich weiß keinen rat mehr, und die aus der Tierklinik, die Notdienst haben, verfluchen mich bestimmt, weil ich ständig anrufe!
Aber ich mache mir doch bloß soregn! :cry:
Bitte helft mir!Ich habe sowas noch nie bei Katzen gesehen!
Im Namen von Bagira und Lea möchte ich mich schon mal bedanken!
Gruß Christin :P
 
09.11.2002
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Bagira hat Hautpilz!Was nun? . Dort wird jeder fündig!

biggi76

Registriert seit
08.11.2002
Beiträge
572
Gefällt mir
0
Hallo Christin !

Das tut mir leid für den kleinen !!!
Mach Dir keine Sorgen daß Du die Ärzte in der Klinik nerven könntest - dafür sind die da ! Und gute Ärzte helfen Dir Tag und Nacht ! (unser sagt immer: besser 100mal umsonst als einmal zu wenig anrufen/vorbeikommen)

Aber an Deiner Stelle würde ich die Klinik oder den Arzt wechseln. (in welche Klinik fährst Du denn ?). Find ich eigentlich bedenklich daß sich dieser Pilz so wahnsinnig ausgebreitet hat. Leider kenn ich mich mit Hautkrankheiten nicht aus - kann Dir also keine speziellen Tips geben. :roll:

Drück Dir die Daumen !!!

Viele Grüße
Biggi
 
Danke

Hallo Biggi!

Ich bin in Duisburg in der Tierklinik und eigentlich ist unser TA der beste, den wir jemals hatten!
Das schlimme daran ist, das der kleine eine halskrause tragen muss und damit überhaupt nicht klar kommt.
Schade das du mir nicht helfen kannst!
Aber trotzdem Danke!
Christin
 

raggycat

Registriert seit
07.09.2002
Beiträge
956
Gefällt mir
0
Hallo Christin,
da gibt es auch gut Homöopatische Mittel wo du das ganze Unterstützen kannst, würde ich in erwägung ziehen, schadet auf keinen Fall.Drücke die Daumen das ihr das in den Griff bekommt.
 

Dobby & Co

Registriert seit
19.03.2002
Beiträge
388
Gefällt mir
0
Christin, einer unserer Kater hatte einen Pilz aufgrund seines stark geschwächten Immunsystems (FIV). Wir haben Monate (von Februar bis Juli) gebraucht, bis wir ihn wieder los waren. Es handelt sich in Eurem Fall scheinbar um eine klassische Ringflechte. Hat Dir der Doc auch gesagt, daß dieser Pilz auch Menschen befällt? Es fängt mit einem juckenden, roten Punkt auf der Haut an, oft am warmen Bauch. Es heißt nun, schnell handeln. Wir mußten zusammen mit unserem Doc auch ein wenig experimentieren, die Salben und die Medikamente, die Du schon nanntest, halfen jedenfalls nix.

Letztendlich half beiden (Ronny hatte sich auch schon angesteckt, wir, eine Freundin und deren Kind übrigens auch) eine Kombination aus Pilzschutzimpfung (damit verschwindet der Pilz und wird auch nie wieder auftauchen), die leider nicht billig ist (pro Tier eine zweifache Impfung für je 100, -- Euro) und Tabletten, die man eigentlich innerlich gegen Flöhe anwendet. Weiß leider den Namen nicht mehr. Frag' bitte Deinen Tierarzt.

Daß Deine Katze eine Krause trägt, halte ich persönlich für Quatsch, so wird der Streß nur noch mehr erhöht, er kann sich ja nicht mehr kratzen. Wenn alles vorbei ist, solltest Du Deine Maus mal mittels einem Blutbild untersuchen lassen, was immunsuppressive Krankheiten betrifft. Oder sind sie schon auf FIV/FELv getestet??

Falls Du noch weitere Fragen hast, jederzeit gerne. Aber geh' möglichst rasch mit den Mäusen zum Doc, von alleine geht's jedenfalls nicht weg ...

Toi, Toi, Toi,

Lieben Gruß
Alex
 
Hallo Alex!
Kannst du mir sagen was FIV und FELv ist? Ich kann mit diesen begriffen nichts anfangen!
Der TA meinte es wäre besser für ihn die Halskrause zu tragen, damit er sich die Salbe nicht ablecken kann, denn das wäre wieder schädlich für den Magen!
Es bricht mir immer wieder das Herz, wenn ich den kleinen hier mit der Krause rumlaufen sehe, er kommt damit nicht klar!
Er schleicht nur noch rum, und die Krause schleift auf dem Boden, weil er den Kopf nicht hoch halten kann!
Wahrscheinlich ist die Krause zu schwer für den kleinen Körper!
Der TA hatte mich auch daraufhin gewiesen, das es auf den Menschen übergehen kann, ich hab´s ja auch schon!
Aber das ist mir relativ egal, hauptsache ist das es dem Kleinen bald wieder besser geht und ich ihn nicht mehr quälen muss!
Die Idee mit der Pilzschutzimpfung wäre gar nicht mal so schlecht, wobei ich sagen muss das ich mir das Finanziell nicht mehr erlauben kann, ich bin zur zeit in einer Ausbildung, verdiene also ziemlich schlecht, dazu kommt das meine Lea sich vor 2 wochen ungefähr eine vergiftung zugezogen hatte und ich sie deshalb in der Tierklinik lassen musste, und das war schon sehr teuer!( sie war wieder neugierig und hatte an einer Giftigen Pflanze rumgekaut, wobei wir aber nicht wußten das diese Art Giftig ist, das haben wir erst im Nachhinein festgestellt, als ich mich im Net durch suchte)
Ich würde alles für meine Tiere tun, aber wenn ich nicht die mittel dafür habe, bleibt mir nichts anderes übrig als mit den kleinen die Wochenlange tortur zu überstehen!
Vielleicht gibt es ja noch einen anderen ausweg!
Aber trotzdem Danke für deine Hilfe!
Christin mit [email protected]
 

Dobby & Co

Registriert seit
19.03.2002
Beiträge
388
Gefällt mir
0
Hm, wie wirst Du denn behandelt, wegen des Pilzes? *LOL*, ich habe mir damals meine befallenen Stellen auch mit Surolan behandelt, der TA hat nur gegrinst, als ich's ihm erzählte. Der Sohn meiner Freundin mußte allerdings über viele Wochen starke Tabletten nehmen ... das war dann nicht so witzig.

Christin, dann versuche es mit dem Flohmittel in Tablettenform. Die Tiere wochenlang mit dem entsetzlichen Jucken rumlaufen zu lassen, ist ja auch nicht das Wahre, mit Halskrause bestimmt 'ne ganz schöne Folter. Du kannst zum einen versuchen, mit dem Doc auch Ratenzahlung zu vereinbaren, zum anderen würde ich mir das Geld leihen. Denn auch nach der Impfung dauert's noch 'ne ganze Weile, bis dieser Pilz entgültig verschwindet. Nur eines solltest Du nicht: abwarten.

Pilze befallen sehr häufig Wirte mit geschwächtem Immunsystem. Das kann z. B. durch FIV oder FELv geschehen sein. Hier ein Link dazu http://www.loetzerich.de/Gesundheit/gesundheit.html . Ich will Dich um Gottes Willen nicht ängstigen, es ist lediglich ein Gedanke zur Pilzproblematik ...

Liebe Grüße
Alex
 

Angeline

Gast
Hallo Christian!
Ich glaube das Mittel das Dobby meint heisst Program,stimmts Dobby?
Ich hoffe der Pilz ist bald weg und es geht deinem Kater besser.
 
Hallo Angeline und Alex!

Leider muss ich euch mitteilen, das es nicht besser sondern schlimmer wird!
Ich habe gestern abend wieder eine neue stelle am Schwanz entdeckt!
:cry:
Ich denke mal das er noch keinen Juckreiz hat, weil er sich nicht kratzen tut!
Mein Freund ruft nachher ( wenn der TA aufmacht ) mal beim TA an und fragt nach wie es aussieht mit ner Pilzkultur, Blutbild usw., damit wir bessere Heilungschancen haben als jetzt, denn ich will den kleinen nicht 6 wochen lang mit dieser blöden Halskrause rum laufen lassen!
Er macht es sich wirklich sehr schwer, er läuft nicht mehr aufrecht, sondern schleift mit dem Kopf fast auf dem Boden, er geht nicht mehr auf seine Toilette, sondern macht überall hin, außer wenn wir ihn noch rechtzeitig auf die Toilette tragen können, aber wir sind ja auch nicht ständig hier!
Naja auf jeden fall danke ich euch für eure anteilnahme und werde euch über den weiteren verlauf auf dem laufenden halten!
Gruß Christin mit anhang! :D
 

Tascha01

Gast
Ich hatte bisher nur einen Pilz bei meinen Meerschweinchen und der wurde ebenfalls mit Imaverol und später Clotrimazol behandelt. Meine jetztige TA hält allerdigns nicht viel von den Cremes, weil diese so fettig sind. Das Imaverol mußte ich mit lauwarmden Wasser verdünnen und dann richtig einmassieren mit einem Schwamm. Auch ist es wichtig, daß man alles inkl. sich selbst desinfiziert, da Pilze auch auf Menschen "überspringen" könnten, es hängt aber bei Mensch und Tier auch von der jeweiligen Allgemeinsituation ab, d. h. wenn ein Tier/Mensch kerngesund ist, dann ist die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung geringer, hat man allerdings einen Kratzer oder ähnliches, kann es sich der Pilz dort gemütlich machen.

Ich würde ihm noch zusätzlich Vitamine geben in Form von Paste oder so.
Pilz kann sich ja über Wochen hinziehen, aber wenn es bei euch immer schlimmer wird.....ich glaube man kann auch dagegen spritzen, bin mir aber nicht sicher.

Drück Euch fest die Daumen!
 
Hallo!
Ich bin Gestern abend nochmal mit Bagira beim TA gewesen und der hast gesagt, nachdem ich ihm gezeigt habe, das es bei mir auch schon anfängt, das wir bei dem kleinen jetzt die Tabletten versuchen, nachdem die Creme und das andere ja leider nichts gebracht haben, außer das es noch schlimmer geworden ist! :cry:

Seit dem hat er die Halskrause auch wieder ab!
Es ist richtig schön zu sehen, wie der kleine jetzt wieder spielt und er ist genauso verschmust wie vorher.
Wenn nicht sogar. :P
Das heißt für mich, das es ihm wieder besser geht.

ich werde weiter über den zustand meines süßen berichten, ob es schlimmer oder besser wird usw.
Ich danke euch für eure teilnahme und hoffe das eure süßen soetwas nie mitmachen müssen.
Gruß Christin
 

Dobby & Co

Registriert seit
19.03.2002
Beiträge
388
Gefällt mir
0
Na, dann drücke ich mal alle Daumen. Mit den Tabletten kann es allerdings noch 'ne Weile dauern, bis ein Erfolg sichtbar wird.

Toi, Toi, Toi

Gruß
Alex
 
Hallo Alex,

solange es nicht schlimmer wird, kann es mir egal sein, hauptsache ist das es dem kleinen ohne die blöde Krause besser geht. :P

Ich hatte aber vergessen mit rein zu schreiben, das der TA gestern den kleinen erst dabehalten wollte um eine hautbiopsie durch zuführen, aber nachdem ich ihm gesagt hatte, das ich es auch bekomme bzw schon habe, hat er gesagt, das es dann wahrscheinlich doch der Pilz ist und wir dem kleinen die Narkose usw ersparen können!
Mir ist direkt ein riesiger Stein vom Herzen gefallen. :P

Danke nochmals an alle!
Gruß Christin ( mit Bagira auf dem Schoß der genüsslich schläft und schnurrt!)
 

Dobby & Co

Registriert seit
19.03.2002
Beiträge
388
Gefällt mir
0
Hm, obwohl man dazu eigentlich keine Biopsie benötigt, sondern nur ein Hautgeschabsel. Dazu fährt man mit einem Objektträger nur ein paar Mal über die Haut und legt dann damit eine Pilzkultur auf einem Nährboden an.

Aber so ist es ja auch gut ...

Gruß
Alex
 
Thema:

Bagira hat Hautpilz!Was nun?

Bagira hat Hautpilz!Was nun? - Ähnliche Themen

  • Pilze bei Katze - KEIN Hautpilz

    Pilze bei Katze - KEIN Hautpilz: Hallo zusammen, ich bin wirklich verzweifelt, weil ich nicht mehr weiss, was gut für meine Katze ist und nichts falsch machen möchte. Vielleicht...
  • Hautpilz? Oder was sonst?

    Hautpilz? Oder was sonst?: Hallo, am Freitag wurde mein Kater kastriert. Am Montag fiel mir plötzlich eine kahle Stelle am Hinterbein auf, und ich dachte in falle in...
  • Hautpilz

    Hautpilz: Hallo, ich hab ein Flaschenkind, welches seit nunmehr 3 Monaten an Hautpilz erkrankt ist. Nachdem sämtliche vom Tierarzt verordneten Medikamente...
  • Hautpilz der Nachbarskatze

    Hautpilz der Nachbarskatze: Guten Morgen, ich bin total verunsichert. Die total liebe Nachbarskatze leidet nach einer schon längeren Krankheitsgeschichte (wahrscheinlich...
  • Ähnliche Themen
  • Pilze bei Katze - KEIN Hautpilz

    Pilze bei Katze - KEIN Hautpilz: Hallo zusammen, ich bin wirklich verzweifelt, weil ich nicht mehr weiss, was gut für meine Katze ist und nichts falsch machen möchte. Vielleicht...
  • Hautpilz? Oder was sonst?

    Hautpilz? Oder was sonst?: Hallo, am Freitag wurde mein Kater kastriert. Am Montag fiel mir plötzlich eine kahle Stelle am Hinterbein auf, und ich dachte in falle in...
  • Hautpilz

    Hautpilz: Hallo, ich hab ein Flaschenkind, welches seit nunmehr 3 Monaten an Hautpilz erkrankt ist. Nachdem sämtliche vom Tierarzt verordneten Medikamente...
  • Hautpilz der Nachbarskatze

    Hautpilz der Nachbarskatze: Guten Morgen, ich bin total verunsichert. Die total liebe Nachbarskatze leidet nach einer schon längeren Krankheitsgeschichte (wahrscheinlich...
  • Schlagworte

    clotrimazol katze

    ,

    clotrimazol salbe bei katzen

    ,

    ,
    katze clotrimazol
    , clotrimazol bei katzen, , clotrimazol al 1 katzen, katze pilz clotrimazol, katze frisst clotrimazol, clotrimazol bei tieren anwenden, clotrimazol salbe abgeleckt, clotrimazol katze pilz, clotrimazol katze giftig?, clotramizol katze, katzenpilz beim menschen clotrimazol
    Top Unten