autoimmunreaktion/bluttransfusion

Diskutiere autoimmunreaktion/bluttransfusion im Immunkrankheiten Forum im Bereich Katzenkrankheiten; hallo, also mein kater liegt seit heute in der tierklinik. es fing alles vor 10 tagen an. er war sonst immer total munter und machte seine spässe...

frankyth

Gast
hallo,
also mein kater liegt seit heute in der tierklinik. es fing alles vor 10 tagen an. er war sonst immer total munter und machte seine spässe in der wohnung. auf einmal wurde er von tag zu tag schlapper, ass weniger und das fell wurde strubig, und was
mir auffiel war, das seine nase auf einmal pozelan-weiss war. musste ihn heute in die klinik bringen, da er so schwach auf einmal war. die ärtze dort meinten, es wäre aller voraussicht nach ein auto-immun reaktion vom körper. er hat eine richtige blutanämie bekommen und jetzt bekommt er eine bluttransfusion in der hoffnung, das er dadurch wieder rote blutkörperchen bilden kann. und danach soll er wahrscheinlich eine cortison-therapie erhalten. er hat was mir auch aufgefallen war, die letzten 2 wochen immer wieder in der wohnung und auf dem balkon (kein Freigänger!) die wand abgeleckt. dachte ja erst, dass das mit seinem Trieb zusammenhängt, da er noch nicht kastriert ist.

wer hat so was schon einmal erlebt oder so was ähnliches oder kann mir etwas über autoimmun und bluttransfusion erzählen!!!!!!! :oops:

er hat keine Viruserkrankungen wie FIP, Leukose etc....

grüsse
frank aus hofheim am taunus
 
12.02.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: autoimmunreaktion/bluttransfusion . Dort wird jeder fündig!

al1b0b0

Gast
Hallo, frankyth.

Kann Dir leider auch nicht helfen (oder mit Erfahrungen Dienen). wollte nur sagen: Wenn keine Antworten kommen, heißt das nur, daß Dir (leider) keiner aus dem forum helfen kann.
Ich wünsche jedenfalls viel Glück und gute Besserung!
 

Poose und Martina

Gast
Leider gibt es dergleichen Krankheiten. Der Körper sieht in den eigene roten Blutkörperchen einen Feind und zerstört sie selbst. Die Blutkörperchen aber sind da, um den Sauerstoff zu transportieren. Wird die Anämie zu schlimm wäre das sogar tödlich. Frag deinen TA nach Epo - das ist ein Mittel was hilft neue Blutzellen zu bilden. Cortisol sollte helfen das Immunsystem zu hindern die Blutzellen anzugreifen. Die Krankheit die die Ärzte hier wahrscheinlich vermuten heißt: Lupus erythematodes. Such mal mit Google, du wirst einige dazu finden.

Wenn ich dir weiter helfen kann, besuche uns bitte im Poose-Forum: http://www.poose.de/board/index.php

Alles Gute für dich und deine Maus!!!

Poose und Martina
 

Lilly

Registriert seit
28.12.2002
Beiträge
1.782
Gefällt mir
0
...
 

Lilly

Registriert seit
28.12.2002
Beiträge
1.782
Gefällt mir
0
...
 

Daniela

Registriert seit
17.05.2003
Beiträge
628
Gefällt mir
0
Wand ablecken?
Calcium-Mangel?
Das wurde zu Kriegszeiten wohl bei Menschen beobachtet, allerdings war da noch Kreidefarbe im Einsatz. Ein Calcium-Mangel würde evtl von der Schilddrüse herkommen können. Vielleicht bringts was..

Alles Liebe und gute Besserung dem Tierchen!
 

Snoogems

Gast
Blutanämie - Autoimmun Reaktion

Hallo frankyth
Dein Beitrag ist schon 2 Jahre alt, aber ich ich wollte wissen, was aus Deinem Tier geworden ist,.
Bin in momentan in der selber Situation.
Lieben Gruss
Moni
 

Vivie

Registriert seit
02.05.2005
Beiträge
1.176
Gefällt mir
0
Hallo Moni,

am besten schickst Du ihm eine Mail oder PN, dann ist es vielleicht noch einfacher, rat zu bekommen.

Dir alles Gute für Deine Katze!!

Vivie
 

Cato

Registriert seit
27.10.2006
Beiträge
46
Gefällt mir
0
WICHTIG!!!!! Wand ablecken - Calcium Mangel - Zusammenhang EG???

Hallo Alle,

also mein Kater Cato leckt auch seit geraumer Zeit die Wände ab. Vor allem an Stellen, wo durch Feuchtigkeit Salzkristallablagerungen entstanden sind. Cato leidet am Eosinophilen Granulom, was ja auch eine Autoimmunerkrankung ist. Ich selbst habe mein Nesselfieber (Allergie) immer erfolgreich mit Calcium bekämpft und jetzt lese ich hier, das Wandablecken könnte Calciummangel als Hintergrund haben...

Sollte es denn dann vielleicht möglich sein, durch die Gabe von Calcium das EG in den Griff zu bekommen??? Gibt es da eventuell einen Zusammenhang?

Das wäre sozusagen ein Traum und könnte allen EG Betroffenen (oder zumindest manchen) helfen auf die Gabe von Cortison und dergleichen zu verzichten..

Bitte berichtet doch mal, ob Ihr (EG Betroffene) ähnliches bei Euren Fellnasen beobachtet habt.

Und vielleicht kann jemand verifizieren, ob Wand ablecken tatsächlich auf Calcium Mangel zurückzuführen ist.

.... und in welcher Form und Dosierung kann man Calcium den Fellmonstern geben?

Liebe Grüße
Heike, Cato, Krümel und Merlin
 

Sacajawea

Registriert seit
31.05.2005
Beiträge
364
Gefällt mir
0
Hallo,

mein Kater hatte exakt dasselbe Leiden wie deiner, eine Autoimmunerkrankung, die die roten Blutkörperchen zerstört. Sie werden vom Immunsystem wie fremde Viren attackiert. "Wandablecken" und auch "Streu fressen" weisen auf die Anämie hin. Bluttransfusion find ich ganz toll, die bekam meiner nie, denke, dass das sicher beim Blutaufbau recht rasch hilft! Cortison-Therapie bekam mein Anakin über 2 Jahre lang durchgehend und er lebte relativ gut damit. Machte mir immer Sorgen um seine Nieren, aber die waren bis zuletzt einwandfrei in Ordnung! Bei Anämie half meinem Baby die Paste "NutriCal" sehr gut, die enthält zusätzliches Eisen und andere Mineralstoffe usw., kriegst sicher beim TA, mein Katerchen is voll drauf abgefahren! Auch homöopathische Mittel würde ich unbedingt ausprobieren! (Experten fragen - ja keine Immunsystem stärkenden Mittel wie Echinacea geben!)

Anakin wurde trotz aller Bemühungen leider nur 4 1/2 Jahre alt, seine letzte Krise war einfach zu heftig und ich hatte auch das Gefühl, er mag nicht mehr und so mußte ich ihn am 11.12.06 gehen lassen!:cry: Aber zuvor konnten wir ihn trotz miesester Blutwerte öfter aus der Krise retten (Erythrocyten waren teils bei 2, statt 5-9)! Leider hatte er diese Krisen ca. 2-3 mal im Jahr, die Krankheit is echt fies und ein ständiges Auf und Ab!:evil:

Ich hoffe sehr, dass ihr mehr Glück habt und fühle wirklich mit euch! Schreib doch mal, wie sich dein Kater so entwickelt! Falls ich noch irgendwie helfen kann, schick mir ne PN!
glg Gabi
 

Julaica

Registriert seit
14.04.2010
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Autoimmunkrankheit

Hallo Frank,

Deine Nachricht ist schon lange her, aber wie ist das Ganze ausgegangen? Mein einjähriger Kater liegt mit genau den gleichen Symtomen und der Ursache der Autoimmunkrankheit in der Tierklinik. Hat bei Deinem Kätzchen etwas geholfen?
Er schwebt in akuter Lebensgefahr, deshalb würde ich mich sehr über eine Antwort freuen.

Übrigends sehe ich gerade, dass Du aus Hofheim kommst, ich komme aus Eppstein. Wir sind sozusagen fast Nachbarn ;)


Liebe Grüße
Julia
 
Thema:

autoimmunreaktion/bluttransfusion

Schlagworte

bluttransfusion bei kater

,

bluttransfusion bei katzen

,

bluttransfusionen bei katzen

,
katzen bluttransfusion
, katze bluttransfusion, auto immunsystem calciummangel, bluttransfusion katzen, bluttransfusion katze keine roten blutkörperchen, eisentablette katze anämie, autoimmunreaktion bei Katze, anämie katzen behandlung
Top Unten