Autoimmunerkrankung

Diskutiere Autoimmunerkrankung im Krankheiten-Äußere Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Liebe Mitglieder, vielleicht kann mir euer Schwarmwissen ja weiterhelfen. Ich habe hier einen ca. 14 Monate alten Strassenkater aus Athen, der...
katara.blue

katara.blue

Registriert seit
29.09.2020
Beiträge
1
Gefällt mir
0
Liebe Mitglieder,
vielleicht kann mir euer Schwarmwissen ja weiterhelfen.
Ich habe hier einen ca. 14 Monate alten Strassenkater aus Athen, der seit seiner Ankunft im Februar schon so einiges durch hat.
Angefangen von Durchfall, trotz Gastrofutter,
das wir mir Barfen wegbekommen haben. Diverse offene und nässende Wunden am Körper, die planlos und wiederholt auftreten und schon mit mehreren diversen Antibiotika, Cortison und Co. behandelt wurden. Blasen am Maul, die aussehen wie Herpes und eine Sekundärinfektion durch Pilze zwischen den Pfotenballen. Nach 6 Monaten erfolgloser Odyssee durch die Tierarztpraxen, können durch verschiedene Tests (Abklatsch, Biopsie, Blutuntersuchung) alle gängigen Auslöser wie Parasiten, Pilze, Allergien, Katzenkrankheiten, Infektionen usw ausgeschlossen werden und der TA hat sich auf „Autoimmun“ festgelegt. Momentan bekommen wir beginnende Hautirritationen mit der Gabe von Cortison etwas flacher gehalten, eine Dauerlösung ist das aber nicht. Hat jemand von euch Erfahrungen dazu?

LG Jeannine
 
29.09.2020
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Autoimmunerkrankung . Dort wird jeder fündig!
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
6.907
Gefällt mir
1.240
Hallo Jeannine und Herzlich Willkommen bei den Netzkatzen.

Oh je, da habt ihr ja schon was hinter euch nur leider keinen Behandlungsansatz.

Leckt dein Kater, wie heißt er denn, an diesen Stellen und entsteht dadurch die nässende Wunde oder entsteht sie spontan?

Ich vermute mal, ihr habt das Katerle auch schon bei einem Dermatologen vorgestellt.

Traten diese "Wunden" erst später auf oder hatte er das von Anfang an, auch schon in Griechenland?

Ich hoffe, das "Schwarmwissen" fördert noch etwas zu Tage, was hilfreich sein könnte.
 
Carla007

Carla007

Registriert seit
15.03.2019
Beiträge
117
Gefällt mir
105
Hallo Jeannine,
es könnte sich in der Tat um das eosinophile Granulomkomplex handeln. Ich wurde hierzu vor ein paar Wochen auch ganz toll im Forum beraten, besonders von @Karin61.
Neben Kortison ist auch Lachsöl eine Möglichkeit es einzudämmen, vermutlich aber in so schweren Fällen wie Deinem erstmal nicht ohne Kortison machbar.
Ich musste schon lernen Kortison ist für Katzen lange nicht so schlimm wie für Menschen und unbedenklicher auch in der Langzeitgabe, denke aber ähnlich wie Du was sich vermeiden lässt, ist besser.
Ich such mal meinen Thread raus und verlink den hier.
Wo sind denn die nässenden Stellen genau?
 
Thema:

Autoimmunerkrankung

Autoimmunerkrankung - Ähnliche Themen

  • Haut -Autoimmunerkrankung? Und eine Salbe für Rinder für die Katze??? Hilfe!

    Haut -Autoimmunerkrankung? Und eine Salbe für Rinder für die Katze??? Hilfe!: Hallo, mein Olli hatte schon öfter bissl Krusten, ab und zu wird sich mal mit Lilly geprügelt. Diesmal wollte die Sache aber nicht recht heilen...
  • Ähnliche Themen
  • Haut -Autoimmunerkrankung? Und eine Salbe für Rinder für die Katze??? Hilfe!

    Haut -Autoimmunerkrankung? Und eine Salbe für Rinder für die Katze??? Hilfe!: Hallo, mein Olli hatte schon öfter bissl Krusten, ab und zu wird sich mal mit Lilly geprügelt. Diesmal wollte die Sache aber nicht recht heilen...
  • Top Unten