Augenentzündung - komische Medikamente/Diagnose?

Diskutiere Augenentzündung - komische Medikamente/Diagnose? im Augenerkrankungen Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo Ihr, May (geb. 24.05.07) hatte letzte Woche ein trändendes Auge... Das ging zwei Tage lang so und ich habe es dann immer mit Fencheltee...

June

Registriert seit
17.07.2007
Beiträge
21
Gefällt mir
0
Hallo Ihr,

May (geb. 24.05.07) hatte letzte Woche ein trändendes Auge...
Das ging zwei Tage lang so und ich habe es dann immer mit Fencheltee etc. ausgewaschen... Nach den zwei Tagen war es scheinbar wieder gut, es hat nicht mehr getränt und sie hat nicht mehr geblinzelt. Es sah auch wieder ganz normal aus...

Heute war ich mit
beiden beim Tierarzt zum impfen... habe ihr auch erzählt, dass sie letzte Woche ein entzündetes Auge hatte... Sie hat auch gesagt, das Auge wäre noch entzündet... ::? daraufhin habe ich Corti Biciron N bekommen, eine cortisonhaltige Augensalbe / AB? Muss das denn sein? Ist das nicht gleich ein bisschen "heftig"?

Außerdem hat sie gesagt, dass die Lymphknoten dicker als normal seien? Kann das irgendwie zusammenhängen?

Als ich Sie fragte, was das denn sein könnte, sagte sie mir, dass es entweder vom letzten impfen (ca. 1 Monat) ist oder das es auf Leukose hindeutet??? ::? Ich bin nun völlig ratlos und weiß gar nicht, ob das nun vollkommener Quatsch alles ist oder was? Eben weil ich diese Augensalbe gleich als ein wenig heftig eingestuft habe und so wenig Erklärung erhalten habe trotz Nachfrage... Vielleicht habe ich aber auch alles nicht so richtig verstanden ::? War bisher mit den anderen Tieren immer sehr zufrieden!

Was meint ihr, ist diese Augensalbe okay?:|
Irgendwelche Ideen wegen den Lymphknoten??:?

Über Ratschläge bzw. Beruhigung wäre ich dankbar! :-)
 
10.10.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Augenentzündung - komische Medikamente/Diagnose? . Dort wird jeder fündig!
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
18.044
Gefällt mir
1.235
Ist bei May denn eine Blutentnahme gemacht worden vor der Impfung - zur Untersuchung auf Leukämie?
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Bei entzündeten Augen und geschwollenen Lymphknoten hätte auf keine Fall geimpft werden dürfen!

Ich würde die Augen mit Augentrost und Calendula waschen, ist etwas wirkungsvoller als Fenchel.

Antibiotika und Cortison sollten dann erst zum Einsatz kommen - wenn überhaupt - wenn eine Diagnose sorgfältig erstellt wurde.

Jetzt muß die Abwehrkraft noch mehr als sonst gestützt und gefördert werden, damit die Belastung von den Medikamenten und der Impfung nicht alles in den Keller hauen.

Gegen was genau war die erste und jetzt die zweite Impfung?

Zugvogel
 

June

Registriert seit
17.07.2007
Beiträge
21
Gefällt mir
0
Bei entzündeten Augen und geschwollenen Lymphknoten hätte auf keine Fall geimpft werden dürfen!

Ich würde die Augen mit Augentrost und Calendula waschen, ist etwas wirkungsvoller als Fenchel.

Antibiotika und Cortison sollten dann erst zum Einsatz kommen - wenn überhaupt - wenn eine Diagnose sorgfältig erstellt wurde.

Jetzt muß die Abwehrkraft noch mehr als sonst gestützt und gefördert werden, damit die Belastung von den Medikamenten und der Impfung nicht alles in den Keller hauen.

Gegen was genau war die erste und jetzt die zweite Impfung?

Zugvogel
oh mann, das hört sich ja alles nicht so toll an.
Ich werde mal Augentrost und Calendula suchen, danke!

Die Impfungen waren Tollwut, Katzenschnupfen und .... also sie sagte, dass sind die drei normalen? Oh mann... ich glaube sie hat wirklich keine Ahnung, muss unbedingt woanders hin :(

Noch irgendwelche Tipps, wie die Abwehrkräfte noch mehr gestützt werden können?

::? :(
 

catlover

Registriert seit
10.02.2007
Beiträge
1.065
Gefällt mir
0
hallo

Propolis Globulis, gibt es bei uns nur noch als Potenz C30 und geben wir falls nötig einmal wöchentlich ein Globuli.

Heilerde? weiss ich aber nicht so genau...


glg
Andrea
 

stoepsel

Registriert seit
18.01.2006
Beiträge
3.162
Gefällt mir
0
Bei entzündeten Augen und geschwollenen Lymphknoten hätte auf keine Fall geimpft werden dürfen!
Wenn ich das richtig verstanden habe, ist die Impfung schon einen Monat her, und dass da die Augen schon entzündet waren, hat June nicht geschrieben. Außerdem wären der TÄ doch die geschwollenen Lymphknoten bestimmt aufgefallen, wenn sie jetzt auch danach geschaut hat....

Ich vermute eher, dass die Schwellung eine Nachwirkung der Impfung ist, und zusätzlich noch mit der Augenentzündung zusammenhängt.

Die Impfungen waren Tollwut, Katzenschnupfen und .... also sie sagte, dass sind die drei normalen? Oh mann... ich glaube sie hat wirklich keine Ahnung, muss unbedingt woanders hin :-(
Das war vermutlich Katzenseuche. Dieser 3-er Pack wird meist geimpft.

Aber warum sollte die TÄ keine Ahnung haben ? Das verstehe ich jetzt nicht..... ::?

Propolis Globulis, gibt es bei uns nur noch als Potenz C30 und geben wir falls nötig einmal wöchentlich ein Globuli.

Heilerde? weiss ich aber nicht so genau...
Ohne genaue Diagnose würde ich nicht einfach Propolis "verschreiben", zumindest nicht in homöopathischer Potenz....... Heilerde ist sicher nicht verkehrt, wird aber hauptsächlich bei Magen/Darmerkrankungen benötigt.

Wofür ist das Propolis ? Ich hätte jetzt eher einen Impfschaden vermutet, und entgiftet, danach Immunstimmulierende Mittel gegeben, eventuell zusätzlich Propolis als Nahrungszusatz, aber nicht als Globuli........::?

Lasse mich aber auch gerne eines Besseren belehren, wofür/wogegen gibt man die ?
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
24. Mai diesjahr geboren und schon 3! Impfungen???

Bitte erkundige Dich sehr genau, was wann und mit welchem Impfstoff impliziert wurde.
Wo war die Impfstelle, Nacken, Schenkel..?

Zugvogel
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Hi Stöpsel

Heilerde entgiftet den und über den Darm. Sie wirkt nicht nur speziell bei Darmentzündungen sondern unspezifisch den ganzen Organismus.
Darum empfehle ich sehr oft, auch dieses Mittel bei grippalen Infekten, Augen- Ohrenentzündunge. Durch das Binden der Giftstoffe im Darm wird unspezifisch die gesamte Abwehr etwas gestützt.

So ists mit Propolis im Grunde auch. Propolis ist eines der stärksten natürlichen Antibiotika, das sehr mild uns sehr nachhaltig wirkt.

Beide Mittel sind zu empfehlen, wenn irgendwo im Körper das Abwehrsystem brachliegt, dazu kommen dann die spezifischen Mittel z.B. gezielt bei Durchfall, Blasenentzündung, Augen...

Zugvogel
 

June

Registriert seit
17.07.2007
Beiträge
21
Gefällt mir
0
24. Mai diesjahr geboren und schon 3! Impfungen???

Bitte erkundige Dich sehr genau, was wann und mit welchem Impfstoff impliziert wurde.
Wo war die Impfstelle, Nacken, Schenkel..?

Zugvogel
Ja, die ersten zwei Impfungen waren bei der Züchterin und auf dem Impfpass stand dann nächste Impfung 10.10.07 darum bin ich eben auch gestern zum impfen gegangen???

Ich habe halt auch darauf vertraut, dass der Tierarzt weiß, was er tut??? :( Scheinbar ist das hier ja rein gar nicht der Fall...

Imstelle war der Nacken...
 

M.D.L.E

Registriert seit
04.04.2006
Beiträge
4.189
Gefällt mir
1
Also ich bin jetzt ein wenig verwundert.!!!
Das eine Augenentzündung und Dicke Lymphknoten auf Leikose hindeuten soll/kann, ist mir neu.
Mein Floxx hat seit er bei mir ist sind jetzt...grübel...etwas über 3 Monate dicke Lymphknoten, aber er hat eine Chronische Zahnfleischentzündung und die Lymphknoten deuten auf eine Entzündung hin, bei Leukose können die auch dick sein, aber wenn sonst alles oki ist, denke ich das nicht.
Lass doch mal ein Blutbild machen, wenn die Leukozyten sehr hoch sind so um die 70 000 dann lass mal nen Leukose Test machen.

Wiso hat denn deine Mieze jetzt schon die dritte Impfung bekommen?
Normal sind eine Grundimunisierung dann nach 4 Wochen die nächste Impfung und dann erst wieder ein Jahr Später, bzw gibt es jetzt auch neue Impfstoffe die einen viel längeren Impfinterwall haben.
Das hätte deiner TÄ aber auffallen müssen das da schon 2 mal geimpft worden ist.!!!

Ich kann dir nur raten mal nen anderen TA aufzusuchen.
WO wohnst du denn?
Vielleicht können dir hier User nen guten TA in deiner nähe empfehlen!!!

Die Salbe für die Auigen beinhaltet Cortison, sowas würde ich nicht gleich ins Auge Schmieren, eine normale AB haltige Salbe tut es auch, zumal das ja nicht schlimm zu sein scheint mit dem Auge.!!!
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Ja, die ersten zwei Impfungen waren bei der Züchterin und auf dem Impfpass stand dann nächste Impfung 10.10.07 darum bin ich eben auch gestern zum impfen gegangen???

Ich habe halt auch darauf vertraut, dass der Tierarzt weiß, was er tut??? :( Scheinbar ist das hier ja rein gar nicht der Fall...

Imstelle war der Nacken...
Leider stellt sich immer wieder heraus, daß Tierärzte nach Dafürhalten einer kundigen Dosi viel in die Irre gehen, und das immer zulasten der Fellnasen.
Gutes Basiswissen der Katzenbesitzer und auch die Energie, das auch bei TÄs anzuwenden, ist die beste Gesundheitsvorsorge für die Miezen.

Impfen sollte man niemals in den Nacken!

Die Katzenhaut ist überaus empfindlich, was Spritzstellen betrifft (und auch sonst), aus den Einstichen können sich im Lauf der Jahre Spritzsarkome entwickeln. Wenns schon zu dieser schlimmen Folge kommt, dann ist an den Oberschenkeln noch besser zu operieren.

Wurde auch gegen Leukose geimpft? Das würde die Augenentzündungen zumindest zum Teil erklären.

In der Augensalbe Cortibicrion scheint nicht mal Cortison drin zu sein, aber dafür Antibiotika.

Hat Dein kleiner Schatz normale Verdauung? Wieviel trinkt er?

Zugvogel
 

June

Registriert seit
17.07.2007
Beiträge
21
Gefällt mir
0
Hallo,

danke euch, für eure Antworten! Oh man, da muss ich mir echt einen anderen Tierarzt suchen... aber wie gesagt, mit allen anderen Tieren war ich bisher immer SEHR zufrieden ... Nur gestern eben nicht, mir kam das ja alles auch komisch vor!

Sie verdaut gut, kein Durchfall oder ähnliches. Sie trinkt relativ gut, also normal würde ich sagen. Auch sonst ist sie vollkommen okay, frisst gut, spielt tobt und und und...

Also, jetzt habe ich auch die Impfausweise zur Hand.
Sie wurden je zwei mal gegen Tollwut geimpft.
Und je drei mal "Sonstige Impfungen"

Ich wohne in Sachsen-Anhalt, Köthen.

LG,
Franzi
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Hi June,

ob Du beim Auswählen eines andren TA wirklich gut beraten bist, sei dahinstellt, Du könntest vom Regen in die Traufe kommen.
Ein Anruf bei Ärzten der engeren Wahl kann schon eine Hilfe sein, so kleine spezielle Fragen wie 'Wo setzen sie Impfspritzen hin' oder 'wie sieht es aus mit der Alternativheilrichtung?'...

Tollwutimpfungen halten - einmalig verpaßt - ein Leben lang, diese Erkenntnis scheint immer mehr zur Praxis zu werden. Nur schade - die TA haben dann nicht mehr das Einkommen der jährlichen Impfung..

Wie sehen jetzt die Augen aus?

Zugvogel
 

Kamika(t)ze

Gast
ich weiß nicht was deine Katzi hat aber ... aber geh schnell zu einem andern und wenn es nur zu nachfragen ist.

meine Katzis hatten Schnupfen und dank des Tierarztes und derren falcher Behandlung hat eine meiner Kleinen ein Hornhautverletzung davon getragen :cry: hätte ich mir eher eine zweite Meinung eingeholt wäre es nicht erst so weit gekommen :cry:
 

Hummelkatze

Gast
hallo June

ich würde auch direkt mit deinem TA sprechen, wenn du sonst immer zufrieden warst. Ich habe bei meiner jetzigen TA die Erfahrung gemacht, daß die TAs manchmal gar nicht so unkooperativ sind, wenn die Dosis mit Fragen und Vorschlägen kommen. Eher, daß sie es gut finden, wenn da jemand ist, der mitdenkt. Und wenn du sonst einen guten Eindruck dort hast. Wie schon gesagt wurde, du kannst beim Wechsel schon auf die Nase fallen.
 

Nickl

Registriert seit
31.07.2005
Beiträge
3.167
Gefällt mir
1
Ja, die ersten zwei Impfungen waren bei der Züchterin und auf dem Impfpass stand dann nächste Impfung 10.10.07 darum bin ich eben auch gestern zum impfen gegangen???

Ich habe halt auch darauf vertraut, dass der Tierarzt weiß, was er tut??? :( Scheinbar ist das hier ja rein gar nicht der Fall...

Imstelle war der Nacken...
Impfstelle im Nacken ist nicht ok, besser sind die Flanken.

Die Impfung war vermutlich nach dem neuen Impfschema 8, 12 + 16.Woche, die soll sicherer sein.

bitte die Augen nicht mit Cortison behandeln lassen, denn für den evtl. Fall, dass es Herpes ist, ist das grundverkehrt!!!!!! zur Not suche dir einen Augentierarzt. Der kann das viel genauer untersuchen und dann auch richtig behandeln.

bitte auch keinen Tee nehmen, lieber die Augen mit NaCl (Ringerlösung) spülen, gibt´s beim TA, oder künstliche Tränenflüssigkeit besorgen, in Absprache mit dem TA.

Antibiotika ist ok, auch vorbeugend, da sich schnell Bakterien oder Chlamydien auf den Augen absetzen. Hat die TÄ gemessen, ob genug Tränenflüssigkeit vorhanden ist?

lg
Silvia
 

June

Registriert seit
17.07.2007
Beiträge
21
Gefällt mir
0
Hi June,

ob Du beim Auswählen eines andren TA wirklich gut beraten bist, sei dahinstellt, Du könntest vom Regen in die Traufe kommen.
Ein Anruf bei Ärzten der engeren Wahl kann schon eine Hilfe sein, so kleine spezielle Fragen wie 'Wo setzen sie Impfspritzen hin' oder 'wie sieht es aus mit der Alternativheilrichtung?'...

Tollwutimpfungen halten - einmalig verpaßt - ein Leben lang, diese Erkenntnis scheint immer mehr zur Praxis zu werden. Nur schade - die TA haben dann nicht mehr das Einkommen der jährlichen Impfung..

Wie sehen jetzt die Augen aus?

Zugvogel
Die Augen sehen vollkommen in Ordnung aus. Weder sind die Augenlider dick, noch tränt es, noch sind sie gerötet oder sonst irgendwas.... also ich denke, der TA wollte einfach nur etwas mehr Geld verdienen.... ::? Ich gebe diese komische Salbe jedenfalls nicht und werde sie dem TA wohl zurückbringen, dann kann ich ja auch gleich noch mal mit ihr sprechen.... ob es was bringt ::? keine ahnung!

Nur noch einmal zur Erklärung:ich muss zumindest alle drei Jahre gegen Tollwut impfen, denn eventuell habe ich vor, in noch nicht ganz absehbarer Zeit nach Norwegen zu ziehen, dort braucht man unbedingt die regelmäßigen Tollwutimpfungen und einige Blutuntersuchungen... es stehte zwar noch nichts fest, aber wenn doch, will ich ja nicht die Kätzchen hierlassen müssen, bzw. würde ich dann nicht umziehen können...

Ansonsten hätte ich sie wahrscheinlich gar nicht mehr gegen Tollwut impfen lassen, da es ja auch Wohnungskatzen sind...
 

June

Registriert seit
17.07.2007
Beiträge
21
Gefällt mir
0
Impfstelle im Nacken ist nicht ok, besser sind die Flanken.

Die Impfung war vermutlich nach dem neuen Impfschema 8, 12 + 16.Woche, die soll sicherer sein.

bitte die Augen nicht mit Cortison behandeln lassen, denn für den evtl. Fall, dass es Herpes ist, ist das grundverkehrt!!!!!! zur Not suche dir einen Augentierarzt. Der kann das viel genauer untersuchen und dann auch richtig behandeln.

bitte auch keinen Tee nehmen, lieber die Augen mit NaCl (Ringerlösung) spülen, gibt´s beim TA, oder künstliche Tränenflüssigkeit besorgen, in Absprache mit dem TA.

Antibiotika ist ok, auch vorbeugend, da sich schnell Bakterien oder Chlamydien auf den Augen absetzen. Hat die TÄ gemessen, ob genug Tränenflüssigkeit vorhanden ist?

lg
Silvia
Nein, sie hat nichts dergleichen getestet. Nachdem ich ihr mitten in der Untersuchung gesagt habe, dass die Augen eine Woche zuvor getränt haben, hat sie dann eben nachgeschaut und gesagt: "Oh ja, das ist entzündet" ... Ich sehe davon nichts mehr, aber ich bin ja auch kein Tierarzt... zumindest wie oben schon geschrieben tränt nichts mehr und sie kneift es auch nicht mehr zusammen...:?
 
Thema:

Augenentzündung - komische Medikamente/Diagnose?

Augenentzündung - komische Medikamente/Diagnose? - Ähnliche Themen

  • Auge tränt stark

    Auge tränt stark: Hey, ich bin neu hier und habe mir extra diesen Account erstellt, um etwas zu fragen. Ich habe meinen Kater seit 1 Monat, er ist 4 Monate alt und...
  • Augenentzündung - es reißt nicht ab...

    Augenentzündung - es reißt nicht ab...: Huhu, heute mal frei und was ist? Mal wieder den sechsten Sinn gehabt:wink: Vinnies Auge tränte gestern wie blöd, dazu hat er es etwas zusammen...
  • augenentzündung durch die ohren?

    augenentzündung durch die ohren?: tag euch katzen liebhabern.habe selber 10 süsse lieblinge,eine im haus,alle andren halt draussen und in den stallungen.ein ca. 7 jahre alter kater...
  • Augenentzündung

    Augenentzündung: Hallihallo ihr lieben Katzenfreunde... Stöber schon lange durch euer Forum um antworten auf meine vielen Fragen zu kriegen=) Am besten ih fang...
  • Hilfe - Verdacht auf Augenentzündung

    Hilfe - Verdacht auf Augenentzündung: hi zusammen, Ich habe mal eine frage, unzwar geht es um meine katze die hat sein knapp 5 tagen irgentso eine zeug im linken auge,als erstes(der...
  • Ähnliche Themen
  • Auge tränt stark

    Auge tränt stark: Hey, ich bin neu hier und habe mir extra diesen Account erstellt, um etwas zu fragen. Ich habe meinen Kater seit 1 Monat, er ist 4 Monate alt und...
  • Augenentzündung - es reißt nicht ab...

    Augenentzündung - es reißt nicht ab...: Huhu, heute mal frei und was ist? Mal wieder den sechsten Sinn gehabt:wink: Vinnies Auge tränte gestern wie blöd, dazu hat er es etwas zusammen...
  • augenentzündung durch die ohren?

    augenentzündung durch die ohren?: tag euch katzen liebhabern.habe selber 10 süsse lieblinge,eine im haus,alle andren halt draussen und in den stallungen.ein ca. 7 jahre alter kater...
  • Augenentzündung

    Augenentzündung: Hallihallo ihr lieben Katzenfreunde... Stöber schon lange durch euer Forum um antworten auf meine vielen Fragen zu kriegen=) Am besten ih fang...
  • Hilfe - Verdacht auf Augenentzündung

    Hilfe - Verdacht auf Augenentzündung: hi zusammen, Ich habe mal eine frage, unzwar geht es um meine katze die hat sein knapp 5 tagen irgentso eine zeug im linken auge,als erstes(der...
  • Schlagworte

    auge und lymphknoten bei meiner katze geschwollen

    ,

    komische medikamente

    ,

    katze hat entzündetes auge seit einer woche trotz antibiotika salbe

    ,
    medikament lymphknotenschwellung katzen
    , , , medikament katze augenentzündung
    Top Unten