Aufruf Heizkörpersicherung!!!

Diskutiere Aufruf Heizkörpersicherung!!! im Sicherungssysteme Forum im Bereich Katzengerechte Wohnung; Hallo an alle, ich habe am Freitag etwas schreckliches erlebt und hoffe das einige durch meinen Aufruf aus meinen Fehlern lernen und Ihn...

Sunrise85

Registriert seit
17.09.2006
Beiträge
1.172
Gefällt mir
0
Hallo an alle,
ich habe am Freitag etwas schreckliches erlebt und hoffe das einige durch meinen Aufruf aus meinen Fehlern lernen und Ihn vermeiden!!!

In meiner alten Wohnung hatte ich so alte Heizkörper an denen sich meine Katzen nicht verletzten konnten.
Nachdem ich mit meinem Freund zusammen gezogen bin, hatten wir dann normale Heikörper die oben dieses Rost drauf haben.

Mir war wohl bewusst das diese Heizkörper gefährlich sind. Ich hatte hier im Forum sogar mal gelesen das sich eine Katze eine Kralle raus gerissen hat, da diese sich erschrocken hatte, runter springen wollte und in diesem Gitter fest hing.
OBWOHL ICH WUSSTE DAS DAS GEFÄHRLICH IST HABE ICH ZU SPÄT REAGIERT!!!! Schande über mein Haupt!!!!!!!!!!!!!

Ich hatte immer vorgehabt dieses Gitter zu sichern. Wusste aber
nicht so recht wie. Wenn man ein Brett darüber befestigt kann man die Heizung nicht mehr anstellen ::?
Ich hätte die Heizkörper schon längst gesichert...mir fehlte nur die zündende Idee. Mir war auch nicht bewusst WIE Gefährlich diese blöden Gitter sind.

So kam es wie es kommen musste.
Ich war morgen beim Standesamt zur Hochzeit meiner Schwester. Anschließend hatte ich 2 Stunden leerlauf bis die kirliche Trauung los ging. Wir also wieder nach Hause. Ich war gerade dabei das Hemd meines Freundes zu bügeln, da hörte ich einen entsetzlichen Schrei wie ich Ihn noch nie zuvor hörte.
Ich rannte dem Geschrei entgegen, kam um die Ecke....da hing mein leo kopfüber die Heizung herunter mit der Kralle hängend in diesem Scheiß Gitter!!!!!!
Ich schnappte Ihn sofort und nahm ihn hoch. Er bohrte mir seine Krallen in die Brust....(endlich hatte er halt).
Dr Fuß löste sich sofort nachdem ich ihn auf dem Arm hatte. Dann sprang er mir vom Arm und rannte davon. Ich hinterher. Ich nahm ihn erneut auf den Arm und untersuchte seine Füße. Er jaulte leise.

Ich also meine Katze gepackt und ab zum Tierarzt. Die Kralle (ich nenn es mal Finger, da ich nicht nur die Kralle, also den Nagel meine) ist wahrscheinlich gebrochen. Mann kann es schlecht sagen! Er lässt sich allerdings anfassen, er humpelt nicht und er springt ganz normale auf hohe Sachen und wieder runter.
Wir sind wohl nochmal mit dem Schrecken davon gekommen! Der Zeh ist heute noch ein wenig dick, ich darf ihn aber anfassen und kann leichten Druck ausüben. Ich tendiere daher doch eher zu verstaucht. Ich war innerhalb von Sekunden bei Ihm!!!!

Ich hoffe das andere wenigstens aus meinem Fehler lernen...

Ich könnte mich immer noch übergeben wenn ich daran denke was passiert wäre wenn ich nicht zu Hause gewesen wäre :cry:

Ich schäme mich dafür das ich so dumm war! Mir war die Gefahr wohl bekannt und habe es so weit aufgeschoben!

Wenn nur eine nun aufspringt und die Heizkörper sichert hat es sich schon gelohnt.

Meine Heizkörper sind nun provisorisch mit Handtüchern abgedeckt und mit Panzerklebeband befestigt....Da passiert nichts mehr!!!

Ganz liebe Grüße aus dem Norden
von Nathalie (der der Schrecken immer noch in den Knochen sitzt)
und Leo + Pearl
 
09.08.2009
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Aufruf Heizkörpersicherung!!! . Dort wird jeder fündig!

Lotte

Registriert seit
16.06.2006
Beiträge
4.257
Gefällt mir
0
Hallo Nathalie,

das war ja ein wahrer Alptraum.8O
Auch mir ist ganz schlecht nur allein schon vom Lesen geworden...
Welch´ein Glück, daß du zu Hause warst. Ich wage gar nicht weiterzudenken, wenn nicht.....


Wenn nur eine nun aufspringt und die Heizkörper sichert hat es sich schon gelohnt.
Es hat sich gelohnt, ich bin aufgesprungen.

Auch ich habe schon davon gelesen, daß sowas passieren kann und schob eine Sicherung auf, weil meine beiden so geschickt auf den Gittern zu balancieren scheinen.

Gute Besserung an den Pechvogel Leo, der trotz allem Glück im Unglück hatte.::w
 

Yeats

Registriert seit
12.04.2009
Beiträge
1.005
Gefällt mir
2
Oh je! Das war mir gar nicht bewußt, dass das so gefährlich ist!

Fällt jemandem was ein, wie man eine gute Sicherung einbauen kann? Festgeklebte Handtücher sind sicher nur eine vorübergehende Lösung...

Gute Besserung für das Pfötchen!
 

Sunrise85

Registriert seit
17.09.2006
Beiträge
1.172
Gefällt mir
0
Leo´s Pfote bleibt nach wie vor dick. Also er benimmt sich normal und ich darf vorsichtig anfassen.
Da hatten wir wirklich Glück.

Mir fehlt auch noch die geniale Idee zur Sicherung! Wir haben hier einen Ofen, also werde ich die Heizkörper nicht unbedingt anstellen müssen. Ich werde mir aber uch noch eine bessere Idee einfallen lassen. Denke mal ich nähe mir einen farblich passenden Überzug, sodass die Pfote in dieses Gitter nicht rein rutschen kann.

Ich denke mal Leo wolte einfach nur runter springen vom Heizkörper und ging dann da wie ein Fisch an der Angel.

Ich hatte hier im Forum mal bereits gelesen das eine Katze sich erschrocken hatte vom Heizkörper springen wollte und sich sofort die Kralle abgerissen hatte (also so ein Zeh). Wir hatten wirklich noch Glück.


Ich hatte auch immer gedacht das meine beiden so geschickt sind da passiert nix...

Bitte sichert eure Heizkörper ebenfalls!!!!!! Das ist wirklich gefährlich 8O

Viele Grüße!

@ Lotte ::t dann hat es sich wirklich schon gelohnt!!!!
 

schwarz-weiß

Registriert seit
06.08.2008
Beiträge
669
Gefällt mir
0
Huch, von so was hab ich noch nie gehört.....

Aber mir ist schon eine Möglichkeit zum sichern eingefallen, muss ich mich die Tage mal dran begeben....

Wenn ich ein langes Brett nehme, so lang und breit wie der Heizkörper, und es irgendwie befestige, so dass etwa 5 cm Platz zwischen Zeizng und Brett sind, könnte ich die Heizung noch anmachen, die Katzis haben es immer noch schon warm, aber können sich eigentlich nicht mehr verletzen.
Muss nur noch überlegen, wie man das befestigen kann.....zur Not leg ich links und rechts 5 cm hohe Holzkklötze auf die Heizung und kleb das Ganze irgendwie fest.....
 
karthaeuser1

karthaeuser1

Registriert seit
20.07.2007
Beiträge
15.264
Gefällt mir
2
Oh je! Das war mir gar nicht bewußt, dass das so gefährlich ist!

Fällt jemandem was ein, wie man eine gute Sicherung einbauen kann? Festgeklebte Handtücher sind sicher nur eine vorübergehende Lösung...

Gute Besserung für das Pfötchen!
Schaut mal, diese Lüftungsgitter gibt es in jedem Bauhaus.
Man kann sie zwar nciht kleben oder schrauben, aber mit einem weißen gummiband doch relativ gut besfestigen
Schaut zwar nicht soo gut aus, dennoch besser als eine schwe verletze Katze.

http://images.google.at/imgres?imgu...T251AT251&sa=N&um=1&ei=Be1-SsivDJDqmgORv9TvAQ
 

Yeats

Registriert seit
12.04.2009
Beiträge
1.005
Gefällt mir
2
Schaut mal, diese Lüftungsgitter gibt es in jedem Bauhaus.
Man kann sie zwar nciht kleben oder schrauben, aber mit einem weißen gummiband doch relativ gut besfestigen
Schaut zwar nicht soo gut aus, dennoch besser als eine schwe verletze Katze.

http://images.google.at/imgres?imgu...T251AT251&sa=N&um=1&ei=Be1-SsivDJDqmgORv9TvAQ
Hmmm... sowas in der Art ist ja schon auf meiner Heizung. Da können sich die Krallen ja auch drin verfangen.

Aber über die Idee mit dem Brett werde ich mal nachdenken. Oder vielleicht fällt ja jemandem noch was anderes ein.
 
karthaeuser1

karthaeuser1

Registriert seit
20.07.2007
Beiträge
15.264
Gefällt mir
2
Hmmm... sowas in der Art ist ja schon auf meiner Heizung. Da können sich die Krallen ja auch drin verfangen.

Aber über die Idee mit dem Brett werde ich mal nachdenken. Oder vielleicht fällt ja jemandem noch was anderes ein.
Gibt es ja in verschiedneen Stanzungen, da sind die Löcher grad so groß, dass kein hitzestau entsteht, ich hatte es früher an den Heizkörpern zusätzlich angebracht. Da kann keine Kralle rein
 

Yeats

Registriert seit
12.04.2009
Beiträge
1.005
Gefällt mir
2
Dann geh ich mir das im Bauhaus mal in natura anschauen.
Vielen Dank! :-)
 

shany

Registriert seit
17.03.2009
Beiträge
192
Gefällt mir
1
Oje...
bin gleich nachdem ich deinen Beitrag gelesen habe aufgesprungen um mir meine Heizkörper anzuschauen. Bei mir sind die "Löcher" im Gitter eigentlich recht klein... bin mir aber nicht sicher....

@sunrise: Könntest du eventuell 'n Foto von der Unglücksstelle mit 'nem Vergleichsgegenstand (was weiß ich 'nem eigenen Finger oder Stück Lineal) hier rein stellen?
Das wäre super lieb!!!
 

webwire

Registriert seit
23.08.2005
Beiträge
1.838
Gefällt mir
1
Ohje, bei uns wird jeder Heizkörper als Aufstiegshilfe für die Fensterbank genutzt und im Winter liegen die Katzen zum Wärmen drauf. 8O
Da muss ich auch mal nachshen, eine verletzte Katzenpfote hier wäre schlimm...
 

Lotte

Registriert seit
16.06.2006
Beiträge
4.257
Gefällt mir
0
Oje...
bin gleich nachdem ich deinen Beitrag gelesen habe aufgesprungen um mir meine Heizkörper anzuschauen. Bei mir sind die "Löcher" im Gitter eigentlich recht klein... bin mir aber nicht sicher....

!!
Beim Lesen deines Beitrags kommt mir in den Sinn, daß vielleicht gerade kleine Löcher oder Schlitze die Gefahr bergen. Sind sie größer, dürften die Katzen eigentlich nicht so schnell drin hängen bleiben, oder? ::?
Unsere Schlitze schauen größer aus als die aus dem Link von Anita.::?

@sunrise: Könntest du eventuell 'n Foto von der Unglücksstelle mit 'nem Vergleichsgegenstand (was weiß ich 'nem eigenen Finger oder Stück Lineal) hier rein stellen?
Das wäre super lieb!
Das wäre echt klasse!
 

Katzenfan

Registriert seit
16.03.2002
Beiträge
27.923
Gefällt mir
5
.. hatten wir dann normale Heikörper die oben dieses Rost drauf haben.
Ich hatte hier im Forum sogar mal gelesen das sich eine Katze eine Kralle raus gerissen hat, da diese sich erschrocken hatte, runter springen wollte und in diesem Gitter fest hing.
Hallo zusammen,

ich kann die Gefährlichkeit dieser ganz normalen Abdeckungen nur bestätigen. Vor ein paar Wochen kommt Phoebe ins Wohnzimmer gehumpelt und hinterlässt auf den Fliesen leichte Blutspuren. Bei einem Blick auf die Hinterpfote konnte man eine herausgerissene Kralle sehen. Beim anschließenden TA-Besuch wurde diese gezogen und die Pfote dick verbunden. Später haben wir dann die Krallenhülse und einen Tropfen Blut unter einem Heizkörper gefunden..

/nicht mehr funktionierende Bilderlinks entfernt - das Moderatorenteam/

Die Pfote ist übrigens gut verheilt und die Kralle mittlerweile wieder nachgewachsen. Zur Zeit haben wir auf allen Heizkörpern (die im Sommer nicht laufen) Handtücher gelegt. Bis zum Winter muss dann eine andere Lösung her..
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Lena06

Registriert seit
21.01.2007
Beiträge
12.629
Gefällt mir
1
Vielleicht kann ich eine Lösung bieten.

Ich hatte im Badezimmer keine ordentliche Ablage und mein Großvater hat mir deshalb eine Ablage gebaut.
Die Ablage wurde über der Heizung montiert und natürlich bringt keine Heizung nichts, wenn die Luft nicht nach oben weg kann.

Die Ablage hat nun im hinteren Bereich eine Reihe von Löchern. Dadurch, dass das Brett aber dicker ist als diese Gitter der Heizungen können sich die Krallen nicht daran verfangen.

Ich habe die Theorie, dass die Krallen nur in diesen Gittern hängen bleiben, da die vorne gebogen sind und sich so leicht um die Sprossen legen können.

Wird ein Brett genommen, das dick genug ist, kann das nicht passieren.

Bisschen wirr, oder :oops::oops::oops:

Leider finde ich mein Übertragungskabel vom Handy nicht, sonst hätte ich noch Fotos dazu eingestellt.
 
Öhrchen

Öhrchen

Registriert seit
12.12.2006
Beiträge
4.114
Gefällt mir
60
Mir schwirrt die Idee von einem stablilen, aber feinen Drahtgitter, wie zB Metall-Fliegengitter, im Kopf herum. Oder können sie darin auch hängenbleiben? ::?
 

Sunrise85

Registriert seit
17.09.2006
Beiträge
1.172
Gefällt mir
0
Hallo,
ich mache später mal Foto´s von der Unglücksstelle.
Genau so ein Rost welches mit dem Link geschickt wurde liegt auf unserer Heizung drauf.
Eine einzelne Kralle der Pfote passt aber exakt da rein. Wenn er dann schon los springt um runter zu springen ist ein raus ziehen des Zeh´s unmöglich.
Ich bekomme immer noch eine Gänsehaut wenn ich darüber schreibe.

Leo´s Pflote sieht wieder super aus. Ich darf alles anfassen, die Pfote ist fast wieder komplett dünn. Vielleicht hatten wir glück und es war wirklich nur verstaucht!

Ich hoffe weiterhin das alle anderen Ihre Heizungen ebenfalls sichern. Sowas sollte keiner weiteren Fellnase passieren.

Ich denke ich lege auf meine Heizungen komplett Bretter! Wir haben einen Ofen und können auf die Heizungen verzichten.
Diese ganz feine Gitter, quasi Fliegengitter wäre aber noch eine Idee....
Ich werde meinem Freund nachher mal Bescheid geben das er da mal an einer Läsung bauen darf :wink:

Foto´s der heizung gibt es später!
 

shany

Registriert seit
17.03.2009
Beiträge
192
Gefällt mir
1
Beim Lesen deines Beitrags kommt mir in den Sinn, daß vielleicht gerade kleine Löcher oder Schlitze die Gefahr bergen. Sind sie größer, dürften die Katzen eigentlich nicht so schnell drin hängen bleiben, oder? ::?
Unsere Schlitze schauen größer aus als die aus dem Link von Anita.::?
Ich hab mich da etwas dämlich ausgedrückt...
Bei mir sind die Löcher so groß und lang, dass es unwahrscheinlich ist, dass eine Kralle drin hängen bleibt...
ABER wenn ein Kater sich wirklich ungeschickt anstellt und seine Pfote mit voller Gewalt rein drückt, könnte ein "Fingerchen" (hab jetzt keine bessere Beschreibung) drin stecken bleiben.
Katzen können ihre Pfötchen ja wirklich an den unglücklichsten Stellen parken. http://www.tierklinik-magdeburg.de/html/infos.html
 
Thema:

Aufruf Heizkörpersicherung!!!

Schlagworte

katze sicherung heizkörper

,

kann ich metallleisten beim schreiner zusaegen lassen?

,

lamellentüren vor heizkörper

,
kater hing in heizungsgitter fest
, katze klebt am heizkörper, , , katze heizkörper, fensterbankerweiterung für katzen, heizkörperkonsolen mit fensterbank, sicherung heizung katze, katzen heizkörper, ist es gefährlich lüftungsgitter in der wohnung zu zukleben?, heizkörper katzen, heizkörper sichern+katze
Top Unten