Atenolol - Wassereinlagerung

Diskutiere Atenolol - Wassereinlagerung im Herzerkrankungen Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo ihr lieben, ich bin durch Zufall (google suche) zu euch gestoßen. Es geht um mein Herzstück Ceres sie wird im März 3 Jahre alt. Sie hat...
Registriert seit
19.10.2021
Beiträge
3
Gefällt mir
0
Hallo ihr lieben,

ich bin durch Zufall (google suche) zu euch gestoßen. Es geht um mein Herzstück Ceres sie wird im März 3 Jahre alt. Sie hat ein massives Herzproblem und ich weiß dass ich sie nur noch auf Dauer bei mir haben darf.
Mein Problem ist nur, dass wir am 17.09.21 mit den Tabletten (Artenolol
50g) angefangen haben und seitdem hat sie massive Wassereinlagerungen im Bauchraum. Sie bekommt jetzt Furosemid in einer hohen Dosis (10mg) seit letzten Freitag 1 1/4 morgends, mittags und abends.
Sie hat ordentlich Wasser dadurch wieder verloren - aber dies kann doch keine Dauerlösung sein. Vorallem da ich weiß das Artenolol dieses Wasser überhaupt entstehen hat lassen. Nach Rücksprache mit meinem Kardiologen meinte dieser ... Artenolol ist das Medikament das meine Katze überhaupt noch am Leben erhält :( Es gibt keine Alternative. Ich habe jetzt auch schon mit 3 anderen TÄ darüber gesprochen... einer meinte das es wahrscheinlich ein Zufall sei, das die Wassereinlagerung genau angefangen hat als ich mit den Medikamenten angefangen habe. Anderen beiden meinten sie kennen auch keine Alternative. Eine weitere Kardiologin meinte auch es gebe nur das Atenolol.
Meine Frage ist ob jemand von euch Probleme mit Wasser in Zusammenhang mit Artenolol erfahren hat. Vielleicht Lösungsvorschläge vielleicht gibt es ja eine alternative
Ich bin ratlos und kenne mich auch medizinisch zu wenig aus.
 

Anhänge

19.10.2021
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Atenolol - Wassereinlagerung . Dort wird jeder fündig!
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
4.656
Gefällt mir
2.288
Hallo und herzlich willkommen im Forum, auch wenn der Anlass nicht sehr schön ist. ::wgelb

Darf ich fragen, was für eine Katze du hast? Ich frage, weil manche Rassekatzen für Herzkrankheiten besonders anfällig sind. Wobei natürlich jede Katze solche Probleme bekommen kann. Mein Max hatte eine HCM, die zum Glück bis zu seinem Lebensende aber gut eingestellt war und nichts mit seiner Todesursache zu tun hatte. Doch auch er musste in den letzten Jahren ständig Entwässerungsmittel bekommen, weil er mit Wasseransammlungen zu kämpfen hatte. Dennoch bin ich auf diesem Gebiet nicht besonders bewandert und habe jetzt über Google versucht herauszubekommen, was hinter dieser Diagnose steckt.

Wenn ich das richtig verstehe, hat deine Katze ein Loch im Herzen, vermutlich angeboren, das offenbar groß genug ist, um weitere Probleme zu verursachen. Hier mal ein Artikel von der LMU München, die auf Kardiologie spezialisiert sind. Der Atrium-Septum-Defekt: Informationen der Tierkardiologie, LMU München für Studenten und Tierärzte

Was die Medikamentengabe angeht, wundert es mich bei diesem Krankheitsbild nicht, dass deine Katze regelmässig Entwässerungsmittel nehmen muss. Und wie du schreibst, haben dir auch bereits 4 TÄ dieselbe Antwort gegeben. Man kann also davon ausgehen, dass es richtig ist. Für mich ist es zudem logisch. In der derzeitigen Situation sammelt sich Wasser an und da die Ursache nicht behoben wird, wird das auch so bleiben. In dem Link von der LMU steht: "Mittels Kathetherverfahren können wir größere ASD's (wenn nötig) verschliessen." Wenn das für dich eine Option ist, würde ich da mal anrufen.
 
$@b!
Registriert seit
12.10.2007
Beiträge
1.535
Gefällt mir
63
Hallo und herzlich Willkommen im Forum ::wauch wenn dies ein trauriger Grund ist :(

ich weiß nicht ob ich dir groß helfen kann. Bei meinem Lucky wurde im August die Diagnose HCM gestellt.

Er sollte auch erst Atenolol bekommen, solange die Atemfrequenz unter 30 Schläger pro Minute liegt und zusätzlich einen Gerinnungshemmer. Später bei Bedarf dann eine Entwässerung.
Wir haben das Atenolol dann doch nicht gegeben, da die TÄ sagte es ging ihm gut und das Medikament könnte auch ins negative umschlagen. (Luckys Vorhof ist doppelt so groß wie er eigentlich sein sollte, da das Herz nicht richtig pumpt)
Meine TÄ hat mir das dann so erklärt., dass das Atenolol die Schläge des Herzens etwas runterreguliert, damit mehr Blut und Sauerstoff transportiert werden kann (es schlägt sozusagen etwas ruhiger). Da Luckys Vorhof ja schon vergrößert war, hat sie gesagt, dass es auch passieren könnte, wenn das Herz "langsamer" schlägt, dass ein Rückstau entsteht und er so Flüssigkeit in der Lunge (oder schlimmer einen Thoraxerguss) bekommen könnte.
Daher haben wir von Anfang an darauf verzichtet und nur den Gerinnungshemmer (Clopidogrel) und eine leichte Entwässerung als Dauermedikation begonnen.
Vielleicht ist das der Grund weshalb bei Ceres die Wassereinlagerungen angefangen haben?

Prinzipiell würde ich dem Kardiologen schon vertrauen. Ich weiß leider nicht was genau für ein Herzproblem sie hat und wie die Behandlung aussieht- sondern kann hierbei nur von meiner Erfahrung sprechen. Vielleicht solltest du dir in einer Tierklinik eine weitere spezialisierte Meinung einholen?

Ich wünsche euch beiden auf jedenfall alles erdenklich Gute, dass ihr die Probleme bewältigt bekommt und sie ihre Zeit noch genießen kann:-(::l::knuddel
 
Registriert seit
19.10.2021
Beiträge
3
Gefällt mir
0
Hallo Rosi,

klar darfst Du fragen :) es ist eine Sphynx. Also typisch ist es bei ihr jetzt nicht - da sie wie gesagt mehrere Probleme am Herzen hat von Anfang an :( Leider kann man bei Ceres keine OP machen dies hatte ich schon gefragt als ich davon erfahren habe. Das Wasser hat sie erst bekommen als wir mit den Tabletten angefangen haben. Ein TA meinte das dies ein Zufall gewesen sein kann das dies genau gleichzeitig damit anfing. Aber kennt ihr das nicht wenn euch das Bauchgefühl etwas anderes sagt ? Ich habe dies .... und ich habe auch schon gelesen, dass wenn sie eben das Atenolol nicht verträgt dies nur eine Frage der Zeit ist (kurze Zeit) bis sie von mir gehen wird. Deshalb eben die Frage ob hier mehr Katzen sind die Atenolol nicht vertragen haben und alternativ doch etwas bekommen haben das auch geholfen hat.

:) LG Iris
 
Registriert seit
19.10.2021
Beiträge
3
Gefällt mir
0
Hallo Sabrina,

ich war bei 2 Kardiologen beide sind der Meinung Ceres benötigt das Atenolol und es gibt keine Alternative dafür. Leider ist mein TA noch die Woche im Urlaub - das ganze hat sich jetzt in den letzten 1 1/2 Wochen so massiv abgespielt. Wir sind Dauergast im Moment. Sie hat schon 2x eine Nadel in den Bauch bekommen um Wasser abzulassen - sie tut mir so extrem leid. Jetzt wurde sie auf Furosemid 10mg (noch im mom bis sie leer sind) die sie 3x bekommt 1 1/4 Tabletten. Morgen müssen wir wieder Blut abnehmen um Elektrolythaushalt zu checken.
Ich habe mir ein Buch gekauft vom Robert Kopf bezüglich Homöophatie und Herzschwäche/Herzinsuffizienz - leider ist es schwer für mich rauszulesen was für meine Maus unterstützend sein könnte. Vielleicht gehe ich mit ihr zu einem Homöophaten. Aber beim Atenolol bin ich mir sicher das ihr dieses nicht gut tut.


um dieses Herzstück geht es mir - hab ein Foto von ihr angehängt.
 

Anhänge

Thema:

Atenolol - Wassereinlagerung

Atenolol - Wassereinlagerung - Ähnliche Themen

  • Atenolol Überdosierung?

    Atenolol Überdosierung?: Hilfe: zuviel Atenolol? Hallo Ihr Lieben! Ich bin grad etwas panisch, deshalb hier ein Hilferuf: göga und ich sind grad mit Grippe ziemlich...
  • Nebenwirkungen Atenolol?

    Nebenwirkungen Atenolol?: Kurze Frage. Kennt sich jemand mit Atenolol und den Wirkungsweisen aus? Wenn mein Katerchen sie nimmt (zweimal täglich 1/4 Atenolol 25 mg) hat er...
  • Amber hat aus Versehen Atenolol genommen - schlimm?

    Amber hat aus Versehen Atenolol genommen - schlimm?: Uns ist heute morgen ein Missgeschick passiert. Nigel nimmt gegen seine HCM ja jeden Morgen eine 1/4 Atenolol 25 mg, versteckt in einem...
  • Atenolol oder Crataegus?

    Atenolol oder Crataegus?: Hallo Ihr Lieben, ich bin neu hier und auf das Katzenforum gestoßen beim Googeln. :-) Aaaalso: Mein Maine Coon Kater Gandalf, ( 7 1/2 Jahre alt...
  • Wer von Euch gibt Heparin? // Atenolol zum Injizieren?

    Wer von Euch gibt Heparin? // Atenolol zum Injizieren?: Hallo ::w auf de Suche nach einem Blutgerinnungshemmer zum Injizieren stiess ich auf Heparin. Wird auch von der Tierkardiologie LMU empfohlen...
  • Ähnliche Themen
  • Atenolol Überdosierung?

    Atenolol Überdosierung?: Hilfe: zuviel Atenolol? Hallo Ihr Lieben! Ich bin grad etwas panisch, deshalb hier ein Hilferuf: göga und ich sind grad mit Grippe ziemlich...
  • Nebenwirkungen Atenolol?

    Nebenwirkungen Atenolol?: Kurze Frage. Kennt sich jemand mit Atenolol und den Wirkungsweisen aus? Wenn mein Katerchen sie nimmt (zweimal täglich 1/4 Atenolol 25 mg) hat er...
  • Amber hat aus Versehen Atenolol genommen - schlimm?

    Amber hat aus Versehen Atenolol genommen - schlimm?: Uns ist heute morgen ein Missgeschick passiert. Nigel nimmt gegen seine HCM ja jeden Morgen eine 1/4 Atenolol 25 mg, versteckt in einem...
  • Atenolol oder Crataegus?

    Atenolol oder Crataegus?: Hallo Ihr Lieben, ich bin neu hier und auf das Katzenforum gestoßen beim Googeln. :-) Aaaalso: Mein Maine Coon Kater Gandalf, ( 7 1/2 Jahre alt...
  • Wer von Euch gibt Heparin? // Atenolol zum Injizieren?

    Wer von Euch gibt Heparin? // Atenolol zum Injizieren?: Hallo ::w auf de Suche nach einem Blutgerinnungshemmer zum Injizieren stiess ich auf Heparin. Wird auch von der Tierkardiologie LMU empfohlen...
  • Top Unten