Atemprobleme beim Schnurren

Diskutiere Atemprobleme beim Schnurren im Krankheiten-Innere Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo, meine Katze (16) hat seit Kurzem Probleme beim Schnurren. Irgendwie hört es sich wie verschleimt an, ist sie aber nicht. Dann steigert sich...

Curtilinchen

Registriert seit
05.11.2013
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Hallo,
meine Katze (16) hat seit Kurzem Probleme beim Schnurren. Irgendwie hört es sich wie verschleimt an, ist sie aber nicht. Dann steigert sich das Ganze, Sie bekommt immer schlechter Luft und hustet schließlich kurz. Erst dachten
wir, es sei eine Entzündung oder Infekt, aber es wurde mit Antibiotika nicht besser. Geröntgt wurde auch - zum Glück keine Wassereinlagerungen in der Lunge. Der linke Lymphknoten ist geschwollen und hart - evtl Tumor. Aufgrund des Alters will der Arzt nichts weiter unternehmen. Ich überlege nun, ob ich zu einer Tierheilpraktikerin gehen soll. Was meint ihr?
Hier ein Video des Schnurrens. http://youtu.be/ZdDDQYJKOyw

Sie ist wie gesagt 16, frisst einigermaßen, macht einen recht lebenslustigen Eindruck, wären da nicht der Knoten und das nicht mehr funktionierende Schnurren. Sie hat eine Schilddrüsenüberfunktion, danke Salbe im
grünen Bereich, sowie leicht erhöhte Nierenwerte, was mit Nierendiät und renes viscum im Zaum gehalten wird.

Liebe Grüße, Curtilinchen
 
05.11.2013
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Atemprobleme beim Schnurren . Dort wird jeder fündig!
$@b!
Registriert seit
12.10.2007
Beiträge
1.536
Gefällt mir
70
ich kann dir bei deinem Problem leider nicht helfen, aber was mir an deinem Video auffällt.
Deine Katze macht mein "schnurren" immer den Mund auf, das finde ich ein bisschen ungewöhnlich. ::?

ich wünsche euch dennoch alles Gute und das deine Katze schnell wieder fit wird
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
12.437
Gefällt mir
2.011
Zwei Dinge fallen mir dazu ein bzw. auf...........

Die SDÜ schädigt auch gerne andere Organe. Die Nieren sind offenbar schon in Mitleidenschaft gezogen, aber auch das Herz könnte geschädigt sein.


Und in dem Video (so etwa bei 0:28 ) macht sie schmatzende Geräusche und Maulbewegungen - könnte auf Übelkeit hinweisen. Bei CNI auch nicht selten.

Inwieweit sich das im Schnurren bemerkbar macht kann ich jedoch nicht sagen. aber es wären mögliche Ansätze der Maus zu helfen.


Weitere Untersuchungen als unnötig zu sehen weil sie 16 J. ist -- ist ja wohl ein Witz. :evil:
Sollte dein TA dabei bleiben such dir einen der da eine andere Einstellung hat. Zum Wohl deiner Katze.
Eine TK könnte da hilfreicher sein. Die haben meist andere Möglichkeiten der Untersuchungen als der normale TA.
 
Mohrle

Mohrle

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
2.367
Gefällt mir
12
Ich schließe mich Trulla-lag an,es gibt einige Auffälligkeiten und einfach
Nichts zu tun wie dein TA meint find ich unverantwortlich :evil:
Mit 16 hat sie doch noch schöne Jahre vor sich :herz:
Zunächst denke ich wäre eine Unters.in derTK. sicher ganz wichtig!!!!
Je nach Diagnose,kannst du ja später noch über Homöopathie Behandlung
nachdenken::?
Liebe Grüße
Renate mit Mohrle::w
 

kimi666

Registriert seit
12.09.2008
Beiträge
3.666
Gefällt mir
1
Welcher Linke lymphknoten ist verdickt?

Mir fallen spontan folgende Dinge ein:

- trachealkollaps
- Übelkeit durch cni (SDÜ schönt Nierenwerte!)
- Herzproblem
- Lungentumor
- zu große Schilddrüse, die auf die Trachea drückt

Überstreckt sie auch sonst beim Atmen oder nur beim schnurren?
 

Curtilinchen

Registriert seit
05.11.2013
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Hallo!
Erstmal vielen Dank für eure Antworten.

Ich war beim ersten akuten Anfall in einer Tierklinik. Die haben ihr nur etwas zur Immunstärkung gespritzt. Leider nicht weiter geforscht.

Geröntgt wurde die Lunge bereits, daher schließe ich einen Lungentumor aus. Das Herz schlägt normal und ist altersgemäß.

Mein TA hat Bedenken wegen einer Narkose zwecks weiterer Vorgehensweise und Untersuchungen. Aber vor allem wegen der Nieren und Narkose. Und da das Problem ausschließlich beim Schnurren auftritt, rät er mir davon ab.

Am Do kommt eine Tierheilpraktikerin zu mir. Ich bin gespannt und werde berichten...

Liebe Grüße!
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
12.437
Gefällt mir
2.011
Wie wurde denn das Herz untersucht? Nur abgehorcht oder auch ein US gemacht?
Beim Röntgen kann man nur sehen ob es im Volumen verändert ist, aber nicht seine Funktion!!

Bei Problemen mit dem Herz kommt es auch zu solch kurzem Husten.
Also laß es sicherheitshalber weiter untersuchen. Dazu braucht es KEINE Narkose.

Bekommt sie denn etwas gegen evtl. Übelkeit?
Da könntest du Slippery elm bark = amerikanische rote Ulme nutzen.
Ist was natürliches und hilft vielen recht gut.


Und kannst du Kimi´s Frage noch beantworten - bitte.
Überstreckt sie auch sonst beim Atmen oder nur beim schnurren?
 

Curtilinchen

Registriert seit
05.11.2013
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Nein, bisher wurde kein Ultraschall vom Herz gemacht.
Ich denke, das werde ich als nächstes angehen. Muss die Katze dafür irgendwie sediert werden?

Sie hat ausschließlich Probleme beim Schnurren, nicht beim Atmen.

Rein vom Gefühl her, denke ich, dass der vergrößerte Lymphknoten am Hals auf den Kehlkopf drückt.

Grüße
 

Curtilinchen

Registriert seit
05.11.2013
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Ach ja, ihr ist nicht übel, frisst ganz normal und erbricht selten. Eigentlich nur nach Grasfressen im Fellwechsel.
 

cjh27

Registriert seit
26.07.2006
Beiträge
18.187
Gefällt mir
1
Hi,

ich würde dir da auch dazu raten, eine zweite Tierarztmeinung anzuhören.

Da sie schon etwas älter ist und etwas ganz offensichtlich nicht stimmt würde ich da auch definitiv keinen Tierheilpraktiker aufsuchen - sondern eben einen richtigen Tierarzt!

Wünsch' deiner Kleinen eine gute Besserung! ::wgelb

Christine
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
12.437
Gefällt mir
2.011
Ach ja, ihr ist nicht übel, frisst ganz normal und erbricht selten. Eigentlich nur nach Grasfressen im Fellwechsel.
Übelkeit macht sich nicht nur über erbrechen bemerkbar.

Schau dir dein Video nochmal aufmerksam an. So bei 0.27 - 0.28 macht sie eine Bewegung wie schmatzen. Das ist oft ein Zeichen von Übelkeit.


Für einen Herz US muß eine sich normal beim TA aufführende Katze NICHT sediert werden.
Und mit normal meine ich durchaus das sie sich wehrt und nicht nur ergeben alles mit sich machen läßt.
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
9.706
Gefällt mir
2.879
Och, die kleine Maus.

Also das Schnurren klingt sehr hart. Könnte schon aus der Halsgegend kommen. Mir fällt auch ihre Unruhe beim Schnurren auf.

Deshalb sollte schon ärztlicherseits alles abgeklärt werden. So kann man das nicht einfach belassen. Ich würde einen Arztwechsel vornehmen.

Auf alle Fälle wünsche ich auch gute Besserung ! ::l
 
nightingale

nightingale

Registriert seit
27.12.2003
Beiträge
631
Gefällt mir
0
Eddie - fast 15 Jahre alt, übergewichtig - macht das auch seit knapp 2 Jahren.
Als es begann, im Zusammenhang mit einer Rachenentzündung, wurde er auch mit Röntgen und BB untersucht: alles fein.

Der Infekt verschwand, das " Röcheln" blieb .

Es tritt immer auf wenn er sich wohl fühlt , also definitiv aus Wonne schnurrt.
Bei ihm steigert sich das auch gelegentlich bis zu einem " abhusten" und er schluckt hart und angestrengt.

Vor 10 Tagen war die Tierärztin hier ( bei 3 Katzen lohnt sich der Hausbesuch zum Check und impfen) und ich habe es ihr vorgeführt : einfach intensiv streicheln und schon räkelt und " röchelt" Eddie los.

Sie vermutet ein zu großes Gaumensegel , erschlafft durch Alter und Übergewicht .

Da er sonst gesund erscheint, keine Baustellen hat und frisst wie ein Scheunendrescher sowie in Ruhe ganz normal atmet, unternehmen wir erstmal auch nichts und beobachten weiter .

Da es aber schon über einen langen Zeitraum unverändert anhält glaube ich nicht an etwas bösartiges bei Eddie.

Ich möchte Dir damit nur etwas Mut machen das dieses Geschnurre mit offenen Mund, Husten und Schlucken nicht zwangsläufig Anzeichen einer schlimmen Erkrankung sein muss und den Beginn eines baldigen Endes anzeigt.
 

Curtilinchen

Registriert seit
05.11.2013
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Vielen Dank für eure Antworten und die lieben Worte!

Meine Katze hatte ebenfalls eine Erkältung vor einigen Wochen, die auch direkt behandelt wurde, aber vielleicht kommen die Probleme ursprünglich dadurch.

Grundsätzlich vertraue ich meinem TA, und er würde auch weiterforschen wenn ich das "verlangen" würde, aber er sagte mir, was er tun würde, wenn es seine Katze wäre. Erstmal schauen, ob es sich verschlimmert, denn wenn die Probleme außerhalb des Schnurrens auftreten, müssten wir eh handeln.

Ich gebe Info, wie wir weiter vorgehen werden!

Liebe Grüße
 

MauseZahn

Registriert seit
24.08.2004
Beiträge
24
Gefällt mir
0
Ich bin auf meiner Suche im www auf diesen Post gestoßen.
Bei meiner ebenfalls 16 Jahre alten Lilly ist es seit dem 11.1. diesen Jahres leider ganz ähnlich. Und zwar auch NUR beim Schnurren... Ab und an bekam sie sowas wie Asthma-Anfälle.
Ich hatte erst an einen Infekt gedacht (Heiser war sie nämlich auch).
Nachdem es nach ein paar Tagen nicht besser wurde, bin ich mit ihr zur TÄ. Die konnte so auch erstmal nichts feststellen und wir bekamen Antibiotikum.
Eine Woche später noch keine Veränderung. Vom Geräusch her dachte ich auch, dass sie quasi ertrinkt.
Meine TÄ hat daraufhin einen Termin in der Klinik für den nächsten Tag für US und ggf weitere Untersuchungen gemacht. US von Herz&Lunge war tipptopp. Röntgenaufnahme brachte ebenfalls keine Erkenntnisse. Dann wurde in meinem Beisein noch eine Endoskopie gemacht. Und dabei wurde festgestellt, dass die Linke Kehlkopfhälfte aufs doppelte angeschwollen war und eine "hügelige" Oberfläche hatte (ich durfte auch durchs Endoskop schauen).
Es gab (gibt?) zwei Möglichkeiten: Kehlkopfentzündung oder Tumor. Wobei man bei einem Tumor an dieser Stelle keine Chance hätte.
Wir sind übereingekommen, dass wir zweigleisig behandeln: für einen Infekt ein Langzeitantibiotikum&5mg Cortison und "für" den Tumor Tarantula. Mit dem Antibiotika sollte ich innerhalb von 5 Tagen eine deutliche Verbesserung merken. Naja, die Asthma-Anfälle sind weg. Mal habe ich das Gefühl, das Schnurren wäre leiser, dann finde ich es wieder unverändert.
Ich fürchte schon, dass es ein Tumor ist. Grundsätzlich ist sie aber fröhlich und frisst gut. Das Cortison wurde inzwischen auf 2,5mg reduziert. Ich überlege, ob ich die Endoskopie nach 4 Wochen wiederhole, um zu sehen, ob es eine Veränderung gab oder nicht.

Gab es bei Dir neue Erkenntnisse?
 

Tweety313

Registriert seit
17.06.2018
Beiträge
1
Gefällt mir
0
Hallo,
Mein Kater 18 hatte das selbe Problem, war beim TA und er wurde geröntgt nichts alles in Ordnung. Wollte eigentlich eine Wurmkur mitnehmen mein Tierarzt meinte dann auf keinen Fall entwurmen da sein Immunsystem sowieso schon geschwächt ist. Hat ihn dann auf verdacht auf 3 verschiedene Sachen behandelt...er meinte er hat Flöhe ich hab vier Katzen und ich weis wie es aussieht wenn Katzen Flöhe haben. Wollte aber nicht mit ihm diskutieren. Auf jeden Fall bekam er ein Antibiotikum und was für die Flöhe die er nicht hat und ich sollte noch zusätzlich Metacam geben keine Ahnung warum hab ihm das Flohmittel drauf und ihm 2 Wochen das Antibiotika gegeben Metacam gab ich ihm nicht. Alles ohne Erfolg darauf hin hab ich mich im Internet auf die Suche gemacht nach ähnlichen Fällen und Fand so einiges mit den selben Symptomen und alles mit keinem guten Ende. Jetzt hab ich mich dazu entschlossen auf meinen Bauch zu hören trotz abraten meines Tierarztes doch eine Wurmkur zu besorgen und ihm zu geben und siehe da es ist noch nicht ganz weg aber zumindest hört es sich wieder an wie ein schnurren und nicht als würde er ersticken. Ich kann jedem dessen Katze dieses Problem hat nur Raten Entwurmt eure Katzen. Ich hoffe das ich irgendjemand der das Problem gerade hat mit diesem Beitrag helfen kann. LG
 
lakido

lakido

Registriert seit
07.09.2019
Beiträge
6
Gefällt mir
1
Hallo zusammen,
wir haben mit unserer Miez scheinbar genau das gleiche Problem! Bei ihr ist vor ein paar Wochen auch eine starke Schilddrüsenüberfunktion festgestellt worden, und sie bekommt Thyronorm dagegen. Ich kann mir auch gut Vorstellen, dass auch bei ihr noch Chronische Niereninsuffizienz dazukommt, da sie auch noch sehr schlecht frisst...es geht ein wenig auf und ab mit dem Fressen, nach einer Spritze gegen Übelkeit vom Tierarzt ist es für zwei Tage besser und dann isst sie wieder weniger :(
Weiß langsam nicht mehr was ich machen soll...hat noch jemand die Erfahrung gemacht mit der Wurmkur?! Kannst du es irgendwie herleiten warum es Dank Wurmkur besser geworden ist?
Ich hatte mir auch eine Wurmkur mitgeben lassen, da die letzte schon etwas länger her war...aber traue mich nicht so recht, da es ihr nicht so gut geht :(
Ich würde mich wirklich über eine Antwort freuen!
LG
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.462
Gefällt mir
4.838
Hallo lakido,

der Beitrag von[U] Tweety313[/U] ist schon über 1 Jahr alt und sie war nur dieses eine mal hier im Forum. Ich denke daher nicht, das sie deine Frage liest und dir antworten wird.

Mach doch lieber hier einen eigenen Thread auf, vielleicht kann dir dann jemand dazu sagen ……. das wird dann jedenfalls eher gelesen.
 
lakido

lakido

Registriert seit
07.09.2019
Beiträge
6
Gefällt mir
1
Vielen Dank für die Antwort! Ich werd noch einen neuen Thread aufmachen. Viele Grüße,
Laura
 
Thema:

Atemprobleme beim Schnurren

Atemprobleme beim Schnurren - Ähnliche Themen

  • Gizmo hat Atemprobleme?

    Gizmo hat Atemprobleme?: Hallo ihr Lieben, Ich habe ja damals von unserem Kleinen Gizmo(schwarz weiß) und unserem Buddy erzählt, weil gizmo angefangen hatte zu torkeln...
  • Kater hat Atemprobleme (Achtung langer Text)

    Kater hat Atemprobleme (Achtung langer Text): Hallo, ich habe seit Stunden Threads hier und bei Herzerkrankungen durchforstet und habe herausgefunden, dass ähnliche Symptome wie mein Kater...
  • Atemprobleme bei Asthma-Katze

    Atemprobleme bei Asthma-Katze: Hallo Zusammen! Ich lese schon seit langer Zeit immer mal wieder im Forum mit, aber habe nun doch eine Frage, worauf ich bisher noch keine Antwort...
  • Plötzliche Beulen am Hals (kein Tumor!) Und Schmerzen beim laufen

    Plötzliche Beulen am Hals (kein Tumor!) Und Schmerzen beim laufen: Hallo, Ich hoffe ihr könnt mir helfen,meine Tierärztin und ich sind ratlos. Loui,mein 9 jähriger Kater, humpelt seit 3 Wochen vorne am linken...
  • Gewichtsverlust beim 13 Jährigen Kater

    Gewichtsverlust beim 13 Jährigen Kater: Hallo, ich muss mich mal an euch wenden. Mein 13 Jähriger Kater erbricht immer wieder und hat auch sehr viel abgenommen. Wir auch schon beim...
  • Ähnliche Themen
  • Gizmo hat Atemprobleme?

    Gizmo hat Atemprobleme?: Hallo ihr Lieben, Ich habe ja damals von unserem Kleinen Gizmo(schwarz weiß) und unserem Buddy erzählt, weil gizmo angefangen hatte zu torkeln...
  • Kater hat Atemprobleme (Achtung langer Text)

    Kater hat Atemprobleme (Achtung langer Text): Hallo, ich habe seit Stunden Threads hier und bei Herzerkrankungen durchforstet und habe herausgefunden, dass ähnliche Symptome wie mein Kater...
  • Atemprobleme bei Asthma-Katze

    Atemprobleme bei Asthma-Katze: Hallo Zusammen! Ich lese schon seit langer Zeit immer mal wieder im Forum mit, aber habe nun doch eine Frage, worauf ich bisher noch keine Antwort...
  • Plötzliche Beulen am Hals (kein Tumor!) Und Schmerzen beim laufen

    Plötzliche Beulen am Hals (kein Tumor!) Und Schmerzen beim laufen: Hallo, Ich hoffe ihr könnt mir helfen,meine Tierärztin und ich sind ratlos. Loui,mein 9 jähriger Kater, humpelt seit 3 Wochen vorne am linken...
  • Gewichtsverlust beim 13 Jährigen Kater

    Gewichtsverlust beim 13 Jährigen Kater: Hallo, ich muss mich mal an euch wenden. Mein 13 Jähriger Kater erbricht immer wieder und hat auch sehr viel abgenommen. Wir auch schon beim...
  • Schlagworte

    ,

    ,

    katze hat atemprobleme

    ,
    katze verschleimt homöopathie
    , katzen bekommt keine luft beim schnurren, katze schnurrt mit offenem mund, katze bekommt schlecht luft beim schnurren, katze macht beim schnurren mund auf, katze atemnot beim schnurren, katze pfeift beim schnurren, katze atemprobleme beim schnurren, katze atmet schwer beim schnurren, katze schluckt beim schnurren, katze öffnet maul beim schnurren, katze beim schnurren atembeschwerden
    Top Unten