Ascorbin und ph bei Struvit

Diskutiere Ascorbin und ph bei Struvit im Harnwegserkrankung Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Seit neuestem steigt Mariechens ph nicht nur an die obere Grenze des Bereichs bis 7, sondern immer öfter auch drüber, heute früh wars bei 7.4...

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Seit neuestem steigt Mariechens ph nicht nur an die obere Grenze des Bereichs bis 7, sondern immer öfter auch drüber, heute früh wars bei 7.4

Guardacid wird schon eine ganze Weile in der Höchstdosis gegeben, 2 X 3 Tabletten zerbröselt übers Futter, im Abstand von ca 12 Stunden.

Zum Futtern gibts Grau Pute abwechselnd mit Lachs. Frühstück sind ca 20
g Fleisch, danach gibts mindestens 3 Stunden nix mehr.
Wenn die Wartezeit vorbei ist, stell ich etwas Futter hin mit reichlich Wasser, das ist merkwürdigerweise die einzige Zeit, in der das 'gewürzte Wasser' bis zum letzten Tropfen restlos getrunken wird.

Sonst wird jedes Futter (auch das Fleisch) immer mit Wasser zusätzlich angereichert, so kommts auf Wasser von 100 ml noch dazu. Meistens wird alles genommen.

Beim letzten Urintest war der ph 7, im Harn war ein Struvitkristall - ich bin erschrocken.
Ultraschall hat gezeigt, daß keine weiteren Kristalle vorhanden waren, aber das ist ja kein statischer Zustand, sondern kann sich schnell zum Schlechteren wenden. Dem will ich vorbeugen.

Die TÄ (mein erster Besuch bei ihr) meinte, ich solle zusätzlich mit Ascorbinsäure den ph zum besseren Wert bringen, doch leider hat sie mir keine Angaben über die Menge und Tagesdosierung gemacht. Gesetz den Fall, Mariechen nimmt dieses Sauerzeug, wie wäre es denn mit der Dosierung? Gibt es Anhaltspunkte, wieviel Ascorbin den Wert um ca 0.5 ph vermindert?

Kann mir jemand helfen mit Ascorbin und ph bei Struvit?

Zugvogel
 
28.01.2008
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Ascorbin und ph bei Struvit . Dort wird jeder fündig!

Biggy

Registriert seit
27.11.2007
Beiträge
280
Gefällt mir
0
Lieber Zugvogel,

ich kann Dir zwar bezüglich Ascorbinsäure nicht weiterhelfen, drücke Euch jedoch ganz fest die Daumen, dass diese Entgleisungen wieder in den Griff zu kriegen sind.

Das kommt ja bei uns auch immer wieder vor, dass eine Zeit lang alles im grünen Bereich liegt, und plötzlich ist das Messpapier sehr dunkelblau aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen. Ich hoffe doch sehr, dass der Katzenkörper sich nicht irgendwann an das Guardacid gewöhnt und man dann mehr geben muss?
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Danke Birgit,

das sind sehr tiefgehende Informationen, ich bin noch dabei, mich durchzuzackern.

Zugvogel
 

tiha

Gast
Mein Hund hatte auch diese Steine und ich bekam vom TA auch die Empfehlung. Er sagte mir damals, es sollte möglichst hoch dosiert sein - weiß leider nicht mehr wieviel, ist jetzt schon 2,5 Jahre her.

Sei bitte vorsichtig damit. Nach ein paar Tagen stank mein ganzer Hund nach Urin und war lt. selbem TA kurz vor einem Nierenversagen aufgrund dieser hohen Dosierung...


Bei Cats Country gibt es geschmackloses Vitamin-C ohne diesen ekligen sauren Geschmack.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Ich hab von Ascorbin als Ansäuerzusatz Abstand genommen, ohne es ausprobiert zu haben. Allein der Hinweis, daß es sehr schnell zu irreversieblen Nierenschäden kommen, hat mich weggebracht.
Das zweite wär ja noch, ob Mariechen es überhaupt genommen hätte, so Sauerzeug ::?

Ich frag mich nur, wie eine junge, frischstudierte TÄ mit solchen alten Kamellen noch aufwarten kann?

Zugvogel
 

anja II

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
4.723
Gefällt mir
1
Ich habe im Fresssnapf-Forum des öfteren gelesen,daß diese Uropet-Salbe den PH-Wert bei Struvitchen senken soll .
Ich glaube,habe diese Salbe auch schonmal von meinem TA für Harly bekommen.
Hier mal ne Info dazu,ist leider mit Zucker versetzt :?
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Mit Uropet haben wir die ersten Ansäuerungen gemacht, damals von TÄ verkauft und es ist das einzige Mittel dieser Art gewesen, das sie kannte und hatte.

Als das Thema 'RC Urinary' endlich vom Tisch war, kam als nächste Änderung das Umstellenvon Uropet auf Guardacid.

Guardacid ist leider auch nicht zuckerfrei, aber sehr viel preiswerter als die Malzpaste und hat weniger andre Zusatzmittel. Die Tabletten sind zudem wesentlich besser zu dosieren.

Es ist so, daß mit der Tagesdosis von ca 1 g DL-Mentionin der ph-Wert nicht so gut vermindert wird, wie es wünschenswert wäre, das wäre vielleicht bei der gleichen Wirkstoffmenge in Uropet nicht anders ::?

Ich bin aber für jeden weiteren Hinweis und Tip dankbar!

Zugvogel
 

anja II

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
4.723
Gefällt mir
1
Zitat:
...Medikamente zur Harnansäuerung und Diät ohne Erfolg - im Gegenteil. Dann versuchte ich es mit der Behandlung, die in dem Buch des homöopathischen Tierarztes Hans G. Wolff: "Unsere Katze - gesund durch Homöopathie" angegeben war (und ist). 1 Tbl. (oder 5 Globuli) Magnesium carbonicum C 30 und 1 Tbl. Lycopodium C 30 im täglichen Wechsel unabhängig vom Futter 4 Wochen lang. Olli schreit bei Krankheiten permanent hier, aber zumindest die Struvit-Kristalle sind seit 2001 weg.
zitat Ende

von hier
 

Arborea

Gast
Liebe Eva,
schlimm, wie es um den pH deines Mariechens steht. Ich bin irritiert, das Ascorbinsäure empfohlen wird, denn eigentlich sind unsere Miezen in der Lage, es selbst herzustellen, das haben sie uns voraus. Ich glaube nicht, dass man in eine normale Miez das saure Zeug so ohne weiteres hineinbekommt, außer in Kapselform.
Aber nachdem es vom Tisch ist, braucht man sich darum keine Gedanken mehr zu machen.
Hast du vielleicht einmal versucht, Mariechens Fütterungszeiten umzustellen? Bei unserem Flöchen, welches, wie du weißt, auch ein Struvitli war, hat diese Entscheidung scheinbar geholfen. Ich kann nicht festmachen, woran es lag, aber auf einmal hat sich der pH wieder normalisiert, neigt sich unglücklicherweise sogar dem sauren zu, was mich fast verzweifeln lässt. Noch sind keine Oxalate nachzuweisen, aber wie lange noch.::?
Floh ist eine Häppchenesserin, und sie hat zu ihrer sehr "blauen" Zeit 3 Guardazid am Tag bekommen, ebenso 3 Mahlzeiten, die Tablette vor dem Essen.

Vielleicht hilft es ja, Mariechen an 3 kleinere Mahlzeiten zu gewöhnen, evtl. sinkt dann der pH nach dem Futtern nicht ganz so stark ab, wie nach 2 größeren Mahlzeiten. Und dazu auch die Tablettengabe anpassen, nach 3 Mal 2 Tabletten?
Vielleicht helfen dir unsere Erfahrungen da weiter.::?
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Zur Erklärung:

Mariechen hat Struvit (zur Zeit ph durchschnittlich zu hoch)

Mariechen hat sehr träge Verdauung (wird wieder mit Laktulose behandelt)

Mariechen hat erhöhte Leberwerte.

Wegen der trägen Verdauung gabs Homöopathie, die etwas geholfen hatte, es ging ganz ohne Unterstützung wieder, wenn auch nicht flott.

Dann hatte Mariechen erhöhte Leberwerte, dagegen gabs Homöopathie, die gewirkt hat, doch die Verdaung wurde wieder träger. Als Verdauungshilfe gabs Schweineschmalz, täglich ca 5 g zusätzlich.

Jetzt sind die Leberwerte wieder erhöht, also das Schmalz wieder weggenommen, umgestiegen auf Laktulose.

VOR der Umstellung von Schmalz auf Laktulose war der ph erhöht, Struvit wurde letzte Woche getestet, ein Kristall gefunden.

Um rauszukriegen, ob tatsächlich das Schmalz die Leberwerte ungünstig beeinflußt hat, laß ich nun das Schmalz weg, das nächste BB ist in ca. 2 Monaten (Anfang April).

Futter wurde die ganze Zeit über beibehalten, keine Änderung. Wasser täglich ca 100 ml zusätzlich, die ganze Zeit.

Bis diese zwei Monate zum nächsten BB um sind, möchte ich nichts wesentliches ändern, sonst wird die Wirkung vom einem zu andren zu verwaschen vielleicht, so daß nix genaues rauszukriegen ist.

Jetzt wird die Futtermenge täglich ein klein wenig reduziert, die Wassermenge erhöht, so daß das Futter-Wasserverhältnis hoffentlich zugunsten der Verdünnung von Struvit ist, ph etwas in besseren Bereich sinkt.

Ab nächste Woche will ich das reisbetonte Grau maximal zur Hälfte der Tagesration durch Petnatur ersetzen, vielleicht ists der Reis in Grau, der den ph so hoch bringt?
Der Hersteller von Guard empfahl mir auch, Futter zu wechseln, denn bei stets gleichem Futter könnte es vorkommen, daß eine gewisse Resistenz in der Verwertbarkeit von Mentionin nicht auszuschließen sei.

Alle diese Änderungen sollen und dürfen nicht die Lebensqualität meiner kleinen Individualistin beeinträchtigen, das ist oberstes Gebot.

Die Modalitäten der Fütterzeiten ändere ich allmählich, aber das wird auch deswegen sehr schwierig werden, weil ich eine größere Portion Futter nicht so verwässern kann wie mehrere kleine. Die Anzahl der Zwischenmahlzeiten ist schon reduziert.

Anja, diese Anleitung werd ich mir speichern, hochintressant! Danke!

Jetzt schaun mer mal.

Zugvogel
 

Phoebelein

Registriert seit
23.11.2004
Beiträge
2.594
Gefällt mir
1
Zu bedenken find eich das Vit C der Vorläufer von Oxalat ist. Mir wäre das Risiko zu gross und würde erst mal von Grau und Petnatur wechseln.
denn damit war doch der ph in Ordnung oder?
manche Katzen raegieren mittels ph Wert empfindlich auf Reis

das Vit C Vorläufer von Oxalat ist kannst Du auch im Buch nach lesen, nur frag mich nicht wo......
 

Amaryllis

Registriert seit
18.05.2003
Beiträge
2.913
Gefällt mir
1
Laktulose beeinflusst erhöhte Leberwerte positiv. Frag mich jetzt nur bitte nicht, wie. Das müsste ich erst nachlesen. Für das Detail sind meine Pharmavorlesungen zu lange her...
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Amaryllis,

Du meinst mit 'erhöhte Leberwerte positiv beeinflussen', daß sie besser wieder in normalen Bereich kommen? ::?

Zugvogel
 

Phoebelein

Registriert seit
23.11.2004
Beiträge
2.594
Gefällt mir
1
stimmt ich dussel ::bg..
das hat mir mal ne Apothekerin gesagt, das Lactulose auch bei Lebererkrankungen gegeben wird,
man warum ist mir das net eher eingefallen....::w
 
Cooniebär

Cooniebär

Registriert seit
14.05.2006
Beiträge
409
Gefällt mir
68
Hallo Zugvogel,

meine Pia (zur Zeit in Struvitprophylaxe mit 2-3 Guardacid pro Tag) hat ein ganz ähnliches Problem wie Mariechen; auch bei ihr ist die Verdauung äußerst träge und sie produziert extrem harten und wenig Kot. Da hilft weder Milch, noch Sahne oder Butter oder Joghurt (obwohl diese offenbar zumindest leicht ansäuern). Nun möchte ich es auch einmal mit Laktulose probieren - wie dosiere und verabreiche ich die am besten?

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Verdauungsproblematik mit der Struvitproblematik in Verbindung steht - zuwenig Wasser im Körper? Außerdem ist Pia ein rechtes Dickerchen geworden, was ich mir rein von der Futtermenge und ihrem Aktivitätslevel her nicht wirklich erklären kann.-

Es heißt ja, dass pflanzliche Futterbestandteile (Getreide) den Urin alkalischer machen und ich meine, dies bestätigen zu können, daher bekommt Pia ausschließlich Futter aus tierischen Bestandteilen plus allenfalls etwas Gemüse. Dennoch ist die Wirkung auf den pH-Wert verwirrend unterschiedlich. Ich kann nie sagen, dieses Futter funktioniert bei ihr und jenes nicht, das ist immer verschieden. Also versuche ich, durch eine angepasste Dosierung mit Guardacid auszugleichen (und nicht mehr gleich in Panik zu geraten, wenn der pH mal über 8 ist). Bisher scheint das zu klappen, denn sie hat schon seit mehr als einem Jahr keine Blasenentzündung mehr gehabt.

Allerdings gab es im November 2006 bei ihr auch die Situation, wo ich dachte, das Guardacid hilft gar nicht mehr. Da habe ich eine THP konsultiert, die Pia ein speziell auf sie zugeschnittenes homöopathisches Mittel verordnete. Danach gab es nochmal eine kritische Situation nach einer Impfung, aber ansonsten hält es sich recht gut. Nur mit der trägen Verdauung, das macht mir nun doch wieder Sorgen.

LG und alles Gute für Mariechen,
Petra
 

Janosch_Fussel

Registriert seit
03.04.2006
Beiträge
544
Gefällt mir
0
Hallo Eva,
ich kann Dir nix konkretes sagen, aber wir hatten auch das Problem, dass anfangs sehr gut auf Guard.reagiert wurde. Bei uns gab es Nutro dazu. Dann aufeinmal, wurde der PH-Wert zusehend schlechter, bis zu 8. Ich entschied mich auch nach einiger Zeit zum Futterwechsel auf: Kattovit Urinary - Low Magnesium OHNE Guard. seither ist unser PH-Wert wieder im Griff.
Vielleicht wird man wirklich nach ner Weile "immun" auf Guard.?
Ich weiß es nicht und auch nicht, wie lange es bei uns gut läuft.
Aber vllt. kannste ja echt erstmal nen Futterwechsel probieren::?
 

Alannah

Registriert seit
06.11.2005
Beiträge
4.118
Gefällt mir
0
@Janosch_Fussel: Wie fressen deine Katzen eigentlich das Kattovit? Das ist doch so eine klebrige Pampe, die man weder auflecken noch beißen kann :roll: Ich würde es Felix auch gerne geben, aber er kommt damit nicht klar.
 

anja II

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
4.723
Gefällt mir
1
@Petra: Soweit ich mich entsinne,ist die Dosierung von Laktulose - täglich ein Teel. voll bis ca ein Eßlöffel übers Futter. Dazu soll viel getrunken werden::w
 
Thema:

Ascorbin und ph bei Struvit

Schlagworte

harnansäuerung mit ascorbinsäure

,

katze urintest ascorbinsäure

,

vitamin c tabletten zur harnansäuerung bei hund

,
hund harnansäuerung
Top Unten