Armes Katzenhaus !! :-(

Diskutiere Armes Katzenhaus !! :-( im Katzen-Sonstiges Forum im Bereich Katzen allgemein; Guten morgen zusammen, muss euch meine gestern erlebte Geschichte erzählen und auch gleich um Rat fragen. Ich war gestern auf den Weg zu meiner...

Tw1tz1d

Registriert seit
18.03.2006
Beiträge
225
Gefällt mir
0
Guten morgen zusammen,

muss euch meine gestern erlebte Geschichte erzählen und auch gleich um Rat fragen.
Ich war gestern auf den Weg zu meiner Mum. Auf dem Weg dorthin, in einem Nachbarort sah ich auf einmal eine Katze auf dem Boden liegen. Sie lag auf der Seit, fast wie in einem Damensattel. Auf den vorderen Pfoten stand sie. Ich fuhr an ihr vorbei, hätte sie beinahe angefahren. Sah dann das sie weglief und den hinteren Körper hinter sich auf dem Boden herzog. Ich habe beinahe einen Herzinfarkt bekommen, dachte
das die kleine Maus von dem mir vorher entgegen kommenden Fahrzeug angefahren wurde. Der war ja auch relativ schnell unterwegs.

Habe angehalten um nach der kleinen zu gucken. Sie lief schnell weg, so gut sie konnte. Die arme war total abgemagert und hatte ganz schlimme verklebte Augen.

Ich klingelte dann ringsrum bei den Leuten um nachzuhacken ob sie diese Katze kennen, doch leider machte nirgends einer auf.
Ging dann etwas weiter weg zu einem ziemlich abgeranzten Haus, vor der Tür stand auch ein 15kg Sack Katzenstreu. Dachte mir die könnten Sie kennen.

Vor der Tür kahm mir erst mal ein MIEF entgegen. -KATZENPIPPI-
Es öffnete mir nach 5 mal klingeln eine alte Frau. Sie war runtergekommen wie sonst was. Sehr dreckig und ungepflegt, wie alles dort. Dann sah ich unzählige Katzen die rein und raus rannten. Aber alle abgemagert und ziemlich kränklich um die Augen. Von jeder Altersklasse war mindestens eine dabei. Ich fragte dann ob sie die Katze kennt doch Sie verneinte. Von oben Schrie dann die Tochter uns meinte das wäre "Püppi". Sie hätte schon immer ein Problem mit dem Rückrat und könnte daher nicht richtig laufen. Deswegen würde sie ihr hinterteil hinter sich her ziehen. Finde ich nicht richtig, so ein armes Kätzchen mit solch einer Krankheit in den Freigang zu schicken. Wenn das überhaupt stimmt, was die Frau da erzählte.
Ich bin 100 % von überzeugt das es den Katzen da in gar keinem Fall gut geht. Soll ich den Ta um Rat fragen?? Vielleicht weiß er wo ich mich hinwenden kann. Habt ihr Ideen?? Dem Katzenrudel muss geholfen werden..... :(
 
12.02.2008
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Armes Katzenhaus !! :-( . Dort wird jeder fündig!

Ulrich

Gast
Ich würde den örtlichen TSV verständigen, nicht um der Frau die Katzen wegzunehmen, sondern damit geholfen werden kann. Das solltest Du auch dem TSV sagen, es geht nicht darum der Frau Böses zu wollen, sondern dem Kätzchen Gutes.
 

Ulla

Registriert seit
29.01.2004
Beiträge
599
Gefällt mir
0
Oh wie furchtbar. :evil:
Ich würde es mit dem Ordnungsamt bzw. dem Amtstierarzt versuchen. Die Katzen werden dann ja nicht ordentlich tierärztlich versorgt ( so wie Du das beschreibst) und kastriert werden sie auch nicht sein. GGfls, falls vorhanden, den örtlichen Tierschutzverein.
Aber ein Tierarzt weiß bestimmt, wer dafür zuständig ist.

LG
Ulla
 

Seppi 16

Registriert seit
03.11.2007
Beiträge
686
Gefällt mir
0
Ich würde mal beim TSV nachfragen ob das Problem dort schon bekannt ist. Ansonsten würde ich die mit einschalten und dann ggf. mit deren Absprache den Amtstierarzt.
 

Claudiene

Registriert seit
07.09.2006
Beiträge
1.347
Gefällt mir
0
Ja, am Besten wäre es in so einem Fall, wenn der TSV einschreiten und den Damen dort unter die Arme greifen würde.

Scheinbar meinen die es nur gut, sind aber mit den Katzen (und mich sich selbst) überfordert.

Ich hoffe sehr, das Du beim TSV etwas erreichst.

Wenn das nicht klappt würde ich auch sagen - Vet-Amt.

Viel Glück:(
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
18.045
Gefällt mir
1.235
Ja, bitte informiere umgehend den TSV, den armen Katzen muss doch geholfen werden!
 

Angelika1993

Registriert seit
04.01.2006
Beiträge
60
Gefällt mir
0
Hallo,
in einem solchen Fall würde ich den Amtstierarzt des zuständigen Veterinäramtes verständigen. Oder auch deinen TA fragen, aber das Amt wird wahrscheinlich schnell reagieren und dort einen Besuch machen, sowie dann Auflagen machen und diese kontrollieren. Gibt es denn einen TV, der dort zuständig wäre?
Zumindest ist es bei uns so - ich habe hier sehr gute Erfahrungen gemacht.
Schön, dass du dich in diesem Fall engagierst und es nicht auf sich beruhen lässt.

Oh ich sehe gerade - es gab ja bereits dieselben Tipps.
 
hexefrech

hexefrech

Registriert seit
21.04.2006
Beiträge
8.032
Gefällt mir
1
Ich bin der selben Meinung, wie meine Vorschreiberinnen. Ich hoffe, du kannst etwas erreichen; das scheinen ja ganz schlimme Zustände zu sein.:(
 

Stiene

Gast
Ich würde als erstes mit dem Tierarzt sprechen, der hat mit Sicherheit die richtigen Adressen - bevor du jetzt erst lange suchen musst.

Den armen Kätzchen muss doch schnell geholfen werden.
Leider gibt es so etwas immer wieder. Die Menschen meinen es nicht böse mit den Tieren, sind aber oft total überfordert - meistens finanziell... Sie nehmen immer mehr Tiere auf, obwohl sie sie gar nicht vernünftig versorgen können und merken gar nicht, daß sie ihnen damit gar nicht helfen :(

Über den Tierarzt wird wohl der Tierschutzverein oder das Ordnungsamt verständigt werden. Die wissen, was in so einem Fall zu tun ist.

Ich kann mir vorstellen, daß dir der Schreck noch in den Gliedern sitzt..
Schön, daß du etwas unternimmst...
Lass uns wissen, wie es weitergeht, okay?
 

Tw1tz1d

Registriert seit
18.03.2006
Beiträge
225
Gefällt mir
0
Hallo,
in einem solchen Fall würde ich den Amtstierarzt des zuständigen Veterinäramtes verständigen. Oder auch deinen TA fragen, aber das Amt wird wahrscheinlich schnell reagieren und dort einen Besuch machen, sowie dann Auflagen machen und diese kontrollieren. Gibt es denn einen TV, der dort zuständig wäre?
Zumindest ist es bei uns so - ich habe hier sehr gute Erfahrungen gemacht.
Schön, dass du dich in diesem Fall engagierst und es nicht auf sich beruhen lässt.

Oh ich sehe gerade - es gab ja bereits dieselben Tipps.
Das zuständige Veterinäramt arbeitet hier unter aller SAU :evil:
Sorry, aber leider ist es so. Vor einiger Zeit waren hier im Umkreis Pferde auf einer Koppel, ohne fressen oder Wasser. Die armen waren so abgemagert das man wirklich schon die Knochen sehen konnte. Das Vet. Amt hat NICHTS unternommen. Ist sogar soweit gegangen das 2 Pferde gestorben sind. Werde heute mittag um 16:00 Uhr den TA anrufen. Da hat er wieder Sprechstunde. Der soll mir dan die richtigen Adressen geben denn von dem Kreis weiß ich überhaupt nichts. Habe keine Ahnung welches Amt für diese Ortschaft zuständig ist. Auf jeden Fall nicht unseres.
 

Claudiene

Registriert seit
07.09.2006
Beiträge
1.347
Gefällt mir
0
Das zuständige Veterinäramt arbeitet hier unter aller SAU :evil:
Sorry, aber leider ist es so. Vor einiger Zeit waren hier im Umkreis Pferde auf einer Koppel, ohne fressen oder Wasser. Die armen waren so abgemagert das man wirklich schon die Knochen sehen konnte. Das Vet. Amt hat NICHTS unternommen. Ist sogar soweit gegangen das 2 Pferde gestorben sind. Werde heute mittag um 16:00 Uhr den TA anrufen. Da hat er wieder Sprechstunde. Der soll mir dan die richtigen Adressen geben denn von dem Kreis weiß ich überhaupt nichts. Habe keine Ahnung welches Amt für diese Ortschaft zuständig ist. Auf jeden Fall nicht unseres.
Super, dafür drücke ich Dir und vor allen Dingen den Katzen ganz fest die Daumen. Hoffentlich erreichst Du da was! Laß Dich da bloß nicht abwimmeln.
 

Dinah

Registriert seit
18.10.2007
Beiträge
372
Gefällt mir
1
Versuchs noch beim Ordnungsamt und Gesundheitsamt... Ansonsten Tierschützer. Ganz ehrlich, ich denke nicht, dass die alte Dame überhaupt fähig ist so viele Tiere zu versorgen. Es muss eingegriffen oder ggf. die Anzahl der Katzen verringert werden. Es bringt ja nix. Das ist tierquälerei, auch wenn es die alte Dame nicht bewusst macht. Und in dem Fall müssen die Mietzen vor ihr geschützt werden, denn sie weiß nicht, was sie tut... ::?
 

Sabine-Annette

Registriert seit
13.11.2007
Beiträge
58
Gefällt mir
0
Das ist ja grausam. Diese Menschen denken sie tun das Richtige und Einzige für diese Katzen - aber das geht meistens nach hinten los. Bitte bleibe an dieser Sache dran und versuche Unterstützung zu bekommen. Die Tipps dazu hast du ja schon.

Bei uns in Berlin hilft auch das Tierheim. Bei uns auf dem Pferdehof leben freilaufende Katzen. Diese wurden kostenlos vom Tierheim kastriert und wir bekommen in regelmäßigen Abständen Futter (aus Spenden) geliefert.

In diesem Fall sind diese Leute mit Sicherheit überfordert, ohne dass sie das merken. Und dann werden es immer mehr Katzen... das ist ein Fass ohne Boden...

Bitte berichte weiter.
 

Tw1tz1d

Registriert seit
18.03.2006
Beiträge
225
Gefällt mir
0
Versuchs noch beim Ordnungsamt und Gesundheitsamt... Ansonsten Tierschützer. Ganz ehrlich, ich denke nicht, dass die alte Dame überhaupt fähig ist so viele Tiere zu versorgen. Es muss eingegriffen oder ggf. die Anzahl der Katzen verringert werden. Es bringt ja nix. Das ist tierquälerei, auch wenn es die alte Dame nicht bewusst macht. Und in dem Fall müssen die Mietzen vor ihr geschützt werden, denn sie weiß nicht, was sie tut... ::?
Wenn es nur an der alten Dame liegen würde, die jüngere Tochter macht fleißig mit. Und was ein Saustall das war. Denke 1. sind die Überfordert und 2. leben die eh in Asozialen verhältnissen. Sorry für den Ausdruck, aber wirklich war. Das war eine Rumpelkammer hoch 10.
Das Gesundheitsamt weiß schon bescheid. Die fühlen sich nicht verantwortlich und wissen sonst weiter auch keinen Rat.
Meine Bekannte versucht heute unter anderem auch herauszufinden wo ich mich hinwenden kann. Ihre Mutter hat wohl Kontakt zum Tierschutzverein.....werde Berichten was weiter geschieht.
 

Mucki

Registriert seit
05.10.2003
Beiträge
731
Gefällt mir
0
Schriftliche Meldung machen beim Tiergesundheitsamt bzw. Amtstierarzt.

Zuständig ist der beim Landratsamt und wenn es sich um eine kreisfreie Stadt handelt, bei der Stadtverwaltung. Die gehen sogar anonymen Anzeigen nach.


Liebe Grüße
Barbara und der Sixpack
 

Kataline&Minou

Registriert seit
25.05.2006
Beiträge
106
Gefällt mir
0
*schubs*
gibt´s denn irgendwas neues?
 
Thema:

Armes Katzenhaus !! :-(

Armes Katzenhaus !! :-( - Ähnliche Themen

  • Unfassbar....der arme Kater kann kaum noch laufen

    Unfassbar....der arme Kater kann kaum noch laufen: Hoffentlich kommt der pö a pö zum Idealgewicht...
  • Arme Katzen auf Messe

    Arme Katzen auf Messe: Hallo, ich war heute auf einer Tiermesse und war etwas betroffen von der Katzenausstellung.:cry: Die armen Mäuschen, in Käfigen, beglotzt von...
  • Armer kleiner Kater

    Armer kleiner Kater: Hallo, ich brauche mal euren Rat. Jeden morgen und abend besucht uns ein schwarzer Schmusekater. Er bettelt um Fressen und wenn ich nicht zur...
  • armer Kater

    armer Kater: Hallöchen zusammen!! Ich melde mich nach langer Zeit nochmal direkt mit einem kleinen Problem ::bg. Wo fang ich am besten mal an..... Also ich...
  • In den Armen ihres Geliebten - in flagranti ertappt

    In den Armen ihres Geliebten - in flagranti ertappt: Tja, was soll ich lange schreiben - seht selbst die Beweisfotos - und die Blicken und die Pfötchenhaltung von Mira ist eindeutig - ALLES ALLEINE MEINS
  • Ähnliche Themen
  • Unfassbar....der arme Kater kann kaum noch laufen

    Unfassbar....der arme Kater kann kaum noch laufen: Hoffentlich kommt der pö a pö zum Idealgewicht...
  • Arme Katzen auf Messe

    Arme Katzen auf Messe: Hallo, ich war heute auf einer Tiermesse und war etwas betroffen von der Katzenausstellung.:cry: Die armen Mäuschen, in Käfigen, beglotzt von...
  • Armer kleiner Kater

    Armer kleiner Kater: Hallo, ich brauche mal euren Rat. Jeden morgen und abend besucht uns ein schwarzer Schmusekater. Er bettelt um Fressen und wenn ich nicht zur...
  • armer Kater

    armer Kater: Hallöchen zusammen!! Ich melde mich nach langer Zeit nochmal direkt mit einem kleinen Problem ::bg. Wo fang ich am besten mal an..... Also ich...
  • In den Armen ihres Geliebten - in flagranti ertappt

    In den Armen ihres Geliebten - in flagranti ertappt: Tja, was soll ich lange schreiben - seht selbst die Beweisfotos - und die Blicken und die Pfötchenhaltung von Mira ist eindeutig - ALLES ALLEINE MEINS
  • Top Unten