Angst vor Zusammenführung!

Diskutiere Angst vor Zusammenführung! im Anfängerfragen Forum im Bereich Katzen allgemein; N'abend zusammen! ::w Uns steht am Montag eine Zusammenführung bevor, wovor ich doch ein wenig Bammel habe. Es geht dabei um meinen kleinen...

Hopeless

Registriert seit
15.09.2007
Beiträge
69
Gefällt mir
0
N'abend zusammen! ::w

Uns steht am Montag eine Zusammenführung bevor, wovor ich doch ein wenig Bammel habe. Es geht dabei um meinen kleinen Filou ( 6 Monate ).
Wir besuchen Freunde im Sauerland und die haben 2 Katzen ( 1 Jahr ) und einen Hund ( 6 Jahre ).

Timmy kommt prima mit Katzen zurecht, aber ich weiss nicht wie er auf einen
neuen Kater reagiert.. Und vor allem weiss ich nicht, wie Filou auf den Hund reagiert. Beim Tierarzt saß Filou in seinem Kennel, er war eh schon aufgeregt wegen dem Tierarztbesuch und da erdreistet sich der riesige Schäferhund auch noch mit der Nase am Kennel zu schnuppern...
Filou fackelte nicht lange und langte, bzw versuchte es, dem Hund eine.

Vielleicht lag es daran, das Filou im Kennel saß und keinerlei Fluchtmöglichkeiten hatte..

Auch weiss ich nicht, wie er auf andere Katzen reagieren wird. Beim TA saß zwar keine 50 cm von seinem Kennel entfernt eine Siam Mix, die ihn beobachtet hat, aber da hat er keinen Mucks von sich gegeben und hat diese nur beobachtet...

Ich habe einfach fürchterlich Angst davor, das das alles in die Hose gehen könnte. Das sich Filou nicht mit dem Hund und den Katzen versteht.

Habt ihr vielleicht ein paar Tips für mich, wie ich die Zusammenführung am schonensten machen kann ? Wolfi meinte, Filou solle erst mal im Kennel sitzen bleiben, nicht sofort raus, aber ich finde, das ist doch nur unnötigen Stress. Er hat ja schon die Stressige Autofahrt..

Was sagt ihr dazu ?

Beunruhigte Grüße
Denise
 
26.10.2007
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.

russian

Guest
besucht ihr diese Freunde nur, oder soll Filou dort bleiben?
Für einen Besuch würde ich meine Katzen nicht in ein fremdes Zuhause mitnehmen, denn Streß ist das auf jeden Fall und auf beiden Seiten, und nur für einen Besuch mute ich das keinem Tiere zu
 

Hopeless

Registriert seit
15.09.2007
Beiträge
69
Gefällt mir
0
Wir sind da eine Woche zu besuch und es bleibt uns keine andre Möglichkeit als Filou mitzunehmen. Wir haben niemande, der jeden Tag vorbeischauen könnte, um ihm fressen , kuscheleinheiten und Spielstunden zu geben. Und ganz ehrlich. Ich hätte dann auch keine ruhige Minute
 

Ronja81

Registriert seit
08.04.2007
Beiträge
678
Gefällt mir
0
puh

Hey,

Wie lange fahrt ihr eure Freunde besuchen ???
Warum muß Filou mit ??

Ich würde meinen kleinen nicht in so eine
Angst/ Stress Situation rein katapultieren.

Der arme Kerl 2 Miezen und dann auch noch ein so großer Hund und das alles nach einer stressigen Autofahrt in einer fremden Umgebung.:oops:

So eine Zusammenführung dauert seine Zeit erst mal separieren Zimmer tauschen zweizusammen lassen in einem mehr oder wenigen neutralen Raum dann wieder auseinander dann den nächsten mit deinem zusammenlassen trennen beide mal mit deinem zusammenlassen.
Bis sie sich normal begrüßen und es keine Faucherei mehr gibt.

Dann war immer noch nicht der Hund im Spiel.

wenn es sich vermeiden lässt und sich jemand um ihn kümmern kann
in der Zeit wo Ihr weg seid würde ich den kleinen in seiner gewohnten Umgebung lassen.
 

Hopeless

Registriert seit
15.09.2007
Beiträge
69
Gefällt mir
0
Das ist es ja.. wie oben geschrieben... Ich kann ihn nicht hier lassen, da wir niemanden haben, der auf ihn aufpassen könnte. Und wie gesagt, ich hätte auch keine ruhige Minute, wenn ich wüsste er ist zu Hause und ich nicht.
Knapp eine Woche sind wir dort
 

kürzi

Registriert seit
28.06.2007
Beiträge
35
Gefällt mir
0
Hallo erst mal,
also ich würde es lieber nicht machen,wer weiß,nicht daß er nacher ziemlich verstört ist.Daß ist ja stress pur für den.Gibts da gar niemand? Nachbarn,Nachbarskinder,Freunde usw. Sonst hol dir doch jemand,es gibt Leute die machen das Beruflich!::?
 
amalie

amalie

Registriert seit
19.06.2003
Beiträge
3.656
Gefällt mir
0
Ich würde die Katze in dieser Situation auch nicht mitnehmen. Falls es sich wirklich nicht vermeiden läßt, würde ich die Tiere in dieser Woche getrennt halten und nicht zusammenlassen. Habt ihr einen Raum für euch bzw. wohnt ihr im Hotel, dass das ginge?
 

Elmo

Registriert seit
23.10.2005
Beiträge
18.099
Gefällt mir
0
Hallo,

wenn ich sonst schon mal meine Katzen zu meiner Schwester mitgenommen habe, haben wir die immer in einem separaten Zimmer untergebracht und eben nicht mit deren Katzen zusammengetan.

So eine Zusammenführung ist absoluter Stress für beide Seiten. Wenn die Katze davon dauerhaft etwas hat (nämlich einen Katzenkumpel -auch in eurem Fall sehr empfehlenswert) dann lohnt sich das.
Wenn dies nicht der Fall ist, dann würde ich dies keiner Katze zumuten.

Von daher, überlegt doch einmal, ob ihr dort kein Gästezimmer bekommen könnt, in dem ihr eure Katze unterbringen könnt.

Wenn das gar nicht geht, dann würde ich - denke ich - auf den Besuch verzichten.
Eurer Kater ist eh in einem "gefährlichen" Alter. Unter 1 Jahr, u.U. noch im Zahnwechsel. Da ist es besonders wichtig, den Stresslevel so niedrig wie möglich zu halten. Finde ich zumindest.

Liebe Grüße
Andrea
 

camau1966

Registriert seit
11.05.2007
Beiträge
654
Gefällt mir
0
Hallo

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen. Wir hatten vor kurzem einen Hund hier und der war gleich gross wie die Katzen (Katzis ebenfalls 6 Monate alt) Lilly hat sich dermassen aufgeführt, ich wusste nicht, dass die sich auf das doppelte vergrössern können (aufgestellte Haare, Schwanz wie 2 Flaschenbürsten zusammen und auf Zehenspitzen mit riesigem Buckel sowie ein einziges gefauche) Der Hund war nur ca 15 Minuten da, aber Lilly hat die ganze zeit nur getobt. Als er gegangen war liess sie sich von mir auf den Arm nehmen, was eher selten ist. Sie war völlig fertig, ebenso Suky, obwohl die etwas gelassener war. Luna liess sich gar nicht erst blicken, die verpennte das ganze Spektakel.

So ein Stress ist ungesund für die kleinen und ich würde niemals mehr zulassen, dass ein Hund auf Besuch kommt, nicht für 2 Minuten..geschweige würde ich sie zu jemandem mitnehmen der ein Hund hat.
 

Rina

Registriert seit
04.05.2005
Beiträge
3.426
Gefällt mir
0
Wenn Ihr eine Woche da bleibt, habt Ihr doch bestimmt ein Zimmer für Euch alleine? Zumindest würde ich das an Eurer Stelle zur Bedingung machen, ansonsten würde ich nicht fahren (jedenfalls nicht mit Katze).

Es kommt immer ganz auf die Katze an, ob sie so eine Reise gut wegsteckt und sogar interessant findet oder nicht. Das Verhalten beim Tierarzt ist da allerdings kein Indikator - in der Praxis zeigt wohl kein Tier sein normales Ich.

Meinen alten Kater Charlie konnte ich gut mitnehmen, egal wohin. Der war überall obenauf, solange Mama in der Nähe war.. ::bg .. Charlie kam, sah und siegte. Hunde oder Katzen waren kein Problem, nur in katzenlosen Haushalten mußte man den Leuten erstmal erklären, daß es sich so gehört, daß der Kater beim Essen mitten auf dem Tisch sitzt..

Meine Lucy ist da das genaue Gegenteil, jede Veränderung ist ihr zutiefst verhaßt. Ich habe sie auch zweimal mitgenommen, als es nicht anders ging, aber wenn es sich irgendwie vermeiden läßt, fahre ich nicht mehr weg.

Euer Katerchen ist noch jung. Wenn Ihr an Eurem Ziel ein Zimmer für Euch habt, würde ich ihn einfach mitnehmen und es ausprobieren. Wenn es gar nicht geht, fahrt Ihr eben wieder nach Hause - und habt daraus für die Zukunft gelernt, daß Euer Kater eben nicht gerne wegfährt und dieses tunlichst zu vermeiden ist.

Wenn er sich jedoch gut einlebt und neugierig ist, dann wißt Ihr auch Bescheid und könnt ihn später öfters mal mit in den Urlaub nehmen.

Wie gesagt, ein eigenes Zimmer (sprich Reich und Rückzugsort) am Ankunftsort ist unerläßlich. Außerdem solltet Ihr sein gewohntes Katzenklo, seine Näpfe und zumindest ein gewohntes Deckchen/Bettchen mitnehmen. Wenn er ein kleines Kratzpföstchen oder Kratzbrett hat, das auch mitnehmen.

(Bei Charlie war soviel Zeugs nicht mal nötig, aber Lucy hat sich damit binnen weniger Tage bei meinem Vater eingelebt)

Rina
 
Zuletzt bearbeitet:

Hopeless

Registriert seit
15.09.2007
Beiträge
69
Gefällt mir
0
Danke für all die Antworten. Genau, das was ihr befürchtet, ist auch meine Befürchtung. Das er da in eine neue Umgebung kommt, dazu auch noch mit 2 fremden Katzen und einem Hund. Ich bin hin und her gerissen und völlig fertig..

Wir haben wirklich niemanden, der aufpassen könnte. Und wenn es jemand anderes tun würde, hätte ich keine ruhige Minute, so hätte ich dauerhaften Stress, obwohl ich mich doch erholen soll.

Ich bin wirklich soweit, den Kurzurlaub bei Ilona und Wolfi abzusagen und nur meinen Mann fahren zu lassen.. Ich will nicht, das meinem kleinen irgendwas passiert.. :cry: Ich soll an mich denken, mir gutes tun, hat mein Arzt mir gesagt, aber wie kann ich mir was gutes tun, wenn ich dadurch meinem kleinen Schade ?::?
 
Thema:

Angst vor Zusammenführung!

Angst vor Zusammenführung! - Ähnliche Themen

  • Kitty ist da und auch die Angst

    Kitty ist da und auch die Angst: Hallo ihr Lieben, am Freitag haben wir unser Handaufzuchtkätzchen geholt. Sie ist so eine liebe, so verschmust und einfach zum Knutschen...
  • Angst vor Händen

    Angst vor Händen: Hallo ihr Lieben ::wgelb Ich fang gleicht mit meinem "Problem" an, muss dazu allerdings etwas ausholen - ich versuche mich kurz zu fassen :roll...
  • Angst vor Rolligkeit..

    Angst vor Rolligkeit..: Hallo. Bitte schlagt mich nicht wegen meiner doofen Frage :oops: Also.. und zwar haben wir ein Geschwisterpäärchen (Katze+Kater). Sind beide 14...
  • Ich habe angst um sie!

    Ich habe angst um sie!: Meine katze hat ein Hals krause bekommen da sie ihre fädle bei einer kastration gezogen hatte und nun weiss ich net ob ichs abends abmachen soll...
  • Angst vor Besuchern

    Angst vor Besuchern: Ich wohne mit meinen Eltern in einem Haus und wir haben selten Besuch.. Wenn dann aber dochmal jemand kommt, meistens ist es meine Schwester, so...
  • Angst vor Besuchern - Ähnliche Themen

  • Kitty ist da und auch die Angst

    Kitty ist da und auch die Angst: Hallo ihr Lieben, am Freitag haben wir unser Handaufzuchtkätzchen geholt. Sie ist so eine liebe, so verschmust und einfach zum Knutschen...
  • Angst vor Händen

    Angst vor Händen: Hallo ihr Lieben ::wgelb Ich fang gleicht mit meinem "Problem" an, muss dazu allerdings etwas ausholen - ich versuche mich kurz zu fassen :roll...
  • Angst vor Rolligkeit..

    Angst vor Rolligkeit..: Hallo. Bitte schlagt mich nicht wegen meiner doofen Frage :oops: Also.. und zwar haben wir ein Geschwisterpäärchen (Katze+Kater). Sind beide 14...
  • Ich habe angst um sie!

    Ich habe angst um sie!: Meine katze hat ein Hals krause bekommen da sie ihre fädle bei einer kastration gezogen hatte und nun weiss ich net ob ichs abends abmachen soll...
  • Angst vor Besuchern

    Angst vor Besuchern: Ich wohne mit meinen Eltern in einem Haus und wir haben selten Besuch.. Wenn dann aber dochmal jemand kommt, meistens ist es meine Schwester, so...
  • Top Unten