Alter Kater ist krank

Diskutiere Alter Kater ist krank im Katze im Alter Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo liebe Foris, ich habe einen Kater von 15 Jahren und er ist krank. Es fing alles damit an, dass er stinkenden Durchfall hatte und sich...

bubibub

Registriert seit
04.02.2011
Beiträge
320
Gefällt mir
0
Hallo liebe Foris,
ich habe einen Kater von 15 Jahren und er ist krank. Es fing alles damit an, dass er stinkenden Durchfall hatte und sich erbrochen hat und nichts gefressen.
Der TA hat ein Blutbild gemacht, geröngt und Kot-Untersuchung. Alles ohne Auffälligkeiten. Inzwischen hat er
wieder normalen Stuhl, aber er frißt kaum eigenständig. Dazu kommt, dass seine Gefährtin, mit der er seit Geburt an zusammen war, am 7.1. 2011 leider eingeschläfert werden mußte. Er hat sie gesucht und nach ihr gemaunzt. Daraufhin habe ich ihm Lucky(6Jahre) geholt. Dieser Kater akzeptiert Charly als Erstkatze und ist ganz friedlich.
Charly hat heute fast nur gelegen, wenig gefressen, aber wenn ich mich zu ihm lege, dann schnurrt er.
Der TA hat gesagt, er kann nichts mehr für ihn tun und geht von einem versteckten Tumor aus. Die letzten Tage haben wir Charly mit einer Kanüle gefüttert. Seit kurzem hat er selber etwas gefressen. Nur die Vitamine usw. mit der Kanüle bekommen.
Was glaubt Ihr was mit Charly los ist?
Danke für Eure Antworten und einen lieben Gruß von uns 3.
 
06.02.2011
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Alter Kater ist krank . Dort wird jeder fündig!

Quinn

Registriert seit
11.01.2011
Beiträge
121
Gefällt mir
0
Ich persönlich halte nicht viel von Diagnosen aus Vermutungen...
Wenns ein Tumor ist, dann kann man das doch bestimmt mit einem Röntgenbild überprüfen, oder?
Und nach allem was ich hier so gelesen habe, trifft der Tot eines Katzenkumpels die Tiere oft sehr schwer.
Die Appetitlosigkeit könnte man als Reaktion darauf zurückführen.
Ich würde aber auf jeden Fall die Meinung eines weiteren TA einholen!!!
 

Elmo

Registriert seit
23.10.2005
Beiträge
18.099
Gefällt mir
2
Hallo,

also 15 Jahre ist ja nun wirklich kein Alter. Ich würde mich daher erkundigen welcher Tierarzt bei euch in der Ecke der wirklich beste ist und dann mit den bisherigen Untersuchungsergebnisse (du musst halt nicht alles doppelt machen lassen) dorthin gehen.

Ich würde das nicht so hinnehmen, dass er einfach so unbehandelt stirbt nur weil bei einem ersten Check nichts gefunden worden ist.

Liebe Grüße
Andrea
 

luccii

Registriert seit
17.10.2008
Beiträge
7.218
Gefällt mir
0
Acherrje, das liest sich ja nicht so dolle!

Aber auch ich würde mich mit der "Diagnose", sofern man es so nennen mag!, nicht absteisen lassen und eine 2. Meinung einholen!

Wichtig ist, dass der Kerl wieder selbstständig frisst, da würde ich auf alle Fälle mal auf Lieblingsfutter oder auch Leckerlies zurück greifen! :wink:

Bei mir hier, wäre wohl Räucherfisch sehr begehert oder aber Rohfleisch und/oder Küken, aber ich weiß nicht, was Dein Katermann Charly gerne futtert.

Ein Tipp wäre auch noch, erwärme ihm das dargebotene Futter leicht (entweder mit etwas heißem Wasser übergiesen oder kurz in die Micro stellen, aber es sollte nur warm sein, nicht heiß!), dann riecht es stärker und animiert mehr zum Fressen! :wink:

Ich drück die Daumen, dass es Charly bald wieder besser geht!
 

bubibub

Registriert seit
04.02.2011
Beiträge
320
Gefällt mir
0
Danke

Liebe Foris, ganz herzlichen Dank für Eure Antworten. Wir haben den Charly schon bei einem 2. TA gehabt. Der sagte: Es sieht schlecht aus. Aber so schlecht nicht (freu)
er hat heute Rindfleisch unbd Rinderleber gefressen. Er hat es auch gerne, wenn er mit der Hand gefüttert wird.
@ Quinn, Charly wurde geröngt und nichts gefunden. Der TA sagte, nicht alle Tumore sind auf dem Röntgenbild zu sehen. Also ich hoffe einfach, dass es kein Tumor ist.
@ Elmo, Du machst mir Mut, wenn Du sagst 15 Jahre ist kein Alter. Bis jetzt habe ich immer nur gehört: Was so alt ist der schon!
@Lucci, Du hast Recht, ich will mich von der vermuteten Diagnose nicht entmutigen lassen. Fällt mir gerade ein, ist mir ja selber schon passiert, als man mir sagte, daß ich wahrscheinlich einen Hirntumor habe, dabei haben sie auf dem CT eine ganz andere Krankheit festgestellt und ich lebe noch!
Euch allen einen schönen Tag mit Euren Lieblingen.
Herzlichst Charly, Lucky und Gardy.
 

minnifand

Registriert seit
28.08.2010
Beiträge
338
Gefällt mir
0
Hallo,

ich glaube, Dein Kater trauert, ganz einfach.

Katzen sind Seelchen und trauern genauso wie Menschen.

Mein Sunny hat seinen Freund 2009 verloren und hat bis heute manschmal Anwandlungen, dass er ihn sucht und nach ihm ruft.

Außerdem

D e i n K a t e r ist noch nicht A l t !!!!!!
 

bubibub

Registriert seit
04.02.2011
Beiträge
320
Gefällt mir
0
Danke

Hallo Minnifand,

danke für das Mutmachen. Ich kümmere mich sehr um ihn und beschmuse Charly sehr. Mein Mann macht das auch. Hoffentlich geht es ihm bald wieder besser.
Hatte Dein Sunny auch kaum gefressen und so abgenommen, als sein Freund starb?
GLG von Charly, Lucky und Gardy.
 
Katzenlydia

Katzenlydia

Registriert seit
27.02.2007
Beiträge
1.134
Gefällt mir
0
15 ist wirklich noch kein Alter.
Mein Felix wird im April 16.

Aber trauern tun sie wirklich, ich hätte das nicht so recht geglaubt, wenn ich es im vorigen Jahr nicht erlebt hätte.
Mein Felix hat um seinen Hundekumpel getrauert, mit dem er fast 15 Jahre zusammen in einem Haus gelebt hat und der ausgezogen ist und von heute auf morgen nicht mehr da war.

Lass Charly ein bissel trauern, doch aufgeben darf er noch nicht.

Knuddle ihn von mir und ich wünsche ihm noch viele gute Jahre.::w
 

bubibub

Registriert seit
04.02.2011
Beiträge
320
Gefällt mir
0
Knuddeln

Hallo Katzenlydia,

Du machst mir auch Mut. DANKE! Ja, ich werde Charly von Dir knuddeln :-).
Wie lange hat Dein Schatz getrauert? Hat er auch fast nichts gefressen?
Schlaf gut!
GLG von den 3 aus Darmstadt.
 

Seelensturm

Gast
Hallo,
ich habe auch schon zur genüge solche erfahrungen gemacht mit tierärzten und deren verhalten bei älteren tieren. Ich kann da nur raten, dass man mit schwierigeren fällen in eine tierklinik oder zu einem fachtierarzt, wenn man eine vermutung hat, was los ist, gehen sollte. Hast du eine klinik bei dir in der nähe?

Wenn du nicht so schnell in eine tierklinik kannst, würde ich empfehlen, dass dein kater erstmal intravenöse infusionen bekommt. Das ist natürlich auch nicht optimal irgendwas zu versuchen, wenn ihr nicht wisst, woher sein zustand kommt. Aber da das ganze schon einige tage anhält, ist eine unterstützung durch flüssigkeit auf jeden fall nicht schlecht.
Du musst auf jeden fall hartnäckig bleiben und sag dem tierarzt ruhig mal ganz direkt, dass du infusionen möchtest, auch wenn man sich da am anfang blöd bei vorkommt. ich fand das am anfang auch dreist, aber mittlerweile weiß ich, wie wichtig es ist, dass man am ball bleibt und alles hinterfragt, was die TÄ machen, gerade bei älteren tieren.

Unterstützend kannst du selber aufbaumittel wie reconvales tonicum geben. Hier der link: http://www.premiumtierfutter.de/reconvales-tonicum-katze-aufbaumittel-p-19992-1.html

Und wie die anderen auch schon sagen. 15 jahre ist kein alter. ich verstehe echt nicht, warum so viele TÄ das so alt finden. Eine TA, bei der ich früher war, sagte auch zu mir, dass mein kater (auch 15 jahre) ja schon sooooooooo alt wäre. Auf ihrer internetseite schreibt sie aber groß katzen können gut 20 - 30 jahre alt werden. dazu fällt mir nichts mehr ein :roll::lol:

Man kann in dem alter auf jeden fall noch was machen und eine gründliche diagnostik ist das A und O!
 

bubibub

Registriert seit
04.02.2011
Beiträge
320
Gefällt mir
0
Charly

Hallo Seelensturm, danke für Deine Mail. Wir waren mit Charly in einer Tierklinik. Dort hat er auch Infusionen bekommen und beim 2. Tierarzt auch. Er hat auch Antibiotika-Spritzen bekommen. Sein Stuhl ist ja wieder normal. Halt wenig, weil er ja wenig frißt. Heute habe ich ihm Hähnchen abgekocht. Da hat er davon gefressen. Er frißt halt aus der Hand. Das mache ich ja gerne. Heute morgen hat er unserem neuen Zweitkater eine geknallt. Mann, habe ich mich da gefreut.:lol:
Auch vielen Dank für den Link. Habe ihn gleich zu meinem Mann weitergeleitet, weil er die Bestellungen macht.
Wir wollen ja alles versuchen.
Sei lieb gegrüßt von uns 3.
 

minnifand

Registriert seit
28.08.2010
Beiträge
338
Gefällt mir
0
Hallo,

ja, mein Kater hat schlecht gefressen und macht es z.Zt. wieder, da seine Lieblingsdame leider krank und beim TA ist. Also schon seit gestern nicht mehr da.

Ich habe ihm damals und heute Arsenicum D 6 gegeben. Das wirkt aufhellend. Es geht den Tieren danach meistens besser.

Gruss Ulli
 

bubibub

Registriert seit
04.02.2011
Beiträge
320
Gefällt mir
0
Hallo liebe Foris,

meinem Charly geht es wieder schlechter. Heute morgen haben wir ein Medikament bestellt und morgen soll es da sein. Charly frißt eigenständig nichts mehr, wenn ich ihm mit dem Finger Futter vors Näschen tue, dann dreht er sein Kopf weg. Mein Mann hat ihm heute morgen zwei Kanülen gefüttert.
Was mir auffällt ist, dass seine Hinterbeinchen so schwach wirken. Gerade mit dem rechten hat er schwierigkeiten ins Bett zu kommen. Es sieht auch alles so dünn aus. Von Taillie ab Richtung Hinterbeine ist er ganz dfünn und bei den Beckenknochen sehr eingefallen. Bis zur Taillie sieht es normal aus. Ich bin schon ganz verzweifelt. Weiß jemand Rat von Euch? Vielen lieben Dank für Eure Hilfe.
GlG Charly, Lucky und Gardy.
 
onkelfrieda

onkelfrieda

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
1.499
Gefällt mir
0
Hallo bubibub!

Hab ihr schon einmal die Wirbelsäule untersuchen lassen?
Ich will dir jetzt keine Angst machen zumal ich jetzt auch einen Vergleich mache der Arten überspringt.
Die Mutter meines Ex-Freundes hat eine Pferdezucht.
Einer der Jährlinge (ein ein Jahr altes Pferd) hatte sehr ähnliche Symptome wie dein kleiner Charly.
Zuerst eine Magen-Darm-Kolik mit heftigen Durchfall, die nach ein paar Tagen wieder vorbei war.
Gefressen hat er nur, wenn man es ihm direkt anbat.
Durch die Kolik war er so geschwächt, dass er nur noch lag was für Pferde ja besonders schlecht sein kann,
da sie schnell Druckstellen entwickeln, was bei ihm auch der Fall war.
Der Apetit wurde auch irgendwann schwächer bis er garnichts mehr aß.
Vor allem durch die Kolik war er sehr abgemagert aber ganz besonders der hintere Teil des Körpers war sehr geschwächt und dünn.
Wir haben den Armen mit Flaschenzügen immer mal wieder hingestellt, damit er eine Druckentlastung bekommt.
Das Merkwürdige daran war, dass er mal relativ stabil stand und mal sich überhaupt nicht halten konnte aber
die Beine allgemein bewegen konnte und auch Reflexe in ihnen hatte.
Nach ca. dreiwöchigem Pflegen und Abackern hat ein TA (ich glaub es war der drtte den wir zu Rate zogen)
einen Haarriss in der Wirbelsäule festgestellt.
Der Haarriss war so fein, dass die Nerven noch geringen Kontakt hatten, weshalb er auch noch hin und wieder mit Hilfe
stehen konnte und auch noch Reflexe in den Beinen hatte.
Der TA sagte, dass die Kolik durch den Haarriss entstanden ist, da dadurch der Stoffwechsel nicht mehr richtig funktionierte.
Der TA hat den Armen dann erlöst.

Ich weiß der Artenübergreifende Vergleich ist unbeliebt und ich selbst bin auch kein Fan davon aber
wenn es helfen könnte herrauszufinden was mit deinem Charly los ist...
 

bubibub

Registriert seit
04.02.2011
Beiträge
320
Gefällt mir
0
Danke

Liebes OnkelFrieda,
danke für Deine Mail. Werde es gleich heute Abend mit meinem Mann besprechen.
Ach, ich bin froh, dass ich alles im Forum schreiben kann und Ihr mir mit Rat zur Seite steht.
Im Moment schläft mein kleiner, alter Liebling.
Euch allen einen schönen Tag.
GlG die 3.
 

maud

Registriert seit
20.02.2006
Beiträge
832
Gefällt mir
0
Hallo,

ich habe hier auch immer mal und gerade jetzt einen Pflegekater der nicht fressen und trinken will. Wenn gar nichts mehr geht dann fütter ich Hill's Feline a/d das ist so meine "Wunderwaffe".
Da es kein Getreide enthält kommt auch kein Durchfall. Mit 2 € pro Dose nicht ganz billig, aber unheimlich nahrhaft. 1 Dose am Tag reicht schon völlig aus.
Und zu trinken bekommt er wenn gar nichts geht Katzenaufzuchtsmilch in´s Mäulchen.

Ich drück dir die Daumen
 

minnifand

Registriert seit
28.08.2010
Beiträge
338
Gefällt mir
0
Hallo,

was mir beim Lesen einfällt, wurde ein großes Blutbild gemacht???? Es könnten die Nieren und/oder das Herz sein.

Mein Kater hatte Mitte/Ende letzten Jahres auch so ein schwaches Auftreten auf den Hinterbeinen. Ich dachte, aufgrund des Alters (14,5 Jahre) Arthrose und hab ihm Grünlippenmuschelgel gegeben. Da wir im Oktober w/Gesundheitscheck eh beim TA waren, hab ich das erzählt und er meinte, das kommt von dem schwachen Herz. Er bekommt nun ein Herzmittel und es ist schnell besser geworden. Außerdem kann er was an den Nieren haben, was sich auf den Appetit auswirkt.

Gruss Ulli
 
Gaby123

Gaby123

Registriert seit
27.12.2009
Beiträge
519
Gefällt mir
0
Hallo Bubibub,

ich habe bisher mitgelesen und wollte dazu was sagen. Man kann die Befindlichkeit des Herzens auch über ein entsprechendes BB feststellen lassen. Ich hab jetzt vor kurzem bei unserem 9-j. Poldi ein Blutbild machen lassen, weil ich keinen Termin für einen Herzschall bekommen hab. Bei diesem Wert kann man ersehen, ob das Herz i. O. ist.
15 Jahre ist nun wirklich kein Alter, um Charly aufzugeben. Wie gesagt, Reconvales Tonicum wirkt bei meinem Schlechtfresser Poldi kleine Wunder. Er lebt richtig danach auf. Es kann doch nicht sein, dass es keine Diagnose gibt und nur Vermutungen. Gebt euren "alten kleinen Liebling" bloß nicht auf. Besonders unsere älteren Tiere sind sooooo liebenswert und durch nichts und niemand zu ersetzen.

Liebe Grüße
 

Elmo

Registriert seit
23.10.2005
Beiträge
18.099
Gefällt mir
2
Hallo,

Ich hab jetzt vor kurzem bei unserem 9-j. Poldi ein Blutbild machen lassen, weil ich keinen Termin für einen Herzschall bekommen hab. Bei diesem Wert kann man ersehen, ob das Herz i. O. ist.
könntest du das vielleicht noch mal etwas genauer erklären? Ich meine, ich frage mich schon warum dann Tierhalter so viel Geld in die Schlünde von Kardiologen schmeissen, um Herzultraschalluntersuchungen machen zu lassen wenn man das einfach mit nem Blutbild erschlagen kann.

Liebe Grüße
Andrea
 

bubibub

Registriert seit
04.02.2011
Beiträge
320
Gefällt mir
0
Hallo liebe Foris,
danke für Eure Mails.
Das Reconvales Tonicum ist heute bestellt worden und soll morgen beim TA sein.
Heute Abend war mein Mann mit Charly noch einmal beim TA. Wieder alles untersucht und eine Spritze für die Hüfte und eine für´s Fressen anregen bekommen. Der TA sagte, wenn das nicht hilft will er Charly morgen Valium geben. Ja, Ihr lest richtig! Nun hat mein Mann gegoogelt und festgestellt, dass Valium in der Katzenmedizin erhebliche Nebenwirkungen hat. Das lehne ich nun ab!
Wir geben ihm dann das Reconvales Tonicum und hoffen auf Besserung. Ein BB ist gemacht worden. Soll alles ok sein.
Charly hat heute Abend 4 Stückchen Leber gefressen und eine Kanüle Futter.
Danke, dass ich Euch dies alles schreiben darf.
GLG von Charly, Lucky und Gardy.
 
Thema:

Alter Kater ist krank

Alter Kater ist krank - Ähnliche Themen

  • kranker kater

    kranker kater: Hallo, ich brauch mal wieder Hilfe :-( Tim ist gut 15 Jahre, hat Giardien, Leber- und Gallenentzündung nach den letzten Untersuchungen...
  • Unsauber, Alter? Überforderung? Krank?

    Unsauber, Alter? Überforderung? Krank?: Hallo ihr lieben, Ich bin ganz neu und wende mich gleich mit einer Frage an euch. Kurz zu uns, ich bin mit Katzen aufgewachsen, seit ich mit...
  • Mein Kater im Alter

    Mein Kater im Alter: Hallo liebe Forengemeinde, ich will einfach nur meine Gedanken loswerden. Mein Kater Shippou, ist nun schon 17 Jahre alt. Er bekommt täglich...
  • Alter Kater - plötzlich alleine

    Alter Kater - plötzlich alleine: Liebe Katzenfreunde, Ich suche Rat bei euch allen. Vor wenigen Tagen ist meine geliebte Miezekatze mit 16-einhalb Jahren verstorben und sie...
  • Hilfe! Alter Kater ist unausgelastet!

    Hilfe! Alter Kater ist unausgelastet!: Hallo :) Ich brauche eure Hilfe!! Mein Mann und ich haben im September einen Kater von 15 Jahren aus dem Tierheim adoptiert, wir sind davon...
  • Ähnliche Themen
  • kranker kater

    kranker kater: Hallo, ich brauch mal wieder Hilfe :-( Tim ist gut 15 Jahre, hat Giardien, Leber- und Gallenentzündung nach den letzten Untersuchungen...
  • Unsauber, Alter? Überforderung? Krank?

    Unsauber, Alter? Überforderung? Krank?: Hallo ihr lieben, Ich bin ganz neu und wende mich gleich mit einer Frage an euch. Kurz zu uns, ich bin mit Katzen aufgewachsen, seit ich mit...
  • Mein Kater im Alter

    Mein Kater im Alter: Hallo liebe Forengemeinde, ich will einfach nur meine Gedanken loswerden. Mein Kater Shippou, ist nun schon 17 Jahre alt. Er bekommt täglich...
  • Alter Kater - plötzlich alleine

    Alter Kater - plötzlich alleine: Liebe Katzenfreunde, Ich suche Rat bei euch allen. Vor wenigen Tagen ist meine geliebte Miezekatze mit 16-einhalb Jahren verstorben und sie...
  • Hilfe! Alter Kater ist unausgelastet!

    Hilfe! Alter Kater ist unausgelastet!: Hallo :) Ich brauche eure Hilfe!! Mein Mann und ich haben im September einen Kater von 15 Jahren aus dem Tierheim adoptiert, wir sind davon...
  • Schlagworte

    lustige bilder auf englisch

    ,

    ,

    katzenforum

    ,
    runter vom tisch
    , lustig englisch, du bist lustig, katze du bist nicht meine richtige mutter, valium katze nebenwirkungen, lustige bilder englisch, runter vom tisch du bist nicht meine richtige mutter übersetzt, runter vom tisch du bist nicht meine richtige mutter, fotos kater krank, versteckte tumore bei katzen, katze krank bauch pfeift zischt, nebenwirkungen reconvales
    Top Unten