Alte Katze mit HCM

  • Ersteller des Themas Lekysha
  • Erstellungsdatum
Guinan

Guinan

Registriert seit
23.10.2011
Beiträge
1.333
Gefällt mir
0
Hi,

ich las etwas von einem Kardiologen in Dortmund... also wohnst du im Umkreis?

Falls Duisburg für dich erreuchbar ist,
empfehle ich dir die Tierklinik Kaiserberg.
Bei dem Chefkardiologen einen Termin zu bekommen, dauert etwa 3 Monate,
doch dort gibt es noch 2 Assistenten von ihm, die auch sehr gut sein
sollen.

(wichtig: ich habe die Unterschiede der Herzschalls unten, in der Akutsprevhstunde gesehen, und die, welche oben in der Kardiologie gemacht werden: das sind imense Unterschiede/später dann auch beim „lesen“ dieser)

Kimbo hat etwa 1,5 Jahre das Atenolol bekommen, ähnlich dosiert, wie Eroica es bei ihrem Tom gibt. Doch mit dem Wachsen der Herzwanddicke steigt dann auch das Gerinsel/Tromboserisiko. Er ist nun schon lange anders eingestellt, und bekommt 3x täglich, alle 8 Stunden Tabletten, insgesamt 4 unterschiedliche. (auch ich habe ein Hundemedikament dabei: Vetmedin)

Ich persönlich bin dem Doc dort verdammt dankbar, weil ich glaube, das die Abstimmung der Medis, passend zur Diagnose und zum Körper, sehr individuell ist - und in unserem Fall schon lange gut geht.
Einfach was fürs Herz nehmen, würde ich von meinem Hausarzt auch nicht,
von daher rate ich auch bei Tieren zu ordentlichen Kardiologen.

Alles Gute!
 
Kalimera

Kalimera

Moderator
Registriert seit
20.01.2006
Beiträge
3.267
Gefällt mir
11

Lekysha

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Guten Abend!
@Guinan @Kalimera
Vielen Dank für den Tipp mit der Tierklinik. Duisburg ist etwa 45 Minuten mit dem Auto, also nicht allzu weit weg. Ich werde mir die Klinik einmal ansehen und eventuell einen Termin vereinbaren. Wobei drei Monate schon ziemlich lang sind und ich wegen meinem Job kaum vorausplanen kann. :/

Um wieder ein kleines Update zu machen.
Mit Paula war ich heute zur Kontrolle beim Tierarzt. Der Blutdruck ist trotz Entwässerungsmedikamenten und Blutdrucksenkern weiterhin zu hoch - jetzt bei 190. Im Vergleich zu 230 ist das natürlich schon eine kleine Besserung. Ihr Herzschlag hat sich zum Glück wieder reduziert und es schlägt wesentlich regelmäßiger laut Tierarzt.
Um ihr den Stress mit den mehreren Tabletten an Blutdrucksenkern zu ersparen, habe ich jetzt ein Rezept für ein Humanmedikament bekommen, das den gleichen Wirkstoff hat, aber höher dosiert ist, sodass wir nur eine halbe Tablette morgens und abends geben müssen statt 1 1/2. Die Medikation soll wie gehabt fortgeführt werden und ich soll im März wieder zur Kontrolle kommen.

Nächste Woche ist dann der Termin bei dem anderen Tierarzt, bei dem ich mir eine zweite Meinung einholen möchte.
 
Eroica

Eroica

Moderator
Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
8.045
Gefällt mir
12
Ich kann Dir die mobile Kardiologin Frau Dr. Tanja Niedernhagen empfehlen. Ich könnte mir vorstellen, dass Du dort vielleicht etwas schneller einen Termin bei einem Tierarzt in Deiner Nähe bekommen kannst.
Sie behandelt meinen Tom und ich bin sehr zufrieden mit ihr.
 

Lekysha

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Danke @Eroica! (:

Was mir jetzt noch ziemliche Sorgen macht ist ihr Gewichtsverlust. Bei der Herzuntersuchung am 09.01 hatte sie 4,9kg, wie schon immer. Zwei Wochen später habe ich sie Zuhause gewogen und da wog sie nur noch 4,6kg. Seither wiege ich sie jeden Tag. Heute waren es dann 4,5kg. Es sinkt also langsam und bisher stetig. :/
Ich dachte mir, dass es an den Entwässeruntstabletten liegen kann. Aber 400g in nicht einmal drei Wochen? Sie frisst absolut normal und trinkt wie sonst auch.
 

Ähnliche Themen


Seitenanfang Unten