Alte Katze frisst nicht

Diskutiere Alte Katze frisst nicht im Katze im Alter Forum im Bereich Katzen allgemein; Unsere Katze ist Schätzungsweise 24 Jahre alt. Bis vor kurzem hat Sie noch tgl. 1 Dose (400g) Aldinassfutter gefressen. Dann habe ich...

sputnick

Registriert seit
25.10.2004
Beiträge
37
Gefällt mir
0
Unsere Katze ist Schätzungsweise 24 Jahre alt. Bis vor kurzem hat Sie noch tgl. 1 Dose (400g) Aldinassfutter gefressen.

Dann habe ich aufgrund, dessen, dass Sie soviel ausgeschieden hat, andere Futtersorten ausprobiert, die sie mal gefressen und dann wieder nicht gefressen hat. Habe dann nach 1 Woche wieder auf das Aldifutter umgestellt. Aber sie hat fast nichts mehr angenommen.

Also bin ich dann mit Ihr zum Tierarzt
der meinte, sieht doch gut aus die alte. Fieber gemessen, nix also Blutabgenommen. In der Blutprobe wurden dann Leukozythen von 23.000 festgestellt, was auf eine Entzündung im Körper hinweist. Also hat Sie 2 Tage später eine Antibiotikadepotspritze bekommen die 1 Woche anhält.

Leider wird es nicht besser, Sie frisst jetzt gar nichts mehr. Sie ist eine draußen Katze, sie liegt jetzt draussen in der Waschküche und hat dort einen Schlaf und Fressplatz. So dass ich nicht kontrollieren kann ob sie getrunken hat.

Sie benutzt aber Ihr Katzenklo.

Der Tierarzt meint, ich solle Sie einschläfern lassen. Aber ich bin mir nicht sicher, ob es wirklich soweit ist, da Sie schnurrend um meine Beine streift, ganz normal miaut und tretelt.

Ich bin echt verzweifelt habe ihr schon soviel an futter angeboten, aber nix nimmt sie. jetzt habe ich eine flüssignahrung vom Tierarzt geholt und die verschmäht sie auch. ins maul reinspritzen geht dann schluckt sie auch.

sie hat keine zähne mehr somit muss es nass-/flüssigfutter sein. habe auch schon Frischkäse mit Kaffeesahne probiert funktioniert auch nicht.

hat jemand noch eine Idee? sollte ich sie doch erlösen auch wenn sie tretelt oder schmust und schnurrt?

bin auf eure Meinung gespannt.
 
23.12.2013
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Alte Katze frisst nicht . Dort wird jeder fündig!
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
12.148
Gefällt mir
1.813
Einschläfern weil es ihr nicht gut geht? Hat der TA noch alle Tassen im Schrank? Latten am Zaun? Birnen im Leuchter?

Sorry für meine drastische Ausdrucksweise aber --- nur weil eine Entzündung vorliegt die vermutlich für die Fressunlust mit verantwortlich sein dürfte muß man doch nicht einschläfern. :evil:

Geh zu einem anderen TA oder einer TK, laß ein geriatrisches BB machen, das Mäulchen etc. genau untersuchen und nach einer fundierten Diagnose gezielt behandeln.
Zwei Tage später erst ein AB geben und sonst nix :| - auch eine 24 jährige Katze hat das Recht auf fundierte Untersuchungen und Behandlung.
Zumal sie dir ja zeigt das sie noch leben möchte.


Und berichte bitte weiter.
 

sputnick

Registriert seit
25.10.2004
Beiträge
37
Gefällt mir
0
Ich bin froh wenn morgen wieder die tierärzte auf haben.

ich bin echt verzweifelt, sie frisst immer noch rein gar nix. Spritze ihr zwar ergänzungsfutter ins maul das nimmt sie auch aber nicht soviel.

sie geht auch raus, miaut wie immer, ichnhabe hunger aber sobald man was hinstellt, dreht se sich rum u geht. Gerade dachte ich ok, ich erlöse dich morgen, da setze ich sie in ihr körbchen u sie fängt an zu treteln, was doch ein zeichen von zufriedenheit ist oder?

und dann zweifel ich wieder an meiner entscheidung ;-( es ist so schwer.
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.971
Gefällt mir
1.184
Bitte nicht aufgeben, man kann eine Katze nicht euthanasieren, weil es ihr aktuell nicht gut geht!
Bitte lass morgen gleich eine Untersuchung plus Blutuntersuchung machen - evt. in einer TK, die bei Bedarf auch einen Ultraschall machen können. Das Futterverweigern kann unendlich viele Ursachen haben, aber sie zeigt ja deutlich, dass sie noch da bleiben will, also musst Du ihr helfen!
 
Schwäble

Schwäble

Registriert seit
25.04.2009
Beiträge
2.709
Gefällt mir
30
Bitte nicht aufgeben, man kann eine Katze nicht euthanasieren, weil es ihr aktuell nicht gut geht!
Bitte lass morgen gleich eine Untersuchung plus Blutuntersuchung machen - evt. in einer TK, die bei Bedarf auch einen Ultraschall machen können. Das Futterverweigern kann unendlich viele Ursachen haben, aber sie zeigt ja deutlich, dass sie noch da bleiben will, also musst Du ihr helfen!

Ich kann mich dem, was "romulus"(edda) geschrieben hat, einfach nur voll und ganz anschließen, bitte, bitte gib nicht auf und gehe Morgen mit deiner Fellnase zum TA bzw. TK!!!

NICHT AUFGEBEN!!
 

sputnick

Registriert seit
25.10.2004
Beiträge
37
Gefällt mir
0
Sie frisst jetzt schon über 1 woche nichts. Wenn ich mal längere zeit nix esse, bekomme ich magenkrämpfe, das müsste ihr doch genauso gehen oder?

Menno warum können katzen ihre schmerzen nicht zeigen, will sie doch nicht quälen.

gehe morgen zu eine anderen ta, denn bei dem ich war meinte ich soll das tier jetzt erlösen, da so lange nix fressen nierenversagen etc hervorrufen kann u dad nicht fressen irreperable schäden an den organen verursacht
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.971
Gefällt mir
1.184
Das Problem bei Katzen, die lange hungern, ist die Leber - sie können ein Leberversagen bekommen und daran sterben!
Bitte geh morgen zu einem TA oder in eine TK - zumindest müssen die Leber- und Nierenwerte überprüft werden!
 

Anja73

Registriert seit
28.09.2012
Beiträge
543
Gefällt mir
0
Du schreibst, dass sie ein wenig frisst, wenn du es ihr direkt gibst. Versuch es damit, vielleicht nimmt sie auch etwas, wenn du es auf einem Löffel vor das Mäulchen hälst. Hat sie Lieblings-Leckerlis bzw. etwas, auf das sie ganz wild ist? Biete es ihr an, sie muss etwas essen. Geh bitte unbedingt morgen mit ihr zum TA, ich würde dir sogar eher noch zu einer TK raten, weil die mehr Diagnostik machen können.
Dass sie nichts selbstständig essen mag, kann wirklich viele Gründe haben.

LG Anja
 
Samuel

Samuel

Registriert seit
28.07.2008
Beiträge
2.199
Gefällt mir
1
Liebe(r) Sputnick,

auch ich möchte mich äußern.

Sicherlich ist es nicht verkehrt, wenn Du sie morgen einem TA vorstellst. Ich hoffe sehr, dass es für das Nichfressen eine organische Ursache gibt, die man beheben kann.

Aber bedenke, Deine Katze (wie heißt sie eigentlich) ist schätzungsweise 24 Jahre alt. Hier solltest Du auch etwas anderes in Erwägung ziehen. Wenn Katzen sich auf die letzte Reise begeben, so beginnt dies nicht von jetzt auf gleich, sondern geschieht langsam. Die erste Phase ist, dass sie das Fressen einstellen und die letzten Reserven aufgebraucht werden.

Ich entschuldige mich, dass ich dies zur Weihnachtszeit schreibe, es ist ja ziemlich traurig, wenn Jemand Abschied nimmt.

Vielleicht will sie die letzte Reise antreten. Ein Grund sie zu euthanasieren, sehe ich persönlich hier nicht. Wenn sie dennoch alle ihre Routinen, bis auf das Fressen, weiter beibehält, würde ich nur für Ruhe und Geborgenheit sorgen.

Ich schreibe das nicht ohne Grund. In meiner Signatur siehst Du Opa Sam. Er wurde 19,5 Jahre alt und ist in meinen Armen im festlich geschmückten Wohnzimmer friedlich eingeschlafen. Zuvor habe ich mich sehr mit diesem Thema auseinander gesetzt. Jeden Tag haben wir neu abwägen müssen, was passieren soll.

Wie gesagt, dies soll nur eine weitere Seite hier beleuchten. Ich hoffe aber, dass Deine Katze einfach nur Zahnschmerzen oder etwas anderes Behandelbares hat.

LG
Anne
 

sputnick

Registriert seit
25.10.2004
Beiträge
37
Gefällt mir
0
Hallo anne,

das mit der letzten reise ist auch mein gedanke, aber warum dauert das so lange? Es soll ja auch keine qual für das tier werden. Wie lange kann so eine letzte reise dauern?

bisher haven wir all unsere katzen ohne einschläfern gehen lassen können aber die haben sich nie so verhalten wie paule.

Es ist eine hofkatze, lebt also schon immer draussen, hsbe ihr in der waschküche einen schlafplatz mit katzenklo eingerichtet. Würde sie auch mit rein nehmen, jedoch kebt hier drinnen noch ein freigänger, der sich nicht mit ihr versteht und ich möchte auch nicht, das er sich falls sie was ansteckendes hat bei ihr ansteckt.

An den zähnen kann es nicht liegen, da sie schon seit jahren zahnlos ist.


@anja
nein sie frisst gar nix mehr. Noch nicht mal schleckt sie vom finger. Aber wenn ich ihr mit der spritze rsconvalescenz oder wie das heisst ins maul sprutze, was siefast nicht zulässt, schluckt sie dies u ldckt ihr maul.


auf jedenfall geht es morgen früh als erstes zum doc. Aber ei gexchläfert wird wenn nur zu hause, bin ich noch der Meinung
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.971
Gefällt mir
1.184

Bejo

Gast
das mit der letzten reise ist auch mein gedanke, aber warum dauert das so lange? Es soll ja auch keine qual für das tier werden. Wie lange kann so eine letzte reise dauern?
Bei Menschen ist das immer individuell. Der körperliche Allgemeinzustand und die vorhandenen Reserven spielen dabei auch eine Rolle. Tritt man dem Sterbeprozess entgegen, kann dies leider diverse unangenehme Symptome zur Folge haben.

Vielleicht ist das treteln auch eine Form des Abschiednehmens... zeigen wie wohl sie sich bei dir fühlt... ein: ich danke dir sagen...

Das Alter alleine kann und darf nicht Grund sein ein Tier gehen zu lassen... sollte aber mitberücksichtigt werden.

Ich finde es auch gut, wenn du dich morgen mit dem TA besprichst.

Alles Gute.
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
12.148
Gefällt mir
1.813
Gut das Anne ihre Gedanken zur Möglichkeit des Abschied nehmens von deiner Katze geäußert hat.
Bei einem Tier das 24 Jahre ist durchaus möglich.
Auch Menschen stellen irgendwann das Essen ein, dann das trinken und es kann Tage, Wochen ja sogar Monate dauern bis der letzte Tag da ist.

So könnte es auch bei deiner Katze sein und werden.

Aaaber -- es macht auch unbedingt Sinn sie in einer TK oder einem guten TA vorzustellen, Untersuchungen machen zu lassen, Blutbild u.ä.
Sie kann auch ohne Zähne eine Entzündung im Maul-/Rachenbereich haben, oder Magenweh. Dort eine Entzündung oder oder oder.............
Mit einer gesicherten Diagnose kann man entweder behandeln, oder ihr lassen was sie vllt. möchte. Sich auf den letzten Weg machen.
Anders als alte Menschen können Katzen leider nicht sagen Ich mag nicht mehr

Flöß ihr bis dahin immer ein wenig ReConvalesenz oder verflüssigtes Futter ein. So das der Magen ein wenig zu tun hat und es vor allem nicht zu einer hepatischen Lipidose kommen kann.
Wenn klar sein sollte das es keine gesundheitlichen Gründe für ihr Futter verweigern gibt kannst du mit dem TA besprechen was du für sie tun kannst damit sie ohne Probleme wie Schmerzen u.ä. ihre Reise antreten kann.


Bitte berichte weiter.
 
Mohrle

Mohrle

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
2.363
Gefällt mir
12
Liebe Sputnik .auch ich habe meine Mucki beim Abschiednehmen erleben
dürfen,ich schreibe dürfen weil ich es genau so empfunden habe!::l
Sie war 20 und immer gesund,in den 70ger Jahren hatte man eh nicht so
viele Untersuchungs Möglichkeiten .
Es muß nicht sein das es bei deiner
Geliebten Mietzi auch ein Langsames gehen ist,darum laß alles Untersuchen,doch
bitte ohne ihr zuviel Streß zu machen!!!
Die Mucki fraß zunächst immer weniger und dann gar nicht mehr .ging aber täglich all ihre Liegeplätze ab,legte sich kurze Zeit hin und ging zum
Nächsten.;-)
In ihrer letzten Nacht hatte ich sie im Bett an ihre liebste Schlafstelle (Fußbereich) gelegt,sie schaffte den Sprung nicht mehr allein. Sie ist unter
Schnurren und streicheln eingeschlafen.
Ich wünsche dir ,das du bald erfährst was mit deiner Lieben ist.
Ganz liebe Grüße
Renate mit Mohrle::l
 
Zuletzt bearbeitet:
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
17.112
Gefällt mir
125
24 Jahre sind ein stolzes Alter. Ich bin dennoch immer sehr skeptisch, wenn so ein Fall - totale Inappetenz bei hoher Leukozytenzahl - mit dem Alter entschuldigt werden soll, denn da wird sehr sicher etwas Organisches vorliegen. So ist es meistens. Ich hoffe sehr, dass was immer es ist, man es gut behandeln kann und deiner Mieze noch etwas Zeit bleibt. Lass eine vernünftige und bedarfsgerechte Diagnostik betreiben bei einem TA, der seinen Job ernstnimmt. Das muss ja nicht heißen, dass man der alten Dame einen Untersuchungsmarathon zumutet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Samuel

Samuel

Registriert seit
28.07.2008
Beiträge
2.199
Gefällt mir
1
Lina, so sehe ich das auch.

Ein Blutbild mit geritarischem Profil und eine gründliche Untersuchung sollten Aufschluß geben über den Zustand von Paule.

Man darf das Alter aber eben nicht ganz außer acht lassen. Das war mein Ansinnen bei erstellen meines 1. Beitrages hier.

Ich wünsch alles Gute!

Anne
 

sputnick

Registriert seit
25.10.2004
Beiträge
37
Gefällt mir
0
Ich danke euch allen für die nachrichten.

mein erster gang nach dem Frühstück wird der gang zum ta sein. Werde euch dann berichten, hoffe nur positives.
 

MuppiMurks

Registriert seit
22.11.2013
Beiträge
34
Gefällt mir
0
Hallo,

ich lese es gerade jetzt erst und drücke dir für morgen die Daumen.

Mein Kater mussten wir diesen Sommer auch einschläfern lassen. Er frass auch nur noch sehr schlecht bis garnicht und hatte Nierenprobleme.

Was noch einige Zeit der Hit war, war Rinderfettpulver. Das riecht sehr intensiv und ist wohl apetittanregend. Man kann es übers Futter streuen und mit etwas Glück wird das Futter mitgefuttert. Ansonsten bringt es auch noch viel Energie mit sich.

Und bis zum Schluss ging auch noch billige süße Sprühsahne. Ich weiß, alles andere als gesund. aber das war mir zum Schluss egal.


LG ::knuddel
 

sputnick

Registriert seit
25.10.2004
Beiträge
37
Gefällt mir
0
komme gerade vom ta. dieser meint das sie evtl nen tumor im darm hat. sie hat dort eine verdickung gespürt u mich auch fühlen lassen.

hat einen natrium tropf bekommen das sie tital dehydriert war. u 2 spritzen.

soll ihr ab morgen tabletten geben u reconvales weiter. wenn sie bis montag nicht frisst, wird sie erlöst.

hoffe sie kommt nochmal auf die beine.

ta meint sie hat keine schmerzen u das ist mir wichtig
 
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
17.112
Gefällt mir
125
Das tut mir wirklich sehr leid. Allerdings würde es ihr Verhalten erklären. Was mich aber interessieren würde, wurde eine Verstopfung ausgeschlossen? Nicht, dass sie lediglich total dicht sitzt mit altem hartem Kot, das ist bei älteren Katzen auch nicht selten und gerade dann nicht, wenn sie dehydriert sind. Ist auch oft ein totaler Appetitkiller, da die Katze logischerweise Bauchweh hat.

Sie hat dann wohl Cortison bekommen und du gibst ihr schätzungsweise ab morgen AB?

Ich hoffe ganz sehr, dass du ihr noch eine gute Zeit bereiten kannst und dass sie doch noch mal ans Fressen kommt. ::l
 
Thema:

Alte Katze frisst nicht

Alte Katze frisst nicht - Ähnliche Themen

  • kranker kater

    kranker kater: Hallo, ich brauch mal wieder Hilfe :-( Tim ist gut 15 Jahre, hat Giardien, Leber- und Gallenentzündung nach den letzten Untersuchungen...
  • Können Katzen an Demenz erkranken?

    Können Katzen an Demenz erkranken?: Das war es eigentlich schon... meine Frage. Unser Merlin ist inzwischen stolze 14 (fast 15!) Jahre alt und so langsam wird er alt. Arthritis in...
  • Unkontrolliertes Zucken

    Unkontrolliertes Zucken: Hallo zusammen, mein Kater Pascha (14 Jahre) macht mir aktuell etwas Sorgen. Seit ca. 4-6 Wochen zuckt er immer wieder völlig unkontrolliert mit...
  • Katze im Alter

    Katze im Alter: Hallo liebe Katzenfreunde ich bin neu hier und versuche meinen ersten Beitrag zu schreiben, gleich mit meinen Sorgen wegen meiner heißgeliebten...
  • 17 Jahre alte Katze zieht sich plötzlich zurück...

    17 Jahre alte Katze zieht sich plötzlich zurück...: Hallo zusammen ::w Wir haben eine mitlerweile 17 Jahre alte Katze zu Hause. Ihre Krankengeschichte ist nicht so umfassend, sie hatte mit 6 und...
  • Ähnliche Themen
  • kranker kater

    kranker kater: Hallo, ich brauch mal wieder Hilfe :-( Tim ist gut 15 Jahre, hat Giardien, Leber- und Gallenentzündung nach den letzten Untersuchungen...
  • Können Katzen an Demenz erkranken?

    Können Katzen an Demenz erkranken?: Das war es eigentlich schon... meine Frage. Unser Merlin ist inzwischen stolze 14 (fast 15!) Jahre alt und so langsam wird er alt. Arthritis in...
  • Unkontrolliertes Zucken

    Unkontrolliertes Zucken: Hallo zusammen, mein Kater Pascha (14 Jahre) macht mir aktuell etwas Sorgen. Seit ca. 4-6 Wochen zuckt er immer wieder völlig unkontrolliert mit...
  • Katze im Alter

    Katze im Alter: Hallo liebe Katzenfreunde ich bin neu hier und versuche meinen ersten Beitrag zu schreiben, gleich mit meinen Sorgen wegen meiner heißgeliebten...
  • 17 Jahre alte Katze zieht sich plötzlich zurück...

    17 Jahre alte Katze zieht sich plötzlich zurück...: Hallo zusammen ::w Wir haben eine mitlerweile 17 Jahre alte Katze zu Hause. Ihre Krankengeschichte ist nicht so umfassend, sie hatte mit 6 und...
  • Schlagworte

    alte katze frisst nicht mehr

    ,

    ,

    alte katze frisst nicht

    ,
    , alter kater frisst nicht mehr, meine alte katze frißt nicht mehr, katze 19 frisst nicht mehr, ältere katze frisst nicht, gibt es flüssignahrung für katzen, katze 24 jahre habe sie eingeschläfert lassen, katze alt frisst nicht mehr, alte katze frisst nicht mehr richtig, alte katze frisst nichts mehr, 18 jährige katze frisst nicht mehr, alte katze will nicht mehr fressen
    Top Unten