Alte blinde Katze aus dem Tierheim

Diskutiere Alte blinde Katze aus dem Tierheim im Anfängerfragen Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo ihr Lieben, Im Mai starb mein blinder Hund... Ich war Anfang August im Tierheim und habe mich in eine 14 Jahre alte zahnlose Katze...

Sina85

Registriert seit
08.09.2019
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Hallo ihr Lieben,
Im Mai starb mein blinder Hund... Ich war Anfang August im Tierheim und habe mich in eine 14 Jahre alte zahnlose Katze verliebt...Ich bin zwei mal die
Woche bei ihr, aber bisher kann sie noch nicht bei mir einziehen, da sie nicht "gesund genug" ist und auch noch geimpft werden soll. Auf meine Frage hin ob sie blind sei (große Pupillen und keine Reaktion auf optische Reize) wurde es verneint. Sie musste vor zwei Tagen in die tierklinik, welche nun doch die Blindheit festgestellt hat. Ende September soll die omi mit Glück bei mir einziehen. Könnt ihr mir für dein Einzug und den Umgang mit einer blinden Oma, Tipps geben oder von euren Erfahrungen berichten. Vielen Dank
 
08.09.2019
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Alte blinde Katze aus dem Tierheim . Dort wird jeder fündig!
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
4.988
Gefällt mir
3.321
Hallo Sina, herzlich Willkommen ::wgelb
Ich habe keine Erfahrung und möchte dir nur schreiben, dass ich das ganz toll finde, dass du einer älteren und dazu noch blinden Katze ein Zuhause schenkst ❤
Das mit deinem Hund tut mir leid... Aber da hast du zumindest schon einmal die Erfahrung mit einem blinden Tier gemacht...
Meine Frage wäre, hat die Katze dort eine andere, mit der sie sich gut versteht?
Wenn ja, könnte es hilfreich sein diese auch zu nehmen, da sie sich an einer sehenden gut orientieren kann. Gerade in einer neuen Umgebung gibt das Sicherheit...
Und Wohnungskatzen sollten niemals alleine gehalten werden, außer sie wurden früher nicht richtig sozialisiert....
Ansonsten würde ich die Wohnung vor dem Einzug so gestalten, wie du es dann auch lässt, denn blinde Tiere finden sich mit Veränderungen schlecht zurecht.
Aber das weißt du sicher... Katzen mögen es i.d.R. schon sehend nicht, wenn Möbel umgestellt werden etc. ;)


LG Jo
 

Sina85

Registriert seit
08.09.2019
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Sie ist seit sie Mitte Juni gefunden wurde in Quarantäne alleine in einem kleinen Käfig, alle Bemühungen meinerseits, wie ich übernehme alle Folgekosten, um sie daraus zu bekommen, wurden leider nicht angenommen... Aber ich werde es dort mal ansprechen... Ich würde auch zwei alte Katzen nehmen....
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
4.988
Gefällt mir
3.321
Das ist ja grausam :-( Ich hatte gehofft solche Zustände gibt es hier gar nicht mehr in TH...
Verstehe ich nicht das sie das nicht akzeptierten, sie hätte es bei dir ja viel besser...
Vermutlich wissen sie dann gar nicht ob sie sich mit anderen Katzen versteht...
Hoffentlich ist der Monat bald rum...
 

Sina85

Registriert seit
08.09.2019
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Ja das Tierheim erwartet wunder, dass sie mir eine gesunde Katze aushändigen.... Lachhaft bei dem Alter.... Sie kann bei mir besser gesund werden..... Sie steckt sich dort doch auch immer neu an.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
5.904
Gefällt mir
4.514
Den Vorschlag von Jo wollte ich auch gerade machen.
Es wird einfacher für die blinde Katze sein, wenn sie sich an einer anderen orientieren kann.
Ich kenne mich zwar selbst nicht mit blinden Katzen aus, aber ich habe hier schon gelesen, das sich solche Katzen sehr an den Geräuschen orientieren und ihr Hörvermögen besonders geschärft ist …. also würden z.B: miauen, schnurren und selbst die Laufgeräusche, oder kratzen im Katzenklo von einer anderen Katze sie sich leichter orientieren lassen.
Zu Anfang soll es auch möglichst nur 1 Raum sein, den sie kennen lernt. Blinde Katzen scannen angeblich den Raum immer wieder regelrecht ab, mit ihren Schnurrhaaren und sonst noch wie …. habe ich aber leider auch nur gelesen und noch nicht erlebt...… und erst wenn sie sich sicher darin bewegen, dann kann ein weiterer Raum folgen.

Welche Krankheit soll denn da erst behandelt werden?

In unserem Tierheim war man froh, das wir die Katzen sofort mit nehmen konnten, auch ungeimpft. Man hatte uns dabei nur angeboten, das wir zur Impfung und Kastration wieder die Katze ins Tierheim bringen konnten und dadurch die Kosten vom Tierheim übernommen wurden …. es konnte gleich ein Termin abgemacht werden, wann es gemacht werden sollte und anschließend konnte die Katze wieder angeholt werden.
Ansonsten mussten wir den Nachweis von unserem persönlichen Tierarzt im Tierheim vorlegen, das wir sie impfen ließen und auch die Kastration.

Wenn du wirklich entschlossen bist, diese Omi bei dir aufzunehmen, dann würde ich darauf drängen, das du sie so schnell wie möglich zu dir holen kannst.
Wenn du sie erst Ende September holen kannst, dann wäre sie bis dahin 3 1/2 Monate in solch einer recht kleinen Quarantäne-Box. Das wäre absolut nicht gut für sie.
Als wir vor 5 Jahren unseren Senior Paulchen aus dem Tierheim geholt haben, da war er auch schon über 6 Wochen in solch einer Quarantäne-Box …… die sind ja sehr klein und es passt ja meist nur eine Schlafschale (meist aus Plastik wegen der einfachen Reinigung) , ein kleines Katzenklo und die Futter- und Wassernäpfe dort rein...… bewegen können sich die Katzen darin kaum.
Der Grund für diese lange Quarantänezeit war zu dem Zeitpunkt der absolute Geldmangel des Tierheimes und es wurde daher alles was nicht drängte an Kosten vermieden, so auch die Impfkosten für Paulchen. Ohne Impfung musste er aber im Tierheim in Quarantäne bleiben...… und warten!

Durch diese lange Zeit, in der er sich kaum bewegen konnte, hatte er fast keine Muskeln mehr in den Hinterbeinen, er konnte sie ja nicht durch springen trainieren.
Springen wird deine Katze durch ihre Blindheit und das Alter sicher nicht mehr wagen, aber im Alter bauen die Muskeln bei zu wenig Bewegung ziemlich schnell ab, das müsste eigentlich auch ein Überzeugungsgrund für´s Tierheim sein, das sie durch dich dann aus der engen Quarantänebox heraus kommt.....auch bei "nur" Bewegung trainieren sich die Muskeln an den Hinterbeinen und verkümmern nicht so schnell.

Als wir uns dann ernsthaft für den Kater im TH interessierten und ihn haben wollten, da wurde er auch erst geimpft ….. mit der Folge, das bei ihm der vermutlich schon früher vorhandene Katzenschnupfen ausbrach ….. und er dadurch wieder nicht zu uns kommen sollte, sondern erst dort wieder gesund werden sollte. Es war Ende November und recht kalt, auch im Tierheim und da selbst in der Quarantänestation, auch wegen Geldmangel für entsprechende Heizkosten.
Ich hatte inzwischen heraus bekommen, an welchen Tagen die zuständige Tierärztin im Tierheim war und sie an solch einem Tag dann "abgepasst" und unser Problem mit der Abgabe von Paulchen geschildert.
Diese TÄ hat uns dann geraten, Paulchen sofort am nächsten Tag zu holen, trotz ausgebrochenem Katzenschnupfen und die 2. Impfe dann bei unserem Tierarzt geben zu lassen (also den Nachweis dann auch im TH abgeben). Die TÄ hat dann der Tierheimleitung erklärt, das der Kater bei uns in der warmen Wohnung eine viel größere Chance hätte gesund zu werden, als im Tierheim.
So passierte es dann auch, wir haben Paulchen dann über 4 Wochen in einem großen Raum als Quarantäneraum ohne Kontakt zu unserem Altkater gelassen, mussten ihm dabei auch diese 4 Wochen täglich Antibiotika geben und er ist dadurch völlig gesund geworden ….. und inzwischen auch schon völlig zahnlos wegen Forl.

Ich drücke euch alle Daumen, damit du diese Katze bald zu dir holen kannst. Und erkundige dich doch auf jeden Fall, um welche Krankheit es sich bei ihr handelt, das sie nicht sofort vermittelt wird. Vielleicht können wir dir dann auch dabei noch etwas helfen oder raten.

LG Waltraud
 

Sina85

Registriert seit
08.09.2019
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Danke für die Antwort. Das mit den Muskeln würde laut tierheim durch Bewegung in der Quarantäne Station behoben. Ist für mich dann keine Quarantäne mehr. Angefangen mit schnupfen... Dann Zahnentzündung... Dann Augen entzündet...Zahn nun raus. Immer wieder Antibiotika, auch ohne Abstrich und jetzt noch schlechtere Nierenwerte....bringe ihr schon aufbaufutter usw. Wenn ich sie besuche und kraule, schnurrt sie, will am Bauch gestreichelt werden, krallt sich an mir fest oder gibt mir kopfnüsse. Zerreißt mir jedesmal das Herz sie da lassen zu müssen.
 

Sina85

Registriert seit
08.09.2019
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Quarantäne hätte sie bei mir auch... Tabletten kann ich ihr auch selbst geben. Mein Tierarzt wohnt 3min zu Fuß von mir entfernt. Aber sie soll auch noch geimpft werden, was ich nachgeholt hätte sofern es ihr gut geht.. Nach der Impfung muss sie nochmals 7 Tage dort bleiben. Verstehe nicht warum der Aufstand. Es ist ja keine jungkatze die gesund nach Hause kommen soll und noch viel Lebenszeit hat..... Es ist eine alte Katze, da zählt jeder Tag den sie noch hat.
 

Gast49814

Gast
Weißt Du denn, wie lang die Mietz schon im Tierheim ist und wo sie herkam? Und welche Begründung für die Impfung? Ich nehme an, dass Du sie nicht rauslassen wirst, wo sie ja ohnehin nix mehr sehen kann. In dem Alter und bei diversen vorliegenden Entzündungen ist eine Impfung in meinen Augen dämlich. Demnach würde bspw. Prinz Peter nie aus einem Tierheim rauskommen mit Ohrpolypen, Calici und FIV gibt's keine Impfung mehr für ihn. Selten dämlich.
 

Sina85

Registriert seit
08.09.2019
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Sie wurde am 15.7 gefunden ist seit dem im Tierheim. Sie geben ein Tier nicht ungeimpft raus.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
5.904
Gefällt mir
4.514
Das sehe ich auch so. Bei Paulchen ist durch die Impfung ja auch erstmal der vermutlich schon in ihm schlummernde Katzenschnupfen wieder ausgebrochen, deshalb bekam er im TH ja schon 7 Tage Antibiotika ...... ohne das es wirklich besser wurde.
Unsere TÄ hat aus ihren Erfahrungen damit dann diese nochmaligen 4 Wochen Antibiotika angeordnet .... erst die haben dann dauerhaft geholfen..... bis auf einen kleinen Rückschlag nach der Wiederholungsimpfe nach einem Jahr.

Es ist leider so, das Fundkatzen grundsätzlich in manchen Tierheimen in der Quarantänestation bleiben, bis sie eine " 1.Impfung" und dann nach diesen 7 Tagen die 2. Impfung bekommen. Das ist so üblich in den TH, da ja nicht bekannt ist, was das Tier für eine Grundimmunisierung hat ..... praktisch also bei Null angefangen, wie bei Kitten.
Vorher dürfen sie nicht in die anderen Räume des Tierheimes, um Ansteckungen zu vermeiden.
Das kann dann bei alten Tieren, die meist ja früher bereits Katzenschnupfen hatten und irgendwann schon mal geimpft wurden, einfach zu viel sein und es bricht erneut aus......solche Tiere haben ja meist keine Immunabwehr.

Bei Paulchen war es ein fast identischer Verlauf zu deiner Katze im TH.

Dir bleibt bei einer sturen Tierheimleitung nicht viel anderes übrig, als zu versuchen mit Ruhe und nett "bitten" diesen "Starrsinn" zu knacken und vielleicht auch gleich anbieten es schriftlich zu belegen, das alle diese Behandlungen auf deine Kosten von einem Tierarzt gemacht werden ..... oder, falls es 2 verantwortliche Personen für die Abgabeentscheidungen gibt, dich da nochmal "ein zu schleimen".
Wir hatten bei Paulchen auch eine Vorbesichtigung zu Hause ..... diese Frau wäre besser für die Ausbildung von Soldaten geeignet gewesen, als für solche Besichtigungen. war solch ein richtiger Haudegen!
Trotzdem habe ich es vermieden irgendwas gegen ihre Ansichten zu sagen, sondern sie "gaaanz lieb und nett" um Hilfe für eine Lösung gebeten .... das ist eigentlich nicht meine Art, ich mag es lieber sachlich und zum Wohle des Tieres.
 

Gast49814

Gast
Denkbar wäre es eventuell, dass Du die Pflegestelle für diese Katze wirst. Dann kann das Tierheim bei seinem Prinzip bleiben und Mietz wär trotzdem draußen. Für die Katz sicher 1000 x besser.
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
2.548
Gefällt mir
2.135
Denkbar wäre es eventuell, dass Du die Pflegestelle für diese Katze wirst. Dann kann das Tierheim bei seinem Prinzip bleiben und Mietz wär trotzdem draußen. Für die Katz sicher 1000 x besser.
Und es wäre ein Schlupfloch .. denn dann könntest du weiterhin argumentieren, dass du ja ne Quarantänestation für sie wärest, sie weiterhin einen "Blick auf die Katze" haben können und sie haben gleichzeitig wieder einen Raum im TH selbst frei.
Aber dann bitte eine Pflegestelle mit Übernahmeoption.
 

Sina85

Registriert seit
08.09.2019
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Vielen Dank für den Tipp. Ich werde das morgen direkt ansprechen.
 
Thema:

Alte blinde Katze aus dem Tierheim

Alte blinde Katze aus dem Tierheim - Ähnliche Themen

  • Katzenklo, 1 Jahr alte Katze

    Katzenklo, 1 Jahr alte Katze: Hallo ihr Lieben, wir haben gestern einen Kater aufgenommen, er kennt bereits das Katzenklo, jedoch hat er sich in unseres nur hineingelegt und...
  • Gewicht bei 17 Wochen alten Kitten

    Gewicht bei 17 Wochen alten Kitten: Hallo ihr Lieben, wie ja einige vielleicht schon gelesen haben, haben wir uns letzte Woche Freitag Kitten ins Haus geholt. Inklusive Giardien...
  • Futttermenge - alte Katze

    Futttermenge - alte Katze: Hallo, ich habe heute eine alte Katzendame (ca. 14) aus dem Tierheim geholt und habe in meiner Aufregung ganz vergessen zu fragen, wieviel ich ihr...
  • Ältere Katzen kaufen

    Ältere Katzen kaufen: Hallo, möchte evtl zwei Katzen, eine Birma und eine BKH, kaufen, beide ca 2Jahre alt. Kommen aus einer recht lebhaften Familie mit kleinen...
  • Alte Katzen übernehmen?

    Alte Katzen übernehmen?: Hallo, nach dem Tod meines Hundes möchte ich zu Katzen wechseln. Ich habe von Katzen bisher keine Ahnung, habe sie bisher nur gestreichelt. Also...
  • Ähnliche Themen
  • Katzenklo, 1 Jahr alte Katze

    Katzenklo, 1 Jahr alte Katze: Hallo ihr Lieben, wir haben gestern einen Kater aufgenommen, er kennt bereits das Katzenklo, jedoch hat er sich in unseres nur hineingelegt und...
  • Gewicht bei 17 Wochen alten Kitten

    Gewicht bei 17 Wochen alten Kitten: Hallo ihr Lieben, wie ja einige vielleicht schon gelesen haben, haben wir uns letzte Woche Freitag Kitten ins Haus geholt. Inklusive Giardien...
  • Futttermenge - alte Katze

    Futttermenge - alte Katze: Hallo, ich habe heute eine alte Katzendame (ca. 14) aus dem Tierheim geholt und habe in meiner Aufregung ganz vergessen zu fragen, wieviel ich ihr...
  • Ältere Katzen kaufen

    Ältere Katzen kaufen: Hallo, möchte evtl zwei Katzen, eine Birma und eine BKH, kaufen, beide ca 2Jahre alt. Kommen aus einer recht lebhaften Familie mit kleinen...
  • Alte Katzen übernehmen?

    Alte Katzen übernehmen?: Hallo, nach dem Tod meines Hundes möchte ich zu Katzen wechseln. Ich habe von Katzen bisher keine Ahnung, habe sie bisher nur gestreichelt. Also...
  • Top Unten