Allergische Reaktion auf Futter innerhalb weniger Stunden ?

  • Ersteller des Themas xioni
  • Erstellungsdatum
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
282
Gefällt mir
38
Ich habe mich im Forum schon sehr ausführlich über Futterallergien informiert, weil ich der Meinung bin, dass meine Motzi auf einige Stoffe reagiert. Irgendwie habe ich aber nirgendwo herausgefunden, wie schnell so eine Reaktion normalerweise erfolgt.

Da Motzi große blutige Wunden am Hals hatte und wunde Stellen zwischen den Zehen,
hat sie 18 Tage lang Antibiotika bekommen ( bis letzten Samstag). In dieser Zeit sind die Wunden gut verheilt. Da sie sehr mäkelig mit dem Fressen war, gab es hauptsächlich gekochtes Huhn, daneben fraß sie gerne die Beutel von Friskies. Als TF Snack gab es Integra Kaninchen&Kartoffel. Sie hat sich normal geputzt, aber in der gesamten Zeit mit Antibiotikum nicht richtig gekratzt oder an ihren Pfoten herumgebissen. Nachdem Antibiotikum eigentlich nicht gegen den Juckreiz helfen kann, vermute ich, dass sie das Huhn, Friskies und TF gut vertragen hat.

Vorgestern wollte sie morgens unbedingt mit den anderen Katzen mitfressen, ein preiswertes und schlechtes Futter, das unter anderem auch Rind und einen sehr hohen Cassia Gum Anteil enthält (2340 gr/kg).
Gestern Morgen musste ich dann mit Erschrecken feststellen, dass sie sich am Hals wieder eine Stelle aufgekratzt hat. Kann das eine allergische Reaktion sein, die innerhalb weniger Stunden aufgetreten ist ?
 
06.09.2018
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
würmchen

würmchen

Registriert seit
14.12.2012
Beiträge
1.531
Gefällt mir
6
vielleicht solltes du sie vor den den anderen füttern dann frisst sie wenigsten weniger von dem nicht guten Futter.

Vielleicht verstehe ich da was nicht.
wie viel Katzen hast du?
wieso fütters du "ein preiswertes und schlechtes Futter,
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
282
Gefällt mir
38
@ würmchen:
Ich habe 4 Katzen und Motzi ( die Mama) wird im Normalfall auch einzeln gefüttert.
Da ich irgendein Futter füttern muss und nur noch 3 Dosen MACs habe ( nächste Lieferung kommt in ca. 2 Wochen), das Coshida von Lidl bei uns seit Wochen entweder nicht vorhanden ist oder die Dosen in den 3 vorhanden Geschmacksrichtungen sehr merkwürdig riechen, aussehen und zu 50% aus Gemüse bestehen, habe ich die Wahl zwischen:
- teurem Whiskas oder Felix
- Purina Friskies ( sehr teuer und die Kleinen fressen es nicht)
- unbekannten preiswerten italienischen und griechischen Marken
Von diesen Marken fressen sie im Normalfall genau 2 verschiedene Dosen mit Paté, der Rest ist gleich bähhhh....


Mich interessiert eigentlich nur, ob bei Katzen eine ebenso schnelle Reaktion auf allergische Stoffe möglich ist wie bei Menschen.
 

Bejo

Guest
Ich bin recht sicher dies mit ja beantworten zu können.

Das Antibiotika bekam sie der Wunden wegen, oder?

Hoffentlich gehts ihr bald wieder besser *daumendrück*
 
Mohrle

Mohrle

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
2.359
Gefällt mir
0
Ich bin auch sicher , das es am Futter liegt und das die Wunden innerhalb
Kurzer Zeit wieder da sind ..

Bei Nuri erlebe ich ,daß sie über Nacht plötzlich ihre kahlen Stellen am Rücken hat zu denen es noch immer keine Diagnose gibt ,::e sie kratzt ,beißt und leckt sich die Haare weg.

Also können sich unsere Süßen in kurzer Zeit alles wundkratzen , und dazu reicht Bei Allergien eine Malzeit des unverträglichen Futters ::?
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
2.496
Gefällt mir
52
Das kann durchaus passieren. Es gibt ja sehr unterschiedlich allergische Reaktionen. In manchen Fällen reagiert der Körper sofort bei anderen Stoffen kann es sein, dass er nur reagiert, wenn ein gewisses Maß überschritten wird.
Das kann man nicht verallgemeinern, deshalb ist es ja so schwierig den Allergieauslöser zu finden.

Da Motzi zudem gerade erst eine allergische Reaktion hatte, ist der Körper wahrscheinlich noch im "Alarmzustand" und reagiert möglicherweise noch schneller als gewöhnlich.
 

sam&Clio

Registriert seit
28.01.2013
Beiträge
157
Gefällt mir
0
Das kann sehr gut sein,
meine Clio ist leider auch seit kurzem allergisch und vorgestern Abend habe ich nicht aufgepasst. Sie hat sich etwas Gouda geschnappt bevor ich reagieren konnte. Am nächsten morgen hat sie sich schon wieder gekratzt wie verrückt.

Grüße
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
282
Gefällt mir
38
Ach Mensch, wieso sind nur so viele Katzen allergisch? Ich drücke Nuri und Clio auch die Daumen, dass es endgültig besser wird.

Also seit Motzi jetzt wieder ihre Friskies-Beutel frisst, kratzt sie sich zwar weiterhin, aber nicht mehr gleich blutig. Schon komisch, dass das Jucken und Kratzen während der Antibiotikum-Gabe fast weg war.
Jetzt suche ich verzweifelt nach irgendeinem besseren Futter, das sie dann hoffentlich auch frisst. Madam ist nämlich eine Soßen-Liebhaberin :roll:
 

Bejo

Guest
Steckt denn nicht doch auch noch etwas bakterielles dahinter ::?
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
282
Gefällt mir
38
Steckt denn nicht doch auch noch etwas bakterielles dahinter ::?

Die Wunde war am Anfang sicher bakteriell infiziert, daher hat das Antibiotikum ja auch zur Heilung beigetragen.
Aber meinst du, das Jucken und Kratzen kann auch nur von Bakterien kommen ? Ich habe wirklich langsam alles zu diesem Thema im Internet gelesen, aber für das Jucken und Kratzen MUSS es eigentlich immer eine andere Ursache geben.Und bis zu dem Unfall mit dem falschen Futter hatte sie sich nichtmehr gekratzt.
Falls du irgendetwas andere weißt, nur her damit.
Wie schon gesagt, Tierarzt habe ich hier keinen, der sowas untersuchen würde, daher geht es nur per Selbsthilfe.
 

Bejo

Guest
Nein, leider weiss ich auch nicht wirklich anderes...

Ausser, dass Wunden in Abheilung jucken. Vielleicht kratzt Motzi (cooler Name) sich deswegen noch.

Richtung eosinophiles Granulom auch schon recherchiert? Kommt mir grad in den Sinn der Wunden zwischen den Zehen wegen.

Eine Allergie halte ich aber auch am warscheinlichsten, v.a. weil es wieder schnell besser wurde mit dem "besseren" Futter.
 
FELIDAE4

FELIDAE4

Registriert seit
13.02.2014
Beiträge
8.213
Gefällt mir
24
Ach Mensch, wieso sind nur so viele Katzen allergisch? Ich drücke Nuri und Clio auch die Daumen, dass es endgültig besser wird.

Also seit Motzi jetzt wieder ihre Friskies-Beutel frisst, kratzt sie sich zwar weiterhin, aber nicht mehr gleich blutig. Schon komisch, dass das Jucken und Kratzen während der Antibiotikum-Gabe fast weg war.
Jetzt suche ich verzweifelt nach irgendeinem besseren Futter, das sie dann hoffentlich auch frisst. Madam ist nämlich eine Soßen-Liebhaberin :roll:
Hier von Animonda gibt's Futter mit Sauce..Getreide und glutenfrei

https://www.zooplus.de/shop/katzen/katzenfutter_dose/animonda/vom_feinsten/564625?rrec=true&pr=product1_rr&slot=2&exprienceid=7329&strategyid=98643
 
Krümelmonster

Krümelmonster

Registriert seit
21.08.2018
Beiträge
217
Gefällt mir
25
Auch bei Krümels Allergie geht es sehr schnell. Letztens wurde ich schwach und hab ihr ein Stückchen Corned Beef gegeben. Die Quittung kam schnell und die Schrapperei ging wieder los. :oops: (Ging zum Glück auch schnell wieder weg.)

Da sie auch Stellen an Bauch und Beinen kahlleckte, tippte meine Tierärztin auf eine Kontaktallergie. Das Allergiefutter alleine brachte nicht die Wende. (der Allergietest zeigte Rind, Lamm, Lactose, Milch und noch anderes). Seit ich Sensitiv- Waschpulver nehme, haben wir die Allergie im Griff.
Vielleicht ist das ja auch bei euch einen Versuch wert? In Waschpulver ist ja so viel Parfüm drin. Sind denn die Wunden nur am Hals und zwischen den Zehen?
 

Ähnliche Themen


Schlagworte

katzenlinks

,

katzenlins

,

katze

Top Unten