Akute Bauchspeicheldrüsenentzündung, der Dünnpfiff hört nicht auf

Diskutiere Akute Bauchspeicheldrüsenentzündung, der Dünnpfiff hört nicht auf im Verdauungstrakt Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Bei unserer Katze (14J) hat es vor ca. sechs Monaten angefangen, dass sie deutlich abgenommen hat, Ernährung, Ausscheidungen und "Psyche" war...

kaba

Registriert seit
06.10.2013
Beiträge
2
Gefällt mir
0
Bei unserer Katze (14J) hat es vor ca. sechs Monaten angefangen, dass sie deutlich abgenommen hat, Ernährung, Ausscheidungen und "Psyche" war eigentlich wie immer, doch der Gewichtsverlust hat uns beunruhigt, so dass wir dann doch mal den Tierarzt befragt haben. Der tippte auf Schilddrüsenprobleme, die gäbe es wohl öfter bei älteren Katzen, doch die Laborwerte waren "o.B", ohne Befund, es war ein "geriatrisches Profil" (oder so ähnlich), hat 75,00 Euro gekosten - und nix gebracht. "Weiter beobachten" war die Empfehlung des Tierarztes.
Vor drei Monaten begann es dann, dass der Stuhlgang der Katze breiig bis flüssig wurde und an einem Wochenende (natürlich, so was passiert ja immer am Wochenende ...) kam plötzlich heftiges Erbrechen dazu.
Also auf in die Tierklinik.
Hier wieder: "Wahrscheinlich die Schilddrüse, wir machen die Laboruntersuchungen noch einmal und werden dann sehen ... bis dahin lassen Sie die Katze doch besser hier, sie kommt dann täglich an den Tropf, sie ist ja wirklich etwas
dünn und dehydriert ..."
Auf keinen Fall wollten wir unsere schüchterne alte Katze in der Tierklinik lassen, allein und eingesperrt in einen kleinen Käfig, wie im Gefängnis, und nebenan sind möglicherweise noch andere Tiere - das würde sie massiv stressen!
Also hat sie in unserer Anwesenheit Flüssigkeit (Glukose?) per Tropf bekommen, gleiches am nächsten Tag wieder und am dritten Tag noch einmal. Dazu Antibiotika (wogegen eigentlich?).
Das Erbrechen hörte dann zum Glück auf und der Stuhlgang kam nicht mehr mit Hochdruck wie ein hellbrauner Wasserstrahl hinten raus, nur noch ziemlich breiig. Und das hat 350,00 Euro gekostet.
Nach einigen Tagen wurde der Stuhlgang dann aber wieder flüssiger und sie begann wieder zu erbrechen.
Wieder zum Tierarzt, einem anderen, unserer war im Urlaub.
Der neue tippte jetzt auf Bauchspeicheldrüse - und das war es dann laut Laborbefund auch: Akute Pankreatitis, "spezifische Pankreaslipase = 7,7 ug/l" (Normbereich bis 3,6). Und wieder an den Tropf. Und wieder 180,00 Euro.
Nun haben wir auch reichlich Medikamente und Diätfutter gekauft - die Katze will ja auch fressen, sie ist munter und verlangt ihr Futter sehr energisch zu den Fressenszeiten. Doch sie ist so wählerisch!
Das teure Diätfutter bleibt liegen, ihr gewohntes Futter auch, sobald nur eine Messerspitze von den Medikamenten darin ist. Sie frisst es nur, (inzwischen allerdings auch wirklich nur noch sehr wenig), wenn nichts reingemischt ist, wenn es pur wie immer ist.
Und der Stuhlgang ist und bleibt jetzt seit fast vier (?) Wochen nur noch flüssig, wie lehmiges Wasser, hellbraun.

Nach langer Beschreibung jetzt die Frage:
Hat hier einer eine Idee, wie man den Stuhlgang der Katze wieder "in Form" (im wahrsten Sinne des Wortes) bekommt?
Dieser ständige Flüssigkeitsverlust muss doch endlich mal gestoppt werden!
Jetzt habe ich so viel Geld bei den Tierärzten gelassen (dazu noch die Medikamente und das Diätfutter, insgesamt nun fast 750 EUR) und es hat bisher nichts gebracht!
Wenn man nichts machen kann, gut, dann ist es eben so.
Es vergeht nun mal für jeden, ob Mensch oder Tier, die Zeit, die ihm auf Erden gegeben ist - frei nach Bert Brecht.
Doch wenn es in meiner Macht steht, dann soll das Tier wenigstens nicht leiden. Das möchte man ja selbst auch nicht, wenn es dann mal so weit ist.
Aber wann ist es denn so weit?
Drei Tierärzte haben ihr bisher nicht geholfen, aber viel Geld bekommen, sie wird immer dünner und dünner - und ich putze wie ein Weltmeister hinter ihr her, wenn sie auf ihrer Toilette war. Zur Zeit schafft sie es wenigstens wieder bis zur Toilette. Das war auch schon anders (und nicht besonders schön, aber das ist egal).

Also nochmal: Hat wer einen Tipp, wie man den Stuhlgang der Katze wieder fester bekommt?
Bei mir hilft im Fall des Falles meist Cola mit Salzstangen ... aber dazu kann ich sie nicht überreden.
Danke fürs Lesen, Leute.
Und noch ein größerer Dank für hilfreiche Tipps!
 
09.10.2013
#1

Anzeige

Gast

Dolly

Dolly

Registriert seit
22.07.2008
Beiträge
366
Gefällt mir
0
Hallo Kaba, oh je, das hört sich ja gar nicht gut an, kann mir vorstellen, dass die Situation für alle Beteiligten sehr unangenehm ist. Vor allen Dingen hoffe ich, dass andere Mitglieder Tipps geben können, damit euch und der Katze endlich geholfen wird. In diesem Fall kann ich leider nicht weiterhelfen aber ich würde jetzt auch an der Stelle an einem stopfenden Mittel denken. Da müsste es doch irgendwas geben..
 
Orphi

Orphi

Registriert seit
27.07.2005
Beiträge
1.804
Gefällt mir
3
Das ist ein furchtbarer Zustand und es tut mir sehr leid.
Helfen kann ich auch nicht, ich hab damals Perenterol gegeben - Apotheke - das sind kleine Kapseln, die kannst Du öffnen und das Pulver ....
musst Du probieren, vielleicht leckt sie es vom Finger oder frisst es im Futter.
machst es in Aldistängchen - das hilft bei mir meistens
oder du löst es im Wasser auf und spritzt es ihr ins Mäulchen, langsam sonst verschluckt sie sich, mit einer Spritze ohne Nadel - ich denke mal, du weißt das.
Sie braucht ja Flüssigkeit.
In dem Mittel ist Hefe und die stoppt.
Aldistangen in grüner Verpackung, das ist glaube ich auch Hefe drin. oder in der grünen.
Einen anderen Tipp habe ich nicht.

Wobei, wenn es Bauspeicheldrücenentzündun ist, AB doch vielleicht hilft.

Gute Besserung für die Fellnase - wie geht es ihr denn jetzt - berichte doch mal weiter.

Lieben Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Dolly

Dolly

Registriert seit
22.07.2008
Beiträge
366
Gefällt mir
0
Orphi, ich habe da auch gleich mal eine Frage und zwar hast du ja geschrieben, dass das Zeug mit Hefe stopft. Habe ja auch im Moment einen Kater, der zwar kein Durchfall hat aber auch zu weichem Stuhl neigt.

Habe auch schon entwurmt (was nötig war) und die Stuhlprobe war Giardiennegativ.

Könnte man auch Hefeflocken von DM nehmen und so ein wenig über das Futter streuen?
 
Orphi

Orphi

Registriert seit
27.07.2005
Beiträge
1.804
Gefällt mir
3
Hefeflocken von DM, hab noch nie davon gehört, aber die Idee ist doch eine Probe wert. Mach das und berichte davon, bin ich auch interessiert.

Mein Xanny hat immer mal wieder etwas dünneren Kot, nur sie und dann bekommt sie 2 Tage hintereinander zu jeder Mahlzeit
Felix Tüte Huhn mit Karotte und von Miamor Büchse Huhn mit Reis und dann ist alles wieder ok.

Huhn mit Morrübe beruhigt den Magen und das koche ich auch ab und an mit Reis, aber da fressen sie mir das Fleisch noch lauwarm aus der Hand, wobei die Morrübe ja in der Brühe war.
Den Rest ess ich dann auf mit Reis

Hefeflocken müsste ich auch mal probieren - Danke für den Tip
 
Dolly

Dolly

Registriert seit
22.07.2008
Beiträge
366
Gefällt mir
0
ja, ich meine da stand auch Bierhefe drauf, also in verschiedenen Aufmachungen - zumindest in Flockenform und in Tablettenform. Aber der Tipp mit den zwei Futtersorten ist auch nicht schlecht, wäre für mich auch mal eine Idee
 
Gaby-muc

Gaby-muc

Registriert seit
17.01.2006
Beiträge
132
Gefällt mir
0
Hallo Kaba,
hast Du ein Pulver bekommen (Enzyme), das Du unter das Fressen mischen mußt? Ich frage nur, weil mein Kater auch BS-Probleme hat und das Pulver im Fressen bekommen muß. Bei uns funktioniert es mit KLATOPAN super. Das Pulver stört nicht einmal meine anderen Miezen. Es müssen alle bekommen, da meine Drei immer gemeinsam fressen. Ich weiß, dass diese Enzyme immer furchtbar sind - und das Pulver stinkt auch so, gell?
Ich wünsche Deinem kranken Mäuschen schnell gute Besserung::wgelb
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.971
Gefällt mir
1.184
Kaba, ich muss mal nachfragen: ist nur fPLI bestimmt worden und nicht auch fTLI?
D.h. es soll sich um eine akute BSD-Entzündung handeln?
Was für Medikamente sollst Du denn verabreichen?

Klatopan ist ein Medikament gegen exokrine Pakreasinsuffizienz, also eine chronische Pankratitis, und absolut kontraindiziert bei einer akuten!
Da muss man vorher wissen, worum es sich bei der Katze handelt!
 

kaba

Registriert seit
06.10.2013
Beiträge
2
Gefällt mir
0
Danke, Leute, für Eure Anteilnahme, Tipps und Fragen.
@romulus: im Befundblatt finde ich nur:
"Spezifische Pankreaslipase (ELISA) = 7,7 ug/l"
im Text dazu steht weiter:
"Die Serum Spec. fPL Konzentration ist vereinbar mit Pankreatitis. Das Vorliegen einer Pankreatitis ist sehr wahrscheinlich. Die Abklärung von Risikofaktoren und Begleiterkrankungen (z.B. IBD, Hepatitis, Diabetes mell) ist zu berücksichtigen."

Da steht nichts von "akut" oder "chronisch".
Und da steht auch nichts von fTLI.
Es wurde noch ein Blutbild gemacht (alles im Normbereich) und ein Differential-BB, hier waren "Eosinophile Gr." und "Eosinophile Gr. absolut" sehr leicht erhöht (gerade über der Normgrenze), dann gab es eine Kotuntersuchung auf Parasiten (o.B.) und "T4 Basalwert" (o.B.), dann "Niere, Leber, Pankreas, Muskel" - alle Werte im Normbereich.
Eben bis auf "Serum Spec fPL", das war deutlich zu hoch.

Das Pulver heisst "Pankreativ".
Zitat: " Mit 27.000/g Ph.Eu.E Lipase, 30.000/gPh.Eur.E Amylase und 1600//g Ph.Eur.E. Protease. Diätergänzungsfuttermittel für Hunde und Katzen zum Ausgleich unzureichender Verdauung (Fettstuhl, Flatulenz), insbesondere bei exokriner Pankreasinsuffizienz. (fett+unterstrichen = von mir)
..."
@Gaby-muc: Nein, es stinkt nicht (finde ich) - aber die Katze frisst es einfach so gut wie gar nicht. Vielleicht gerade eine Messerspitze in ihrem Lieblings-Thuni-Futter.

Ausserdem bekommt sie "Enterogelan KH", ein Pulver (mit Wasser angerührt) mit einer Spritze direkt ins Maul.
Ebenso "Veraflox", eine Emulsion, einer Spritze direkt ins Maul.

Hat alles bisher nichts genützt.
Der Stuhlgang ist weiter flüssig, hellbeige bis lehmbraun.

Die Katze wird jeden Tag dünner. Dabei will sie fressen, sie ist (noch?) recht munter und maunzt tüchtig rum. Doch dann frisst sie kaum etwas von dem, was ich ihr hinstelle, egal, ob es das Diätfutter ist oder ihr Lieblingsfutter oder gar der Käse von meinem Brot ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Orphi

Orphi

Registriert seit
27.07.2005
Beiträge
1.804
Gefällt mir
3
@ Kaba es tut mir sehr leid, man ist so hilflos.
Ich geh meist auch zu Google und gucke dort, ob es irgendwelche Vorschläge gibt aber Du hast ja wirklich alles ausgeschöpft. Hat sie große Schmerzen?
Ich drücke Dir die Daumen, dass es Deiner Fellnase bald besser geht.

ja, ich meine da stand auch Bierhefe drauf, also in verschiedenen Aufmachungen - zumindest in Flockenform und in Tablettenform. Aber der Tipp mit den zwei Futtersorten ist auch nicht schlecht, wäre für mich auch mal eine Idee
Dann wünsche ich Dir viel Erfolg damit, bei mir hilft es immer. Ich darf dann aber auch keine Leckerlie nebenbei geben. Da meckert sie dann aber rum.

Lieben Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Sassimaus

Sassimaus

Registriert seit
03.06.2012
Beiträge
830
Gefällt mir
1
Hallo Kaba

Der gleiche wert wie bei meiner Sassi vor über einem Jahr....

Das wichtigste ist jetzt das du die Enzyme in die Katze bekommst....
und zwar bei jedem Fressen ohne Ausnamme....
Gib die Enzyme unmittelbar vor dem füttern unters Futter und rühr das ganze gut unter.....
Sassi hat das fressen am anfang auch verweigert wenn ich nicht gut genug untergerührt habe
Nimm am Anfang ein Futter das selbst stark richt vielleicht mag sie fisch

Das Deine Katze dauernd Hunger hat ist in ihrem Zustand normal Sassi hat damals über ein Pfund Futter verdrückt am tag und dabei noch abgenommen
Und ich füttere mit 78% Fleischanteil normal wäre da 250g gewesen

Es geht nicht von heute auf morgen bis sich eine Besserung zeigt
Bei sassi hat es ca ein viertel jahr gedauert bis ihr Stuhlgang konstant war und dann war auch die Entzündung der BSD weg

Seither kontrollieren wir jedes halbe Jahr den wert erst jetzt am samstag wieder

Gib ihr jetzt erst mal keine Lekkerlie da du da die Enzyme schlecht rein bekommst.....

Ohne die Enzyme wird sich die Entzündung weiter fortsetzten ist ein Teufelskreis.......und je mehr entzündet um so weniger werden Enzyme hergestellt

Hast Du ihren Kot auf Verwertbarkeit untersuchen lassen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Sassimaus

Sassimaus

Registriert seit
03.06.2012
Beiträge
830
Gefällt mir
1
Noch was der TLI zeigt an ob das Futter verwertet wird bei uns hat unsere TK beides gemacht die Kotuntersuchung und den TLI

ist der tli nicht im normbereich dann weis man das was nicht verwertet wird die kotuntersuchung zeigt genau an welches Enzym fehlt.

Bei den kontrolluntersuchungen von sassi wird nur noch der TLI gemacht

bei Sassi zeigte die kotuntersuchung an das ihr das Enzym für Stärke fehlt und der TLI bestättigte das erst dann stand die Diagnose exorine Pankreasinsuffizenz fest
 
Thema:

Akute Bauchspeicheldrüsenentzündung, der Dünnpfiff hört nicht auf

Akute Bauchspeicheldrüsenentzündung, der Dünnpfiff hört nicht auf - Ähnliche Themen

  • akute Bauchspeicheldrüsenentzündung

    akute Bauchspeicheldrüsenentzündung: Hallo Leute, ich bin neu hier. ::w Meine Diva hat eine eitrige, akute Bauchspeicheldrüsenentzündung.:cry: Lt TA die schlimmste form die man haben...
  • Kein schönes Thema für Silvester

    Kein schönes Thema für Silvester: Hallo, ihr Lieben! Es gibt leider mal wieder Durchfall bei meinem Tommy, seit gestern. Erst habe ich mir nicht viel dabei gedacht - das kommt...
  • Akuter Durchfall und Erbrechen: Wann wieder Futter?

    Akuter Durchfall und Erbrechen: Wann wieder Futter?: Hallo zusammen, vielleicht kann mir jemand auf die Schnelle einen Tipp geben - morgen gegen Mittag kommt eh die Tierärztin vorbei, aber was mache...
  • Akute Verstopfung

    Akute Verstopfung: Hallo zusammen, mein Kater hat akute Verstopfung, hat sich nur noch erbrochen. Der Tierarzt hat Verstopfung diagnostiziert und ihm mehrere...
  • akutes Erbrechen

    akutes Erbrechen: Hallo ich brauche mal eure Hilfe. Da mein Kater ständig erbricht soll ich nächste Woche mit ihm in die Tierklinik zur Magenspiegelung. Bin jetzt...
  • Ähnliche Themen
  • akute Bauchspeicheldrüsenentzündung

    akute Bauchspeicheldrüsenentzündung: Hallo Leute, ich bin neu hier. ::w Meine Diva hat eine eitrige, akute Bauchspeicheldrüsenentzündung.:cry: Lt TA die schlimmste form die man haben...
  • Kein schönes Thema für Silvester

    Kein schönes Thema für Silvester: Hallo, ihr Lieben! Es gibt leider mal wieder Durchfall bei meinem Tommy, seit gestern. Erst habe ich mir nicht viel dabei gedacht - das kommt...
  • Akuter Durchfall und Erbrechen: Wann wieder Futter?

    Akuter Durchfall und Erbrechen: Wann wieder Futter?: Hallo zusammen, vielleicht kann mir jemand auf die Schnelle einen Tipp geben - morgen gegen Mittag kommt eh die Tierärztin vorbei, aber was mache...
  • Akute Verstopfung

    Akute Verstopfung: Hallo zusammen, mein Kater hat akute Verstopfung, hat sich nur noch erbrochen. Der Tierarzt hat Verstopfung diagnostiziert und ihm mehrere...
  • akutes Erbrechen

    akutes Erbrechen: Hallo ich brauche mal eure Hilfe. Da mein Kater ständig erbricht soll ich nächste Woche mit ihm in die Tierklinik zur Magenspiegelung. Bin jetzt...
  • Schlagworte

    katzen hefe bauchspeicheldrüse

    ,

    perenterol pankreatitis katze

    ,

    bauchspeicheldrüse perenterol

    ,
    bauchspeicheldrüsenentzündung wann hört es auf
    , , , akute bauchspeicheldrüsenentzündung forum, perenterol bei pankrea, katze frisst schlecht und hat hell braunen kot, perenterol bei bauchspeicheldrüsenentzündung, katze hat grünen bis hellbraunen stuhlgang, katze hat hellbraunen stuhl, pankreatitis durch perenterol, ständig breiiger stuhl katze bauchspeicheldrüse, Bauspeicheldrüsenentzündung bei der katze
    Top Unten