Änderungen Tierschutzgesetz

Diskutiere Änderungen Tierschutzgesetz im Grundsatzdiskussionen Forum im Bereich Katzenzucht; Wie dpa meldet, plant die Bundesregierung Verbesserungen im Tierschutzgesetz. Einige firstPunkte sind das Branding von Pferden, die Dauer von...
Ziggie

Ziggie

Registriert seit
30.05.2008
Beiträge
6.307
Gefällt mir
1
Wie dpa meldet, plant die Bundesregierung Verbesserungen im Tierschutzgesetz. Einige
Punkte sind das Branding von Pferden, die Dauer von Tiertransporten, die betäubungslose Kastration von Ferkeln. Daneben aber auch das, was Freunde bestimmter Katzensorten interessieren sollte: Das Ausstellen haarloser Tiere wird verboten.
 
24.05.2012
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Änderungen Tierschutzgesetz . Dort wird jeder fündig!
Eroica

Eroica

Moderator
Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
9.716
Gefällt mir
907
...und die Kastrationspflicht für Katzen soll bundesweit eingeführt werden.

So hieß es zumindest gestern in den Nachrichten im Radio.
 

Jessi & Konrad

Registriert seit
23.03.2006
Beiträge
6.444
Gefällt mir
0
Danke für die Info Horst ::w
 
xtinez

xtinez

Registriert seit
05.08.2008
Beiträge
666
Gefällt mir
239
Aber erst ab 2017...

Ich habe das auch gelesen, irgendwo im videotext, aber da stand was, dass diese ganzen Regelungen erst ab 2017 gelten sollen! :twisted:!
Ist doch nicht nachvollziehbar: eine Regierung muss sowas doch auch in einer viel kürzeren Frist umsetzen können. Jeder Tag, den Tiere sinnlos leiden ist einer zu lange. Gut, Gesetze einzuführen dauert ne Weile, aber 5 Jahre??? Bis dahin haben wir dann schon wieder eine andere Regierung....

LG
xtinez
 

Christiane 57

Gast
Daneben aber auch das, was Freunde bestimmter Katzensorten interessieren sollte: Das Ausstellen haarloser Tiere wird verboten.
Das bestehende Qualzuchtverbot wird neu formuliert und ergänzt: Mit der Präzisierung wird die Durchsetzung geltenden Rechts für die zuständigen Überwachungsbehörden der Länder erleichtert. In diesem Zusammenhang ist auch ein Ausstellungsverbot für Tiere mit Qualzuchtmerkmalen geplant.

Auf die Formulierung bin ich gespannt.:wink:
 

Sabsi69

Registriert seit
04.09.2006
Beiträge
1.137
Gefällt mir
0
Wenn man sich das so durchliest, wird einem ganz übel:

http://www.zeit.de/2012/11/Tierschutz-Qualzucht

:evil:

Schlimm, was es so für Qualzuchten gibt. :( Ich hoffe natürlich auch sehr, dass es besser wird, aber auch ich bin auf die Formulierung sehr gespannt.

Über alles andere bzw. über die "künftigen Absichten" unserer tollen Regierung schweige ich mal besser (meine Güte, was für eine Augenwischerei ... *seufz* ... zudem wird an der Massentierhaltung eh nichts geändert, aber lassen wir das mal, sonst muss ich noch hyperventilieren ...).

@Xtinez:
Bin ganz deiner Meinung ...
 

Juga

Registriert seit
16.05.2008
Beiträge
3.250
Gefällt mir
1
Wenn man sich das so durchliest, wird einem ganz übel:

http://www.zeit.de/2012/11/Tierschutz-Qualzucht

:evil:

Schlimm, was es so für Qualzuchten gibt. :( Ich hoffe natürlich auch sehr, dass es besser wird, aber auch ich bin auf die Formulierung sehr gespannt.

Über alles andere bzw. über die "künftigen Absichten" unserer tollen Regierung schweige ich mal besser (meine Güte, was für eine Augenwischerei ... *seufz* ... zudem wird an der Massentierhaltung eh nichts geändert, aber lassen wir das mal, sonst muss ich noch hyperventilieren ...).

@Xtinez:
Bin ganz deiner Meinung ...
Ich bin ganz euerer Meinung !!!
 

karolina62

Registriert seit
19.05.2012
Beiträge
109
Gefällt mir
0
Da wäre wohl noch viel mehr zu verändern zugunsten von Tierschutz, man denke nur an die furchtbaren Schlachttransporte und die ganze unartgerechte, grausame Masttierhaltung. Dass das ganze, wenn überhaupt, erst in einiger Zeit (einigen Jahren) greifen soll, ist für mich ein Beweis, dass die Lobby, die hinter diesen "Geldquellen" wie Massentierhaltung (Fleischkonsum zu Billigstpreisen), Zucht und Tierversuche steht, viel zu mächtig ist, als dass unsere graumausigen Politiker etwas ändern würden. Da werden vorher möglicherweise noch viel Bestechungsgelder fließen oder eben Drohungen ausgesprochen werden, so dass alles beim Alten bleiben wird. Auch das jetzige Tierschutzgesetz ist ja leider größtenteils nur pro forma existent. Wie viele Schlachttransporte dürfen sogar nach Kontrollen weiterfahren, ob sie sich nicht an die entsprechenden Auflagen halten. Für mich ist das ein ganz schreckliches Thema....Mir ist unbegreiflich, dass all die Grausamkeiten Tieren gegenüber sein dürfen in einem Land wie unserem. Geld regiert eben die Welt inklusive Deutschland.
 
xtinez

xtinez

Registriert seit
05.08.2008
Beiträge
666
Gefällt mir
239
Ich habe auf der Seite der Bundesregierung, auf der die Mitteilung zu den Verbesserungen im Tierschutz steht, mal über das Kontaktformular nachgefragt, was das soll.
Die schreiben da selber, dass pro Jahr 20 Millionen Ferkel betroffen sind von der betäubungslosen Kastration und finden sich wahrscheinlich noch ganz toll, dass sie das 2017 abschaffen wollen. Das sind dann also noch 100 Millionen Ferkel bis dahin, die sinnlos leiden. Anstatt das ab Juni 2012 abzuschaffen, oder ab morgen oder so.

Bin mal gespannt, ob die antworten und was.

LG xtinez
 

karolina62

Registriert seit
19.05.2012
Beiträge
109
Gefällt mir
0
Hallo xtinez, finde ich toll, dass du nachfragst. Dass die 2017, wenn überhaupt, erst was ändern wollen, zeigt mehr als deutlich, dass es sich dabei um eine bloße Farce handelt. Unglaublich, finde ich das. Kontrolliert werden die vorhandenen Tierschutzgesetze sowieso auch nicht. Hat alles nur Alibicharakter. Bliebe nur, dass die Nation ihren Fleischkonsum endlich drastisch reduzieren würde. Der wiederum war in Deutschland im letzten Jahr auf Rekordhöhe..... Wie traurig das alles ist.
 
Thema:

Änderungen Tierschutzgesetz

Schlagworte

änderung tierschutzgesetz 2012 katzen

Top Unten