Abzess

  • Ersteller des Themas Luxora
  • Erstellungsdatum

Luxora

Registriert seit
12.02.2018
Beiträge
2
Gefällt mir
0
Hallo liebe Katzenfreunde,

ich bin neu hier und hab mich jetzt angemeldet, weil ich unbedingt einen Rat brauche. Es gibt in meiner Gegend eine Freigängerkatze, die immer abends zu mir kommt um Futter abzustauben. Ich habe keine Ahnung wem sie gehört, macht aber generell einen gesunden Eindruck. Allerdings kneift
sie seit Tagen immer das rechte Auge zu, irgendwas schien nicht ok zu sein. Vermutete erst von einem Kampf mit anderen Katzen. Dachte auch, dass die Besitzer wohl mit ihr zum TA gehen würden. Dem war jedoch nicht so. Das Auge verschlimmerte sich. Leider ist die Katze ziemlich scheu und lässt sich nicht berühren. Vor 2 Tagen dachte ich mir, dass sie auch einen Abzess über dem Auge haben könnte. Und siehe da, vor 1 Std war sie wieder da mit einer Wunde über dem Auge...leichte Schorfbildung und austritt von Blut und Eiter. Bin im Augenblick ziemlich entsetzt, dass die Besitzer nicht zum TA gegangen sind. Nun meine Frage... kann das auch wieder von alleine verheilen? Die Wunde wird ja nicht desinfiziert. Und da sie Freigänger ist, ist die Wahrscheinlichkeit, dass Schmutz eintritt relativ groß. Mach mir einfach Sorgen um den Kleinen.
 
12.02.2018
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
2.102
Gefällt mir
44
Hallo,

finde ich toll das du dir Gedanken machst!
Wenn es ein Abzess ist, dann ist es zumindest gut das er offen ist und das Zeug raus kann...
Oftmals braucht die Katze aber ein Antibiotikum und evtl. ein Schmerzmittel.
Da der Halter nicht bekannt ist, ist dies natürlich schwierig...
Ich würde das nochmal beobachten, so lange sie rum läuft und frisst, dürfte es wohl nicht ganz so schlimm sein, spricht zumindest eher dagegen das sie Fieber hat und sich arg krank fühlt.

LG Jo
 

Luxora

Registriert seit
12.02.2018
Beiträge
2
Gefällt mir
0
Abszess

Hallo Jo,

vielen Dank für deine Antwort! Ich mach mir einfach Sorgen, eben, weil er anscheinend keine Antibiotika bekommt und die Wunde nicht gesäubert wurde. Aber er ist leider zu scheu, sonst würde ich ihn einfach zum TA bringen. Also fressen tut er, aber das Auge sieht nicht so toll aus. War gestern ziemlich blutverschmiert.
Na ich hoffe mal das Beste
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
2.102
Gefällt mir
44
Die Frage ist eben, hat er wirklich ein zu Hause...Ich würde evtl. in so einem Fall Zettel aufhängen und fragen, ob jemandem diese Katze gehört.

LG Jo
 
Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
742
Gefällt mir
11
Kannst du dir nicht entweder von einem Tierschutzverein in eurer Nähe, oder vom Tierheim eine Katzenfalle ausleihen und ihn/sie einfangen und beim TA vorstellen?.
Du schreibst, das die Katze regelmäßig zum Futterabstauben kommt, da dürfte es dann kein Problem werden, wenn du das Futter in die Falle stellst und sie in der Falle zum TA bringst.
Da könnte dann auch gleich geprüft werden, ob sie gechipt oder tätowiert ist und vielleicht auch der Besitzer dadurch ermittelt werden.
Sollte es ein Streuner/Streunerin sein, dann könnte auch überprüft werden, ob sie kastriert ist....sonst kommt SIE vielleicht im Frühjahr mit ihren Jungen zu dir zum Futterplatz.
Z.Zt. läuft ja in vielen Orten eine kostenlose Kastrationsaktion, das wäre dann ja auch noch eine Überlegung wert, das du sie mit einer Falle einfängst....wenn sie Besitzer hat, dann kümmern die sich ja offensichtlich nicht besonders um ihr Wohlergehen.
 
Seitenanfang Unten