Abszess (fast) zu spät erkannt.

Diskutiere Abszess (fast) zu spät erkannt. im Krankheiten-Äußere Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo, unsere Maja ist eigentlich nur Schönwetter-Freigängerin. Meistens nach max. 20 min. wieder drin. Im Winter meistens nur einmal morgens...
dr.markus0815

dr.markus0815

Registriert seit
27.12.2005
Beiträge
349
Gefällt mir
13
Hallo,

unsere Maja ist eigentlich nur Schönwetter-Freigängerin. Meistens nach max. 20 min. wieder drin. Im Winter meistens nur einmal morgens und abnds eine kleine Gartenrunde und wieder rein.

Seit der 2. Dezemberwoche ist uns aufgefallen, daß Maja weniger frißt, als normal. Und (noch) mehr schläft, als sonst. Wirklich ungewöhnlich fanden wir es aber nicht, da Maja auch letztes Jahr um die Zeit ein wenig"Winterblues" hatte. Mit den gleichen Auswirkungen. Im Schnitt hat sie nur die Hälfte der normalen Ration gefressen. 1,5 Schalen/Pouchbeutel hochwertiges Naßfutter ( 120-150g). Grundsätzlich genug bei ihrer Aktivität. Und 500 g abnehmen hatten wir sowieso vor.

Sonst war Nichts Auffälliges. Kein Niesen, Erbrechen oder so.

Über Weihnachten wurde es nochmals weniger mit dem Fressen. Teilweise hat sie nur noch geschlafen. Vorführung beim Notdienst 2. Weihnachtstag hat nichts gebracht. Kein Fieber. Spritze gegen Übelkeit und zur Sicherheit subkutane Injektion für den Flüssigkeitshaushalt. Danach wie zu erwarten erstmal guter Appetit. Ab dem 2. Tag dann wieder Tendenz nach unten. Aber grundsätzlich wieder etwas besser. 1-1,5 Schalen und viel schlafen.

Das Wochenende nach Sylvester wurde es wieder deutlich schlechter und wir sind am Sonntag in die Sprechstunde der Tierklinik Wasbek gefahren. Allgemeine Untersuchung negativ. Außer Zahnstein. Die TÄ war aber sehr ungeschickt und konnte das Mäulchen nicht richtig öffnen. Wollte als Hilfe eine Metall-Verbandsschere zwischen die Zähne schieben. Mir war das zu doof, und habe ihr das verboten. Keine Ahnung, mir kam das komisch vor.
Großes Blutbild. WIKLICH ALLE WERTE i.O.

Wir haben uns dann ein wenig auf den Zahnstein als Ursache versteift. Zumal man ja nicht weiß, wie es an den Wurzeln aussieht. Haben dann einen zeitnahen Termin bei unser
Stamm- Tierarztpraxis gemacht. . Mit Dentalröntgen zur Sicherheit usw. Am Tag nach der Tierklinik Wasbek waren wir dann mit Maja bei unser TÄ . Die konnte einwandfrei ins Mäulchen schauen und hat erstmal den meisten Zahnstein an den Backenzähnen manuell entfernt. Trotzdem: Termin für Zahnsanierung/Politur stand für kommende Woche.

Nächster Morgen: Ich komm aus dem Bad. Maja steht auf dem Flur und leckt sich wie bekloppt an der Seitenflanke hinten oben rechts. Das Fell ist gescheitelt und es läuft Eiter ohne Ende raus. Geplatzer Abszess. Maja völlig durch den Wind.
Meine Frau muß natürlich genau an diesem Morgen auf Geschäftsreise. Ich habe mir morgens frei genommen und bin gleich zu unser TA-Praxis. Stelle erstmal rasiert. Der Eiter sprudelt bei der Untersuchung fast, wie bei einem Schokobrunnen.:?

Maja muß da bleiben. Großes Kino: Schmerzmittel, Narkose, Blutbild, Aufschneiden, Spülen, Röntgen, Mikrobiologisches Profil wegen der Keime, Infusionen usw.
Nachmittags hole ich sie wieder ab. Im roten Body, mit getaptem Vorderbein inkl. Venenzugang. Eine glückliche Katze sieht anders aus. Termin für morgen, wo Alles weitere besprochen werden soll.

Wir dachten dann ein paar Tage Antibiotika, nochmal spülen und gut ist .... Unsere TÄ hat mich dann am nächsten Tag erstmal aufgeklärt, daß Maja das Ganze doch eine ernste Angelegenheit ist. Ein paar Tage später, und es wäre zu spät gewesen. Auch jetzt ist sie noch nicht über den Berg. Alles ist noch möglich. Das Gewebe ist in weiten Bereichen zerstört und "verfault" . Auch deutlich in die Tiefe gehend. Sie hat in ihrer langen Praxis wohl noch keinen so starken Abszess behandelt, wo die Katze noch einwandfrei gehen könnte und auch sonst keine typischen Symphtome zeigt. Ja, jetzt im nachhinein wird uns klar, daß die Bißverletzung wohl schon seit Anfang Dezember war und der Abszess mindestens 3 Wochen Zeit hatte, in die Tiefe zu wachsen. Da gab es auch vorm Haus Anfang Dezember ein Treffen , wo sie mit einem Kater aus der Nachbarschaft ein Sitzduell mit Gejaule hatte. An dem Tag war sie relativ lange draussen und ich habe nach einer Zeit mal nach dem rechten geschaut. Der Kater ist nicht ohne. Evtl. war zu dem Zeitpunkt der Biß schon gewesen. Wie immer habe ich den Kater erstmal weggescheucht und Maja ist dann mit reingekommen. Alles nichts Ungewöhnliches bei einer Freigängerin.

Wir waren jetzt knapp 3 Wochen jeden Tag bei der TÄ. Sie bekommt ein Langzeitantibiotikum, abgestimmt auf den befundenen Keim, zusätzlich von uns jeden Tag Baytril Antibiotikum und Melosus Schmerzmittel. Die erste Woche gab es zusätzlich noch 2x / Tag Buprenovet ins Mäulchen. Danach haben wir noch ein paar Dosierspritzen für den Notfall mitbekommen. Falls die Schmerzen zu groß werden. Seit 1 Woche geben wir aber kein Opiat mehr. Nebenwirkungen sind nämlich z.B. auch verminderte Darmtätigkeit / Verstopfung.

Ein paarmal hat Maja versucht, sich den Body auszuziehen. Nachts habe ich sie dann auf der Couch gefunden. Nur noch auf 3 Beinen ( das 4. Bein war im Body gefangen. Das Ganze nach hinten über den Poschi gerutscht. Und Maja hat dann das große Geschäft in den Body gemacht. Body aus, Poschi gewaschen und frischen Ersatzbody angezogen. Seitdem schläft meine Frau oben im Schlafzimmer und ich unten auf der Couch. Damit wir eher etwas Ungewöhnliches nachts mitbekommen. Tagsüber schaut die Nachbarin alle paar Stunden vorbei. Wir sind ja oftmals tagsüber Beide zur Arbeit.

Seit 3 Tagen darf der Body ab. Heute das letzte mal Baytrill gegeben. Kontrolle beim TA nur noch alle 3-4 Tage. Ihr geht es den Umständen ganz gut. Die eine Naht wollte nicht richtig verheilen, da es kaum noch gesundes Fleisch im Abszessbereich gab. Sie hat dann regelmäßig Laserbehandlung für eine bessere Wundheilung bekommen. Mittlerweile sind die Fäden gezogen, die Wunden geschlossen und Maja leckt sich auch nicht vermehrt an der Stelle.
Langsam wächst das Fell wieder nach. Direkt an der Schnittstelle aber noch nicht wirklich.

2x hat Maja auch eine Blutegeltherapie bekommen. Jeweils 2 Egel pro Sitzung.

Ich kann mittlerweile, nachdem wir hoffentlich das Schlimmste überstanden haben, mit ein wenig Abstand darüber schreiben. In den letzten Wochen hatte ich nicht den Kopf dazu.

Man merkt Maja noch an, daß sie Schmerzen hat. Obwohl sie ganz normal laufen und springen kann. Leider ist der Appetit noch etwas zu gering. Wir sind bei ca. 100 g Naßfutter/Tag. Bei der geringen Aktivität und weil sie bei uns in den letzten 3 Jahren etwas zugelegt hat, kann ich damit leben. Allerdings sinkt damit auch die Flüddigkeitsaufnahme. Und Maja trinkt seitdem wir sie vor 2 Jahren zu 100 % auf Nafu umgestellt haben Nichts mehr extra.
So bekommt sie alle paar Tage beim TA-Check zur Vorbeugung eine Injektion unter die Haut und eine Appetit anregende Tablette. Dann ist sie den Tag wieder richtig gut, bevor es ab dem 2. Tag wieder leicht abwärts geht.
Da müssen wir wo durch. Lt. unser TÄ dauert es noch eine längere Zeit , bis auch unter der Haut alles abgeheilt ist.

Gruß Stefan
 

Anhänge

26.01.2020
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Abszess (fast) zu spät erkannt. . Dort wird jeder fündig!
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.738
Gefällt mir
945
Oweh, das ist aber ein höchst ungewöhnlicher Verlauf!
Meistens breiten sich diese Abszesse direkt unter der Haut aus, bis sie nach ein paar Tagen aufplatzen und man das Desaster sieht. Hab ich hier auch schon gehabt, vorher gar nichts gemerkt.
Aber dass der Abszess so tief reicht, ist eher ungewöhnlich uns sehr fatal. Gut, dass er endlich aufgeplatzt ist und Euch den Weg gezeigt hat.
Gute Besserung der armen Maus!
 
BlueCatWomen

BlueCatWomen

Registriert seit
25.08.2019
Beiträge
2.972
Gefällt mir
4.089
Erst mal eine gute Besserung für Eure Maus und Euer Nervenkostüm. Die Kleine hat es ja heftig erwischt. Mich erstaunt es etwas, dass der Abzess so lange unentdeckt "wüten" konnte. Schön, dass es ihr jetzt wieder besser geht. Neu ist für mich, dass die Egeltherapie auch in der Tiermedizin angewandt wird. Bitte gib uns eine Rückmeldung bzgl. dem weiteren Heilungsverlauf. Hier sind zwölf Pfötchen und zwei Daumen gedrückt!
 
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
2.598
Gefällt mir
2.082
Auch von mir die besten Wünsche an die Maus.
Zum Glück ist wart ihr zu Hause als er geplatzt ist.
Habt ihr mal versucht sie mit Hühnerbrühe zum trinken anzuregen?
Das klappt bei mir immer super.

@BlueCatWomen Egeltherapie habe ich vor ca 20 Jahren kennengelernt.
An einem Pferd.
Das war allerdings auch ganz in der Nähe von Wasbek.
Hab dadurch immer angenommen das das in der Tiermedizin gängig ist.
 
xtinez

xtinez

Registriert seit
05.08.2008
Beiträge
659
Gefällt mir
213
Ganz liebe Genesungswünsche von einem Abzeß-Patienten an den anderen, da hatten wir bei Simba ja noch Glück im Unglück, tut mir sehr leid für Maja.

Hoffentlich geht's jetzt bergauf, Simba ist auch immer noch nicht ganz fit. Ich denke, die Medis tun ein übriges, klar helfen die, aber sie belasten den Körper sicher auch.

Mir macht ja Angst, dass man das so lange nicht rausfindet. Bei uns gab's am 24.12. ne Auseinandersetzung, da hieß es beim TA: nee, das ist zu lange her.

Alles Gute!
 
dr.markus0815

dr.markus0815

Registriert seit
27.12.2005
Beiträge
349
Gefällt mir
13
Danke für die Anteilnahme. Werde ich an Maja weitergeben. :wink:

Also in Wasbek waren wir nur zu der Sprechstunde am Sonntag. Unsere Praxis in Bad Segeberg hatte ausgerechnet an dem Tag keinen Notdienst.

Die weitere Behandlung inkl. Blutegel erfolgte dann in Segeberg. Dort fühlen wir uns seit 20 Jahren gut aufgehoben. Es gibt dort 4 TÄ. Eine ist auch auf Homöopathie, Blutegeltherapie usw. geschult.

Hühnerbrühe vom Suppenhuhn werde ich morgen abend mal selber herstellen. Diesen Fleischsaft in Dosen von Miamor mag sie nicht.

Nachträglich kann ich es auch nicht verstehen, daß der Abszess so lange nicht entdeckt wurde. Sie hat keine Berührungsschmerzen gezeigt. Auch nicht, als ich sogar noch am Vortag die rechts Seite ordentlich mit einer Fellbürste bearbeitet habe. Außerdem mag sie es gerne, wenn sie von oben mit beiden flachen Händen links und rechts seitlich nach hinten ausgestrichen wird. Dabei übe ich auch ein wenig Druck aus. Da gab es nie irgendeine auffällige Reaktion. Auch lief sie ganz normal.

Auch komisch, daß man am Blutbild nichts sehen kann. Die TÄ hat gesagt, daß es nichts Ungewöhnliches ist und darauf hindeutet, daß der Abszess schon relativ lange am Brodeln war.

Eine Frage habe ich noch. Man achtet ja im Moment auf jedes Detail: Der Bereich ohne Fell um den Abszess fühlt sich für uns relativ warm an. Wir haben aber keinen Vergleich, da wir vorher logischerweise die Stelle nicht bewußt mit der Hand berührt haben. Bei der Messung mit einem digitalen Oberflächentemp.-Messgerät werden 32,5 bis 33 Grad angezeigt. Finde ich jetzt nicht so ungewöhnlich bei ca. 38 Grad Körpertemperatur. Zum Vergleich: an der Innenseite meiner Armbeuge messe ich damit ca. 31,5 Grad. Ich denke mal , Das ist Alles normal. :?

Gruß Stefan
 
xtinez

xtinez

Registriert seit
05.08.2008
Beiträge
659
Gefällt mir
213
Nachträglich kann ich es auch nicht verstehen, daß der Abszess so lange nicht entdeckt wurde. Sie hat keine Berührungsschmerzen gezeigt. Auch nicht, als ich sogar noch am Vortag die rechts Seite ordentlich mit einer Fellbürste bearbeitet habe. Außerdem mag sie es gerne, wenn sie von oben mit beiden flachen Händen links und rechts seitlich nach hinten ausgestrichen wird. Dabei übe ich auch ein wenig Druck aus. Da gab es nie irgendeine auffällige Reaktion. Auch lief sie ganz normal.
Bei Simba war es auch so. Ich hatte ihn auf dem Rücken liegend durchgeknuddelt, zwar mehr am Bauch, als am Hals, aber trotzdem. Und die TÄ hatte ihm am Dienstag durchgecheckt und dabei gemeint, die Lymphknoten sind geschwollen, waren sie sicher auch. Von dem Abzeß war nix zu merken. Wir waren Mittwoch und Donnerstag nochmal dort, weil es ihm nicht gut ging. Nach der Spritze am Donnerstag ging es dann. Am Freitag hing er wieder durch. In der Nacht zum Samstag ging der Abzeß dann auf.
Eine Frage habe ich noch. Man achtet ja im Moment auf jedes Detail: Der Bereich ohne Fell um den Abzeß fühlt sich für uns relativ warm an.
Darauf habe ich auch geachtet, bei Simba war es nicht so. Wir mussten die Stelle feucht halten, es hätte sich sonst geschlossen, aber warm war es nicht.
Ich hatte es bei einer Ex-Katze schon mal, auch an der Seite, da war es dann auch warm und die Kleene war wieder mehr berührungsempfindlich, da mußte der TA damals nochmal ran.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
2.277
Gefällt mir
2.419
Oh Mann, was für ein Alptraum. Ich hätte nie gedacht, dass man einen Abszess so lange nicht bemerkt, vor allem, wenn sie nicht mal Berührungsschmerz zeigte.
Und wenn auch das Blutbild unauffällig war.....wie soll man das denn bitte feststellen?
Wir drücken Daumen und Pfötchen für Maya, damit sie hoffentlich bald wieder fit ist.

Ich finde es sehr gut, dass du den Bericht hier eingestellt hast, Stefan (y)
Vielleicht hilft er ja mal einem anderen Dosi, wenn die Katze unklare Symptome zeigt. Hat eure TÄ denn gesagt, wie man den Abszess früher hätte feststellen können?
 
dr.markus0815

dr.markus0815

Registriert seit
27.12.2005
Beiträge
349
Gefällt mir
13
Ja, der Bericht ist auch als Info gedacht. Beim nächsten Mal höre ich auf mein Bauchgefühl und gehe sicher eher zum TA.

Früher feststellen? Nein. Da habe ich keinen Tip. Katze sedieren und jeden cm vom Fell scheiteln und nach Verletzungen suchen?

Heute hat Maja noch nicht einmal 1 Schale gefressen. Ich glaube morgen müssen wir wieder hin. Sie macht eigentlich einen guten Eindruck. Hat aber null Appetit. Legt sich sogar woanders hin, wenn wir das Futter in die Nähe stellen. Ob das Nebenwirkungen vom Antibiotikum oder Melosus sind?
 
BlueCatWomen

BlueCatWomen

Registriert seit
25.08.2019
Beiträge
2.972
Gefällt mir
4.089
Sprich den Tierarzt mal auf Mirtazapin an. Dieses Antidepressivum wirkt bei Katzen auch bei einmaliger Abgabe appetitanregend.
 
xtinez

xtinez

Registriert seit
05.08.2008
Beiträge
659
Gefällt mir
213
Früher feststellen? Nein. Da habe ich keinen Tip. Katze sedieren und jeden cm vom Fell scheiteln und nach Verletzungen suchen?
Genau, ich bin auch ratlos. Wie ich geschrieben habe: bei Simba war es ja nachts aufgegangen und ich merkte nur die nass-geleckte Stelle. Und die TÄ hat dann trotzdem noch gut zu tun gehabt, den Biss zu finden.

Ich würde auch nochmal hingehen. Einerseits können es die Nebenwirkungen sein. Andererseits hatte ich auch bei Simba überlegt: bei so ner klopperei können ja auch 2 Verletzungen entstanden sein. Und da wartet nochwas?
Außerdem ist die Stelle ja warm, wer weiß. Ich will dir keine Angst machen, aber ich denke, es sollte nicht fühlbar wärmer sein.

Aber ihr habt ja nen tollen Tierarzt, das wird schon.
 
dr.markus0815

dr.markus0815

Registriert seit
27.12.2005
Beiträge
349
Gefällt mir
13
Ja, meine Frau fährt heute vormittag nochmal hin. Ich bin schon auf der Arbeit. Fressen möchte sie nicht. Auch die besten Miamor FF Döschen nicht. Ansonsten ist sie nicht lethargisch oder so. Ob die Wundstelle wirklich auffällig warm ist muß sich auch auf jeden Fall die TÄ anschauen und beurteilen. Evtl. hören wir ja schon die Flöhe husten. Leider ist es aber fast immer so, daß das Bauchgefühl stimmt...:-(

Im Prinzip geht es seit über 3 Wochen so: Tierarztbesuch spritzt Schmerzmittel und Appetitanreger. Maja frißt danach sehr gut. Am nächsten Tag schon schlechter mit abnehmender Tendenz. Am 3. oder 4. Tag wieder das gleiche Spiel.
Ich vermute mal, daß das Schmerzmittel per Spritze besser wirkt, als das Metacam/Melosus von uns. Und dann noch die appetitanregende Tablette dazu.

Ich hoffe echt, daß der mangelnde Appetit mit den Nebenwirkungen von Antibiotika und Schmerzmittel zu erklären ist. Und das die warme Stelle noch im Bereich des "Normalen" ist. Denn klar ist auch: Innen drin ist es noch nicht überstanden. Und der Körper kämpft bestimmt noch im Verborgenen mit dem Entzündungsherd.

@BlueCatWoman nach Mirtazapin fragt meine Frau heute nach, danke
 
Zuletzt bearbeitet:
dr.markus0815

dr.markus0815

Registriert seit
27.12.2005
Beiträge
349
Gefällt mir
13
Hat noch Jemand auf die Schnelle ein Rezept für selbstgemachte Hühnerbrühe ?

Was ich weiß: Suppenhuhn ohne Innereien 2 Stunden kochen, ein paar Möhren dabei, Prise Salz. Haut abziehen, Fleisch kleinzupfen oder pürrieren.

Als Schonkost mitFleisch , oder ggf. nur die Brühe zur Flüssigkeitsaufnahme anbieten. Verbesserungsvorschläge ? Vielen Dank. :)

( Meine Frau war noch nicht beim TA. Maja hat heute Mittag gut gefressen , aber Alles erbrochen. Samstag Morgen hatte sie schon mal einen Haarballen erbrochen. Evtl. vom vielen Putzen, seit Do. abend der Body aus ist. Wir warten bis heute abend nochmal ab. Wäre nicht das erste Mal bei Maja, daß sie 1-2 Tage aus diesem Grund sehr wenig frißt. Do habe ich sowieso einen Nachsorgetermin. Ab heute abend MUß aber natürlich etwas Nassfutter reingeschaufelt werden. )
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.738
Gefällt mir
945
Nimm doch Hühnerschenkel statt eines ganzen Suppenhuhns, das wird viel schneller weich!
 
Karin61

Karin61

Registriert seit
12.02.2017
Beiträge
1.397
Gefällt mir
514
Oder mit einem Schnellkochtopf.................Hühnerschenkel 10 Minuten
 
2kittenmami

2kittenmami

Moderator
Registriert seit
15.08.2019
Beiträge
1.160
Gefällt mir
1.801
Leider ist der Appetit noch etwas zu gering. Wir sind bei ca. 100 g Naßfutter/Tag. Bei der geringen Aktivität und weil sie bei uns in den letzten 3 Jahren etwas zugelegt hat, kann ich damit leben. Allerdings sinkt damit auch die Flüddigkeitsaufnahme. Und Maja trinkt seitdem wir sie vor 2 Jahren zu 100 % auf Nafu umgestellt haben Nichts mehr extra.
Fragt doch euren TA mal nach einer Probepackung Royal Canin Convalescense Support. Man macht damit einen Brei. Wir haben in letzer Zeit sehr gute Erfahrungen bei unsem Parvovirus-Ausbruch gemacht mit diesem Pulver. Es ist hochkalorisch, hochverdaulich und es sind alle Vitamine, Spurenelemente, Fettsäuren usw. drinnen, die einem rekonvaleszenten Tier gut tun. Unsere Katzen fahren derart darauf ab, dass wir die angebrochene Packung nicht offen herumstehen lassen können.

Ein weiterer Tip von unserer TÄ ist Sheba Katzensuppe. Ja, da sind Sachen drinnen, die wir unseren Katzen normalerweise nicht geben wollen. Aber ab einem gewissen Punkt, wenn deine Katze sehr krank ist, ist das egal und es ist auch nur vorübergehend. Es ist viel Flüssigkeit und es ist anscheinend ziemlich unwiderstehlich.

Ich würde dir wirklich raten dass du schaust, dass du von den Appetitanregern wegkommst mit ihr. Ich habe deren Wirkung bei unseren Parvo-Katzen gesehen. Sie lösen so eine Art Fressreflex aus. Auf diese Spritze stürzt sich eine Katze, die unter normalen Umständen niemals fressen würde nur so aufs Futter. In einer Notsituation ist das gut, aber auf längere Frist :?
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.738
Gefällt mir
945
Kannst Du mir bitte mal sagen, was der Unterschied ist zwischen Royal Canin Convalescense Support und Reconvales Tonicum?
Ich würde mir das gerne mal notieren, habe bisher so etwas noch nie gebraucht, aber man weiß ja nie.....
 
2kittenmami

2kittenmami

Moderator
Registriert seit
15.08.2019
Beiträge
1.160
Gefällt mir
1.801
Also das Tonikum kenne ich nicht, aber nach dem was ich nur schnell gesehen habe ist es glaube ich weniger energiereich. Convalescense Support könnte man (bei entsprechender Menge) als Alleinfuttermittel geben (zb. bei Sondenernährung). Reconvales scheint nur eine Ergänzung zu sein.

Wir geben jetzt nurmehr 1x pro Tag eine kleine Schüssel Convalescense Support, sozusagen als Extra-Nährstoffquelle, mehr wegen der Vitamine und Fettsäuren als wegen der Kalorien. Aber die Verträglichkeit war auch in größerer Menge, auch bei unseren Katzen mit stark geschädigtem Darm wirklich gut. Da es ein Instant-Brei ist kann man so viel oder so wenig anrühren wie man möchte und das Pulver ist (auch offen) relativ lange haltbar. Man kann es auch dünner oder dicker machen, je nachdem ob die Katze eher Flüssigkeits- oder eher Kalorienbedarf hat.

RC Convalescense Support bekommt man entweder beim Tierarzt oder online, online aber nur in der 10er Packung für ca. 20€. Es hat eine ähnliche Haltbarkeit wie Milchpulver (also ca. 1 Jahr).
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.738
Gefällt mir
945
Sehr schön, danke für die Erklärung - dann kann ich es mir im Fall der Fälle ja schnell bestellen.
 
dr.markus0815

dr.markus0815

Registriert seit
27.12.2005
Beiträge
349
Gefällt mir
13
Temperatur an der rasierten Stelle ist normal. Geschwollen ist auch Nichts. Fieber hat sie auch nicht. Wunde verheilt gut. Maja ist aber zur Zeit an der Stelle berührungsempfindlicher als vorher.
Sollen bis morgen abwarten, ob es sich allgemein bessert. Sonst natürlich wieder vorbeikommen. Hat noch Flüssigkeit unter die Haut bekommen und ein Mittel gegen Übelkeit. Und Schmerzmittel gespritzt. Dann brauchen wir heute nicht noch Melosus geben. Kein Appetitanreger. Donnerstag habe ich sowieso Nachsorgetermin.

Maja hat bisher nur ein wenig gefressen ( aber drin behalten ) Ist aber auch ein wenig durch den Wind und schläft hinter mir auf der Couch. Sie hat nach 25 TA Besuchen in 25 Tagen mittlerweile die Schnauze voll :?
Sie ist allgemein sehr lieb und geduldig. Aber irgendwann ist bei ihr auch Schluß. Wenigstens liegt sie ( wie immer ) auf der Wundseite und schont sie nicht. Außerdem leckt sie nicht an der Stelle. Mal schauen, ob sich heute abend die Lage noch entspannt. Werde jetzt erstmal die Hühnerbrust kochen.

Gruß Stefan
 
Thema:

Abszess (fast) zu spät erkannt.

Abszess (fast) zu spät erkannt. - Ähnliche Themen

  • Fieber senken bei Abszess

    Fieber senken bei Abszess: Bei meinem kleinen Kater Zwacki hatte ich vorgestern gesehen, dass die eine Wange etwas geschwollen ist. Gestern wurde es immer dicker und er...
  • Abszess unter dem Auge

    Abszess unter dem Auge: Hi Community, hat hier im Forum jemand Erfahrung mit der Gabe und Dosierung folgender Substanzen: Calcium Sulturicum D 6 und D 12 (Tabletten)...
  • abszess im ohr

    abszess im ohr: Hallo alle zusammen, ich habe heute einen bis jetzt noch kleinen Abszess am Ohr meines Katers Lilo entdeckt und bin mir unsicher ob ich beim...
  • Narbe von Abszess-Entfernung - Heilungsprozess

    Narbe von Abszess-Entfernung - Heilungsprozess: Hallo ihr Lieben, mein Kleiner hatte unter dem Ohr ein großes Abszess, das heute morgen beim Tierarzt unter Narkose aufgeschnitten wurde. Er ist...
  • Abszess am Hals

    Abszess am Hals: Leider hat mein Kater schon zu 3.mal in Folge einen Abszess am Hals. :cry: Bei der 1. Und 2. Behandlung beim Tierarzt hat sich der Abszess...
  • Ähnliche Themen
  • Fieber senken bei Abszess

    Fieber senken bei Abszess: Bei meinem kleinen Kater Zwacki hatte ich vorgestern gesehen, dass die eine Wange etwas geschwollen ist. Gestern wurde es immer dicker und er...
  • Abszess unter dem Auge

    Abszess unter dem Auge: Hi Community, hat hier im Forum jemand Erfahrung mit der Gabe und Dosierung folgender Substanzen: Calcium Sulturicum D 6 und D 12 (Tabletten)...
  • abszess im ohr

    abszess im ohr: Hallo alle zusammen, ich habe heute einen bis jetzt noch kleinen Abszess am Ohr meines Katers Lilo entdeckt und bin mir unsicher ob ich beim...
  • Narbe von Abszess-Entfernung - Heilungsprozess

    Narbe von Abszess-Entfernung - Heilungsprozess: Hallo ihr Lieben, mein Kleiner hatte unter dem Ohr ein großes Abszess, das heute morgen beim Tierarzt unter Narkose aufgeschnitten wurde. Er ist...
  • Abszess am Hals

    Abszess am Hals: Leider hat mein Kater schon zu 3.mal in Folge einen Abszess am Hals. :cry: Bei der 1. Und 2. Behandlung beim Tierarzt hat sich der Abszess...
  • Top Unten