Ab wann zum Tierarzt?

Diskutiere Ab wann zum Tierarzt? im Tierarzt Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo zusammen, wir haben vor 2 Wochen unsere zwei Katzen Bella & Balu (1 Jahr alt) zu uns geholt. Die beiden sind FIV positiv getestet und...

Bella&Balu

Registriert seit
02.04.2020
Beiträge
9
Gefällt mir
4
Hallo zusammen,

wir haben vor 2 Wochen unsere zwei Katzen Bella & Balu (1 Jahr alt) zu uns geholt.

Die beiden sind FIV positiv getestet und Balu hat einen chronischen katzenschnupfen.

Balu tat sich auch mit der Eingewöhnung etwas schwerer. Ich denke die erste Woche war für ihn sehr viel Stress.

Nun
ist uns aufgefallen, dass Balu eine kleine Wunde stelle am Bauch hat die er wahrscheinlich aufgeleckt hat. Außerdem niest er hin und wieder und hat auch schon ein paar mal gehustet (jetzt nicht wirklich oft aber schon manchmal).

Wenn Balu jetzt nicht so extrem ängstlich wäre, würde ich sofort sagen "wir lassen ihn einfach mal beim Tierarzt durchchecken, kann ja nicht schaden".

Aber da für ihn die Fahrt zum Tierarzt wieder der absolute Horror wäre und er mega Stress ausgesetzt wäre, will ich ihm das nicht unbedingt antun wenn es nicht sein muss.

Ab wie oft ist niesen und husten bei Katzen nicht mehr normal?? (vorallem unter dem Aspekt das er ja diesen chronischen katzenschnupfen hat)

Ich will nicht überreagieren, aber auch nicht leichtfertig damit umgehen. Vielleicht kommt es ja auch einfach nur von dem Stress und legt sich wieder?

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben und wann ich ihm den Tierarzt "antun" sollte.

Viele Grüße
Christina
 
02.04.2020
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Ab wann zum Tierarzt? . Dort wird jeder fündig!
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
5.621
Gefällt mir
3.882
Hallo und Willkommen Christina

Hmm, ich glaube ich würde auch noch nicht zum TA fahren.
Bin mir bei den Vorerkrankungen nicht sicher ob da nicht doch schnell gehandelt werden sollte.
Kann dir also nicht wirklich helfen, antworteten tue ich in erster Linie um deine Frage nach oben zu schieben.
Du wirst sicher noch ne Antwort von jemanden der sich da besser auskennt bekommen.
 
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
5.621
Gefällt mir
3.882
Ich schieb das hier mal wieder hoch.
 

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
5.957
Gefällt mir
4.203
Ich verfolge das Thema auch mit Spannung ohne eine Antwort zu haben. Ich hatte bisher noch keine FIV Katzen, würde aber vom Bauchgefühl her der Katze den Stress eher ersparen wollen und sie zur Ruhe kommen lassen bzw. mit Hausmittelchen gegensteuern. Ich kann es aber nicht beurteilen bei FIV Katzen. 🤗
 

Bella&Balu

Registriert seit
02.04.2020
Beiträge
9
Gefällt mir
4
Ich verfolge das Thema auch mit Spannung ohne eine Antwort zu haben. Ich hatte bisher noch keine FIV Katzen, würde aber vom Bauchgefühl her der Katze den Stress eher ersparen wollen und sie zur Ruhe kommen lassen bzw. mit Hausmittelchen gegensteuern. Ich kann es aber nicht beurteilen bei FIV Katzen. 🤗
Danke für deine Antwort. Was wären denn z.b. gute Hausmittelchen? Für die aufgleckte Stelle am Bauch wurde mir Silberwasser empfohlen. Hat damit jemand Erfahrung?
 
kalli383

kalli383

Registriert seit
29.02.2020
Beiträge
1.244
Gefällt mir
570
Hallo @Bella&Balu

hättest du die Möglichkeit das Foto deinem TA zu schicken und ihm zu erzählen was du genau siehst? Vllt kannst du bei ihm eine gute Creme abholen.
 
kalli383

kalli383

Registriert seit
29.02.2020
Beiträge
1.244
Gefällt mir
570
Genau das wäre eig Ideal ohne Katzi zu nerven ::bg , bei meinem geht das meistens problemlos per E-Mail.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.091
Gefällt mir
4.668
Ab wie oft ist niesen und husten bei Katzen nicht mehr normal?? (vorallem unter dem Aspekt das er ja diesen chronischen katzenschnupfen hat)

Ich will nicht überreagieren, aber auch nicht leichtfertig damit umgehen. Vielleicht kommt es ja auch einfach nur von dem Stress und legt sich wieder?
Hallo und herzlich willkommen hier im Forum!::w

Wenn niesen und husten mehr als 1 bis 2 x rein zufällig an einem Tag passiert, dann kann man das schon nicht mehr "normal" nennen.

Wir hatten auch schon 2 Kater mit FIV und die waren zwar leichter für Infekte empfänglich, aber haben nicht immer wieder geniest, geschweige denn gehustet.

Zwei andere Katzen haben wir ohne FIV, aber auch mit chronischen Katzenschnupfen zu uns bekommen.

Bei unserem Paulchen mit chronischem Schnupfen wurde es zunächst durch die kurz vorher gespritzte Impfung im Tierheim total heftig mit dem Schnupfen ….. wir sind dann sofort nach dem er einen Tag bei uns war, am nächsten Tag zu unserer Tierärztin mit ihm gefahren.
Die hat ihm dann für 4 Wochen täglich ein Antibiotika verschrieben, obwohl er zu der Zeit bereits schon 10 Tage im Tierheim Antibiotika bekommen hatte.
Nach ihrer Erfahrung kann man nur so einen chronischen Schnupfen ziemlich in seine Grenzen zurück schieben …. das hat sich dann auch all die folgenden 5 Jahre tatsächlich so bestätigt.
Paulchen hat nur noch 1 x direkt nach der Wiederholungsimpfung nach 1 Jahr wieder einen Schnupfen Ausbruch gehabt, der dann wieder mit Antibiotika behandelt wurde und dadurch in den Griff bekommen wurde.

Wir geben seit dieser Zeit ihm immer "L-Lysin" für ca. 3 x 4 Wochen im Jahr ….. wie eine Kur Dosierung …...um damit sein Immunsystem zu stärken ……. das kann ich euch auf jeden Fall auch empfehlen und es hat sich auch bei unserer 2. Schnupfen-Katze Lotte auch dadurch so gebessert.

Grundvoraussetzung ist aber dafür, das er erst durch Antibiotika den jetzigen Infekt wieder ganz los wird.

Ich würde also auf jeden Fall möglichst bald mit beiden zum Tierarzt fahren ….. und ich hoffe, das ihr da bereits einen sehr modern aufgeschlossenen und guten Tierarzt habt.

Was die Fahrt zum Tierarzt betrifft, da würde ich euch empfehlen, das ihr vorab gleich morgen aus der Apotheke die Bachblüten Tropfen "Rescue" holt , ohne Alkohol, da ja für Tiere.
Diese Rescue Tropfen gibt man ca. 4 Tropfen mehrmals am Tage vorher und wenn ihr direkt zum Tierarzt fahrt unmittelbar davor, möglichst mit einem Plastiklöffelchen oder einer Plastik-Einwegspritze (ohne Nadel) direkt ins Mäulchen, oder in etwas Wasser...… die Spritzen bekommt ihr auch in der Apotheke.
Diese Rescuetropfen haben schon bei vielen Katzen geholfen, das sie nicht so viel Angst und Panik vor der Box, Autofahrt oder der Behandlung beim Tierarzt bekommen...… die meisten Katzen reagieren durch diese Tropfen dann cool und gelassen, ohne Panik und Angst zu haben ….. du kannst ja auch bereits üben die zu geben, ohne das ihr tatsächlich zum TA fahrt, dann seht ihr schon, ob sie sich ruhiger verhalten und nicht gleich panisch werden, wenn ihr sie hoch hebt, oder mal einfach kurz in die Box setzt.
Diese Tropfen wirken aber nicht auf Dauer, sondern nur für eine begrenzte Zeit nach der direkten Einnahme.

Ich denke diese Leckstelle sollte sich auch unbedingt ein TA ansehen, damit abgeklärt wird, ob es ein Ekzem, oder Pilz, oder Stress als Ursache ist ….. auch Futter-Allergien können dabei in Frage kommen.

Ich denke ein baldiger Tierarztbesuch schadet weniger, als wenn sich der Schnupfen erst wieder stark verfestigt..... sie werden es euch sicher schnell verzeihen.
Und nehmt dann auch gleich beide mit, denn dann "stinken" sie auch beide gleich nach Tierarzt und "geteiltes Leid" ist dann auch nur noch "halbes Leid".

Wisst ihr, wann die beiden ihre letzte Impfung bekommen haben?

Woher habt ihr die beiden ….. und kennt ihr etwas von ihrer Vorgeschichte?

Sind beide kastriert?

Über Bilder würden wir uns hier immer sehr freuen, man kann sich dann auch gleich besser bei Antworten ein Bild dabei vorstellen …… und ein Foto von der wund geleckten Stelle wäre auch informativ.

Liebe Grüße Waltraud
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.091
Gefällt mir
4.668
Ich habe inzwischen das Foto gesehen …. ist das genau an der Brustwarze drumherum? Und kommt da evtl. auch ein Sekret aus der Brustwarze?

Ist da es auch um die Brustwarze etwas geschwollen?

…. aber kastriert ist sie ????
 
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
5.621
Gefällt mir
3.882
Ich finde das der Bauch so aussieht wie der von Nele:
IMG_20191126_181501.jpg

Bei Nelchen ist das höchstwahrscheinlich iwann mal durch Stress ausgelöst worden.
Da es durch das lecken am nackten Bauch immer wieder zu erneuten microfeinen Verletzungen kommt die dann wieder jucken kommt sie alleine aus dem Teufelskreis auch ohne Stress nicht mehr raus.
Nach Corona soll sie Cortison gespritzt bekommen um den Kreislauf zu durchbrechen.
Bis es soweit ist will ich versuchen ob wir das mit Nachtkerzenoel in den Griff bekommen.
Allerdings hab ich damit noch nicht angefangen.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
3.336
Gefällt mir
3.203
Ich würde versuchen, den TA zu befragen. Die Stelle am Bauch könnte auch auf eine Entzündung im Körper hinweisen - Katzen belecken häufig Stellen, die weh tun.
Wie häufig macht er denn Pipi und sind das normal große Pipiboller im Kaklo? Ich musste nur an eine eventuelle Blasenentzündung denken...
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
2.825
Gefällt mir
2.357
Also ich finde die Idee des Fotos machen und zum TA schicken gerade in der Coronazeit wirklich gut. (y)
Bei uns geht eh nur noch alles mit Termin und es darf nur eine Begleitperson mit rein, da nur zwei Personen pro Raum da sein dürfen.
Gewartet wird dann im Auto vor der Türe und das alles kann ja zusätzlichen Stress verursachen.
Momentan bin ich mit unserm TA auch über Email in relativ engem Kontakt.
 

Bella&Balu

Registriert seit
02.04.2020
Beiträge
9
Gefällt mir
4
Ich würde versuchen, den TA zu befragen. Die Stelle am Bauch könnte auch auf eine Entzündung im Körper hinweisen - Katzen belecken häufig Stellen, die weh tun.
Wie häufig macht er denn Pipi und sind das normal große Pipiboller im Kaklo? Ich musste nur an eine eventuelle Blasenentzündung denken...
Pipi macht er ca. 5 mal am Tag und die voller haben eine ganz normale Größe.
 

Bella&Balu

Registriert seit
02.04.2020
Beiträge
9
Gefällt mir
4
Hallo und herzlich willkommen hier im Forum!::w

Wenn niesen und husten mehr als 1 bis 2 x rein zufällig an einem Tag passiert, dann kann man das schon nicht mehr "normal" nennen.

Wir hatten auch schon 2 Kater mit FIV und die waren zwar leichter für Infekte empfänglich, aber haben nicht immer wieder geniest, geschweige denn gehustet.

Zwei andere Katzen haben wir ohne FIV, aber auch mit chronischen Katzenschnupfen zu uns bekommen.

Bei unserem Paulchen mit chronischem Schnupfen wurde es zunächst durch die kurz vorher gespritzte Impfung im Tierheim total heftig mit dem Schnupfen ….. wir sind dann sofort nach dem er einen Tag bei uns war, am nächsten Tag zu unserer Tierärztin mit ihm gefahren.
Die hat ihm dann für 4 Wochen täglich ein Antibiotika verschrieben, obwohl er zu der Zeit bereits schon 10 Tage im Tierheim Antibiotika bekommen hatte.
Nach ihrer Erfahrung kann man nur so einen chronischen Schnupfen ziemlich in seine Grenzen zurück schieben …. das hat sich dann auch all die folgenden 5 Jahre tatsächlich so bestätigt.
Paulchen hat nur noch 1 x direkt nach der Wiederholungsimpfung nach 1 Jahr wieder einen Schnupfen Ausbruch gehabt, der dann wieder mit Antibiotika behandelt wurde und dadurch in den Griff bekommen wurde.

Wir geben seit dieser Zeit ihm immer "L-Lysin" für ca. 3 x 4 Wochen im Jahr ….. wie eine Kur Dosierung …...um damit sein Immunsystem zu stärken ……. das kann ich euch auf jeden Fall auch empfehlen und es hat sich auch bei unserer 2. Schnupfen-Katze Lotte auch dadurch so gebessert.

Grundvoraussetzung ist aber dafür, das er erst durch Antibiotika den jetzigen Infekt wieder ganz los wird.

Ich würde also auf jeden Fall möglichst bald mit beiden zum Tierarzt fahren ….. und ich hoffe, das ihr da bereits einen sehr modern aufgeschlossenen und guten Tierarzt habt.

Was die Fahrt zum Tierarzt betrifft, da würde ich euch empfehlen, das ihr vorab gleich morgen aus der Apotheke die Bachblüten Tropfen "Rescue" holt , ohne Alkohol, da ja für Tiere.
Diese Rescue Tropfen gibt man ca. 4 Tropfen mehrmals am Tage vorher und wenn ihr direkt zum Tierarzt fahrt unmittelbar davor, möglichst mit einem Plastiklöffelchen oder einer Plastik-Einwegspritze (ohne Nadel) direkt ins Mäulchen, oder in etwas Wasser...… die Spritzen bekommt ihr auch in der Apotheke.
Diese Rescuetropfen haben schon bei vielen Katzen geholfen, das sie nicht so viel Angst und Panik vor der Box, Autofahrt oder der Behandlung beim Tierarzt bekommen...… die meisten Katzen reagieren durch diese Tropfen dann cool und gelassen, ohne Panik und Angst zu haben ….. du kannst ja auch bereits üben die zu geben, ohne das ihr tatsächlich zum TA fahrt, dann seht ihr schon, ob sie sich ruhiger verhalten und nicht gleich panisch werden, wenn ihr sie hoch hebt, oder mal einfach kurz in die Box setzt.
Diese Tropfen wirken aber nicht auf Dauer, sondern nur für eine begrenzte Zeit nach der direkten Einnahme.

Ich denke diese Leckstelle sollte sich auch unbedingt ein TA ansehen, damit abgeklärt wird, ob es ein Ekzem, oder Pilz, oder Stress als Ursache ist ….. auch Futter-Allergien können dabei in Frage kommen.

Ich denke ein baldiger Tierarztbesuch schadet weniger, als wenn sich der Schnupfen erst wieder stark verfestigt..... sie werden es euch sicher schnell verzeihen.
Und nehmt dann auch gleich beide mit, denn dann "stinken" sie auch beide gleich nach Tierarzt und "geteiltes Leid" ist dann auch nur noch "halbes Leid".

Wisst ihr, wann die beiden ihre letzte Impfung bekommen haben?

Woher habt ihr die beiden ….. und kennt ihr etwas von ihrer Vorgeschichte?

Sind beide kastriert?

Über Bilder würden wir uns hier immer sehr freuen, man kann sich dann auch gleich besser bei Antworten ein Bild dabei vorstellen …… und ein Foto von der wund geleckten Stelle wäre auch informativ.

Liebe Grüße Waltraud
Danke für deine ausführliche Antwort und deine vielen Tipps 👌

Zu den beiden schmusetigern:
Die beiden stammen ursprünglich aus Rumänien. Sie wurden dort von der Straße gerettet und wir haben sie über einen Tierschutzverein vermittelt bekommen. Sie wurden dort gerettet als sie noch kleine kitten waren. Sie waren am Anfang in keinem guten gesundheitlichen Zustand, wurden aber wieder liebevoll augepäppelt, kastriert und geimpft. Geblieben ist halt das FIV und der chronische Schnupfen. Anbei noch ein Bild von den beiden.

Wir haben jetzt in vielen Foren gelesen, dass man Katzen mit FIV nicht mehr impfen lassen sollte? (Die grundimmunisierung haben sie bereits erhalten, da man das mit dem FIV erst später herausgefunden hat).

Zum gesundheitlichen:
Also das niesen ist auch nicht regelmäßig. An manchen Tagen auch garnicht. Ebenso mit dem Husten. Darum lässt es sich für uns so schlecht abschätzen. Ich hatte bis jetzt nur Hunde und bei denen is es ja völlig normal das sie mal niesen.
Die brustwarze selbst ist völlig normal. Es ist eine kleine stelle daneben.
Er schleckt auch nicht auffällig oft hin. Heute sieht es sogar schon so aus, als ob es am abheilen wäre.

Ich denke wir werden jetzt alles einfach ganz genau beobachten und sobald sich die Stelle nicht verbessert oder gar verschlechtert fahren wir sofort zum TA.

Ansonsten würd ich dem kleinen gerne noch etwas Zeit geben um sich richtig einzugewöhnen und anzukommen bevor wir ihn und seine Schwester mal beim TA vorstellen und durchchecken lassen.
 

Anhänge

Thema:

Ab wann zum Tierarzt?

Ab wann zum Tierarzt? - Ähnliche Themen

  • Wann zum Tierarzt mit neuen Katzen?

    Wann zum Tierarzt mit neuen Katzen?: Hallo, noch eine andere Frage zu meinen neuen süßen Mitbewohnern: Sie sind jetzt seit Donnerstag bei mir, und ich möchte sie erstmal natürlich...
  • Blutabnahme wann?

    Blutabnahme wann?: Hallo - gleich muss ich mit zweien meiner Kater zum TA zum Jahrescheck - ich bekomme immer erst einen Termin ab 10 Uhr, da bis dahin meistens...
  • Kastration wann?

    Kastration wann?: Halli Hallo ;) Folgende Situation: Mein Desperado (aus dem TH) konnte bisher noch nich kastriert werden da er im Tierheim eine starke Erkältung...
  • Kater in Narkose - wann wird er aufwachen?

    Kater in Narkose - wann wird er aufwachen?: Hallo zusammen, mein Krümel war heute Morgen beim Tierarzt. Ihm wurde Zahnstein entfernt und leider musste auch ein Zahn gezogen werden. Vorhin...
  • Wann zum 1. mal zum TA ?

    Wann zum 1. mal zum TA ?: Hallo :-) Also ich habe dann mal eine Frage. Wir haben am Samstag Abend unsere kleinen süßen Kitten bekommen. ::bg Dann wollte ich gerne mal...
  • Ähnliche Themen
  • Wann zum Tierarzt mit neuen Katzen?

    Wann zum Tierarzt mit neuen Katzen?: Hallo, noch eine andere Frage zu meinen neuen süßen Mitbewohnern: Sie sind jetzt seit Donnerstag bei mir, und ich möchte sie erstmal natürlich...
  • Blutabnahme wann?

    Blutabnahme wann?: Hallo - gleich muss ich mit zweien meiner Kater zum TA zum Jahrescheck - ich bekomme immer erst einen Termin ab 10 Uhr, da bis dahin meistens...
  • Kastration wann?

    Kastration wann?: Halli Hallo ;) Folgende Situation: Mein Desperado (aus dem TH) konnte bisher noch nich kastriert werden da er im Tierheim eine starke Erkältung...
  • Kater in Narkose - wann wird er aufwachen?

    Kater in Narkose - wann wird er aufwachen?: Hallo zusammen, mein Krümel war heute Morgen beim Tierarzt. Ihm wurde Zahnstein entfernt und leider musste auch ein Zahn gezogen werden. Vorhin...
  • Wann zum 1. mal zum TA ?

    Wann zum 1. mal zum TA ?: Hallo :-) Also ich habe dann mal eine Frage. Wir haben am Samstag Abend unsere kleinen süßen Kitten bekommen. ::bg Dann wollte ich gerne mal...
  • Schlagworte

    mit kitten nach eingewöhnung zum Tierarzt oder vorher

    Top Unten