Katze mit Sonnenallergie/Sonnenbrand an den Ohren!???

  • Ersteller des Themas Anonymous
  • Erstellungsdatum

Anonymous

Guest
Hallo ihr Katzenfreunde,

hat jemand ein Kätzchen, das eine Sonnenallergie hat?

Oder wegen nicht so
dichter Behaarung an den spitzen Öhrchen einen Sonnenbrand an den zarten Öhrchen hatte?

Wenn ja, wie war die Behandlung?
Was habt ihr gemacht?
Was sagte der Tierarzt?

Ich weiß ... viele öde Fragen ....
aber vielleicht kennt jemand von euch das Problem?

Hoffe auf Antworten!
Liebe Grüße, Stefanie
 

Babs

Guest
Hallo Stefanie,
keine öde Frage, sondern sehr interessant. Mein Dicker ist ja rothaarig, und wie man weiß, haben Rothaarige sehr zarte Haut :wink: . Im Sommer hat er dann doch mal rote Öhrchen gehabt und ich habe nun natürlich Sorge, dass im Laufe der Jahre Hautkrebs entstehen könnte. Ich kann ihm ja schlecht einen Sonnenhut aufsetzen. Nun habe ich gehört, dass es beim TA spezielles Sonnenschutzmittel für Tiere gibt. Müsste man mal ausprobieren. Ich stelle mir vor, dass es vielleicht eine Flüssigkeit ist, die gleich einzieht. Alles andere an Salben oder Cremes wäre ja abgeschleckt, bevor es eingezogen ist.

Viele Grüße
Barbara
 

Anonymous

Guest
Hi Babs,

na dann rücke ich mal raus:

Meine Kleine (4 1/2 J.) hatte von Anfang an wenig Haare an den Ohrspitzchen. Ab ca. März und den ganzen Sommer über bekam sie total rote Ohren und die Haare gingen ganz raus. Dieses Jahr ist es zum ersten Mal nicht mehr aufgetreten :D :D :D :D :D :D

Ich war bei verschiedenen Tierärzten, u.a. auch einer Dermatologin. Jeder sagte das gleiche: Sonnenallergie. Und: Ab März jeden Morgen Sonnencreme LF 30 drauftun. Leicht gesagt. Hab alles mögliche probiert, Kinderschutzcremes ohne Parfum etc., aber sie wälzte sich oft gleich nach dem Auftragen draußen rum und sah dann furchtbar aus. Ohren total mit Schmutz verschmiert. Gelandet bin ich dann bei einem Sun-Block-Stift, den ich vorher etwas angewärmt habe, damit ich beim Auftragen auf die zarten Öhrchen nicht so draufdrücken musste. Das hat das Kätzchen auch viel besser akzeptiert als die Cremes, außerdem hält das Schutzmittel "Stift" besser.

Dass die Tiere vom ständigen Sonnenbrand Hautkrebs bekommen, hat man mir auch ganz klar gesagt. Klingt brutal, ist aber so: Sie hätten schon vielen Katzen deshalb irgendwann die Ohren ein Stück abschneiden müssen. Dieser Gedanke tat mir natürlich fürchterlich weh! Habe echt gebetet, dass sie das nicht mehr kriegt ..... Und diesen Sommer hatte sie auch wirklich nichts! Ich begann zwar im März mit dem Sunblocker, ließ es aber dann sein, weil ich merkte, dass die Haare nicht mehr ausfallen. Außerdem ist sie gleich morgens abgehauen, damit sie nix auf die Ohren kriegt 8O

Das ist meine Geschichte zum Thema.
Wenn es jetzt was extra für die Tiere gibt, umso besser.

Lass mich bitte wissen, was das ist. Ich musste jedenfalls noch selber sehen, was ich nehmen kann...

Es muss ja nicht sein, dass dein Rothaariger empfindlicher ist als andere Katzen. Mein Nachbarskater ist auch rothaarig und hat nichts dergleichen.
Aber beobachte das mal und rede mit dem Tierarzt. Wenn er auch Sonnenbrand kriegt, ist es gut, sofort mit dem Schutzmittel anzufangen.
Eine zeitlang musste ich der Katze auch ein Diätfutter geben, um zu sehen, ob es dann besser wird. Sie mochte es aber nicht sehr lange und ich glaube auch nicht, dass es davon weggegangen ist.

Hoffe, dir ein wenig geholfen zu haben!
Lieben Gruß, Stefanie
 

Ähnliche Themen

Seitenanfang Unten