Suchmaßnahmen: bitte lesen, wenn ihr eure Katze vermisst!

  • Ersteller des Themas Kathy
  • Erstellungsdatum

Kathy

Registriert seit
22.08.2002
Beiträge
2.227
Gefällt mir
0
Hallo, ihr Lieben:
ich habe hier noch mal meinen Suchkatakog reingestellt.
Denn einfach nur warten klärt leider nicht den Verbleib eines Tieres.
Hallo, ihr Lieben!
Aus aktuellem Anlaß möchte ich euch einfach mal eine Check-Liste zusammenstellen, um das verlorene Tier wieder zu finden. Es sind nicht einfach meine Ideen, sie stammen von vielen Forumlern hier und auch von den Tierschutzvereinen.

- Gegend absuchen, am Besten in der Dämmerung am Morgen und Abend. (auch auf Gebüsche/Gräben/hohe Bäume achten)
- Nachbarn informieren, evtl. gemeinsam Keller/Garagen/Speicher/Ställe durchsuchen
- Nachbarn bitten, ungesicherte Regentonnen/Gartenteich zu kontrollieren.
-Freunde/Nachbarn mit Hund sensibilisieren, wenn die Katze tot sein sollte, könnten die Hunde sie im Dickicht/Sträuchern finden.
- Tierschutzvereine/Tierheime/Tierärzte/Polizei und Straßenmeisterei bzw. Bauhof anrufen, nachfragen. Auch in Nachbatstädten! Ein ortsfremder Finder wird die
Katze evtl. mit in "seine" Stadt nehmen und dort handeln!
- Tasso oder andere Registerstelle benachrichtigen, sofern das Tier registriert ist.
Möglichkeiten dazu: www.tiernotruf.org (TASSO)
Deutsches Haustierregister (Deutscher Tierschutzbund): Tel.: 01805/231414
www.katzenschutzbund.de
www.tierschutz.net
www.tiersuchdienst.org
www.katzensuchdienst.de

-selbst eine Kleinanzeige aufgeben.
- Suchplakate mit Foto nicht nur im Revier der Katze aufhängen, stark frequentierte Gegenden unbedingt mit einbeziehen. (Schulen, Kindergärten, Supermärkte, Blumenladen, Arztpraxen, Bushaltestellen usw.)
- Passanten befragen
- Radio und Zeitungen benachrichtigen mit der Bitte, einen Artikel bzw. Bericht zu bringen.
- unbedingt Kleinanzeigen lesen! Wird meine Katze zum Verkauf angeboten? Ist sie irgendwo zugelaufen? (z.B. www.anonza.de)
Immer noch kein Erfolg? Immer noch nichts im TH, bei TÄ oder der Straßenmeisterei? Überregional werden:
- TÄ und TH in einem größeren Radius ausserhalb der Stadt benachrichtigen.
- Suchanzeigen in speziellen Foren oder Seiten, evtl. eigene Seite erstellen.
Immer noch keinen Erfolg? Keine Resonanz? Man kann noch weiter gehen:
- je nach Ruf des TH öfters selbst dort auflaufen! (auch wenn man dann am Liebsten alle Schnurris dort mitnehmen möchte Confused )
- versuchen, eine Diebstahlanzeige bei der Polizei zu machen. War bei mir zwar erst erfolglos, aber wenn man an einen netten Polizisten gerät, dem man überzeugen kann daß es nicht zum Naturell der eigenen Katze gehört zu streunern, vielleicht klappt es ja doch... Besser wäre direkt eine Diebstahlanzeige an die zuständige Staatsanwaltschaft zu schicken. (Wie ich es im Nachhinein getan habe. Auch wenn das Verfahren eingestellt wurde, es gibt zumindest ein Aktenzeichen!)
- immer wieder Annoncen in der Zeitung aufgeben
- um möglichst viele TÄ zu erreichen, eine Suchanzeige im Deutschen Tierärzteblatt ( www.bundestieraerztekammer.de ) aufgeben, ebenso in diversen Katzen-bzw. Tierzeitschriften. Hängt leider vom Geldbeutel ab.
- Versuchen, so viele Medien wie möglich zu benachrichtigen: Powerjulchen brachte mich auf die Idee: wenn es tatsächlich mal in diversen Sendungen eine "Suchecke" für vermisste Tiere geben sollte, woran ich am Wochenende arbeiten werde: kontaktieren. Bei tragischen Fällen sind allerdings die Medien eh bereit, solche Sachen zu bringen...
Allerdings ist das Fazit dazu: Katzenzeitschriften sind nicht bereit, auch wenn noch soviel gesucht wurde, einen Artikel zu bringen, Anzeigenspalten für vermisste Tiere gibt es nicht. Unter "Sonstiges" kann eine Vermisstenanzeige sehr schnell untergehen! Fernsehsender melden sich grundsätzlich nicht
::fuck
 

charmingcats2

Registriert seit
15.08.2003
Beiträge
673
Gefällt mir
0
Hallo Kathy,

finde ich klasse, daß Du diese umfangreichen Suchmöglichkeiten zusammengefaßt hast .
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.cheesebuerger.de%2Fsmilies%2Flieb%2F4.gif&hash=4576029f62ed3961614d8deb336cf479


Wenn sich jemand in Zukunft in der gleichen Situation wie Du momentan befindet, ist er bestimmt dankbar für diese Auflistung
 

Kathy

Registriert seit
22.08.2002
Beiträge
2.227
Gefällt mir
0
Huhu!
@ Tina: ich denke, daß viele vielleicht so verzweifelt sind, da kommt man auf einige Dinge gar nicht...

Noch ein Nachtrag: durch verschiedene Webseiten weiß ich, daß die Polizei die Anzeige entgegennehmen muß. Nur appellier ich da an alle, die ihre Katze vermissen: Bitte ausführlichste Suchaktionen durchführen! Die Glaubwürdigkeit des möglichen Diebstahls wird dadurch erhöht!!!
 

Kathy

Registriert seit
22.08.2002
Beiträge
2.227
Gefällt mir
0
Als Reaktion auf Volkers Thread bezüglich des "Jagdschutzes" nehme ich einen zusätzlichen Punkt zu den Suchmaßnahmen auf, den ich außer Acht gelasen habe:
Erkundigt euch beim zuständigem Forstamt oder , wenn in der Gegend eine Jagd ist, beim Pächter ob in der Umgebung eure Katze geschossen oder per Falle getötet wurde.
Noch weiß ich nicht, inwiefern Listen geführt werden müssen oder ein Jäger überprüfen muß, ob dieses Tier gekennzeichnet ist und zugeordnet werden kann. Da werde ich mich aber noch drum kümmern!
 

FeeH

Guest
Hallo Kathy,

mit Deiner Erlaubnis möchte ich gerne die von Dir zusammengestellte Liste für die Webseite des Tierheims Tuttlingen (http://www.tierheim-tuttlingen.de) übernehmen.

Die neu überarbeitete Seite ist fast fertig und es wird u.a. eine Rubrik für vermisste Tiere geben.

Whoopi werde ich natürlich bei den Suchanzeigen gleich mal aufnehmen.

Viele Grüße
Fee

P.S.: Ich drücke Euch weiterhin die Daumen!
 
ceolbeatha

ceolbeatha

VIP+
Registriert seit
22.03.2003
Beiträge
4.421
Gefällt mir
0
Ort
RLP
Liebe Kathy,

in einem anderen Forum wird auch eine Katze vermißt, ich war so unverschämt und hab die Liste (allerdings unter dem Hinweis, daß sie von einer lieben Bekannten ist) dort eingestellt.

Ich hoffe, Du hast nichts dagegen, ansonsten lösche ich sie natürlich wieder.
 

Kathy

Registriert seit
22.08.2002
Beiträge
2.227
Gefällt mir
0
Huhu, Marion!
Wenn ich damit helfen kann!
Sie kann sich aber auch gerne an mich wenden, wenn sie fragen hat!
 

Kathy

Registriert seit
22.08.2002
Beiträge
2.227
Gefällt mir
0
Huhu!
Eine Erweiterung habe ich noch zu den Suchmaßnahmen:
ich denke, es ist sehr geeignet wenn man annehmen kann, daß die Katze sich noch in einem gewissen Gebiet befindet:
:arrow: Ein Plakat entwerfen, daß möglichst viele Freunde und Verwandte aus dem gleichen Ort und der Umgebung in ein Autofenster kleben: damit hat man einen gewissen Radius, der abgedeckt wird und es sind sicher einige Leute die dies lesen. Sei es beim Einkaufen am Parkplatz, abends vor der Kneipe oder sonst wo, quasi mobile Plakate.
(Danke an Sannchen für diese Idee!)
 

Kathy

Registriert seit
22.08.2002
Beiträge
2.227
Gefällt mir
0
Noch eine Erweiterung:
Postboten, Paketzusteller bitten, die Augen aufzuhalten!
Jutta hatte eine gute Idee: Zeitungszusteller sind ja in den ganz frühen Morgenstunden unterwegs, Katzis Lieblingszeit: ansprechen, weiterleiten damit diese in der Stadt/Region die Augen aufhalten können!
 

Lydi

Guest
re:

hallo zusammen,
das ist eine super liste!
wichtig ist aber noch:
- nur die vertrautesten personen dürfen suchen!
- suchtrupps sind schädlich und verschrecken das tier!
- bei der suche ruhig bleiben - panik überträgt sich!
- langsam gehen - rufen - stehen bleiben - lauschen - weiter gehen - rufen - stehen bleiben - lauschen...
- falls möglich weitere vertraute tiere in die suche einbeziehen!
- zu den gewohnten Zeiten zu hause sein!
- auf andere katzen achten, vielleicht versperrt ein/e revier - verteidignede/r kater/katze den weg zurück. in dem fall: mit den besitzern reden.
- nicht aufgeben! - bis entlaufene katzen auffällig werden vergehen 4-6- wochen!

wichtig: reine wohnungskatzen und verletzte oder verschreckte tiere verhalten sich völlig anders, als gewöhnlich! - in diesem fall kommen katzen nicht aus ihrem versteck!!! - diese tiere brauchen viel, viel zuspruch und geduld.
zieht hier bitte die hilfe des örtlichen tier-, oder katzenschutzvereins hinzu.

lieben gruß lydia :)
 

Kathy

Registriert seit
22.08.2002
Beiträge
2.227
Gefällt mir
0
Wegen aktuell vermisster Katze: schubs...
 

Cécile

Registriert seit
12.09.2003
Beiträge
1.407
Gefällt mir
0
Ort
... im wilden Süden
Mutlosigkeit bekämpfen !!!

Hallo @ all

auch ich habe alles versucht - LUIS ist jetzt seit zwei Monaten wie vom Erdboden verschluckt. Ich habe die Suche nach ihm richtig generalstabsmäßig geplant und durchgeführt, bis hin zu einem Artikel im Lokalteil der "Süddeutschen Zeitung".
Allerdings: wenn man so viel unternommen hat um seinen kleinen Liebling wieder zu bekommen, stellt sich unweigerlich noch ganz was anderes ein: plötzlich überfällt einen die totale Mutlosigkeit. Und ich finde, das ist richtig zermürbend. Wenn das eintritt, braucht man unbedingt ein Gegenprogramm, um diese negativen Gefühle bekämpfen zu können - und Freunde und einen Partner mit ganz viel Unterstützergeist.

ICH GEBE NICHT AUF - ICH SUCHE WEITER

Ich starte jetzt die nächste Runde: alle alten Suchplakate werden durch neue und vor allem anders gestaltete Aushänge ersetzt, denn der Gewöhnungseffekt der Leute ist ziemlich kontraproduktiv - seit zwei Wochen werde ich immer wieder auf LUIS angesprochen und jeder geht davon aus, ich hätte den Kleinen ja sicher wieder zurück bekommen.

Dann werde ich natürlich so wie bisher meine Telefonliste abtelefonieren - das habe ich ganz regelmäßig gemacht, ich führe eine Liste mit den Leuten, die ich telefonisch, per Fax oder eMail über den Verlust von LUIS informiert habe und kontaktiere alle immer wieder - inklusive der hier vier! zuständigen Förster - je zwei für den Staatsforst und den Privatwald, denn bei uns verläuft die Grenze zwischen zwei Forstgebieten - da muss der Normalmensch erst mal draufkommen.
LUIS ist zwar tätowiert und damit registriert - aber wer weiß - ich lasse nichts unversucht. Solange ich keine Totmeldung habe, solange lebt mein kleines Goldbärchen - für mich jedenfalls.

Ein Tipp noch am Rande - durch eine Tierschützerin bin ich auf eine vielversprechende Idee gekommen: es gibt Plätze, an denen sich verwilderte oder streunende Katzen versammeln, meist findet das im Verborgenen statt, und um diese Katzen keinen Gefahren durch Menschen auszusetzen, wird das natürlich nicht überall an die große Glocke gehängt. Wenn sich eine Katze aus welchen Gründen auch immer irgendwo "auf der Straße" aufhält und nicht mehr nach Hause findet, wird sie sich doch ziemlich wahrscheinlich einer solchen Gruppe anschließen - mein LUIS sowieso, denn der ist ungemein kontaktfreudig - bei meiner Suche habe ich erfahren, dass er zwei Straßen weiter einen anderen kleinen kastrierten Kater regelmäßig besucht hat, um mit dem auf die Piste zu gehen. Also versuche ich jetzt mal alle geheimen Versammlungsplätze im Süden von München ausfindig zu machen - vielleicht komme ich so ein Stückchen weiter.

Ich wünsche allen hier, die gerade das gleiche erleben müssen, ganz viel Ausdauer. Die Hoffnung stirbt zuletzt - ein leider sehr strapazierter Satz - aber er stimmt.

Liebe Grüße von Britta
 

Munkel

Registriert seit
23.07.2005
Beiträge
4.921
Gefällt mir
1
Ort
Landkreis Augsburg
Ein Trost für die Suchenden

Ich kann so richtig mitfühlen mit Euch, die Ihr Eure Tiere vermißt.

Aktuell kann ich Euch hoffentlich ein wenig Hoffnung mitgeben, aus einem Fall, wo ein FiV-infiziertes Katerle nach 17 Tagen wieder zu seinem ebenfalls infizierten Kumpel zurück fand :"nach 17 Tagen Suchaktionen kehrte Blacky völlig verängstigt aber komischerweise sehr gepflegt nach Hause zurück. Den hat bestimmt Jemand mitgenommen und nachdem ich die ganze Stadt plakatiert habe und Zeitung usw. wieder 'rausgelassen."

Leider auch folgender Fall: "die Katzen sind immer tagsüber verschwunden. In diesen Tagen war immer ein bordeauxfarbener Kombi mit Kennzeichen **** dort. Durch Zufall bin ich diesem Auto dann 'mal gefolgt. Und nun kommt's: keine 20 km von dem Haus des Autohalters habe ich eine von meinen Katzen wiedergefunden!!!!" Dieser Halterin kamen binnen kurzer Zeit 4 Tiere abhanden !

Vergeßt daher bitte zuu tierliebe oder evtl. auch tierhaßende Nachbarn nicht !

Dazu fällt mir noch ein, daß es in ersterem Fall schon öfters geholfen haben soll, in den Suchplakaten anzugeben, daß das Tier dringend Medikamente benötige.

Und: wir selbst konnten vor einigen Tagen eines Tieres habhaft
werden, das mit ziemlicher Sicherheit mindestens 2 Monate draußen umherirrte ...

Gebt deshalb bitte mit Eurer Suche nicht zu schnell auf !!!

Sinnvoll ist auch, längerfristig den Newsletter von Jochens Katzensuchdienst zu abonnieren, da werden neu gemeldete Fundtiere immer mit aufgeführt. Es gibt dort übrigens auch hilfreiche Seiten nur mit den Fotos der Fundtiere.

Wir drücken Euch alle verfügbaren Pfoten unseres Haushalts !
Christine mit Luzia, Mogli, LouLou + Fundkater Sir Henry

PS.: Eure Suchliste ist SPITZE !!!
 
Zuletzt bearbeitet:

russian

Guest
Hi,

nochmals ein kleiner Hinweis zum Zeitpunkt an dem man eine Katze am besten suchen sollte. Katzen entfernen sich meist nicht weit von der Stelle an der sie verschwunden sind, in der Regel verkriechen sie sich dort. Die beste Zeit sie dort zu suchen ist zwischen 2:00-4:00 morgens, wenn alle schlafen und es absolut ruhig draußen ist.
Dann traut eine Katze sich aus ihrem Versteck und hört auch auf leises Rufen und auch auf vertraute Geräusche wie Futterdose klappern.

LG
Eva
 

Munkel

Registriert seit
23.07.2005
Beiträge
4.921
Gefällt mir
1
Ort
Landkreis Augsburg
Beim glücklichen Wiederauffinden vermißter Katzen

Liebe Tierhalterinnen und Tierhalter !

Bitte, bitte denkt unbedingt auch daran, die glücklich wieder zu Hause angelandeten Tiere überall,
- wo sie vermißt gemeldet waren -, als wieder aufgetaucht zu melden !!!

Denn ...

1.) freut dies natürlich jeden hilfreichen Suchdienst-Betreiber
2.) macht dies auch anderen Menschen, die Ihr Tier vermissen, Mut und Hoffnung keinesfalls zu schnell aufzugeben.
 

Xenia-2006

Registriert seit
30.04.2006
Beiträge
20
Gefällt mir
0
Hallo,

ich habe gelesen das ein kazer oder katze nach einem halben jahr aufgetaucht ist denkt ihr meiner taucht auch auf weil er läuft gerne in der wildnis rum, ich hoffe schon weil als er noch NICHT geboren war haben wir in Simba getauf :lol:
Er wawr für mich wie ein Bruder.
LG anna
 

Vivie

Registriert seit
02.05.2005
Beiträge
1.176
Gefällt mir
0
Alter
48
Ort
Im Bergischen
Aus Erfahrung kann ich nur jedem raten, unbedingt gute Fotos seiner Fellnasen zu haben, für den Fall der Fälle, am besten ein Gesichtsportrait und dann ein Foto, wie Leute ggf Eure Fellnase im Gelände sehen könnten, also von weiter weg.
Dazu haben wir die Erfahrung gemacht, dass eine Belohnung sehr animiert, wir haben letztes Jahr 2 Katzen vermisst, eine nach 4 und eine nach 11 Tagen zurückbekommen. Ohne fremde Hilfe wäre dies nicht möglich gewesen und die 200,- € Belohnung haben sehr dazu beigetragen.
Ich würde auch nur ein der meistgelesensten Zeitung, bei uns ist das das Wochenblättchen, eine Suchanzeige veröffentlichen und dann lieber größer und mit Foto.
Grüße und allen Suchenden viel viel Erfolg
Vivie
 

BieneMaya

Registriert seit
02.09.2005
Beiträge
590
Gefällt mir
0
Alter
48
Ort
Rheinland-Pfalz
neue Suchseite gefunden..

hallo ihr Lieben,
ich bin gerade bei meiner ewigen Suche auf eine neue Seite gestoßen.
Sie ist ziemlich neu (von Sep.06) aber toll strukturiert.
Dort kann man zugelaufene Katzen nach dem Aussehen suchen.
Aber schaut selbst:
http://www.tierschutzverzeichnis.de

Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Suche
Sabine
 

Ähnliche Themen

Seitenanfang Unten