8 Wochen altes Katzenbaby gefunden .... :(

  • Ersteller des Themas blackrose111
  • Erstellungsdatum

blackrose111

Registriert seit
20.01.2013
Beiträge
16
Gefällt mir
0
Hallo ihr lieben..


Ich habe schon zwei ausgewachsene Kater... Und einen kleinen Hundit dem ich vorhin gassi war.... Und was muss mir nun wieder passieren???

Wollte nur schnell vom Park in die Stadt und mir was vom Bäcker holen... Als ich ein klakliches Miauen hört... Kein normales... Sondern... Ein sehr kägliches lautes ... Ja ich würde sagen es war ein miauen auf Hilfe...

Viele standen und schauten... Niemand half... Sie war ganz klein hatte verklebte Augen und auch voll struppiges
Fell...aber dennoch hat sie sich nicht versteckt sondern ganz laut um Hilfe geschriehen... Ich hab meinen Hund einer Dame in die Hand gedrückt und fragte rum... Aber niemand sollte was über den kleinen gewusst haben... Ich dachte er schreit nach seiner mama... Aber die kam laut zeugen schon zwei rage nicht... Auch hat niemand sie je gesehen... So nahm ich den kleinen kranken Mann in die Hand..und mit zum Auto... Komischer weise war er ganz zutraulich und schnurrte gleich ... Zitterte aber noch... Er war dehydriert und sehr untergewichtig... Hatte Durchfall... Ich hab selbst zwei Katzen... Eine Dritte wollte ich nicht mehr haben.... Aber sollte ich den armen man sich selbst überlassen? Oh scheisse dachte ich... Wärst du mal nicht zum Bäcker gegangen... Jetzt hat du ein ein totrankes baby... Und keine Ahnung wohin damit...

Ich habe dann alle angerufen die ich kannte... Niemand wollte sie.. Ach hätte uch mir auch denken können... Scheisse... Ab zum Tierheim... Ja.... Klar.. Alles voll ... Kein Platz... Super dachte ich es mir doch schon...

Ich habe dann doch noch einen lieben Tierarzt gefunden der sich kostenlos um das baby kümmert und es weiter vermittelt...

Und... Die aabgabe fiel mir auf einmal so schwer... Konnte ihr gar nicht loslassen und am liebsten hatte ich ihn wieder mitgenommen...

Aber das geht doch nicht
. er hat Durchfall und katzenschmupfen...

Jetzt Sitz ich hier und denke an den kleinen Fridolin... Was soll ich tun...
 
26.10.2015
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.

bangen

Registriert seit
05.02.2015
Beiträge
57
Gefällt mir
0
Den Tierarzt anrufen und fragen ob du den Kleinen wiederhaben kannst.
 

Simpat

Registriert seit
13.09.2010
Beiträge
5.584
Gefällt mir
2
Schön, dass du gehandelt hast und der kleine Mann jetzt vom TA versorgt wird, ich denke da ist er so krank wie er ist erstmal am besten aufgehoben.

Wenn ich es richtig auf die Schnelle nachgelesen habe, bist du alleinerziehend, hast zwei Katzen und einen kleinen Hund, also noch eine Katze käme auf keinen Fall in Frage.

Was du machen kannst, mit dem TA in Kontakt bleiben und dich erkundigen wie es ihm geht.

Wie schwer dass ist und wie man sich fühlt, kann ich bestens nach vollziehen. Habe letztes Jahr eine Woche ein Fundkitten gepflegt, ich sage dir nach einer Woche hing da wirklich schon sehr viel Herzblut dran, aber ich habe schon drei Katzen und eine recht kleine Wohnung, abgesehen vom finanziellen Aspekt, schon allein platzmäßig wäre es einfach nicht machbar.
 

blackrose111

Registriert seit
20.01.2013
Beiträge
16
Gefällt mir
0
Bohha.... Ich bin so hin und hergerissen... Mein Leopold war und ist immer noch ein guter papa... Er konnte sich bestimmt wunderbar auf den kleinen einschießen... Ich wusste nur nicht was zuzi machen würde... Hmmm.... Ich rufe morgen früh an und Frage wie es ihm geht... Er geht mir eben nicht aus dem Kopf.... :(

Was wenn er kein zuhause findet? Und er nun ganz alleine ist... Aber ich kann doch auch nicht alle retten... Aber ich habe jetzt schon zwölf Jahre immer drei Katzen gehabt... Nun ist Lilly nicht mehr da.. Und ach... Scheisse... Was mach ich bloss

... Erstmal anrufen...
 

Simpat

Registriert seit
13.09.2010
Beiträge
5.584
Gefällt mir
2
Darf ich mal fragen wie alt deine Katzen sind?
 
Barbara*

Barbara*

Registriert seit
15.04.2012
Beiträge
1.017
Gefällt mir
1
@Blackrose: Du liest Dich ehrlich gesagt ein bisschen wild und unsortiert.
Was wären denn Deine Möglichkeiten, dem Kitten ein gutes Zuhause zu bieten? Gäbe es die denn?
 

blackrose111

Registriert seit
20.01.2013
Beiträge
16
Gefällt mir
0
Lach... Ich bin ja auch unsortiert... Durcheinander... Schrieb ich ja bereits...

Natürlich könnte ich eine dritte Katze aufnehmen... Ich schrieb ja bereits ich hatte ewig Lang drei Katzen gleichzeitig...

Aber der Tot meiner Lilly hat ein tiegfes Loch in mein Herz gerissen... Sie hat mich über Jahrzehnte begleitet... Durch schwierige Zeiten gebracht...ich will nie wieder diesen Schmerz spüren... Aber ich werde ihn irgendwann wieder spüren... Ich hab ja noch drei Tiere... Und Leo war bis vor Wochen noch totkrank... Ich weiss nicht... Meine Tochter sagt... Mami.. Wir haben immer alle durchgebracht... Aber sie ist noch ein Kind... Ich habe außerdem Angst das sie sich mit dem kleinen nicht wohl fühlen... Und ich ihn nicht wieder weg geben kann will... Leo ist fünf und zuzi vier... Beide spielen und putzen sich gegenseitig und schlafen auch ab und zu zusammen... Leo ist der papa... Lili war die mama... Aber ich glaube leo wurde sich freuen.. Zuzi vielleicht ignorieren...
 
Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
742
Gefällt mir
11
Dann ruf gleich an und hole dir das kleine Würmchen!
Dein Herz wird dann beruhigter sein. Wenn es klappt, dann wirst du wissen, das dabei deine Lilly ihre Pfoten im Spiel hatte und dir auf der Straße die Augen geöffnet hat für dieses hilflose Bündelchen.

Wann passiert einem im Leben sonst schon mal solch eine einprägsame und wirklich unerwartete Begegnung.....ich denke das war Schiksal.
Das wird euch so verbinden.....und deine beiden anderen werden solch einen Winzling bestimmt bald annehmen....es ist ja keine "erwachsene Konkurenz".::w

....und wenn sie tatsächlich bereits so schnell vermittelt wurde, dann sollte es so sein und du durftest dabei helfen.::e
 
Tina2014

Tina2014

Registriert seit
14.05.2014
Beiträge
6.115
Gefällt mir
15
Ich kann Pat nur zustimmen :lol:

... und Dir sagen, dass wir auch schon mehrmals ein Kleines zu unseren großen Katzen (die meist schon älter als 4 oder 5 waren:wink:) geholt haben. Und es hat IMMER super geklappt :lol:
 

Cooniecat

Registriert seit
06.07.2006
Beiträge
6.497
Gefällt mir
0
Ich glaube, was hier bedenkenswert wäre, ist, daß das kleine Kätzchen offenbar einen schweren Katzenschnupfen und Durchfall hat.
Wenn Du eine Vergesellschaftung in Betracht ziehst, lasse Dich vorher vom TA über ein mögliches Infektionsrisiko für Deine vorhandenen Katzen aufklären (wobei auch der akuelle Impfstatus Deiner Katzen berücksichtigt werden muß)

Man kann es als Außenstehender nicht beurteilen, ob es sich um eine behandelbare Infektion oder richtig schlimmen Katzenschnupfen handelt und welche Ansteckungsgefahr bestünde.
Auch den Durchfallerreger würde ich im großen Kotprofil genau bestimmen lassen (incl. Giardien).
Da wird Dir der TA aber bestimmt mehr dazu sagen können.
 

blackrose111

Registriert seit
20.01.2013
Beiträge
16
Gefällt mir
0
Sie ist ja gerade beim Tierarzt und wird bereits behandelt... Und krank werde ich sie bestimmt nicht zu meinen Katzen geben... :)

Ich habe da noch keinen erreicht... Bin aber dran... :)
 

Cooniecat

Registriert seit
06.07.2006
Beiträge
6.497
Gefällt mir
0
Ja, das hab ich schon gelesen :wink:, so war das auch gar nicht gemeint.
Wenn richtiger Katzenschnupfen vorliegt, kann es sein, daß eine Katze Dauerauscheider bleibt, auch, wenn sie erstmal nach der Behandlung gesund wirkt.
Gerade Herpes tritt in Schüben auf und kommt immer mal wieder durch.
Man hat da schon eine nicht zu unterschätzende Ansteckungsgefahr.
 

Ähnliche Themen


Seitenanfang Unten