Ich bin völlig fertig, Jeanny schreit sich nachts immernoch weg :(

  • Ersteller des Themas Lysande
  • Erstellungsdatum

Lysande

Registriert seit
17.04.2006
Beiträge
83
Gefällt mir
0
Alter
39
Ort
Solingen
Hallo ihr lieben,

Nun ist es bereits 4 Wochen her das mein Tiger gestorben ist. Ich hatte hierzu bereits einen Thread eröffnet gehabt.

Nun ist es so, das Jeanny sich nachts wegschreit. Sie miaut und miaut und miaut. Ich hatte ihr dann nach Absprache mit eine lieben Userin hier Bachblüten Rescue Tropfen gegeben. Es wurde dann auch kurzfristig besser, allerdings ist es seit ca. einer Woche wieder sehr extrem und anscheinend schreit sie auch wenn ich nicht daheim bin.
Wenn ich daheim bin, ist alles okay. Sie spielt, kuschelt, frißt normal und scheint sich rundum wohl zu fühlen.

Sobald ich abends ins Bett gehe, geht es zuerst gut, ab ca. 3 Uhr fängt sie an zu miauen und zwar dauerhaft...immer, ohne Pause. Zuerst hab ich versucht es zu ignorieren, dann bin ich aufgestanden und hab mit ihr kurz und heftig geschimpft. Dann war ne halbe Std Ruhe und dann gings wieder von vorne los. Es ist auch völlig egal, ob ich sie mit ins Schlafzimmer nehme oder nicht, die Reaktion ist immer die gleiche.


Viele werden nun sagen: Schaff dir wieder einen neuen Kater an. Seufz...ich hatte das überlegt aber zur Zeit kann ich das einfach nicht. Ich trauere meinem Tiger noch sehr hinterher, würde den neuen Kater immer mit ihm vergleichen.:cry: Ich bin nicht offen für ein neues Tier. Dazu kommt, das ich oft nach Erlangen muß, bin also auch mal übers Wochenende nicht da. Bei Tiger und Jeanny wußte ich immer, das das alles gut geht und sie keinen Blödsinn machen. Muß ich länger weg, hat eine Freundin die Tiere immer zu sich genommen, sie hat ebenfalls eine Katze. Bei einem neuen wüßte ich nicht, ob das immernoch gut gehen würde. Ab spätestens Ende nächsten Jahres werde ich wohl endgültig nach Erlangen ziehen, ab dann wäre alles wieder geregelt und gut. Aber was mache ich bis dahin???:(

Wird Jeanny sch irgendwann daran gewöhnen alleine zu sein? Miaut sie überhaupt weil sie noch trauert oder hat das andere Gründe? Weil über Tag ist sie halt überaus fröhlich drauf, frißt sehr gut und scheint halt gar nicht mehr so zu trauern. ::? Was kann ich denn noch machen? Ich bin völlig fertig, völlig übermüdet und will keinen Hass gegen sie aufbauen weil ich sie eigentlich sehr liebe...

Bin für jeden Rat dankbar!!!
 
Flori-Cat

Flori-Cat

VIP+
Registriert seit
27.04.2003
Beiträge
28.855
Gefällt mir
0
Ort
Daheim
Rscuetropfen sind immer nur für einen kurzfristigen Gebrauch gedacht.
Frag mal Pipsi hier im Forum nach einer passenden Bachblütenmischung für Jeanny.
Andernfalls könntest Du es auch mal mit einem Feliwaystecker versuchen.

Kastriert ist Deine Süße ja sicher.
 

Maggie93

Guest
Kann mir vorstellen, dass du ziemlich fertig bist. Ich drücke dich erst mal.

Bei unserer Maggie war es nur tagsüber - abends lag sie bei mir im Bett und schlief genauso lange wie ich. Gina (ihre Schwester) mußte am 02.12.05 eingeschläfert werden. Seitdem hat sie tagsüber nur miaut. Auch wenn wir uns alle um sie bemüht haben. Es hat mir so weh getan, dass sie so trauert. Das hat sie fast 4 Monate gemacht. Seit kurzem kommt es selten vor, dass sie miaut. Jetzt, wo das Wetter schön ist, liegt sie nur im Garten.

Ich hoffe auch, dass es bald ganz aufhört. Denn Maggie ist nicht bereit (das weiß ich - ich kenne sie) nen neuen Kumpel oder Kumpeline anzunehmen.
 

Lysande

Registriert seit
17.04.2006
Beiträge
83
Gefällt mir
0
Alter
39
Ort
Solingen
Ja, kastriert ist Jeanny auf jeden Fall.

Tagsüber legt sie sich auch gerne in die Sonne, allerdings innerhalb der Wohnung, da sie ja nicht raus geht.

Was hatdenn der Stecker von dem du sprachst für eine Wirkung?
 

vierpfotenprofi

Registriert seit
25.01.2006
Beiträge
242
Gefällt mir
0
Alter
58
Ort
Wuppertal
Schreien

Hi,
Feliway imitiert die Gesichtspheromone der Katzen...soll Sicherheit verleihen...kannst es ruhig mal ausprobieren...bei ebay billiger!

Hat Sie denn mit dem Schreien angefangen, nachdem der Kater gestorben war? Oder könnte es mit dem Frühling zusammenhängen? Diese warmen Frühlingsnächte sind die HOCH-ZEIT aller Katzen....
Wenn Du aufstehts und sie ansprichst, bestärkst Du sie leider nur in ihrem aufmerksamkeitsheischenden Verhalten....ich weiß, es ist schwer, das zu ignorieren...Ist organisch alles ok? Solche Schreierei könnte auch ein Krankheitszeichen sein...oder Angst...oder Trauer...schwer zu sagen...
Ciao, GM
 

Lysande

Registriert seit
17.04.2006
Beiträge
83
Gefällt mir
0
Alter
39
Ort
Solingen
Ja, das extreme Schreien fing erst an nachdem Tiger gestorben war. Vorher haben beide Katzen nur morgens miaut wenn sie halt ihr Frühstück haben wollten.

Organisch ist bei Jeanny alles bestens...
 

Christiane 57

Guest
Lysande
proxy.php?image=https%3A%2F%2Fwww.katzen-links.de%2Fkatzenforum2%2Fimages%2Fsmilies%2Fin_huhu.gif&hash=f56ba963d2937f175d7c332d2260fceb


dieses Trauern war bei unsere Micky auch nach Cleos Tod
und zwar auch überwiegend in der NAcht.
Die beiden waren sehr viele Jahre zusammen.
Es ging lange-so richtig aufgehört hat es als Janis bei uns einzog.
Da war sie dann abgelenkt .

Der Zeitraum bei uns war vom Sep. -Nov 05 .ich weiß nicht wie lange es sonst noch gegangen wäre. ..Jede Nacht ... wir waren alle fertig Katze und Mensch

Unsere Micky ist eine sehr starke Katze -der Janis muß meistens kuschen
aber sie spielt sogar wieder und das mit jetzt bald 18 Jahren.

Beschäftige zu viel es geht mit deiner Mietze -
spiel mit ihr
sie spürt deine Trauer und reagier darauf auch noch.

Grüße
 

Harlekin173

Registriert seit
15.02.2005
Beiträge
4.112
Gefällt mir
0
Alter
49
Ort
Im Oberharz
Unser Leon ist ja nun auch schon knappe 6 Wochen nicht mehr bei uns uns :cry:

Zwar geht es tagsüber Shadowfax sehr gut , aber Nachts bekommt er noch oft solch " Weinattacken" und sucht Ihn *gähn* ... ( um 3 Uhr inner Nacht gings hier los)

Obwohl er noch 6 Katzen - Freunde hier hat , kann ihn das nicht wirklich "trösten".

Deshalb kann ich das mit Jeanny gut verstehen.....:cry: :cry:
 

Lysande

Registriert seit
17.04.2006
Beiträge
83
Gefällt mir
0
Alter
39
Ort
Solingen
Gestern Abend ist Jeanny bei mir auf dem Bett eingeschlafen, also hab ich sie da auch liegen lassen die Nacht. Als es hell wurde so um 5 da wurde sie wach und hat wieder miaut ohne ende. Um halb 6 hab ich ihr dann Futter hingestellt, was sie auch sofort gefressen hat. Danach war Ruhe ud ich hab durchgeschlafen bis um 9. Jeanny lag dann neben mir.
Toll, nun weiß ich nich, ob sie die Nacht gemaunzt hat wegen Futter oder weil sie Tiger vermisst hat, weil nach dem Futter wars ja gut. Aber ich kann ihr doch nicht Abends schon den Futternapf voll machen bis oben hin, nur damit Madame die ganze Nacht futtern kann (sie hat eh schon etwas Übergewicht). ::?
 
Flori-Cat

Flori-Cat

VIP+
Registriert seit
27.04.2003
Beiträge
28.855
Gefällt mir
0
Ort
Daheim
Versuch ihr weiter zu zeigen, dass Du sie doll lieb hast. Das hilft bei Trauer am Besten.
 

Ähnliche Themen

Seitenanfang Unten