6 Stunden schlafen im Kalten?

  • Ersteller des Themas Karin61
  • Erstellungsdatum
Karin61

Karin61

Registriert seit
12.02.2017
Beiträge
453
Gefällt mir
1
Alter
62
Ort
Rheinland-Pfalz
Unsere Mausi liegt seit 12 Uhr draußen auf dem Balkon in ihrem Häuschen. Vor 18.30 Uhr kommt sie nicht rein. Nun
ist ja mal gerade Winter und die Temperaturen ziemlich im Keller. Ich mache mir Gedanken, ob sie sich nicht irgend wann eine Lungenentzündung holt. Anbei ein Bild, wie die Kästchen aussehen: Dicke Decke drin, Isomatte darunter und ein Lammfellbettchen darin. Vordere schmale Seite offen...……………...ein Seitenteil mit durchsichtigem Kunststoff (Fenster) sonst Holz. Das Bild ist vom Sommer...………………………..wird im Herbst immer warm ausgelegt. LG Karin
 
ChicadelaPalma

ChicadelaPalma

Registriert seit
01.08.2009
Beiträge
5.081
Gefällt mir
16
Ort
Im Garten
Kann sie denn herein und heraus wie sie möchte?

Sonst spendiere ihr doch einen SnuggleSafe.
 
Karin61

Karin61

Registriert seit
12.02.2017
Beiträge
453
Gefällt mir
1
Alter
62
Ort
Rheinland-Pfalz
Klar, Katzenklappe ist ja in der Wand eingebaut...……………….
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.735
Gefällt mir
2
Alter
52
Ort
Enzkreis
naja eigentlich sollte man meinen die Katze merkt selber wenn es ihr zu kalt wird. Aber...es gibt ja auch Katzen, die liegen ewig lang in der Sonne und merken nicht wie sie einen Sonnenbrand bekommen.....
 
Eroica

Eroica

Moderator
Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
8.015
Gefällt mir
5
Alter
56
Ort
Hagen, NRW
Unser Rønnie schläft auch stundenlang draußen unterm Gartentisch auf einem Stuhl.

Ich unternehme da nichts, denn ich bin sicher, dass er reinkommt, wenn ihm kalt wäre.
Er kommt auch sehr oft total nass nach hause. Dann wird er trockengerubbelt und gut ist.

Wenn Du jetzt einen Wärmequelle da hinbringst, animiert es die Katzen eher noch mehr, draußen zu schlafen.
Daher würde ich das nicht tun.
 

Ähnliche Themen


Seitenanfang Unten