3. Katze - Ja oder Nein was spricht dafür bzw. dagegen?

Diskutiere 3. Katze - Ja oder Nein was spricht dafür bzw. dagegen? im Mehrkatzenhaushalt Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo Leute, ich würde gerne von euch eure ehrliche Meinung wissen. Wir waren heute auf einer Katzenausstellung (das hätten wir mal lassen...

Ines82

Registriert seit
24.03.2006
Beiträge
549
Gefällt mir
0
Hallo Leute,

ich würde gerne von euch eure ehrliche Meinung wissen.

Wir waren heute auf einer Katzenausstellung (das hätten wir mal lassen sollen) und haben uns in einen roten Maine Coon Kater verliebt, der noch zu vergeben ist.

So, nun stehen wir da mit unserem Talent. Was sollen wir denn jetzt machen?

Der Kater kommt aus einer (denke
ich) ganz guten Cattery in Tschechien. Beide Elterntiere sind HCM frei und er wird komplett durchgeimpft und gechipt verkauft. Die Eltern seiner Mama sind auch HD-frei. Papa weiß ich nicht. Er ist jetzt 16 Wochen und bildschön. Hat auch schon irgendeinen Preis auf einer Ausstellung gewonnen, von daher denke ich mal, sieht er nicht nur für mich als Laien gut und gesund aus.

Was uns beschäftigt ist die Vergesellschaftung mit unseren Mädels 2 und 4 Jahre alt. Geht das gut? Was machen zwei 3 und 4 kg Katzen wenn ein evtl. 8 kg Kater auf sie zurennt? Funzt das überhaupt 2 Mädels und 1 Kater? ::?
Fragen über Fragen...

Gibt es sonst noch irgendwas zu beachten? Krankheit etc.
Was hat euch dazu bewogen noch eine 3. oder mehr Katze aufzunehmen? Tun wir den Mädels überhaupt was 'gutes' damit, oder ist der Gedanke 3. Katze nur egoistisch ::?
Wie kommt ihr mit eurem Mehrkatzenhaushalt zurecht?

Bitte sagt mir eure ehrliche Meinung.

Ach ja, Platz wäre denke ich OK und finanziell ist es auch kein Problem.

Gruß
 
06.10.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: 3. Katze - Ja oder Nein was spricht dafür bzw. dagegen? . Dort wird jeder fündig!

ansiso

Registriert seit
22.04.2007
Beiträge
1.147
Gefällt mir
0
Ich hab meinen Bori als 3. dazugeholt, weil Nubi so gern kuschelt, Tiffy aber oft eher ihre Ruhe möchte.
Jetzt ist es hier sehr ausgewogen. Einer hat immer Lust zum Kuscheln und schmusen und wer seine Ruhe will, bekommt die auch. Und manchmal gibts auch eine wilde Dreierjagd durch die Wohnung.

Als Bori kam, hat das eigentlich nicht mehr Trubel verursacht, als Tiffy und Nubi sowieso schon gemacht haben. Das war meine - unbegründete - Sorge vorher.
die Arbeit, die man für 3 machen muss, ist kaum mehr als für 2.

Wie ist denn das Verhältnis deiner Katzen untereinander? Und wie sind sie charakterlich so? Ruhiger, dominant .... ?
Mit 16 Wochen ist er ja noch nicht 8 Kilo schwer (hoffe ich mal :lol: ) Die beiden Mädels werden ihn schon noch erziehen und dann auch mit seiner Endgröße klar kommen, denke ich.

Besteht die Möglichkeit, den Kleinen erstmal auf Probe, als so ne Art Pflegestelle, aufzunehmen?

Wenn du magst, dann stell doch mal den www-Link der Cattery (dalls sie so etwas haben) hier ein oder den amen. Vielleicht kennt die ja jemand.
 

Season

Gesperrt
Registriert seit
18.10.2005
Beiträge
1.346
Gefällt mir
0
Bei mir war es ähnlich wie bei ansiso...
Lucy ist eher ein Einzelgänger und ruhiger Kerl, Frodo hatte jedoch von Anfang an Hummeln im Poppeles und suchte den Ausgleich.

Es kommt also auf den Charakter der Katzen an, nur Du kannst es entscheiden, ob der "neue" wirklich zu euch passt :wink:
 

Ines82

Registriert seit
24.03.2006
Beiträge
549
Gefällt mir
0
Mit 16 Wochen ist er ja noch nicht 8 Kilo schwer (hoffe ich mal :lol: )
Ne noch nicht, aber stolze 3kg bringt er schon auf die Waage ::bg

Es kommt also auf den Charakter der Katzen an, nur Du kannst es entscheiden, ob der "neue" wirklich zu euch passt
Meine Mädels mögen sich, sie lieben sich aber nicht. Manchmal hab ich das gefühl sie würden gerne kuscheln trauen sich aber nicht so richtig.

Vom Charakter sind beide eigentlich eher ruhig und bei meinem Freund auch sehr verschmust. Also rein vom Charakter würde er denke ich schon dazu passen.

Und wenn dann beide einen Kuschelpartner hätten, wäre es nicht schlecht (sofern das funktioniert).
 

Gwion

Registriert seit
27.04.2007
Beiträge
2.901
Gefällt mir
3
Ich kann und will nichts zur Catery oder Rasse sagen, da sind andere sicher kompetenter.
Nur, ich würde keine 16 Wochen alte Katze zu 2 und 4 Jahren dazu nehmen. Ist kein in Stein gemeißeltes Gesetz. Wenn die älteren sehr verspielt sind und gern toben, ok, aber nur dann.
Wie es ausgeht, läßt sich nicht vorhersagen .. es können sich zwei zusammentun und eine bleibt über .. er könnte komplett von beiden abgewiesen werden .. sie könnten sich alle drei super verstehen .. aber ich würde dann Vorsorge treffen, daß der Kater wenn es nicht klappt, entweder zurückgehen kann oder sonst einen guten Platz findet.
 

Lisbeth

Gast
Hi,
also bei mir war es so, dass ich ja eine kleine Katze (7 Wochen) hier hatte und das mit meiner alten Katze (2 Jahre) gar nicht gut klappte, mein Mann wollte keine dritte Katze, also ist Luzie zu ihrer Schwester gezogen, was gottseidank klappte und mein schlechtes Gewissen hielt sich in Grenzen, obwohl es mir schon leid tat, das war vor den Sommerferien.
Nach dem Sommerferien bin ich wieder auf die Suche gegangen, weil ich eine Katze in Einzelhaft nicht schön finde und habe meinen Mann endlich überzeugen können (oder übereden? egal!), dass zwei kleine Kater am besten sind und dass die alte Katze damit ihre Ruhe hat und die kleinen Kater spielen können und so ziehen in zwei Wochen endlich unsere beiden kleinen Tiger ein.

Gibt es diese Möglichkeit bei dir auch? Dass du, wenn er von den beiden Damen abgelehnt werden SOLLTE, ein zweiten kleinen Kater dazunehmen könntest? Weil sonst würde er ja ganz alleine dastehen? Wenn du diese Möglichkeit hättest, würde ich es versuchen, 2 und 4 Jahre ist ok für 16 Wochen.
Hast du auch ein Foto für uns???
 
Hatzeruh`s Mama

Hatzeruh`s Mama

Registriert seit
23.02.2006
Beiträge
6.849
Gefällt mir
1
INur, ich würde keine 16 Wochen alte Katze zu 2 und 4 Jahren dazu nehmen. Ist kein in Stein gemeißeltes Gesetz. Wenn die älteren sehr verspielt sind und gern toben, ok, aber nur dann.

Das denke ich auch. Wenn die beiden Großen sehr ruhig sind, würde ich auch den Kleinen nicht alleine dazu setzen - da fehlen ihm die Spielkumpel, zumal Kater anders spielen als Katzen und das Kräfteverhältnis auch zu berücksichtigen ist.

Ich würde zu meinen beiden Mädels keine dritte Katze dazunehmen - unsere beiden lieben sich und ich hätte zuviel Angst, diese Harmonie zu zerstören.
 

Ines82

Registriert seit
24.03.2006
Beiträge
549
Gefällt mir
0
Danke erstmal für eure Antworten.

Wenn die beiden Großen sehr ruhig sind, würde ich auch den Kleinen nicht alleine dazu setzen
Ruhig war etwas falsch ausgedrückt. Beide spielen sehr gerne und jagen auch gerne durch die ganze Wohnung. Eigentlich wollte ich damit ausdrücken das sie freundlich und auch schmusig sind.

Gibt es diese Möglichkeit bei dir auch? Dass du, wenn er von den beiden Damen abgelehnt werden SOLLTE, ein zweiten kleinen Kater dazunehmen könntest? Weil sonst würde er ja ganz alleine dastehen? Wenn du diese Möglichkeit hättest, würde ich es versuchen, 2 und 4 Jahre ist ok für 16 Wochen.
Hast du auch ein Foto für uns???
Also 4. Katze geht nicht, da hätte ich dann wegen dem Platz bedenken. Ich würde aber in dem Vertrag eine Klausel aufnehmen lassen, dass wenn es gar nicht geht, ich den Kater zurückbringen könnte.

Foto hab ich selber keines, hier aber mal der Link zur Homepage, da sind auch einige Fotos von dem Kerlchen:

http://www.canis-minor.estranky.cz/stranka/kotatka

Centtaurus würde es werden.
 

redlady

Registriert seit
28.10.2004
Beiträge
1.081
Gefällt mir
0
Hallo Ines,

Billy und Raspi waren 3 1/2 bzw über 6 Jahre alt, als im Januar der kleine Quincy dazugekommen ist.
Billy wollte immer noch gerne spielen oder mal "rumzerren", der Raspi war da aber immer faul und gemütlich und wollte das nicht so wirklich.
Der kleine Wirbelwind wurde von den beiden "Großen" sofort akzeptiert und angenommen, es gab keinerlei Knurren, Fauchen oder Prügeln. Auch wenn Quincy gleich frech war, den Kratzbaum eroberte und sich einfach Spielzeug nahm. Da ich wußte, das die beiden sehr sozial sind, hatte ich wegen einer dritten Katze auch nicht wirklich Bedenken gehabt.
So, der Quincy hat sogar den faulen Raspi in die gänge bekommen, der spielt jetzt genauso mit oder rennt um die Wette und der Billy hat wen zum Spielen. Obwohl die beiden Jungs ja auch in Relation zum kleinen damals schwer waren, waren sie immer vorsichtig mit ihm. Es war nie einer grob und wenn Quincy mal geweint hat, dann kam gleich einer der anderen beiden nachsehen, was los ist.

Du kennst Deine beiden am besten und kannst am ehesten abschätzen, wie sie reagieren könnten.
 

Shiva-Thjalfi

Registriert seit
10.05.2007
Beiträge
173
Gefällt mir
0
Huhu, ich würde kein einzelnes Kitten dazu nehmen, außer eure 2 sind noch super verspielt. Ich tendiere eher zu 2 Kitten oder gleichaltrig. Vielleicht gibt es ja in der Cattery noch Tiger, die bereits 1 oder 2 Jahre alt sind und noch ein Zuhause suchen? Unser Coonie ist ziemlich aktiv und freut sich über seinen ebenbürtigen Norweger Kumpel. Ihr solltet auch bedenken, dass diese Rassen ziemlich groß und schwer werden und zierlichere Katzen es schwer haben mitzuhalten. Unsere Siam hat zwar mit dem Norweger auch gerauft und getobt aber konnte nie wirklich mithalten und zog desöfteren den kürzeren. Vielleicht gibt es auch eine Cattery in eurer nähe wo ihr Coonies mal live erleben könnt?
 

Ines82

Registriert seit
24.03.2006
Beiträge
549
Gefällt mir
0
Hallo,

also unsere sind schon sehr verspielt, manchmal will halt die eine und die andere nicht oder umgekehrt. Deshalb wäre so eine 3. katze auch ein guter Ausgleich *hoff* für alle Seiten.

Josy ist ja selber eine Coonie Mix und dürfte wohl keine Schwierigkeiten haben.
Lucy ist ein Siammix, hats aber faustdick hinter den Ohren und kennt keine Gnade ::bg Sie spielt mehr und heftiger wie Josy, manchmal schon zu heftig. Da muss der Junge erstmal mithalten können ::bg

2 Kitten gehen nicht, dafür ist m.M. nicht mehr genug Platz und 'stapeln' will ich sie nicht.

Ich hab nochmal mit der Züchterin gesprochen, die hat mir nochmal bestätigt das Centtaurus ein super verschmuster Junge ist der auch sehr sanft im Gemüt ist. So haben wir ihn auch auf der Ausstellung erlebt, was aber andere Verhältnisse sind.
 
Thema:

3. Katze - Ja oder Nein was spricht dafür bzw. dagegen?

3. Katze - Ja oder Nein was spricht dafür bzw. dagegen? - Ähnliche Themen

  • zweite Katze ja oder nein?

    zweite Katze ja oder nein?: Huhu, mein Freund und ich haben uns im Februar eine kleine Katze geholt. Sie ist 1,5 Jahre alt. die alte Familie konnte sie nicht behalten, da...
  • Dritte Katze - ja oder nein?

    Dritte Katze - ja oder nein?: Hallo ihr Lieben, ich würde mich sehr freuen, wenn mich hier der ein oder andere zu meiner Situation beraten könnte. Vielleicht geht es einigen...
  • 3.Katze - ja oder nein?

    3.Katze - ja oder nein?: Hallo....lange war ich nicht im Forum. Erst einmal wünsche ich Euch allen frohe Weihnachten. Zur Situation muss ich ein klein wenig ausholen. ich...
  • 2. Katze ja oder nein?

    2. Katze ja oder nein?: Schwere Entscheidung. Unsere Katze ist nun knapp 3 Jahre alt und Freigänger. Sie ist sehr unabhängig, nicht so sehr der schmusetyp, allerdings...
  • 3. Katze? Ja oder nein? 2 Kater und ein Mädel

    3. Katze? Ja oder nein? 2 Kater und ein Mädel: Hallo zusammen :) Ich brauche mal euren Rat. Anfang 2020 ist meine geliebte Kätzin gestorben. Zurück blieb mein einsamer Kater mit 14 Jahren...
  • Ähnliche Themen
  • zweite Katze ja oder nein?

    zweite Katze ja oder nein?: Huhu, mein Freund und ich haben uns im Februar eine kleine Katze geholt. Sie ist 1,5 Jahre alt. die alte Familie konnte sie nicht behalten, da...
  • Dritte Katze - ja oder nein?

    Dritte Katze - ja oder nein?: Hallo ihr Lieben, ich würde mich sehr freuen, wenn mich hier der ein oder andere zu meiner Situation beraten könnte. Vielleicht geht es einigen...
  • 3.Katze - ja oder nein?

    3.Katze - ja oder nein?: Hallo....lange war ich nicht im Forum. Erst einmal wünsche ich Euch allen frohe Weihnachten. Zur Situation muss ich ein klein wenig ausholen. ich...
  • 2. Katze ja oder nein?

    2. Katze ja oder nein?: Schwere Entscheidung. Unsere Katze ist nun knapp 3 Jahre alt und Freigänger. Sie ist sehr unabhängig, nicht so sehr der schmusetyp, allerdings...
  • 3. Katze? Ja oder nein? 2 Kater und ein Mädel

    3. Katze? Ja oder nein? 2 Kater und ein Mädel: Hallo zusammen :) Ich brauche mal euren Rat. Anfang 2020 ist meine geliebte Kätzin gestorben. Zurück blieb mein einsamer Kater mit 14 Jahren...
  • Schlagworte

    dritte katze dazu

    ,

    was spricht für eine katze

    Top Unten