2jährige Katze hat Schwanzverletzung nach Verkehrsunfall

Diskutiere 2jährige Katze hat Schwanzverletzung nach Verkehrsunfall im Krankheiten-Innere Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo ihr Lieben, nachdem ich in den letzten Tagen viele Forenbeiträge durchforstet habe, dachte ich, dass ich mich selbst anmelde und mich mit...

lunamarley

Registriert seit
27.10.2019
Beiträge
2
Gefällt mir
0
Hallo ihr Lieben,

nachdem ich in den letzten Tagen viele Forenbeiträge durchforstet habe, dachte ich, dass ich mich selbst anmelde und mich mit meinem Thema an euch wende.
Unsere zweijährige Katze Marley hatte vergangenen Dienstag (15.10.19) einen Verkehrsunfall mit abgewetzten Krallen an allen Pfoten und einer Schwanzverletzung. Beim TA wurde sie direkt abgetastet und auf zwei Ebenen geröntgt. Dabei konnte festgestellt werden, dass ihr Schwanz durch den Aufprall am Kreuzbein verschoben wurde. Nachdem es auch zu Urin- und Kotabsatzstörungen kam, besuchen wir seither täglich die TA-Praxis zum Blase ausmassieren. In
den ersten Tagen bekam sie noch Einläufe, inzwischen sind diese nicht mehr notwendig (mehr dazu unten.)
Vom Tierarzt gab es Cortison- und Vitamin B12-Spritzen.
Inzwischen geht es ihr wieder deutlich besser, sie frisst und ist agiler. Der Schwanz muss definitiv amputiert werden, der TA möchte aber noch etwas abwarten bzgl. der Nerven, an welcher Stelle amputiert werden kann usw.
Der TA hat bei ihr eine Überlaufblase diagnostiziert. Seit einigen Tagen verliert sie sehr viel Urin (bedingt durch ihre Inkontinenz), das passiert vor allem in Momenten in denen sie entspannt. Manchmal läuft sie auch aufs Katzenklo und schart, ob etwas gewillt rausläuft lässt sich bisher schlecht feststellen. Nach dem heutigen Besuch beim TA hieß es, dass ihre Blase leer sei. Könnte dies als positives Zeichen gewertet werden? Denn soweit ich weiß, entleert sich eine Überlaufblase ja nicht vollständig. Was das Koten betrifft: der Kot schiebt sich inzwischen selbst aus dem Rektum, nur kann sie den Schließmuskel noch nicht in dem Maße steuern, so dass es meist einfach rauspurzelt. Wenn ich sie am Hintern putze, merkt sie das und brummt dann auch genervt bzw. ihr After zuckt dann etwas. Sind das die Nerven?
Was wir inzwischen feststellen durften: ihren Schwanzansatz hebt sie hin und wieder leicht an, besonders nach dem Aufstehen, wippt der Schwanzabsatz hoch.
Der TA meinte, dass das Blase ausmassieren kein Dauerzustand sein dürfte, aber ich bin der Auffassung, dass sie sich bisher ganz gut macht und meine auch eine Entwicklung bzw. einen Fortschritt zu erkennen.

Vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen machen können und kann die Situation etwas einschätzen, ob man die bisherigen "Fortschritte" auch als Fortschritte werten kann?
 
27.10.2019
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: 2jährige Katze hat Schwanzverletzung nach Verkehrsunfall . Dort wird jeder fündig!
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.971
Gefällt mir
1.184
Hallo und herzlich willkommen!
Ich persönlich würde bei der Katze ein MRT machen lassen (teuer, aber sehr aussagekräftig), um zu sehen, wo genau die Schädigung liegt und ob man die entsprechenden Wirbel nicht stabilisieren könnte.
Ich habe das bei meinem Kater machen lassen, er hatte allerdings einen Bandscheibenvorfall mit totaler Schwanz-, Blasen- und Mastdarmlähmung und mit einer OP konnte ihm vollständig geholfen werden.
Ob es nach einem unfallbedingten Wirbelsäulenschaden auch so ausgehen kann, kann ich natürlich nicht sagen, aber einen Versuch wäre es mir wert!
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
3.070
Gefällt mir
3.066
Wenn es dir möglich ist, würde ich auch dazu tendieren, mit der Katze eine Tierklinik aufzusuchen, die per MRT oder auch Elektroneurographie eine genauere Diagnose stellen kann, ob und welche Nerven und/oder Muskeln geschädigt sind.

Wenn es sich um eine geringgradige Nervenschädigung handelt, kann sich das in den nächsten Wochen auch von selber regenerieren.
Vitamin B ist auf jeden Fall gut! Wenn keine Schwellung oder Entzündung vom TA festgestellt wird, würde ich allerdings das Cortison absetzen.
Laut vielen Untersuchungen ist Cortison kontraproduktiv bei Nervenschädigungen.

Bewegungen des Schwanzansatzes und am Anus sind häufig nur Reflexe, aber wenn sie Berührungen merkt, ist das ein gutes Zeichen.

Ich drück die Daumen für Marley 🍀
 

lunamarley

Registriert seit
27.10.2019
Beiträge
2
Gefällt mir
0

Der TA und eine in der Nähe liegende Tierklinik haben uns dazu geraten, zunächst den konservativen Weg zu gehen, da eine Operation in diesem Bereich nicht immer zielführend sei. Der Unfall ist erst 12 Tage her. Zudem hieß es, dass eine bloße Verschiebung besser verheilt als ein richtiger Bruch oder gar Abriss. Das Problem beim MRT ist natürlich auch, das es nur Informationen darüber liefert, ob die Nerven durchtrennt oder nur traumatisch beschädigt sind. Und selbst wenn sie nur beschädigt sind und somit eine Hoffnung - anders als bei kompletter Durchtrennung - besteht, kann uns kein TA eine Prognose aufstellen, ob die Nervenschäden verheilen und falls ja in welchem Zeitraum.

Deshalb hoffe ich natürlich, dass es hier jemanden gibt, der ähnliche Erfahrungen gemacht hat und den Heilungsprozess besser schildern könnte.

Danke natürlich auch fürs Daumendrücken!!!
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
3.070
Gefällt mir
3.066
Eine verlässliche Prognose wirst du nie bekommen, egal welche Untersuchungen du machen lässt. Denn die Nervenregeneration ist (selbst beim Menschen) noch viel zu wenig erforscht.
Wenn TA und TK dazu raten, es erst mal ohne OP zu versuchen, würde ich darauf vertrauen und abwarten.
Normalerweise solltest du bei Nervenschädigungen innerhalb von 3 Monaten eine Besserung oder sogar Heilung sehen.

Wenn du im Internet googelst, findest du viele Erfahrungberichte bezüglich der Blasen-/Darmlähmung nach Schwanzabriss.
Aber jeder Fall und jede Katze ist einmalig, daher läuft auch der Heilungsprozess bei jedem Tier unterschiedlich ab.


Ich selber habe eine Katze, die plötzlich gelähmt war, HIER nachzulesen.
Da es sich um eine Streunerkatze handelte, konnten wir die Katze leider erst nach fast 3 Wochen zum TA bringen. Aufgrund fehlender Diagnosemöglichkeiten und weil im Röntgenbild nichts auffälliges zu sehen war, hatten wir auch immer die Hoffnung, dass sich die Lähmung wieder gibt. Alle Ärtze gingen von einem Bandscheibenschaden aus, weil sie auch starke Schmerzen im Rücken hatte.
Da wir letzte Woche wegen einer Blasengeschichte neue Röntgenaufnnahmen gemacht haben, wurde eher durch Zufall dabei ein Bruch (?) eines Wirbels im Beckenbereich gefunden.
Bei ihr scheint es also sogar 2 Punkte gegeben zu haben, an denen die Nerven geschädigt wurden. Und obwohl ihr Unfall jetzt schon über 1 Jahr her ist, macht sie weiterhin Fortschritte!
 
Thema:

2jährige Katze hat Schwanzverletzung nach Verkehrsunfall

2jährige Katze hat Schwanzverletzung nach Verkehrsunfall - Ähnliche Themen

  • Dicker Bauch, viel Durst, großer Hunger

    Dicker Bauch, viel Durst, großer Hunger: Hallo, unser Kater Tom (10 Jahre) hat jetzt seit ca. einem halben Jahr ziemliche Probleme und kein Tierarzt kann so wirklich helfen. Fest steht...
  • Meine katze hat nach der kastration fieber

    Meine katze hat nach der kastration fieber: Meine katze wurde vor einer woche kastriert und di wunde sieht eigentlich echt gut aus, also weder rot noch geschwollen. Allerdings wirkt sie...
  • Katze frisst kaum und atmet komisch

    Katze frisst kaum und atmet komisch: Hallo Leute, Meine 6 Jahre alte (kastrierte) Katze Bijou verhält sich in den letzten Tagen etwas anders. Sie hat kaum einen Bissen gegessen...
  • Schlechte Leberwerte, SDÜ und jetzt noch das...

    Schlechte Leberwerte, SDÜ und jetzt noch das...: Hallo meine Lieben, ich war eigentlich immer eine Stille und nicht registrierte Leserin. Aber jetzt muss ich mir mal alles von der Seele reden...
  • Katzen muss jeden morgen spucken :-(

    Katzen muss jeden morgen spucken :-(: Hallo! Unsere Friedchen macht uns mal wieder Sorgen. Seit einiger Zeit muss sie jeden Morgen spucken, meistens bevor sie überhaupt was gefressen...
  • Ähnliche Themen
  • Dicker Bauch, viel Durst, großer Hunger

    Dicker Bauch, viel Durst, großer Hunger: Hallo, unser Kater Tom (10 Jahre) hat jetzt seit ca. einem halben Jahr ziemliche Probleme und kein Tierarzt kann so wirklich helfen. Fest steht...
  • Meine katze hat nach der kastration fieber

    Meine katze hat nach der kastration fieber: Meine katze wurde vor einer woche kastriert und di wunde sieht eigentlich echt gut aus, also weder rot noch geschwollen. Allerdings wirkt sie...
  • Katze frisst kaum und atmet komisch

    Katze frisst kaum und atmet komisch: Hallo Leute, Meine 6 Jahre alte (kastrierte) Katze Bijou verhält sich in den letzten Tagen etwas anders. Sie hat kaum einen Bissen gegessen...
  • Schlechte Leberwerte, SDÜ und jetzt noch das...

    Schlechte Leberwerte, SDÜ und jetzt noch das...: Hallo meine Lieben, ich war eigentlich immer eine Stille und nicht registrierte Leserin. Aber jetzt muss ich mir mal alles von der Seele reden...
  • Katzen muss jeden morgen spucken :-(

    Katzen muss jeden morgen spucken :-(: Hallo! Unsere Friedchen macht uns mal wieder Sorgen. Seit einiger Zeit muss sie jeden Morgen spucken, meistens bevor sie überhaupt was gefressen...
  • Schlagworte

    überlaufblase katze

    ,

    kater "after zuckt"

    Top Unten