20 J.alter Kater+ Diabetes Blind?

Diskutiere 20 J.alter Kater+ Diabetes Blind? im Augenerkrankungen Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo Ihr lieben, Charly der 20 Jährige Kater von meiner Freundin Petra hat seit 3 jahren Diabetes und Gelenksarthrose. Nun haben wir...

M.D.L.E

Registriert seit
04.04.2006
Beiträge
4.189
Gefällt mir
1
Hallo Ihr lieben,

Charly der 20 Jährige Kater von meiner Freundin Petra hat seit 3 jahren Diabetes und Gelenksarthrose.
Nun haben wir festgestellt, das er solche Schleier auf den Pupillen hat ein Lichtreflextest hat
mir gezeigt, das Charly bei Lichteinfall ( Kleine Taschenlampe) die Pupillen nur ein wenig zusammenzieht, wogegen Felix der kleinste Kater von Petra und Bruder von Nanook bei demselben Test die Pupillen ganz schnell verengt.
Morgen fahre ich Petra zum TA, unser ist ja ein Augenspezi um das Abklären zu lassen.!!!

Hat jemand von euch vielleicht Erfahrung mit Diabetes und späterer Erblindung gemacht.!!!

Das Diabetes zu Erblindung führen kann, weiß ich ja durch meine Arbeit beim TA aber so Hautnah habe ich es noch nicht erlebt.
Ich kenne Charly ja schon seit Jahren und bekomme so ja auch jegliche Veränderungen mit.
 
03.02.2008
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: 20 J.alter Kater+ Diabetes Blind? . Dort wird jeder fündig!

M.D.L.E

Registriert seit
04.04.2006
Beiträge
4.189
Gefällt mir
1
**Schubs**
 
Nika

Nika

Registriert seit
21.09.2003
Beiträge
8.332
Gefällt mir
222
Diese Eintrübung kommt oft bei Diabeteskatzen vor - durch die dauernde Überzuckerung bildet sich der graue Star.
 

Gwion

Registriert seit
27.04.2007
Beiträge
2.901
Gefällt mir
3
Klingt nach Grauer Star. Das ist sowohl eine Komplikation bei Diabetes, tritt aber auch oft im Alter auf.
Man wird da wahrscheinlich nicht mehr viel machen können, aber soweit ich weiß, haben auch blinde Katzen oft noch eine gute Lebensqualität.

Bei Menschen tritt Erblindung als Spätfolge bei Diabetes meist auf Grund von Netzhautblutungen und darauf folgender Ablösung auf. Grauer Star wird beim Mensch ja in der Regel "behoben". Außer man lebt in der 3. Welt. :/
 

M.D.L.E

Registriert seit
04.04.2006
Beiträge
4.189
Gefällt mir
1
::w

Vielen lieben Dank für eure Antworten.
Sowas in der Art hab ich mir schon gedacht gehabt.

Charly steht manchmal recht Orientierungslos da, so als ob er erst mal checken muss wo er grade ist und wo er hin will.
Morgen werden wir mehr wissen.

Würde mich aber über noch mehr Antworten sehr freuen.
 

Iset

Registriert seit
28.02.2006
Beiträge
54
Gefällt mir
0
Hallo Melanie,

ich hatte einen Diabetes-Kater. Er wurde auch auf einem Auge blind -grauer Star. Ob es jetzt vom Alter oder dem Diabetes kam::?
Die "Gelenksarthrose" kann übrigens auch vom Diabetes herrühren, es werden bei der Krankheit die Nerven in Mitleidenschaft gezogen und es ensteht eine Neuropathie, dass heißt, die Katze kann nicht mehr gut springen und läuft auf dem unteren Teil der Hinterbeine.
Hat deine Freundin sich denn mit dem Thema "Diabetes" ausreichend auseinandergesetzt?

LG Iset
 

cockatiel

Registriert seit
01.08.2004
Beiträge
1.494
Gefällt mir
1
Huhu!

Doch, da besteht schon ein Zusammenhang.
Ich kenne es bis jetzt nur von meinen Omas, bei denen kam auch der Star mit hinzu, nachdem sie Diabetes hatten.
Unsere Tina zeigt zum Glück noch keine Anzeichen einer Erblindung, aber ihr Wert ist auch nicht so extrem hoch, wie es zu Anfang schien. Wir kommen mit Kleinsteinheiten gut aus...

Alles Gute,
Angelika
 

M.D.L.E

Registriert seit
04.04.2006
Beiträge
4.189
Gefällt mir
1
::w

Ja meine Freundin kennt sich da recht gut aus mit dem Diabetes, hat das auch soweit sehr gut im Griff.
Charly ist ja auch ein ganz lieber, lässt sich ohne Murren blut nehmen und das insulin spritzen.

Seit 2 tagen ist er aber nur als am brüllen, vorallem nachts.
Meine Freundin ist schon total kaputt vom Schlafentzug.
Einen termin beim TA hat sie morgen Vormittag bekommen, weil heute wohl ne große Not Op reingekommen ist.
Hab eben mit Ihr Telefoniert und Charly war nur als am brüllen.
Werden das auf jedem Fall Morgen alles dem TA sagen.

Ich befürchte echt das Charly wohl nicht mehr so lange Leben wird, ich weiß nicht wiso aber ich hab das so im Gefühl.:cry:
 

Gwion

Registriert seit
27.04.2007
Beiträge
2.901
Gefällt mir
3
Ist der Kater vielleicht auch taub oder könnte er ertaubt sein? Oder schwerhörig?
 

M.D.L.E

Registriert seit
04.04.2006
Beiträge
4.189
Gefällt mir
1
Charly ist ziemlich Stur hat schon immer nur dann gehört wenn er wollte.
Hab meine Freundin das gestern auch schon gefragt da meinte sie kann sie nicht sagen, weil er eben immer so Stur ist.
Reagieren tut er aber ab und an, wenn man ihn anspricht.
 

Seppi 16

Registriert seit
03.11.2007
Beiträge
686
Gefällt mir
0
Ich bin nicht der ganz große Experte, möchte aber auch eine Anmerkung machen. Mein Kater war auch Diabetiker und hatte GsD keine Probleme mit den Augen. Mit den Ohren war das schon komplizierter. Er war m.E. nach taub und schrie auch manchmal einfach los. Mitten in der Nacht...am Tag eher weniger. Wahrscheinlich war ihm das Tageslicht noch eine Hilfe, während er sich nachts hilflos gefühlt haben könnte. Vor allem wenn er für die Nacht beschlossen hatte, dass er nicht mit im Schlafzimmer schläft, sondern in einem anderen Zimmer. Ich habe ihn dann nachts immer zu mir geholt und er war friedlich. Meist gab es noch ein zuckerfreundliches Leckerli.
Ich hoffe und wünsche, dass bei der Katze Deiner Bekannten dieses "Phänomen der alten Katzen" wirklich nur aufgrund der Taubheit besteht und nichts organisches ist. Beim Diabetiker kann es zur Netzhautablösung kommen und auch die Nieren sind stets gefährdet.
Viel Glück und noch viele schöne Stunden für ihn.
 

Gwion

Registriert seit
27.04.2007
Beiträge
2.901
Gefällt mir
3
Das laute Schreien läßt mich halt dran denken. Schwerhörigkeit wär bei so einem Methusalemchen nicht ungewöhnlich. Fragt doch mal den TA danach.
 

LieseCroft

Registriert seit
14.01.2005
Beiträge
125
Gefällt mir
0
Hi!

Die Frage der Fragen ist: Wie gut ist der Kater auf Insulin eingestellt, wie sind die Werte? Du schreibst, er lässt sich gut Blut nehmen, wie oft wird denn sein Blutzuckerspiegel getestet?

Folge einer weniger guten Einstellung ist schon die Erblindung - und auch geschädigte Nieren, das würde zu dem Schreien passen. CNIchen schreien doch ziemlich viel ...

Liebe Grüße
Conny und Lieschen (Ü20, Diabetes seit 4 1/2 Jahren)
 

M.D.L.E

Registriert seit
04.04.2006
Beiträge
4.189
Gefällt mir
1
Sooo, wir waren ja gestern mit Charly beim TA.
Die Augen wurden eingehend Untersucht, mt Atropin im Auge.
Und da stellte unser TA shon fest, das Charly einblutungen auf der Netzhaut hat.
Beim Blutabnehmen schoß dann auch das Blut aus der vene und der Blick den mir mein TA zugeworfen hat sprach Bände.
Er sagte die Diagnose sehr Vorsichtig, mit andeutungen und ich habe dann meiner Freundin später schonen beigebracht was los ist.

Diagnose: Viel zu hoher Blutdruck, daher die Einblutungen und das rausschießen des Blutes
Charly lag recht angefressen und schlapp auf dem Tisch, was für ihn auch nicht Normal ist.
Trotz sehr guter Einstelleung mit dem Insulin ist der BZ Spiegel über 400 geschossen, das Insulin mag nicht so ganz anschlagen, nur ein wenig.
Die Nierenwerte, die am 13.12.07 noch Top in Ordnung waren sind sehr schlecht, weiß grad nur den Kreawert: 1,9

Ich werde am Freitag, wenn ich mit Floxx zum TA muss nochmal mit ihm reden.
Jedoch denke ich, das er mir nur meine vermutungen bestätigen wird.
Ich denke das Charlys Körper langsam aber sicher abbaut eben wegen dem Alter.
Das Herz hört sich zwar Top an, jedoch sagen die Nierenwerte und der hohe Blutdruck sowie der BZ Spiegel was ganz anderes

Das schrein kommt vom hohen Blutdruck welcher Unruhe mit sich bringt, ebenso kommt er nicht so ganz mit seiner Umwelt klar weil er nur noch sehr wenig sieht.

Charly hat ein Blutdruck senkendes Mittel bekommen, welches er jeden tag nehmen muss.

Nun wollen wir hoffen, das ees auch schnell anschlägt.!!!
 

Gwion

Registriert seit
27.04.2007
Beiträge
2.901
Gefällt mir
3
Das klingt ja jetzt nicht so toll, aber es gibt auch Hoffnung.
Sicher, er ist schon alt und wird nicht mehr gesund.
Aber .. den Blutdruck senken wird der Niere auf jeden Fall gut tun. Die Augen wird das nicht verbessern, aber zusammen mit einer besseren Diabeteseinstellung kann es den Verlauf bremsen. Mit seinem Alter hat er ja wohl nicht mehr so viele Jahre vor sich, aber die Zeit, die er hat, soll angenehm sein.
Ich würde auch bezügl. der Nieren mit dem TA über SUC sprechen. CNI ist eine qualvolle Krankheit und je länger man das hinauszögern kann, desto besser.

Leider klingt es nicht so, als hätte er eine gute Diabeteseinstellung gehabt, aber das läßt sich nicht mehr ändern.
Deine Freundin kann nur versuchen, es jetzt besser hinzubekommen, vielleicht hilft ja eine andere Insulinart oder Einstellung.

Das Wichtigste ist aber, daß es Charly gut geht. Man muß ihn nicht mehr mit 100 neuen Untersuchungen und Behandlungen zu quälen, aber auch kleine Verbesserungen (z.B. beim Blutdruck) helfen.

Und natürlich jetzt auch mal durch die Wohnung gehen und überlegen, wo und wie man sie für eine blinde/schlecht sehende Katze ev. verbessern kann bzw. potentielle Gefahrenquellen entschärfen.
 

M.D.L.E

Registriert seit
04.04.2006
Beiträge
4.189
Gefällt mir
1
Umräumen braucht meine Freundin nix, Charly läuft nirgends vor kommt sehr gut klar in der Wohnung.
Nur verändern darf sie jetzt nix.

was CNI ist weiss ich ja und meine Freundin auch.
Sie hat er letztes jahr ihren Micky mit 17 Jahren an CNI verloren.
Charly bekommt nun Renes Viscum, sowie sulfur.
Hat bei Micky super geholfen.
Eingestellt war der Zucker schon sehr gut, es gab ja keine Probleme, wie gesagt waren die Nierenwerte auch Top im dezember.
Nur Plötzlich läuft alles aus dem Ruder.
 

Seppi 16

Registriert seit
03.11.2007
Beiträge
686
Gefällt mir
0
Ich hake nochmal ein. Wenn der Zuckerspiegel so hoch ist, kann(!) das durch den Stress in der Praxis sein. Da sind die Werte meines Katers auch ins unendliche hoch gegangen. Welches Insulin wird denn gespritzt?
Mit CNI muß ich leider passen, wünsche Euch aber eine schöne Zeit und das die Medizin schnell hilft.
Alles Gute!!
 

Gwion

Registriert seit
27.04.2007
Beiträge
2.901
Gefällt mir
3
Um den BZ steigen zu lassen, reicht manchmal schon eine versteckte Infektion. Oder zig andere Ursachen.

Für Nieren und Augen ist es wirklich enorm wichtig, den Diabetes gut in den Griff zu kriegen. BZ messen, spritzen, aufs Futter achten , das ganze Paket.
 

M.D.L.E

Registriert seit
04.04.2006
Beiträge
4.189
Gefällt mir
1
Charly bekommt ja das VOLLE Paket.
Der BZ war Zuhause angestiegen, Petra Misst ja mehrfach am Tag seinen BZ Spiegel und er bekommt Caninsulin.
Es geht ihm auch schon viiiel besser.
Er schreit nicht mehr, die Trübung in den Augen ist Zurückgegangen, er ist viel wacher als vorher, gugt einen wieder richtig an und horcht auf Dinge, die zb im Treppenhaus abgehen.
Er Pieselt auch nirgends mehr hin.
An Futter bekommt er nur das, was er auch vertragen kann, wegen dem BZ und den Nieren.
Nächste Woche wird nochmal Blut genommen.
Was er aber leider hat ist zu harten Kot, aber das bekommen wir auch noch hin.:wink:

BZ Spiegel ist auch wieder unten.*phu*
 

Seppi 16

Registriert seit
03.11.2007
Beiträge
686
Gefällt mir
0


Es freut mich sehr, dies zu lesen und wünsche noch eine sehr lange Zeit für Charly!!!
 
Thema:

20 J.alter Kater+ Diabetes Blind?

20 J.alter Kater+ Diabetes Blind? - Ähnliche Themen

  • Sorge nach Augenentfernung

    Sorge nach Augenentfernung: Hallo, Ich habe lange überlegt ob ich hier etwas posten soll. Aber weil ich beim Lesen viele Themen bemerkt habe, dass ihr eine wirklich nette und...
  • Katzenschnuppen bei 2 wochen alten kitten

    Katzenschnuppen bei 2 wochen alten kitten: Hallo kurz zu unserer geschichte, ich habe mir ca im februar 2011 ne norwegische waldkatze geholt (auch noch strss mit dem vorbesitzer weger...
  • Kitten 8 Tage alt, Auge verklebt!

    Kitten 8 Tage alt, Auge verklebt!: Hallo ihr Lieben, meine süße BKH Maus hat vor acht Tagen 5 wunderschöne Babys auf die Welt gebracht.::l Es lief bis jetzt auch alles super.(Die...
  • Alte Katze wg. Bluthochdruck erblindet...

    Alte Katze wg. Bluthochdruck erblindet...: ...die Diagnose bekamen wir vor einer guten Woche vom TA, nachdem wir den Eindruck hatten, dass unsere 16-jährige Mieze nicht mehr allzu gut...
  • 14 Tage alt...Augen vereitert

    14 Tage alt...Augen vereitert: Hallo! Einen unserer Schätze hat es leider erwischt.....der Süße ist noch so klein....die Geschwister haben alle schon die Augen offen...da...
  • Ähnliche Themen
  • Sorge nach Augenentfernung

    Sorge nach Augenentfernung: Hallo, Ich habe lange überlegt ob ich hier etwas posten soll. Aber weil ich beim Lesen viele Themen bemerkt habe, dass ihr eine wirklich nette und...
  • Katzenschnuppen bei 2 wochen alten kitten

    Katzenschnuppen bei 2 wochen alten kitten: Hallo kurz zu unserer geschichte, ich habe mir ca im februar 2011 ne norwegische waldkatze geholt (auch noch strss mit dem vorbesitzer weger...
  • Kitten 8 Tage alt, Auge verklebt!

    Kitten 8 Tage alt, Auge verklebt!: Hallo ihr Lieben, meine süße BKH Maus hat vor acht Tagen 5 wunderschöne Babys auf die Welt gebracht.::l Es lief bis jetzt auch alles super.(Die...
  • Alte Katze wg. Bluthochdruck erblindet...

    Alte Katze wg. Bluthochdruck erblindet...: ...die Diagnose bekamen wir vor einer guten Woche vom TA, nachdem wir den Eindruck hatten, dass unsere 16-jährige Mieze nicht mehr allzu gut...
  • 14 Tage alt...Augen vereitert

    14 Tage alt...Augen vereitert: Hallo! Einen unserer Schätze hat es leider erwischt.....der Süße ist noch so klein....die Geschwister haben alle schon die Augen offen...da...
  • Schlagworte

    katze zucker augen schleier

    ,

    14 jähriger kater seit 3 jahren zuckerkrank

    ,

    blind durch diabetes katze

    ,
    erblindung katze diabetes
    , meine katze ist erblindet diabetes, alter kater wird blind, katze blind grüner schleier, katze zucker auge blind, kann diabetes bei katzen zur blindheit führen, , katze blind anzeichen, diabetes katze blind, Katze blind Diabetes
    Top Unten