2. Wohnungskatze?!

Diskutiere 2. Wohnungskatze?! im Mehrkatzenhaushalt Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo. Wir wohnen in einer relativ großen 2 Zimmer Wohnung und haben seit 2 Monaten ein Kätzchen. Wir haben jedoch firstAngst, dass unsere Süße...

Anonymous

Gast
Hallo.

Wir wohnen in einer relativ großen 2 Zimmer Wohnung und haben seit 2 Monaten ein Kätzchen.
Wir haben jedoch
Angst, dass unsere Süße vereinsamen könnte, da wir ja tagsüber arbeiten sind. Die Frage ist jetzt, ob wir noch eine zweite Katze "als Spielfreund" anschaffen sollten.

Wie ist eure Meinung dazu?

Unsere jetzige ist sehr schmuserig, und anhänglich, allerdings hat sie auf eine "Besucherkatze" schon einnmal negativ reagiert, welches aber denke ich normal ist.

Für Antworten: vielen Dank!!!
 
25.09.2002
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: 2. Wohnungskatze?! . Dort wird jeder fündig!

Struppi

Registriert seit
18.03.2002
Beiträge
2.122
Gefällt mir
0
Hallo Klecks!

Also ich würde der Kleinen auf jeden Fall einen Spielpartner organisieren.

1. Für sie, damit sie nicht langweilig bekommt, das Leben einer Einzelkatze in einer Wohnung ist mehr als eintönig, da müssen sie Unsinn machen.

2. Ist ein für mich immer zutreffender Punkt. Als Katzenfan wirst du ohnehin irgendwann mit dem Gedanken kämpfen, eine zweite alleine schon für euch anzuschaffen. Und jetzt ist sicher ein sehr guter MOment, solange die erste Miez auch noch klein ist.

Fauchen tun sie schnell mal. Sie fauchen ja ab und zu in ihrer Unsicherheit sogar uns Menschen an. Das ist auch eine Verteidigungshandlung - eine Drohung wenn es so sehen willst.

Ich könnte dir jetzt einige Punkte aufzählen, aber ich nehme mal an, dass eine Katze die gleichen Rechte wie ein Mensch haben sollte und da reicht es, wenn ich dich fragen würde, ob du alleine, nur mit Spielsachen etc. eingesperrt sein möchtest, ohne Menschen oder sonstigen Artgenossen???
Sicher nicht, und so geht es der kleinen Miez auch.

Daher würde ich mir schnellstens eine zweite anschaffen. Der Aufwand selbst ist immer derselbe, das einzige sind halt die Futterkosten und in krassen Fällen die TA-Kosten, aber die fallen ja hoffentlich auch nicht dauernd an.

Lg Alex mit Jeanny, Struppi und einem kleinen Noname Kater, der noch bis nächste Woche bei seiner Mutti ist. :P
 

Kathryn

Gast
Wenn es irgenwie möglich ist holt euch eine Zweite! Wenn sie und ihr neuer Mitbewohner(in) gesund sind, dann ist es normalerweise nur eine Frage der Zeit bis sich die zwei aneinenander gewöhnt haben. Bei Besucherkatzen ist die Rektion völlig normal, wir lassen ja auch nicht sofort wildfremde Menschen in unsere Wohnung. ;)
Natürlich gibt es auch mal negative Erfahrungen zulesen/hören, aber auch sehr viel positives (bei allen meine Bekannten die Katzen haben, hat das bisher immer geklappt und das sind nicht wenige). Katzen bringen sich z.B. auch gegenseitig Dinge bei, da müssen, sie noch nicht mal eine Herz und eine Seele für sein. Und da sie ja noch jung ist, sind Rangeleien auch nicht unbedingt negativ zu deuten, es ist häufig Spiel und Lernen. Katzen behalten lange ihren Spieltrieb, wenn sie nicht draußen jagen können, auch eine Hauskatze braucht ja Bewegung. Meine ältere Katze fängt mit 5 Jahren gerade wieder an wie ein junges Kitten zu spielen, seit dem sie von meiner Kleinen (etwa 5 1/2 Monate) öfter mal besucht wird.

Wenn ihr für die Versorgung von zwei Rackern aufkommen könnt, Impfen, Futter u.s.w. kostet dann ja doch leider alles etwas mehr, dann holt ihr auf jeden Fall einen Spielkameraden.
 

Anonymous

Gast
Danke.

Danke, eure Antworten sind ja recht eindeutig.
Dann werde ich wohl bald noch ein süßes Kätzchen haben... Passend ist auch, dass meine Freundin nächsten Monat Geburtstag hat. Aber das ist nur zufällig so.
Ich durchstöber dann mal die Zeitungen... :o)

Eines kann die 2. Miez aber nicht: auch immer auf meinem Monitor liegen (ist schön warm), wird dann ja ein bißchen eng...

Danke nochmal.

Klecks
 

raggycat

Registriert seit
07.09.2002
Beiträge
956
Gefällt mir
0
Hi Klecks,
auch ich rate dir zu einer zweiten Katze. Meine beiden toben viel zusammen....das kann man als Mensch garnicht aufholen.
 

Fischkopf

Gast
Hi Klecks,
Glückwunsch zu deiner UNBEDINGT RICHTIGEN Entscheidung. Das mit dem Monitor lösen die schon selbst. Bei uns liegt dann eine auf dem Monitor, die andere auf der Tastatur! Du siehst, Katzen haben für alles eine mehr oder weniger tolle Lösung parat!

Viel Spaß beim Aussuchen
Gruß
Martina, Miss Sophie und Batman
 

Anonymous

Gast
Ja, ich habe schon mit der Suche begonnen. :o)

Ich persönlich finde ja diese BKH Kätzchen total süß, aber ehrlich gesagt finde ich es eine Schweinerei wenn Leute damit so viel Profit machen wollen. In meiner Familie gibt es 6 Katzen, und alle wurden umsonst, bzw. gegen eine Schutzgebühr abgegeben.
Da werde ich wohl kein Glück haben und eine BKH Katze finden. :o(
Es sei denn, im Tierheim. Ich bin den armen, kleinen Miezen im Tierheim immer so skeptisch gegenüber, ich weiß ja nicht welche Vergangenheit die Armen haben.

Wie seht ihr das?
 

GROMMIZ

Gast
Hallo Klecks

Nach einigen negativen Erfahrungen mit Katzen aus dem Tierheim, oder ausgewachsenen von Privatleuten, hatten wir uns geschworen nur noch Katzen aus einer seriösen Hobbyzucht zu nehmen. Wir sind auch dem Britisch- Kurzhaar- Virus :wink: verfallen, unser sehnlichster Wunsch war ein Kartäuser. Also HP´s durchsucht und in verschiedenen Foren Suchpostings aufgegeben. Darauf hat sich eine super-liebe Frau aus unserer Nähe gemeldet. Wir haben einen Termin ausgemacht, damit wir uns die Kitten ansehen können. Nach Papieren, Preis und so weiter hatten wir gar nicht gefragt. Wir kamen da hin und waren total begeistert! Alles in Ordnung, gutes Futter für Mama UND Papa, Kitten sehen gesund aus, usw. Sie sind jetzt erst 7 Tage alt, die Besitzerin erklärte uns gleich dass wir die beiden nicht GLEICH nach unserem Urlaub bekommen könnten weil das noch zu früh wäre (uns war das allerdings klar). Sie gibt die Jungen komplett geimpft und entwurmt ab und lässt für jedes sogar vom TA noch ein Gesundheitszeugnis ausstellen. Wir hatten uns schon entschlossen sie auf jeden Fall zu nehmen und fragten dann nach dem Preis: 450.-€ für BEIDE!!! Erst da stellte sich heraus, dass sie keine Papiere haben. Ich hatte ja auch nie danach gefragt :lol: Aber da wir weder züchten, noch auf Ausstellungen gehen werden, sind uns Papiere egal! Die Hauptsache ist doch, dass Elterntiere und Kitten eine liebevolle Aufzucht in einer schönen Umgebung bekommen. Was ich auch wichtig finde, ich kann "meine" Babys jederzeit besuchen um zu sehen wie sie sich entwickeln und die "Züchterin" (sie selbst mag den Ausdrück nicht :wink: ) will sie uns selbst bringen und auch später "Besuchsrecht" haben. Nun werde ich also Mitte Dezember zwei zuckersüsse Rabauken für meinen Timmy und uns zur Gesellschaft haben....
Also, man kann auch Glück haben!
*LG* Sandra
 

Anonymous

Gast
Also ich habe jetzt auch sehr, SEHR viel Homepages durchstöbert und bis jetzt habe ich folgende Angebote:

eine reinrassige BKH für 200€ mit erster Impfung (ob die Nachimpfung auf mich gehen würde muss ich noch erfragen) und einen Mischling zwischen Norwegischer Waldktzenmix und Karthäuser für 150€.

Im Prinzip sind alle mehr als süß!

Aber ich schenke meiner Freundin doch nicht die Katze: ich konnte das irgendwie nicht "ein Tier verschenken". Ich habe ihr mein eigentliches Vorhaben erzählt und Sie hat sich sehr gefreut. Trotzdem möchte ich, dass wir die Miez zusammen aussuchen.

Ich freu mich schon... :D

Klecks
 

raggycat

Registriert seit
07.09.2002
Beiträge
956
Gefällt mir
0
Hi Klecks,

zu den preisen kann ich dir nichts sagen. Aber ich finde es super das ihr die Katze gemeinsam aussuchen wollt. So ist es viel besser :wink:
 

Anonymous

Gast
WIR HABEN JETZT UNSERE SÜßE!

Einen ganz süßen BKH Katerli in cremeorange.

Bis jetzt fauchen sich die beiden aber noch ein bißchen an, ich hoffe das wird sich bald legen... :(

Sie haben sich einmal ein Küssi gegeben, aber sofort wieder angefaucht, ist aber doch noch normal, oder?
Unsere 1. Mieze rennt dem Kleinen immer hinterher, ganz dicht, aber sobald er sich umdreht fängt sie an zu knurren...

Bye.

Klecks
 

Struppi

Registriert seit
18.03.2002
Beiträge
2.122
Gefällt mir
0
Hallo!

Gratuliere zum neuen Kätzchen. Ich hab meinen ja auch erst seit gestern.

Das Fauchen ist ok.
Hauptsache sie schlägt ihn nicht, denn das wäre auch noch normal aber schwer mitanzusehen.

Wenn ein Foto hast, bitte reinstellen oder mir schicken. Ich stell mir grad eine cremeorange Katze vor und hab sowas glaub ich noch nicht gesehen.

LG und viel Spaß.



PS: Wie alt ist das Kleine denn?
 

raggycat

Registriert seit
07.09.2002
Beiträge
956
Gefällt mir
0
Na dann alles gute zum Zuwachs. Klar fauchen die sich erst etwas an...das ist ganz normal. Nur verprügelt sollte keiner werden, da würde ich schon drauf achten. Ein Bussi gabs auch schon :wink: ist doch super. Wünsche euch viel Freude.Wie heißt er denn??
 

Anonymous

Gast
Der kleine heisst Teddy, weil er auch wie ein kleiner Teddybär aussieht!

Ich wusste gar nicht, das unsere andere Miez (ist erst 4,5 Monate alt) solche Töne wie Knurren, Fauchen, und so ein Bauchgrummeln draufhat... :(

Also richtig verprügeln tut sie ihn nicht, sie lagen auch schon mal 1 Meter voneinander entfernt und waren ganz ruhig.
Meistens faucht Sie ihn auch nur an, aber manchmal sieht es so aus, als wolle sie ihm eins rüberziehen... :( :( :(

Hoffentlich mögen sich die beiden bald...

Der Kleine ist erst 12 Wochen alt, ich war erschrocken als ich ihn bei der Züchterin sah: ich dachte er wäre schon viel größer, aber sie meinte dass BKH Katzen sehr langsam wachsen würden. Ist ja auch sehr süß so.
Die Frau war wirklich nett, und wir bleiben mit ihr noch in Kontakt uns mailen ihr mal Fotos zu.

Ich bring meine Digicam wiederzum Laufen (Akkus leer), dann poste ich hier morgen früh ein Bildchen!!!

Klecks
 

Dobby & Co

Registriert seit
19.03.2002
Beiträge
388
Gefällt mir
0
@Klecks, bei den geringen Preisen wirst Du wahrscheinlich eher an eine Vermehrerin geraten sein, als an einen Züchter. Sie können die Kleinen nur deshalb so "günstig" abgeben, weil sie ihre Kätzinnen immer wieder schwanger werden lassen, anstatt ihnen auch mal ein oder zwei Jahre Ruhe dazwischen zu gönnen bzw. weil sie keinem Verein angeschlossen sind und Paiere haben (?). Aber wie dem auch sei, herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs, bestimmt die richtige Entscheidung!

Wir persönlich haben ausschließlich TH-Katzen und die allerbesten Erfahrungen gemacht. Mir geht es besser, wenn ich ein "gutes Werk" tue als zum Züchter zu gehen, aber das ist nunmal indivuduell. BKH finde ich übrigens auch wuuuuuunderschööön!!!!

Gruß
Alex
 

Anonymous

Gast
Ne, bei meiner "Züchterin" lief alles sehr seriös ab: es war auch erst der erste Wurf der Katzenmama.
Ich habe mein Kitten deswegen so günstig bekommen, weil die Frau es schön fand, dass wir bereits eine Mieze haben, welches für den Kleinen besonders schön wäre, deswegen hat sie sie uns sehr günstig verkauft.

Wir waren da ein "Ausnahmefall", und haben einfach Glück und einen neten Menschen gehabt .
:P :P :P

Unsere beiden fressen jetzt im Abstand von einem halben Meter zusammen, :D aber manchmal rennt unsere andere dem Neuen noch nach, und das erschreckt ihn. Es gibt also noch einige Gefauche, und selten einen "Hau-Versuch", aber dann spritz ich unsere Katze mit Wasser an, und gut ist.

Ist doch hoffentlich nicht verkehrt, oder?
Der Kleine ist halt sooo süß, und ich kann nicht mit angucken, wenn der ab und zu grundlos eine einfängt. Ich glaube auch, dass sie eigentlich nur mit ihm spielen will, weil sie ihn beim "Hauen" nicht anfaucht und uns bei Ihrem Spiel auch immer beisst und haut. Sie hat ihre Kräfte nicht so unter Kontrolle glaube ich. Ich meine: sie schleicht sich bei uns auch immer an, und haut uns dann eine als Spiel, denke mal, das ist bei dem Kleinen ähnlich gemeint. Aber der hat dann halt echt Angst und fiept und grummelt, da spritz ich lieber einmal mit Wasser...

Trotzdem bin ich zuversichtlich... :)

Klecks
 

Dobby & Co

Registriert seit
19.03.2002
Beiträge
388
Gefällt mir
0
Doch, is' sogar ziemlich verkehrt. Da muß der Kleine durch, dauert meist ein paar Tage bis Wochen und dann isses gut. Aber die Rangordnung MÜSSEN sie alleine auskaspern, ansonsten dauert es einfach länger. Wir erleben hier gerade die fünfte Katerzusammenführung, da isses genauso. Der Kleine (5 Monate) rappelt sich aber schnell wieder auf und weiter geht's mit der Hatz durch's Haus. Blessuren und Haarverlust bleiben da nicht aus.

Gruß
Alex
 

Anonymous

Gast
Wäre der Kleine nicht erst 12 Wochen alt, und zudem noch so ein Sensibelchen, dann würde ich es auch verkraften wenn er mal ein paar abkriegt.

Aber er ist so ängstlich wenn sie angerannt kommt, un will sich danach in einer Ecke verkriechen, das kann doch auch nicht richtig sein, sonst wird er immer Angst vor der Katze haben.

Oder?

Klecks
 

Dobby & Co

Registriert seit
19.03.2002
Beiträge
388
Gefällt mir
0
Solange kein Blut fließt oder der Kleine wirklich ernsthaft verletzt wird, brauchst Du wirklich nicht eingreifen, es dauert nur umso länger. Dann machen sie es eben aus, wenn er älter ist. Ich weiß, es tut einem in der Seele weh, das mit anzugucken und anzuhören, aber ich muß mich hier auch immer zusammenreißen. Nach einer Woche ist es aber nun schon wesentlich besser geworden und es gibt "nur noch" Ohrfeigen für den kleinen Hosenmatz :wink:

Gruß und starke Nerven!!!
Alex
 

Anonymous

Gast
OK,

ich nehme das jetzt nicht mehr so ernst, ich vertrage das jetzt besser wenn der Kleine mal eine gewischt kriegt.
Aber einmal habe ich heute doch eingreifen müssen: die "Große" hat den Kleinen doch arg hauen wollen, und das schnell mehrmals hinter einander.

Aber dafür gab es heute auch ein echtes Erfolgserlebnis: die beiden haben zusammen (naja berührt haben sie sich nicht) geschlafen, aber so ein 15 cm Abstand ist doch schon echt gut, oder?!

Werde immer zuversichtlicher!!! :)

Komisch ist allerdings: wenn der Kleinme müde ist und schläft, dann hat die Katze nichts gegen ihn und beschnuppert ihn sogar, aber wenn er wach ist, und rumwetzt, dann wird er immer belauert und angegriffen.

Klecks
 
Thema:

2. Wohnungskatze?!

2. Wohnungskatze?! - Ähnliche Themen

  • Streunerkater zu Wohnungskatze?!?

    Streunerkater zu Wohnungskatze?!?: Hallo zusammen, seit unserem letzten Beitrag hier ist einige Zeit vergangen und zwei unserer Dreiergruppe sind verstorben. Jetzt lebt noch eine...
  • Wer hat 4 Wohnungskatzen und mehr? Keine Umfrage!

    Wer hat 4 Wohnungskatzen und mehr? Keine Umfrage!: Dies soll keine Umfrage sein, ich möchte nur gerne wissen, wer mehr als 4 Stubentiger hat und wie die Katzen und ihr damit klar kommt? Vor- und...
  • Kämpfe bei Wohnungskatzen - Spass oder Ernst wie erkennt man den Unterschied?

    Kämpfe bei Wohnungskatzen - Spass oder Ernst wie erkennt man den Unterschied?: Hallo Leute, ::w mal eine Frage zum Thema Katzenkämpfe bei Wohnungskatzen bzw. Katzen eines Haushalts Wir haben zurzeit eine Zusammenführung...
  • zusammenführung freigänger & wohnungskatzen

    zusammenführung freigänger & wohnungskatzen: hallo! wir möchten gern notfallkatzen aus einer wohnungshaltung bei uns aufnehmen. mein problem dabei ist, dass ich bisher nur freigänger habe...
  • Freigänger und Wohnungskatzen

    Freigänger und Wohnungskatzen: Hallo ich bin mir nicht sicher, wo ich das hier posten soll........:roll: Wie viele von Euch wissen, habe ich 3 Coonies, Wohnungskatzen. Nun ist...
  • Ähnliche Themen
  • Streunerkater zu Wohnungskatze?!?

    Streunerkater zu Wohnungskatze?!?: Hallo zusammen, seit unserem letzten Beitrag hier ist einige Zeit vergangen und zwei unserer Dreiergruppe sind verstorben. Jetzt lebt noch eine...
  • Wer hat 4 Wohnungskatzen und mehr? Keine Umfrage!

    Wer hat 4 Wohnungskatzen und mehr? Keine Umfrage!: Dies soll keine Umfrage sein, ich möchte nur gerne wissen, wer mehr als 4 Stubentiger hat und wie die Katzen und ihr damit klar kommt? Vor- und...
  • Kämpfe bei Wohnungskatzen - Spass oder Ernst wie erkennt man den Unterschied?

    Kämpfe bei Wohnungskatzen - Spass oder Ernst wie erkennt man den Unterschied?: Hallo Leute, ::w mal eine Frage zum Thema Katzenkämpfe bei Wohnungskatzen bzw. Katzen eines Haushalts Wir haben zurzeit eine Zusammenführung...
  • zusammenführung freigänger & wohnungskatzen

    zusammenführung freigänger & wohnungskatzen: hallo! wir möchten gern notfallkatzen aus einer wohnungshaltung bei uns aufnehmen. mein problem dabei ist, dass ich bisher nur freigänger habe...
  • Freigänger und Wohnungskatzen

    Freigänger und Wohnungskatzen: Hallo ich bin mir nicht sicher, wo ich das hier posten soll........:roll: Wie viele von Euch wissen, habe ich 3 Coonies, Wohnungskatzen. Nun ist...
  • Top Unten