2. Katze, jetzt oder warten

Diskutiere 2. Katze, jetzt oder warten im Anfängerfragen Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo, wie ihr ja sicher noch wisst hab ich nur einen Kater und wurde hier mehrmals des besseren belehrt das ein Zweiter Kater sinnvoller wäre...

MiaJoline

Registriert seit
12.05.2007
Beiträge
647
Gefällt mir
0
Hallo, wie ihr ja sicher noch wisst hab ich nur einen Kater und wurde hier mehrmals des besseren belehrt das ein Zweiter Kater sinnvoller wäre. Wir überlegen jetzt auch hin und her denn es gibt folgende Unsicherheiten:

-wie wird chico auf einen Neuling reagieren? (Am we sind wir ja bei meinen schwiegereltern daher kennt er den kater da aber
sie raufen sich die ganze zeit, weiß halt nicht ob sie nur spielen oder obs ernst ist.)

- wir haben eine Einraumwohnung (nur Küche , Wohnzimmer, Bad und Flur :-)) ich weiß nicht ob es den katzen zu wenig freiraum ist damit sie sich auch mal aus dem weg gehen können.

- Mein Freund beendet ab November seinen Zivildienst und hat bisher keine feste Zusage zwecks arbeit.

Sollten wir evtl abwarten bis mein Freund arbeit hat und wir evtl ne größere Wohnung bekommen?Damit wir finanziell etwas abgesicherter sind?

und wenn es doch ein neuer Kater wird, sollte er gleichalt, jüngeroder älter sein? Und lieber noch einen Kater oder eine Katze?

Was uns lieb wäre wenn wir ein kätzchen bekommen könnten was evtl schon kastriert oder wenigstens schon geimpft ist und wurmkuhr usw weg hat, damit wir die TA kosten nicht wieder so doll haben. Nur im Tierheim bezahlt man auch ne ganze Menge für eine Katze die schon alles hat.
Wir werden uns einfach nicht einig könnt ihr mir einen Rat geben?

LG Anja
 
13.09.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: 2. Katze, jetzt oder warten . Dort wird jeder fündig!

Oskar

Registriert seit
18.04.2007
Beiträge
4.542
Gefällt mir
0
Hallo Anja,

wie alt ist nochmal dein Kater?
 
Zuletzt bearbeitet:

.oO hase Oo.

Registriert seit
17.07.2007
Beiträge
190
Gefällt mir
0
mh sorry aber ne kastrierte katze die impfungen und entwurmung schon hat und noch dazu jung ist wird wohl niemand einfach so verschenken.....kann nun nur aus meiner erfahrung srechen und jeder möchte irgendwie seine kosten wieder rein bekommen,daher auch nur verständlich....


und ich würde auch sagen deinem kater ein kitten vorzusetzen hab zwar selbst keine erfahrung damit hab mir aber sagen lassen dass das dann weniger stress gibt als wenn du nun 2 erwachsene tiere zusammen setzt....wenn ich da falsch liege sag das einer dann nehm ichs auch gern zurück LOL
 

Bebab

Registriert seit
30.12.2005
Beiträge
2.398
Gefällt mir
0
Hallo !
Je länger du wartest desto schwieriger wird es. Ich würde ja zu einem gleichaltrigen Tier tendieren,aber es kann genauso mit einem älteren Tier gut gehen.Schau dich doch mal in Foren um, da suchen doch ganz viele gut sozialisierte Katzen ein neues zu Hause. Da wäre dann aber auch eine Schutzgebühr fällig.
 

Nadua

Registriert seit
13.05.2004
Beiträge
4.125
Gefällt mir
1
und ich würde auch sagen deinem kater ein kitten vorzusetzen hab zwar selbst keine erfahrung damit hab mir aber sagen lassen dass das dann weniger stress gibt
Kitten werden nicht schneller oder besser akzeptiert und auch nicht "geschont". Mussten wir leider bei Linux und Nell erfahren.

Mein Rat wäre ein gleichaltriger Kater, wobei natürlich immer auch der individuelle Charakter und das Temperament eine Rolle spielt.
Und wenns von der Finanzlage einigermaßen vertretbar ist, würde ich ihn lieber früher dazuholen als später.
 

loonie

Registriert seit
17.08.2006
Beiträge
3.482
Gefällt mir
0
Hallo MiaJolie,

erstmal: ich finde es super, dass ihr euch jetzt wirklich Gedanken macht ::knuddel

aber es ist eine schwere Entscheidung.

-wie wird chico auf einen Neuling reagieren?
du bist die Einzige, die Chico kennt und einschätzen kann - wird er sich freuen, nach den anfangs immer auftretenden Revierstreitigkeiten? oder ist er lieber alleine (wie alt ist er?)?
dem Kater deiner Verwandtschaft miss bitte keine Bedeutung bei - das ist normal, dass die Zwei sich zoffen, ob sie nun spielen oder nicht, dein Chico dringt schließlich regelmäßig in fremdes Revier ein.

- wir haben eine Einraumwohnung (nur Küche , Wohnzimmer, Bad und Flur :-)) ich weiß nicht ob es den katzen zu wenig freiraum ist damit sie sich auch mal aus dem weg gehen können.
wie groß ist eure Wohnung? habt ihr genug dritte Ebenen? wie viele KaKlos habt ihr?
unsre liegen eigentlich immer zusammen, sie genießen das, obwohl sie anders könnten...
Sollten wir evtl abwarten bis mein Freund arbeit hat und wir evtl ne größere Wohnung bekommen?Damit wir finanziell etwas abgesicherter sind?
wie viel kostet euch euer Chico im Monat? ist es euch möglich, jetzt und auch bei Arbeitslosigkeit, noch eine Katze zu finanzieren, indem ihr auf irgendwas verzichtet notfalls?

und wenn es doch ein neuer Kater wird, sollte er gleichalt, jüngeroder älter sein? Und lieber noch einen Kater oder eine Katze?
ungefähr gleich alt ist wichtig.
und ich rate lieber zu Mixed, aber das ist glaub ich Geschmackssache ::?

Was uns lieb wäre wenn wir ein kätzchen bekommen könnten was evtl schon kastriert oder wenigstens schon geimpft ist und wurmkuhr usw weg hat, damit wir die TA kosten nicht wieder so doll haben. Nur im Tierheim bezahlt man auch ne ganze Menge für eine Katze die schon alles hat.
ihr solltet euch entscheiden - wie viel könnt ihr ausgeben für die Anschaffung? und was ist euch wichtiger: eine wirklich gesunde Katze für 60-70Euro? oder die Gefahr, dass man euch anlügt (Privatvermittlung)?
Kastras kann man auch auf Raten zahlen.

du kennst meinen Rat schon - ich kann dazu nur noch sagen, dass es schwerer wird je länger ihr wartet::?
 

redlady

Registriert seit
28.10.2004
Beiträge
1.081
Gefällt mir
0
Hallo Anja,

Du kennst Deinen Kater am besten, ich denke mal, das auch dann nur Du abschätzen kannst, wie er auf andere Katzen reagiert. Das eine Zusammenführung eventuell eine zeitlang dauern wird, damit mußt du rechnen. Wenn du in Eurer Wohnung die möglichkeit hast, das die Katzen sich dreidimensional bewegen können, dann ist die Größe sicher nicht das Hauptkriterium.
Ich habe damals ein gleichaltriges Katzenpärchen aufgenommen, was ehrlich gesagt nicht so toll funktioniert hat. Leider mußte ich mein Mädel nach 10 Monaten wegen FIP einschläfern:( Zum 10 Monate alten Billy kam dann Rasputin dazu, er war damals 4 1/2 Jahre alt. Die beiden haben sich von Anfang an gut verstanden. Nur wollte natürlich Billy noch mehr spielen und Raspi war da oft etwas träge. Im Januar ist dann Quincy mit 14 wochen eingezogen, da waren die anderen beiden 2 1/2 Jahre bzw etwas über 6. Auch das war absolut kein Problem. der kleine hat sozusagen den faulen Raspi sicher in Schwung gebracht. Ich denke mal, man kann das nicht pauschal sagen, das kommt wirklich auf die bereits vorhandene Katze an. Da ich wußte, das meine beiden wirklich sehr sozial sind, habe ich mir wegen einem Kitten dazu keine Sorgen gemacht.
Natürlich spielt das Finanzielle auch eine Rolle. Wenn eine Katze bereits untersucht und geimpft ist, wird sie sicher auch etwas kosten. Allerdings wäre mir das sicherer, als einfach eine zu nehmen und nicht wissen, ob alles in Ordnung ist oder etwa eine Gefahr für Euren Chico besteht.
Wieviel Geld Ihr im Monat zur Verfügung habt, auch bei einer etwaigen Arbeitslosigkeit Deines Freundes und welche Kosten Du für den Kater hast, das weißt Du ja auch. Somit kannst Du bestimmt auch einschätzen, ob eine zweite Katze in dieser situation auch finanziell drin ist bzw ob ihr euch im Falle dessen, das Dein Freund keine Arbeit bekommt, auch 2 Katzen leisten könnt. Falls nein, dann lass es derweil mit der 2. Katze. sorry, meine Meinung.
 
Zuletzt bearbeitet:

9876

Registriert seit
05.06.2007
Beiträge
61
Gefällt mir
0
Also vermutlich werde ich für die Meinung gleich geschlachtet, aber ich würde an Eurer Stelle auf jeden Fall warten, ob Dein Freund Arbeit gekommt. Es ist doch schon September, also so lange ist es bis November auch wieder nicht.
Wenn Ihr jetzt schon darüber nachdenken müsst, dass die Anschaffung einer Katze aus dem Tierheim zu teuer ist, wie soll das dann werden, sollte eine der Katzen krank werden?
Die Ideallösung wäre wahrscheinlich gewesen, mit der Anschaffung von Katzen überhaupt zu warten, bis Ihr Arbeit habt. Ist aber nun zu spät. :?

Eine Einraumwohnung mit 2 Menschen und 2 Katzen zu haben, finde ich auch nicht grad ideal. Vielleicht klappt es ja im November, dann könnt Ihr ohne Druck einen Katzenpartner holen und Euch dann auch entspannter daran freuen.

LG Alex
 

Lisbeth

Gast
Also vermutlich werde ich für die Meinung gleich geschlachtet, aber ich würde an Eurer Stelle auf jeden Fall warten, ob Dein Freund Arbeit gekommt. Es ist doch schon September, also so lange ist es bis November auch wieder nicht.
Wenn Ihr jetzt schon darüber nachdenken müsst, dass die Anschaffung einer Katze aus dem Tierheim zu teuer ist, wie soll das dann werden, sollte eine der Katzen krank werden?
Die Ideallösung wäre wahrscheinlich gewesen, mit der Anschaffung von Katzen überhaupt zu warten, bis Ihr Arbeit habt. Ist aber nun zu spät. :?

Eine Einraumwohnung mit 2 Menschen und 2 Katzen zu haben, finde ich auch nicht grad ideal. Vielleicht klappt es ja im November, dann könnt Ihr ohne Druck einen Katzenpartner holen und Euch dann auch entspannter daran freuen.

LG Alex
Ich schließe mich da ganz frech an: man sollte sich nur soviele Katzen kaufen, wie man sich leisten kann. Sorry, wenn das hart klingt, aber so ist es nunmal!
::?
Es ist ja nicht nur die Erst-Impfung, da kommt ja bald die Kastration und es kann immer mal sein, dass eine Katze krank wird, was dann? Bei uns kostet eine Katze pro Monat ca. 50 Euro, hast du jeden Monat 100 Euro übrig???
 
Melli77

Melli77

Registriert seit
23.07.2005
Beiträge
2.996
Gefällt mir
0
Ich würde auch zu einem gleichaltrigen Tier tendieren. Ihr müßt euch darüber klar sein, ob ihr eine 2. Katze finanzieren könnt auch wenn evtl. die Arbeitslosigkeit droht. Die Anschaffung einer 2. Katze ist nicht das teuerste, sondern die vielleicht mal anfallenden Tierarztkosten. Alles Gute.
 

Kuschelcat

Gesperrt
Registriert seit
13.07.2007
Beiträge
1.268
Gefällt mir
0
Hallo Anja,

wenn dann würd ich eine gleichaltrige katze/kater nehmen. ob nun Katze oder kater besser ist weiß ich leider nicht.

Ihr müsst wissen ob ihr es finanzieren könnt wenn dein freund arbeitslos ist.

Und nur ihr könnt chico einschätzen wie er reagieren wird:wink:

Ich denke ihr werdet euch richtig entscheiden:wink: :wink:

Achso wie groß eine wohnung ist ist eigentlich nicht so wichtig solange sie katzengerecht ist::w
 

Sunshine82

Registriert seit
26.08.2005
Beiträge
885
Gefällt mir
2
Hallo MiaJoline,

ich hab leider nicht viel Zeit, auf meinem Schreibtisch türmen sich Berge von Papier :evil:

Ich finde es toll, dass ihr euch nun doch Gedanken über einen Katzenkumpel für Chico macht.

Ob Kater oder Kätzin ::? wir haben 2 Kater und bald kommt ein 3. dazu, ich hoff mal, dass es gut geht ::bg Ich weiß nicht, ob da was dran ist, dass Katzen zickiger sind, als Kater. Rein vom Kuschelbedürfnis hab ich bisher die Erfahrung gemacht, dass Kater verschmuster sind als Katzen.

Wegen den Tierarztkosten, habt ihr denn die Möglichkeit, wenns mal hart auf hart kommt, dass ihr auf eure ("Schwieger"-)Eltern zurückgreifen könntet? Ist zwar nicht die beste Lösung, aber besser, wie gar nichts.

Und wegen den Anschaffungskosten: als wir Tom & Jerry bekommen haben, haben wir "nur" die Impfkosten der ersten Impfung für sie bezahlen müssen. Die 2. Impfung und die Kastration kam dann erst, nachdem sie schon bei uns waren.
Die meisten Tierheime/Katzenhilfen berechnen eigentlich immer nur das, was Kastration und Impfung gekostet hat, bzw. vielleicht auch manchmal noch ein wenig Futterkosten.

Wegen dem Platz: man kann auch in einer kleinen Wohnung für genug Ausweichmöglichkeiten sorgen indem man z.B. mit Brettern einen Catwalk baut.

Für Chico wär es sicher das beste, wenn er so bald wie möglich einen Kumpel bekommt, aber überstürzen sollte man das Ganze natürlich auch nicht.

Ich drück euch die Daumen, dass ihr bald eine Lösung findet.
 

catlover

Registriert seit
10.02.2007
Beiträge
1.065
Gefällt mir
0
Hallo

Chevas und maggie haben auch am Anfang mit mir in einer nicht größeren Einraumwohnung gelebt. Das klappte super. Chevas war nach Maggies Einzug wesentlich zufriedener. Es gab ein grosses kaklo und nie Probleme.

Wenn ihr die finanzielle Situation irgendwie regeln könnt (schwiegereltern:oops:::bg) würde ich es jetzt machen. Wir schwimmen auch nicht in Geld verzichten dann aber lieber auf irgendwas als dass es den Katzen an etwas fehlt. Eine große TA Rechnung haben wir auch schon in Raten gezahlt.

Maggie war vier Monate als sie dazu kam und die Zusammenführung verlief wie im Bilderbuch.

Bei den weiteren Zusammenführungen habe ich festgestellt dass große Mädchen wesentlich zickiger sind als große Jungs::bg. Die Jungs sind sehr sozial und haben die Neuzugänge problemlos toleriert während die Mädels....naja Zicken halt:?::bg.

Am WE würde ich dann aber beide Miezen bei euch lassen und nicht mitnehmen.

Du kannst doch mal schauen ob auf irgendwelchen Notfellseiten nicht ein Kater für euch dabei ist???

glg
cat
 

MiaJoline

Registriert seit
12.05.2007
Beiträge
647
Gefällt mir
0
Hallo erstmal danke für die vielen Antworten. ich versuch jetzt mal auf alles etwas einzugehen. Also um ersmal zuklären wieso wir einen kater haben wenn wir doch nicht sehr viel geld haben: Chico ist ein Findelkater! Daher war die Entscheidung sehr kurzfristig den Kleinen aufzunehmen da er noch sehr jung war und auch sehr dünn.
Chico ist jetzt ca nen halbes Jahr alt.
Meine Schwiegereltern unterstützen uns schon wo sie können, auch für uns Nahrungsmittel usw. Aber als ich meine Schwiegermama gestern am Telefon erzählt hab das wir über einen zweiten kater nachdenken fand sie es nicht toll. "Die Kosten und die kleine Wohnung....macht doch erstmal das ihr voran kommt....."

Also sehr viel werden wir da nicht erwarten können. Meine Eltern machen sich auch so ihre Gedanken zwecks Geld aber ich glaub sollte es hart auf hart kommen würden sie uns das Geld geben fürn TA.

Ich merk schon das Chico allein lamngweilig ist, er kommt öfters an und beißt in meinen Arm. Und jeden Abend Milchtritt (tut SEHR weh wenn man nur ein Shirt an hat ohne ärmel:-))



Mal nochwas außerhalb des themas: Wie lange dauert der Zahnwechsle? Chico hat immer noch starken Mundgeruch.:roll:
 

catlover

Registriert seit
10.02.2007
Beiträge
1.065
Gefällt mir
0
hallo Mia

hm na wenn es eh eschon so knapp ist, war das wohl eine schlechte Idee::?och menno.

Wenn ich jetzt verrate dass bei uns auch jeden Monat Geldknappheit ist krieg ich dann mit meinen fünf Miezen einen auf den Sac**?:oops:

Wie lange Zahnwechsel dauert weiss ich leider auch nicht.

glg
cat
 

country-chick

Registriert seit
02.08.2006
Beiträge
488
Gefällt mir
0
Hallo

ich war auch ein halbes Jahr arbeitslos:in dieser Zeit war es sehr schwierig meine beiden vernünftig zu versorgen, weil sie eben ausschließlich hochwertiges Futter bekommen.

rein aus dem Bauch raus würde ich aber sagen, wenn ihr eh schon an knuspern seid,dann warte lieber mit dem Katzenkumpel.
Ich finde es aber sehr gut das ihr alle Aspekte gut abwägt :-)
 

loonie

Registriert seit
17.08.2006
Beiträge
3.482
Gefällt mir
0
puuuh, das ist schwer - Chico hätte gerne einen Kumpel/Kumpeline, das erscheint mir sicher. aber es bringt nichts, wenn ihr euch dafür in die Misere stürzt::?

wie hoch sind eure derzeitigen Kosten - was füttert ihr in welcher Menge, wie viel Streu braucht ihr, welches?
 

Raupenmama

Gesperrt
Registriert seit
24.11.2006
Beiträge
4.066
Gefällt mir
1
Ich schließe mich da ganz frech an: man sollte sich nur soviele Katzen kaufen, wie man sich leisten kann. Sorry, wenn das hart klingt, aber so ist es nunmal!
::?
Es ist ja nicht nur die Erst-Impfung, da kommt ja bald die Kastration und es kann immer mal sein, dass eine Katze krank wird, was dann? Bei uns kostet eine Katze pro Monat ca. 50 Euro, hast du jeden Monat 100 Euro übrig???
Ich denke, wenn jeder sich nur soviele katzen halten würde, wie er geld ÜBRIG hat, wäre hier so manch einer Katzenlos...
Man lernt , andere Prioritäten zu setzen...

Ich stimme zwar 9876 auch in dem Punkt zu, dass die Ideallösung gewesen wäre, mit der Katze zu warten, bis die artgerechte Haltung aus der Portiokasse finanzierbar ist, aber das Kind liegt nunmal im Brunnen... und es ist allemale besser, sich selber an anderer Stelle einzuschränken udn dafür einen glücklichen, ausgeglichenen, artgerecht gehaltenen Kater mit kätzischer Gesellschaft zu haben, als als ein unausgeglichenes, frustriertes, protestpinkelndes und/ oder agressieves Fellbündel zu beherbergen udn dauerhaft psychisch zu schädigen.....
 

loonie

Registriert seit
17.08.2006
Beiträge
3.482
Gefällt mir
0
stimme Raupenmama bedingungslos zu!::w
 

Käthe

Registriert seit
13.08.2006
Beiträge
345
Gefällt mir
0
-wie wird chico auf einen Neuling reagieren? (Am we sind wir ja bei meinen schwiegereltern daher kennt er den kater da aber sie raufen sich die ganze zeit, weiß halt nicht ob sie nur spielen oder obs ernst ist.)

- wir haben eine Einraumwohnung (nur Küche , Wohnzimmer, Bad und Flur :-)) ich weiß nicht ob es den katzen zu wenig freiraum ist damit sie sich auch mal aus dem weg gehen können.

- Mein Freund beendet ab November seinen Zivildienst und hat bisher keine feste Zusage zwecks arbeit.

Sollten wir evtl abwarten bis mein Freund arbeit hat und wir evtl ne größere Wohnung bekommen?Damit wir finanziell etwas abgesicherter sind?

und wenn es doch ein neuer Kater wird, sollte er gleichalt, jüngeroder älter sein? Und lieber noch einen Kater oder eine Katze?
Huhu,
vorab: toll, dass du dich um eine zweite Katze bemühen willst. Deinem Chico wird es dadurch nur besser gehen.

So, also ich möchte vorweg sagen, dass ich die Situation nicht gutheißen mit dem Kater der Schwiegereltern und deinem Kater. Ehrlich gesagt wundert es mich, dass hier noch niemand etwas dazu geschrieben hat. Dein Chico dringt jedes Wochenende in ein neues Revier ein..das ist Stress für den dort ansässigen Kater, weil er sein Revier verteidigen möchte, zweitens ist es Stress für Chico, weil er einer neuen Umgebung und neuen Gerüchen und vorallem einem Kater ausgesetzt ist, der sein Hab und Gut verteidigen will.

So..weiter im Text...ehrlich gesagt...finde ich es ja schon fast naiv, was du schreibst. Du fragst, ob es jetzt eine Katze sein soll oder ob ihr warten sollt, bis ihr finanziell abgesichtert seit. Natürlich sollt ihr warten! Und dafür gibt es 1 Million Gründe.

Angefangen bei der Vergesellschaftung der Tiere. Da kann es sein, dass ihr z.B. Feliway über mehrere Wochen einsetzen müsst, Bachblütentherapie etc. Und das kostet auch alles Geld. Zusätzlich können die Katzen durch den Stress der Vergesellschaftung krank werden. Das ist genauso wie bei uns Menschen, es kann uns schnell auf den Magen und auf die Gesundheit schlafen. Und das bedeutet: TA Kosten!

Wie wollt ihr die Ausstattung einer zweiten Katze bezahlen, wenn es jetzt so mau bei euch aussieht?

Wie groß ist eure Whg? Von der Zimmerzahl halte ich es jetzt auf den ersten Blick etwas klein.

Vielleicht dauert es noch einige Zeit bis dein Freund eine Stelle findet. Und in der Zeit kann es hart auf hart kommen und eine zweite Katze dann mit zufinanzieren kann dann auch zu einem sehr großen Problem werden. Vielleicht seid ihr in der Zeit auch mental und emotional gestresst und leidet, auch das kann sich auf die Katzen übertragen.

Meine Meinung ist: lasst euch noch ein wenig Zeit, auch in einigen Wochen oder Monaten wartet eine tolle Katze auf euch. Investiert lieber die Zeit um gemeinsam für deinen Freund Bewerbungen zu schreiben ;)

Übrigens: Katzen besitzen nicht wie Hunde einen Welpenschutz.

Lg
Käthe
 
Thema:

2. Katze, jetzt oder warten

2. Katze, jetzt oder warten - Ähnliche Themen

  • Katze nimmt rapide ab

    Katze nimmt rapide ab: Wenig essen, trinken
  • Was soll ich wegen der Entzündung tun?

    Was soll ich wegen der Entzündung tun?: Hey, Mein Kater Tieger (ca. 14 Jahre) ist auf einem Auge blind und dies ist auch entzündet. Beim letzten Tierarzt Besuch wurde uns gesagt das...
  • Kastrationwunde

    Kastrationwunde: Meine Katze wurde vor einer Woche kastriert. Heute habe ich gesehen, dass die Wunde etwas anders aussieht und ein Faden fehlt. Wir müssen ja am...
  • Ältere Katze eingezogen.

    Ältere Katze eingezogen.: Hallöchen. Ich bin neu hier. Keine Katzenanfängerin, aber eine Frage hab ich nun doch. Und zwar ist eine 13-Jährige Katze heute eingezogen und war...
  • Krankheit erkennen

    Krankheit erkennen: Hallo zusammen, meine 9 jährige Katze Nina ist seit einem Jahr bei mir. Traumatisiert und bis jetzt wie gewohnt eine Wohnungskatze. Laut letzter...
  • Ähnliche Themen
  • Katze nimmt rapide ab

    Katze nimmt rapide ab: Wenig essen, trinken
  • Was soll ich wegen der Entzündung tun?

    Was soll ich wegen der Entzündung tun?: Hey, Mein Kater Tieger (ca. 14 Jahre) ist auf einem Auge blind und dies ist auch entzündet. Beim letzten Tierarzt Besuch wurde uns gesagt das...
  • Kastrationwunde

    Kastrationwunde: Meine Katze wurde vor einer Woche kastriert. Heute habe ich gesehen, dass die Wunde etwas anders aussieht und ein Faden fehlt. Wir müssen ja am...
  • Ältere Katze eingezogen.

    Ältere Katze eingezogen.: Hallöchen. Ich bin neu hier. Keine Katzenanfängerin, aber eine Frage hab ich nun doch. Und zwar ist eine 13-Jährige Katze heute eingezogen und war...
  • Krankheit erkennen

    Krankheit erkennen: Hallo zusammen, meine 9 jährige Katze Nina ist seit einem Jahr bei mir. Traumatisiert und bis jetzt wie gewohnt eine Wohnungskatze. Laut letzter...
  • Top Unten