2. Eigenbluttherapie nicht angeschlagen ;-(

Diskutiere 2. Eigenbluttherapie nicht angeschlagen ;-( im Immunkrankheiten Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo, mein Siggi, mit der Gingivitis-Stomatitis, hat wieder eine Eigenbluttherapie bekommen, aber auch diese first2. hat nicht angeschlagen. :(...
Schnullibär

Schnullibär

Registriert seit
19.12.2004
Beiträge
1.313
Gefällt mir
25
Hallo,

mein Siggi, mit der Gingivitis-Stomatitis, hat wieder eine Eigenbluttherapie bekommen, aber auch diese
2. hat nicht angeschlagen. :(
Cortison kann er ja keins bekommen. Und Metacam auf Dauer wäre halt die letzte Lösung, vor allem, da er erst schätzungsweise 5 Jahre alt ist.

Würde Traumeel etwas bringen? Oder was gäbe es noch für Möglichkeiten?
 
29.12.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: 2. Eigenbluttherapie nicht angeschlagen ;-( . Dort wird jeder fündig!
pünktchen

pünktchen

Registriert seit
31.05.2005
Beiträge
4.282
Gefällt mir
1
Hallo Ute,

das tut mir leid..... diese verflixten Zahngeschichten :evil: :evil:

Hast du denn eine Tierheilpraktikerin, die die EBB durchführt?

Vllt. kann sie auf Eigennosoden wechseln und das Ganze mit Immunstimulanz unterstützen.

Unsere Drei haben Gingivitis und vor allem Kummer mit den Bakterien (Corneo), aber wir haben schon gute Erfolge und werden den Rest bestimmt auch noch schaffen.

Hab eben mal schnell geschaut: Meine THP, die wirklich klasse ist, wohnt 150km von dir entfernt. Ein bißchen weit ::?

Liebe Grüße
 

anja II

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
4.723
Gefällt mir
1
Es gäbe da verschiedene Alternativ-Methoden,die aber auf jeden Fall mit einem/einer THP abzukären wären.
@Pünktchen:Arbeitet deine THP mit Haaranalyse?Da wäre die Entfernung doch das geringste Übel :wink:
 

Nickl

Registriert seit
31.07.2005
Beiträge
3.167
Gefällt mir
1
Hallo Ute,

nicht dass ich dich jetzt verwechsle: bist du nicht auch beim Dr. Eickhoff?

wenn ja, was meint er dazu?

schulmedizinisch gäbe es noch ein paar Medis, die man versuchen könnte.


zur Eigenbluttherapie: da gibt es, soweit ich weiss, verschiedene Therapien: bei der einen wird das eigene Blut potenziert und wieder gespritzt, bei einer anderen wird dem Blut etwas zugemischt usw. ich hab mich damit noch nicht genau befasst, ich hab nur gehört, dass es bei der Wirksamkeit wohl starke Unterschiede zwischen den verschiedenen Anwendungen geben soll.

warum darf Siggi kein Cortison bekommen?

lg
Silvia
 
Schnullibär

Schnullibär

Registriert seit
19.12.2004
Beiträge
1.313
Gefällt mir
25
Ich war bei Dr. Eickhoff, allerdings nicht mit Siggi, sondern mit Minzi wegen FORL.

Siggi hat eine Eigenbluttherapie bekommen, wo dem Blut etwas Homöopathisches von Heel beigemischt wurde.

Er darf kein Cortison bekommen, weil er in der jüngeren Vergangenheit davon Diabetes bekam - ist aber zum Glück wieder weg.
 

Nickl

Registriert seit
31.07.2005
Beiträge
3.167
Gefällt mir
1
Hallo Ute,

bei eben dieser Heel Methode habe ich nun schon gehört, dass die Wirksamkeit angeblich umstritten ist, selber habe ich keine Erfahrung damit.

Was wäre mit einer Zahnextraktion, vielleicht könnte dein Siggi dann ganz ohne Medis auskommen?
Ein anderer Versuch wäre evtl. noch Piroxikam, das ist auch ein Entzündungshemmer. Ist die Entzündung im ganzen Mäulchen oder nur an ein paar Stellen?

liebe Grüße
Silvia
 
Schnullibär

Schnullibär

Registriert seit
19.12.2004
Beiträge
1.313
Gefällt mir
25
Er hat ja schon alle Zähne entfernt bekommen deswegen. :(

Mit der Entzündung ist das immer ein Auf und Ab. Mal ist es ziemlich schlimm, vor allem am Zahnfleisch, und manchmal geht es so.
 

Nickl

Registriert seit
31.07.2005
Beiträge
3.167
Gefällt mir
1
shit:cry:

was mir noch einfällt:
evtl. eine Futtermittelallergie?
was frisst er?

Es gäbe noch eine Tacrolismussalbe, die muss man auf die entzündeten Stellen auftragen, darum meine Frage, wo das überall ist.
Mein Nickl hat die Entzündung im Rachen, an den Gaumensegeln (also zwischen Ober- und Unterkiefer) ist aber recht mühselig das täglich aufzutragen, vor allem wenn der Kater dabei recht unkooperativ ist.



Interferon?

Cyclosporin?

lg
Silvia
 
Schnullibär

Schnullibär

Registriert seit
19.12.2004
Beiträge
1.313
Gefällt mir
25
Unkooperativ?
Wenn Siggi auch nur noch einen Zahn hätte, würde ich im Krankenhaus liegen. Der läßt sich nicht mal so handhaben. Eben wegen der Schmerzen, der vielen Spritzen, der anderen Katzen...

Er muß noch jeden Abend 1 ml von einer homöopathischen Flüssigkeit nehmen. Das mach ich ihm ins Futter. Im TH mußten sie ihm das in das Mäulchen eingeben. Das haben manchmal 2 erfahrene Tierpfleger zusammen nicht geschafft.

Das Auftragen der Salbe kann ich also vergessen. :|

Wegen den anderen Mitteln frag ich mal meine TÄ.
 
Thema:

2. Eigenbluttherapie nicht angeschlagen ;-(

2. Eigenbluttherapie nicht angeschlagen ;-( - Ähnliche Themen

  • Eigenbluttherapie bei Gingivitis-Stomatitis

    Eigenbluttherapie bei Gingivitis-Stomatitis: Wie ihr vielleicht wißt, habe ich einen Pflegekater aus dem TH bei mir aufgenommen, der chronische Gingivitis-Stomatitis hat. Die erste...
  • EG - Eigenbluttherapie

    EG - Eigenbluttherapie: Hallo Forum! Die Suche habe ich benutzt, und ich fand einen drei Jahre alten Eintrag zu der Frage, ob jemand bereits Eigenbluttherapie versucht...
  • Ähnliche Themen
  • Eigenbluttherapie bei Gingivitis-Stomatitis

    Eigenbluttherapie bei Gingivitis-Stomatitis: Wie ihr vielleicht wißt, habe ich einen Pflegekater aus dem TH bei mir aufgenommen, der chronische Gingivitis-Stomatitis hat. Die erste...
  • EG - Eigenbluttherapie

    EG - Eigenbluttherapie: Hallo Forum! Die Suche habe ich benutzt, und ich fand einen drei Jahre alten Eintrag zu der Frage, ob jemand bereits Eigenbluttherapie versucht...
  • Top Unten