Nuevo Super-Preium Nassfutter - Was haltet ihr davon?

  • Ersteller des Themas xioni
  • Erstellungsdatum
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
158
Gefällt mir
0
Ort
Griechenland
Ich füttere im Moment MACs and Coshida Nassfutter, habe bei MACs aber das Problem, das die Lieferung aus
Deutschland sehr lange dauert und meine Fellnasen bei Coshida nicht begeistert sind.

Daher habe ich mich jetzt mal in den griechischen Shops nach einem vernünftigen Nassfutter umgeschaut und bin auf Nuevo-Super Premium gestoßen.
http://www.nuevo-petfood.com/
Laut Webseite ist das eine deutsche Firma, die aber anscheinend nur exportiert. Die Zutatenliste klingt für mich akzeptabel.
Oder was meint ihr?
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
2.326
Gefällt mir
2
Ort
Rheinland-Pfalz
Ich würde sagen, das klingt sogar sehr gut. Ein hoher Anteil Fleisch- und tierische Nebenerzeugnisse. Das Calzium-Phosphat-Verhältnis ist gut und es enthält genügend Taurin. Leider sind die Zusatzstoffe nirgends aufgeführt.

Also ich finde es empfehlenswert.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
158
Gefällt mir
0
Ort
Griechenland
Woher weißt du das, Patrik? Wo wird Select Gold denn hergestellt, hat da jemand eine Dose und kann die Nummer nachschauen?
Die Zusammensetzungen unterscheiden sich laut Angaben auch ::?

Nuevo wird von Landguth hergestellt, dort wo auch MACS und andere produzieren lassen. Scheint deren neue Eigenmarke zu sein und wird viellecht nur im Ausland vertrieben, damit man es sich mit seinen deutschen Kunden nicht verdirbt. Ich habe gestern Abend meine erste Lieferung bekommen und die Katzen waren heute morgen sehr zufrieden und haben endlich mal wieder ordentlich reingehauen. Dosi war mit Konsistenz und Geruch des Doseninhalts auch zufrieden ;-)
Ist also auf jeden Fall eine Alternative, wenn man nicht in DE wohnt und die Pakete mal wieder zu lange dauern.
 
Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
666
Gefällt mir
0
Ort
NRW
Welche Nummer meinst du??? ::?::?

Ich habe hier von SELECT GOLD eine Dose stehen, allerdings die Sorte "Pferd" Adult", Pastete / Paté , Getreidefreie Rezeptur ….. Bei Unverträglichkeiten, von Fressnapf.

Da steht als Hersteller:
Made in DE
Multivit Tiernahrungs GmbH
Westpreußenstr. 32 - 38 , 47809 Krefeld - Deutschland

Diese Sorte "Pferd" wird bei uns von allen 4 Katzen gut gefressen, sogar von unserem mäkeligen Senior Paulchen ….. und es bekommt allen gut.

Unter der Dose stehen noch folgende Nummern :
DE 03452000213CH133A
03044MHD05.07.20

Kannst du damit etwas anfangen?

LG Waltraud ::w
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
158
Gefällt mir
0
Ort
Griechenland
Ja Pat, super! Die DE Nummer besagt, dass auch Multifit bei der Landguth GmbH produzieren lässt.

Aber die Multifit Tiernahrungs GmbH ist ein völlig eigenständiges Unternehmen.
Das NUEVO Futter hat damit außer der Fabrik nichts mit Select Gold gemeinsam.
 

Patrik

Registriert seit
25.08.2018
Beiträge
70
Gefällt mir
0
Ich habe einfach angerufen und gefragt wo ich es in Deutschland bekommen kann. Die Dame erklärte mir das Nuevo die Marke für den Osteuropäischen Raum ist und es als Select Gold von Fressnapf vertrieben wird.

Nuevo und Landguth haben die selbe Firmenanschrift, Geschäftsführer, Handels Register Nummer, Steuer ID,....

Habe mal ein paar Dosen zum probieren mitgenommen. Die haben bis zum 20. Oktober noch 15% Rabatt auf Select Gold. Wenn es bei den Beiden ankommt werde ich mich da also etwas eindecken.
 

Patrik

Registriert seit
25.08.2018
Beiträge
70
Gefällt mir
0
Biss her läuft das eher nach dem Motto "der Hunger treibts rein".
Wie stellt ihr die um ? Am Anfang 90% Felix und 10% gutes und dann nach und nach das Verhältnis ändern ?

Ich habe mich mal umgesehen was es an "guten" Marken hier noch gibt.
Die Bilder sind von Select Gold (Fressnapf), Edeka und Norma.
 

Anhänge

xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
158
Gefällt mir
0
Ort
Griechenland
Also bei den jungen Katzen setze ich ihnen einfach das neue Futter vor und biete daneben noch einen kleinen Teller altes Futter an. Beim ersten Mal wird sowieso alles Neue ausprobiert und gut gefressen. Erst nach ein paar Tagen zeichnet sich dann eine Tendenz ab, wie das Futter wirklich ankommt. Und bei einem neuen Futter sieht man auch erst nach ein paar Tagen, wie es vertragen wird.

Manchmal mögen sie aber auch einfach eine Geschmacksrichtung nicht - so lieben meine Huhn+Pute roh oder gekocht, aber mono in Dosen scheint das bäääh zu sein :lol:
 
Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
666
Gefällt mir
0
Ort
NRW
Wir haben z.Zt. 4 Katzen, davon sind 2 Senioren-Kater und schon ein gutes Stück älter als 10 Jahre und 2 jeweils ca. 1jährige Katzen.
Von allen wissen wir nicht, was sie vor unserer Zeit zu fressen bekommen haben (sind alles Findlinge) und mussten es so nach und nach heraus finden, was ihnen am besten bekommt und schmeckt, aber auch für sie gesund ist.
Dabei haben wir erlebt, das jede Katze eine andere Vorliebe hat, aber auch einige Futtersorten bei allen gut ankommen.

Bei 4 Katzen muss man aber auch schon auf Preise achten und ein gutes "Mittelmaß" finden.
Im Moment klappt es ganz gut mit folgendem Futterplan :

Als erste Mahlzeit gibt es am Morgen aus einer 400 Gramm Dose einer hochwertigeren Sorte mit mindestens 70 % Fleischanteil (oder mehr) für jede Katze 100 Gramm.

Hochwertigeres (gesundes :wink:) Futter wird meist langsamer und zögerlicher gefressen, dabei hilft dann der größere Hunger nach der längeren "Nacht-Futterpause", das es doch einigermaßen gut gefressen wird und nicht so lange stehen bleibt.
Unsere Vier sind sich da einig und fressen alle bevorzugt "Menü, Ragout, Mousse und Paté" , bei Stückchen wird meist nur die Soße abgeleckt und die Stückchen bleiben stehen...… das erleichtert dabei dann die einheitliche Sorte.

Mittags gibt es dann meist als 2. Mahlzeit etwas günstigeres Futter. Da wird einheitlich von Rossmann die Sorte "Winston Schlemmer-Menü, Sensitive , mit Pute und Reis" diese Sorte beinhaltet als Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse u.a. 50 % Pute und 4 % Reis …. und kostet das 100 Gramm Schälchen 20 Cent.
Davon bekommen Emma und Lotte je 100 Gramm, Flecki (muss mit 8 Kilo abnehmen und die Menge wird "reduziert") bekommt davon 50 Gramm und Paulchen frisst meist mittags erst den Rest der morgendlichen 100 Gramm …..falls er mal besser gefressen hat, dann bekommt auch er davon 50 Gramm.

Zur Abendbrotzeit bekommen Emma und Lotte wieder je 100 Gramm einer "mittelwertigen Sorte", da bevorzugt Emma mehr kleine "BIO-Döschen" mit Huhn oder Fisch, Lotte wäre die Sorte egal da ist sie nicht wählerisch (ähnlich wie es auch Flecki nicht ist), sie frisst problemloser auch hochwertigere Sorten, aber keine mit Fisch.
Flecki und Paulchen bekommen je 50 Gramm.

Komischerweise fressen alle VIER z.B. von Select Gold nur die Sorte Pferd, alle anderen werden nicht gut gefressen...…. manchmal noch Hirsch, das geht alle paar Tage mal.
Rind wird von allen abgelehnt, egal welcher Hersteller es ist.

Zur Nacht, bevor wir schlafen gehen, bekommen die Kleinen noch je 100 Gramm angeboten …. also Lotte bekommt auf jeden Fall 100 Gramm und Emma nur wenn sie ihren Napf leer hat.
Flecki und Paulchen bekommen dann beide die 2. Hälfte, also 50 Gramm, der Abendbrotmahlzeit.
Zur Nacht wechseln wir das Angebot, mal ist es Mittelklasse Futter, mal auch für Emma und Paulchen von Moments nur Huhn oder Thunfisch (Lotte mag das überhaupt nicht und Flecki macht dabei recht "lange Zähne",
Manchmal auch wieder Rossmann Sensitive, oder auch "mal" etwas Trockenfutter.

Bei Trockenfutter können unsere beiden Senioren gaaanz schnell werden, sie waren es wohl früher so gewöhnt und sind davon richtige "Junkys".
Emma probiert es neuerdings auch mal etwas und für Lotte ist das ganz großes Bääääh.

Außerdem stelle ich 2 - 3 x in der Woche zur Nacht für alle zugängig 1 Schälchen mit einem Becher voll Natur Joghurt hin, da wird aber nur die Griechische Joghurt geschleckt, andere bleibt stehen.
Joghurt ist für Paulchen ein Hochgenuss, Lotte probiert nur sehr wenig, Emma sagt bäääh und Flecki leckt in Zeitlupe immer mal wieder davon und macht dabei eine riesige Sauerei, weil er dabei seine Zunge derart weit raus streckt und damit dann die Joghurt rundherum herum spritzt.

Manchmal gibt es auch noch zur Nacht ein Schälchen Lactosefreie Milch, die wird nur manchmal angenommen, oft bleibt sie aber stehen.
Unsere VIER trinken so gut wie nie mal Wasser, nur etwas nach Trockenfutter oder als es im Sommer sehr heiß war.

In Felix ist Zucker enthalten und es muss auch irgendein "Lockmittel …. als Geruchsstoff???" enthalten, der die Katzen regelrecht darauf abfahren lässt......da wird es bestimmt gezicke geben, wenn sie es plötzlich nicht mehr bekommen.
In damaliger Unwissenheit haben wir unserem Flecki zu Anfang auch Felix gegeben …… dadurch hat er zwar wenigstens auf Trockenfutter verzichtet, aber er mochte dann zunächst überhaupt kein anderes Futter.
Da half bei ihm nur, das wir es rigoros weggelassen haben und nur noch zuckerfreies Futter gegeben haben.

Bis heute haben wir es bei keiner Katze geschafft, das sie NUR hochwertiges Futter frisst. Nach einiger Zeit wird es einfach verweigert und stehen gelassen ….. durch die ständige Mischung von "gutem und schlechterem" Futter wird bei uns fast durchgehend gut gefressen.
 

Patrik

Registriert seit
25.08.2018
Beiträge
70
Gefällt mir
0
Beide sind seit sie der Muttermilch entwachsen sind an Felix gewöhnt. Mal von Zucker und Co abgesehen ist der Phosphat und Calcium Anteil exorbitant. Da ich alleine fast 400 Beutel Felix geschenkt bekommen habe haben sie das am Anfang auch nur das bekommen.

Barf und selbstgemachte Leckerlis werden abgelehnt.
Joghurt und Frischkäse mache ich aus Laktose freier Milch selbst. An Schnittkäse (Laktose frei) habe ich mich noch nicht versucht. Aber Joghurt und Frischkäse kommt gut an.

Trockenfutter gibt es keins mehr. Nur Leckerlis, Schnittkäse und Co. Aber die nur in Spielzeug wie im Fummelbrett.

Pferd habe ich noch nicht probiert. Rind und Lamm vom türkischen Metzger (frisch geschlachtet) fressen sie gerne. Ebenso gekochtes Geflügel und Fisch. Und natürlich auch getrocknet aus dem Dörrautomat.

Da beide noch klein sind fressen sie "wie Sau". Etwa 1,5 kg Nassfutter am Tag. Wenn ich ihnen Abends was zu fressen gebe und sie Nachts nichts haben fressen sie am Morgen so gierig das sie sich dann Übergeben müssen. Der Globus hat Kühlakus (20*40 cm) die man kostenlos gegen gekühlte tauschen kann. Da habe ich immer 2 im Einsatz für 3 Schalen Nassfutter und einer Schale Milch. Wenn ich sie lassen würde dürften sie einen Liter Milch in weniger als 2 Tagen wegschlabbern. Deswegen die Sorge das sie zu wenig Flüssigkeit zu sich nehmen.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
158
Gefällt mir
0
Ort
Griechenland
Bei meinen drei Katzen vermute ich, dass sie sich ab und zu draußen einen Snack fangen, denn die essen zusammen nur ca. 400gr Nassfutter am Tag und dazu etwas Trockenfutter. Sind zwar alle schlank, aber nicht dünn und springen auch genug in der Gegend herum.


Um auf das Nuevo-Futter zurückzukommen:
Wird bisher von allen dreien gut vertragen, die Sorten mit Lamm und Rind sind eindeutig der Favorit. Huhn und Lachs verweigern 2 von ihnen, aber das habe ich auch bei anderen Futtersorten, die mögen Huhn nur roh.
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
2.326
Gefällt mir
2
Ort
Rheinland-Pfalz
Katzen haben ein anderes Verdauungssystem als wir Menschen. Sie haben eine aggressivere Magensäure und einen kürzeren Darm. Dadurch bleibt die Nahrung nicht lange genug in der Katze um Schaden anzurichten. Deshalb kann man einer gesunden Katze Huhn durchaus roh füttern.

Das ist übrigens auch der Grund, warum zwischen Rohfütterung und Dosenfutter mindestens 4 Stunden liegen sollen, denn die Dosennahrung bleibt länger im Darm. Rohes Fleisch wird schneller verdaut.
 
Seitenanfang Unten