Nach der Enukleation / Augenentfernung

  • Ersteller des Themas Thalassa
  • Erstellungsdatum

Thalassa

Registriert seit
27.08.2018
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Ort
Freiburg
Hi zusammen,

in der Kürze: meiner Padme musste vor ca. einem Monat (Ende Juli 2018) wegen eines Ekzems das linke Auge entfernt werden, am
11.8 wurde nochmal neu genäht und die Wunde ist immer noch teilweise offen, Wundsekret tritt wieder aus, sie verheilt einfach nicht gut.

Ich mache mir natürlich Sorgen um meine kleine Piratenkatze, deswegen frage ich euch: hat wer ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich hab natürlich viel über Enukleationen in Foren gelesen aber einen solchen Fall (Wunde nach einem Monat immer noch nicht verheilt trotz Naht!) nicht gefunden.

Ich würde mich freuen von euch zu hören!
 
Zuletzt bearbeitet:

Thalassa

Registriert seit
27.08.2018
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Ort
Freiburg
Zu Padme:

Padme wurde in Griechenland mit wenigen Wochen in einer Müllgrube und mit kaputtem Auge gefunden, dort direkt behandelt. Sie ist jetzt vielleicht vier Monate alt, eine witzige quasi-Tricolorfärbung hat sie (braun, schwarz, rot, beige, orange), sie ist verspielt, eher schreckhaft, liebt es zu schmusen und hat natürlich mehrmals täglich ihre 10 Minuten in denen sie wie verrückt durch die Wohnung springt.
Zur Zeit trägt sie einen Trichter um die Naht am Auge zu schützen. Der Tierarzt hat einen Spalt am Auge absichtlich offen gelassen, also nicht komplett zugenäht, damit die Wundflüssigkeit austreten kann. Dazu hab ich online gar nichts gefunden - wurde das bei euren Stubentigern auch so gemacht?
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
ChicadelaPalma

ChicadelaPalma

Registriert seit
01.08.2009
Beiträge
4.962
Gefällt mir
3
Ort
Im Garten
Hallo und herzlich Willkommen im Forum.::wgelb
Eine Katze die ich aus der Ukraine vermittelt habe hatte auch das Problem dass die Wunde nicht zugeheilt ist. Es wurde bei ihr ein Spalt offen gelassen.
Das hat sehr lange gedauert bis die Wunde verheilt ist.
Lebt die Katze jetzt bei dir?


Das Foto ist herzzerreißend.
 
Zuletzt bearbeitet:

Thalassa

Registriert seit
27.08.2018
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Ort
Freiburg
Danke! Padme lebt jetzt seit gut drei Wochen bei mir und scheint sich gut eingelebt zu haben - wäre da nicht das Auge.. weißt du wie lange die Heilung bei der ukrainischen Katze dauerte? „Normal“ ist laut meinem Tierarzt eine Schließung der Wunde nach 10 Tagen, wenn ich mir Padmes Wunde anschaue wird das mindestens doppelt so lange dauern.
 
ChicadelaPalma

ChicadelaPalma

Registriert seit
01.08.2009
Beiträge
4.962
Gefällt mir
3
Ort
Im Garten
So weit ich mich erinnere waren es mindestens zwei Monate.
Bei ihr kam sicherlich der Reisestress hinzu.
Das wird bei deiner Mieze genauso sein.
Hast du denn einen guten Tierarzt dem du vertraust?
 

Bejo

Guest
Eine ganz süsse Maus ist Padme 😍

Erstmal... ich bringe keine Erfahrung mit der Enukleation mit... kann daher nur allgemein antworten... resp. fragen.

Welche Informationen hat dir der Operateur denn mit nach Hause gegeben?

War das Auge infiziert bevor es raus musste? Vielleicht wurde deswegen ein Spalt zum abfliessen des (infizierten) Wundsekrets belassen?

Bekommt sie Antibiotika? Wischt du das Sekret weg und wenn ja womit?

Ich hoffe, dass sich noch mehr User mit Erfahrung melden... welche dir konkreter helfen können.
 
ChicadelaPalma

ChicadelaPalma

Registriert seit
01.08.2009
Beiträge
4.962
Gefällt mir
3
Ort
Im Garten
Ich habe die Frage an Flori-Cat weitergeleitet. Sie hat von Augenentfernung mehr Ahnung.::wgelb
 

Thalassa

Registriert seit
27.08.2018
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Ort
Freiburg
Vielen Dank euch für die lieben Antworten! Wir waren grade nochmal beim Tierarzt, die Fäden mussten gezogen werden obwohl noch nicht verheilt weil sie sonst angestoßen worden wären. Damit ist ein knapper Zentimeter offen, der wird von mir täglich durchgespült und gereinigt mit Antiseptika und weichem fusselfreien Tuch und alles kann abfließen (genau, Infektion vorher). Padme nimmt’s bisher nicht allzu schwer und erholt sich grade auf meinem Schoß von den TA-Strapazen. Jetzt heißt es Abwarten.
 

Bejo

Guest
Dann kam wohl noch eine Fadenallergie dazu... wenn ich das richtig verstanden habe. Deine Behandlung scheint mir stimmig.

Und damit alles schnell abheilt gibts viele Daumen mit auf den Weg für dich tapfere Padme.
 
Flori-Cat

Flori-Cat

VIP+
Registriert seit
27.04.2003
Beiträge
28.855
Gefällt mir
0
Ort
Daheim
Leider war ich einige Zeit nicht online.

Meinem Nikky musste vor einem Jahr beide Augen entfernt werden. Er hatte Augenhochdruck der sich nicht einstellen ließ und eine Linsenluxation.
Die Wunden nässten bei ihm nie. Nicht mal am ersten Tag. Er brauchte keinen Trichter, weil er nicht ran gegangen ist und es heilte alles super ab.

Ich fürchte, dass es hier aufgrund des Ekzems zur Wundheilungsstörung kommt. Gerade Ekzeme können im benachbarten Gewebe schon Schäden angerichtet haben.
Ich kenne das von meinem Filou, der hatte einen retrobulbären Abzess und die Wundheilung dauerte sehr lange. Er hatte auch eine ganze Weile eine Drainage (sprich offene Stelle in der Wundnaht). Die musste anfangs täglich, dann seltener gespült werden.

Gut, dass Padme sich das so lieb gefallen lässt.
Wurde das entfernte Gewebe vorsorglich eingeschickt und pathologisch untersucht?

Und was ich empfehle, wenn noch nicht geschehen, lass einen Test auf FIV und Leukose machen (keinen Schnelltest). Manchmal liegt es gerade an FIV, dass Wunden langsamer heilen.

Alles Liebe für Euch ::knuddel
 
ChicadelaPalma

ChicadelaPalma

Registriert seit
01.08.2009
Beiträge
4.962
Gefällt mir
3
Ort
Im Garten
Hallo, wie geht es denn der hübschen Padme?::wgelb
 
Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Flori-Cat Augenerkrankungen 546

Ähnliche Themen

Seitenanfang Unten