Zahnfleischentzündung/Interferonkur

  • Ersteller des Themas Nicky_81
  • Erstellungsdatum
Nicky_81

Nicky_81

Registriert seit
31.07.2018
Beiträge
16
Gefällt mir
0
Alter
37
Ort
Weiterstadt
Hallo ::w

Nachdem ich so herzlich aufgenommen wurde hab ich jetzt gleich mal ein Thema über das ich mich gerne mit euch austauschen möchte. Meine TÄ hat bei
Paul eine Zahnfleischentzündung entdeckt. Sie ist der Meinung, dass diese viral ist. Einen Anstrich zur Bestimmung wird noch gemacht. Da er schon seit er bei mir eingezogen ist ein eher schwächeres Immunsystem hat, schlägt sie eine 90 tägige Inrerferonkur vor. Ich soll ihm das Interferon dann tägliche Mäulchen geben. Hat jemand von euch so etwas schon einmal gemacht? Hat es bei euch gewirkt? Ich hab bisher eher geteilte Meinungen gelesen. Bei einigen wirkt es, bei anderen wohl eher nicht. ::?
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.394
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Von der Behandlung habe ich bei Zahnfleischentzündungen noch nie was gehört. Aber andere hier wissen das bestimmt.
Wir haben auch damit zu kämpfen, behandeln das aber hömöopathisch. Für das Immunsystem nehme ich immer Recoactiv immun. Das ist klasse. Und die Entzündung ist fast weg. Bevor ich auf andere Medis zurück greife probiere ich das erstmal anders.
 
Nicky_81

Nicky_81

Registriert seit
31.07.2018
Beiträge
16
Gefällt mir
0
Alter
37
Ort
Weiterstadt
Hui, das ging aber schnell mi der ersten Antwort :lol:

Ich bin eher noch skeptisch was diese Interferonkur angeht.

Ist die Entzündung bei euch denn durch das Recoactiv Immun weggegangen? Vielleicht wäre das ja auch erst mal ne Option, die ich mit meiner TÄ besprechen könnte.. Ich werde es mir auf jeden Fall mal merken :wink:
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.394
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Recoactiv kurbelt das Immunsystem an. Ich nehme das hier schon ganz lange. Weg ist die Entzündung durch die hömöop. Mittel. Recoactiv unterstützt aber sicherlich.
 
Nicky_81

Nicky_81

Registriert seit
31.07.2018
Beiträge
16
Gefällt mir
0
Alter
37
Ort
Weiterstadt
Ich habe mir das Recoactiv mal angesehen. Das kommt für uns leider nicht in Frage. Da ist Rindfleisch drinne. Paul hat leider eine Unverträglichkeit gegen Rind :roll:
 
Kater Gismo

Kater Gismo

Registriert seit
25.06.2007
Beiträge
2.468
Gefällt mir
0
Ort
Vallendar bei Koblenz
Mein Gismo hat eine chronische Zahnfleischentzündung. Er bekommt jetzt dauerhaft Cortison, weil das das einzige ist, womit wir die Entzündung einigermaßen in Schach halten können. Interferon haben wir auch versucht. Allerdings nicht oral. Eigentlich sollte es ca. 5 x direkt ins Zahnfleisch gespritzt werden, was mein TA und als keine Option gesehen haben, da der Kater dann auch 5 x eine Narkose bekommen hätte. Mein TA hat dann direkt mit der Herstellerfirma telefoniert und Gisi hat dann alle drei Tage das Interferon normal gespritzt bekommen. Leider eine sehr teuere Angelegenheit, die nicht den erwünschten Erfolg gebracht hat.
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.394
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Angel bekommt Belladonna comp. und Mercurius solubilis mit großem Erfolg.
 
Nicky_81

Nicky_81

Registriert seit
31.07.2018
Beiträge
16
Gefällt mir
0
Alter
37
Ort
Weiterstadt
Eigentlich sollte es ca. 5 x direkt ins Zahnfleisch gespritzt werden, was mein TA und als keine Option gesehen haben, da der Kater dann auch 5 x eine Narkose bekommen hätte.
Puh das wäre für mich auch keine Option gewesen. Das arme Tierchen. Ohjee Cortision ist schon echt bäääääh wegen der Nebenwirkungen, aber manchmal ist es wirklich das einzige was Hilft. War bei meinem Felix und seiner IBD auch so. Zum Glück ist es bei Paul noch nicht so schlimm, das er welches benötigt.

Ich habe bis jetzt auch immer nur gelesen, dass das Interferon gespritzt oder als Augentropfen gegeben wird. Ich soll es aber wohl 90 Tage lang ins Mäulchen geben. Was echt schwer werden wird. Paul ist ein sehr aktiver und lebendiger Kater, der es hasst festgehalten zu werden. Wenn ich ihm jetzt 90 Tage lang das Zeugs in Mäulchen geben soll, bin ich hinterher wahrscheinlich am ganzen Körper kunstvoll tätowiert ::bg Der kleine, zierliche Mann wird auf jeden Fall sämtliche Krallen und Zähnchen nutzen ums ich zu wehren :twisted:

Paul soll wohl zusätzlich noch ein AB und in geringer Dosis ein Schmerzmittel bekommen. Ich denke das werde ich alles nochmal mit der TÄ besprechen, so ganz überzeugt bin ich noch nicht...
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.394
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Frag doch den Tierarzt auch mal nach Suanatem. Das ist ein AB für Hunde und extra für das Zahnfleisch und Zähne. Das kann man auch für Katzen nehmen.
Hab ich auch schon gemacht.
Eine hömöop. Begleitbehandlung wäre vielleicht nicht schlecht.
 
Nicky_81

Nicky_81

Registriert seit
31.07.2018
Beiträge
16
Gefällt mir
0
Alter
37
Ort
Weiterstadt
Angel bekommt Belladonna comp. und Mercurius solubilis mit großem Erfolg.

Frag doch den Tierarzt auch mal nach Suanatem. Das ist ein AB für Hunde und extra für das Zahnfleisch und Zähne. Das kann man auch für Katzen nehmen.
Hab ich auch schon gemacht.
Eine hömöop. Begleitbehandlung wäre vielleicht nicht schlecht.
Oh danke das sind gute Tipps, das werde ich auf jeden Fall mit meiner Tierärztin besprechen, sie ist ja zum Glück für alles offen!

Welches AB sie geben will haben wir noch nicht besprochen, aber das Suanatem werde ich auf jeden Fall mal ansprechen.
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.394
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Belladonna bekommt sie 3 x täglich 2 ml und Mercurius solubilis 3 x täglich 3 Globuli aufgelöst. Wir haben jetzt die Dosierung auf 2 x täglich reduziert.
Die Medis gebe ich immer mit 30 Min. Abstand zum nächsten und auch zum Fressen.

Ich bin zwar auch HP, hätte aber nicht gedacht, dass das so gut funktioniert.
Aber bei Baghira hatten wir auch gute Erfahrungen mit Hömöopathie, sie hat ihm noch 6 Monate seines Lebens geschenkt.
 
Tina2014

Tina2014

Registriert seit
14.05.2014
Beiträge
5.886
Gefällt mir
1
Wir haben vor Jahren bei Lucy eine Interferontherapie gemacht, sie hatte auch Zahnfleischentzündung. Ich weiß aber nicht mehr, wie wir es verabreicht haben. Vorher hatten wir es auch mit AB probiert.

Leider hat es bei ihr alles nicht geholfen. Wir haben dann alle Backenzähne ziehen lassen, seit dem hat sie wunderbar rosiges Zahnfleisch (seit nunmehr 7 Jahren:lol:) und kann trotzdem alles futtern:lol:
 
Nicky_81

Nicky_81

Registriert seit
31.07.2018
Beiträge
16
Gefällt mir
0
Alter
37
Ort
Weiterstadt
Belladonna bekommt sie 3 x täglich 2 ml und Mercurius solubilis 3 x täglich 3 Globuli aufgelöst. Wir haben jetzt die Dosierung auf 2 x täglich reduziert.
Die Medis gebe ich immer mit 30 Min. Abstand zum nächsten und auch zum Fressen.

Ich bin zwar auch HP, hätte aber nicht gedacht, dass das so gut funktioniert.
Aber bei Baghira hatten wir auch gute Erfahrungen mit Hömöopathie, sie hat ihm noch 6 Monate seines Lebens geschenkt.
Dieses Belladona comp. ist also flüssig, das sind keine Globuli richtig? Hatte mal im Netz geguckt aber irgendwie finde ich das nicht. 3x täglich wird schwer, ich bin Mittags nicht zu Hause und kann also nur morgens und Abends die Medis geben und das mit den 30 Minuten Abstand zum Futter wird glaube ich auch etwas schwierig, die Jungs bekommen 4 kleine Mahlzeiten am Tag.
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.394
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Das ist flüssig. Ich mache Dir nachher ein Foto von der Packung und schaue nach wo ich sie gekauft habe. Die Großpackung ist am günstigsten.
2 x täglich wird auch reichen. Angel bekommt das jetzt seit 6 Wochen, ich vergesse das auch durchaus mal zwischendurch.
 
Sternenlicht

Sternenlicht

Registriert seit
02.09.2013
Beiträge
38
Gefällt mir
0
Ort
Bonn
Ich lese hier mal mit, mir wurde nämlich auch Interferon empfohlen, bei einer von Calici ausgelösten Zahnfleischentzündung. Bin mir aber sehr unsicher, da ich gelesen hae es könne FIP auslösen, zudem bekomme ich Mali nur schwer zum TA. Muss immer spontan anrufen, wenn ich ihn dann habe.
 
Nicky_81

Nicky_81

Registriert seit
31.07.2018
Beiträge
16
Gefällt mir
0
Alter
37
Ort
Weiterstadt
Ich lese hier mal mit, mir wurde nämlich auch Interferon empfohlen, bei einer von Calici ausgelösten Zahnfleischentzündung. Bin mir aber sehr unsicher, da ich gelesen hae es könne FIP auslösen, zudem bekomme ich Mali nur schwer zum TA. Muss immer spontan anrufen, wenn ich ihn dann habe.
Gerne. Ich werde die Therapie nach meinem Urlaub, also Anfang Septemper nochmals mit meiner TÄ besprechen und dann entscheiden.

Hmm, ich dachte Interferon wird sogar teilweise bei FIP als Therapie angewendet, habe ich zumindest mal gelesen ::? Ich werde das dann aber mal meine TÄ fragen bevor ich der Therapie evtl. zustimme!
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.394
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Hast Du denn die hömöp. Mittel mal versucht inzwischen?
 
Nicky_81

Nicky_81

Registriert seit
31.07.2018
Beiträge
16
Gefällt mir
0
Alter
37
Ort
Weiterstadt
Ja, habe ich, leider bisher ohne Erfolg. Er bekommt sie jetzt noch bis nach dem Urlaub und wenn dann keinerlei Besserung zu erkennen ist, werde ich es evtl. mit der Interferonkur versuchen.
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.394
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Wieviel gibst Du davon?
 
Nicky_81

Nicky_81

Registriert seit
31.07.2018
Beiträge
16
Gefällt mir
0
Alter
37
Ort
Weiterstadt
Sorry, das ich jetzt erst antworte. War erst im Urlaub und dann hab ich von der Pension einen gesunden und einen kranken Kater zurück bekommen. Sammy kämpft seit 1 Woche mit einer mega Erkältung und muss jetzt schon die zweite Runde AB nehmen. :-(

Ich hab nochmal geguckt also Paul bekommt bisher nur das Mercurius 2× 3 Globulis. Könntest du mir mal die PZN von dem Belladonna durchgeben, damit ich das mit meiner TÄ mal besprechen kann? Achso und was genau bewirkt das Belladonna?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Seitenanfang Unten