Anfängerfragen vom Dosi in spe

  • Ersteller des Themas Katznmatz
  • Erstellungsdatum
Katznmatz

Katznmatz

Registriert seit
11.06.2018
Beiträge
2
Gefällt mir
0
Hallo zusammen,

ich werde Anfang August das erste Mal im Leben Katzenmama - juhu! Das gemischte Geschwisterpärchen wird mit 12 Wochen bei uns einziehen. Der Wurf bestand aus nur 3 Kitten, von denen eines die Geburt leider nicht überlebt hat. Da die kleinen sich bereits von Geburt an kennen, wollen wir nun auch nicht mehr trennen. Eine frühe Kastration der beiden (4-5 Monate, liege ich hier richtig?) ist natürlich geplant. (Ebenso wie eine Kastration der Mutterkatze)

Als angehender Dosi stellt man sich ja so einige
Fragen, auch wenn ich mich natürlich schon fleißig eingelesen habe. Zum Einen die große Futterfrage: Nassfutter soll es sein sein, zucker- und getreidefrei und mit möglichst hohem Fleischanteil. Bei der Auswahl, die es im Zoofachhandel und co. gibt, ist man da zu Beginn leicht überfordert. MAC, Premiere, Select Gold und Real Nature erscheint mir gut, habt ihr noch weitere Empfehlungen? Ggf. auch für mittel-hochwertiges Futter, welches den Geldbeutel nicht sprengt zum Wechseln? ::bg Hat jemand Erfahrungen mit "Vitakraft Poesie"? Scheint bis auf pflanzliche Nebenerzeugnisse in Ordnung.

Nun zur Fütterung allgemein: Dass Kitten so viel fressen dürfen wie sie wollen ist klar. Ich bin mir jedoch unsicher wie viel auf einmal gefüttert werden sollte? Ich würde vermuten, dass sich 85 Gramm Pouches gut für eine Napffüllung eignen? Und dann halt immer nachfüllen, wenn der Napf leer ist. Oder ist das zu wenig und es könnten auch direkt z.B. 200 Gramm in den Napf? Wie häufig empfiehlt sich außerdem ein Sorten- und Markenwechsel? Füttert ihr den Tag über das gleiche Futter? (Marke + Sorte?)

Und die letzten Fragen fürs Erste: Ist Melamin als Material für Näpfe geeignet? Näpfe der beiden nebeneinander stellen oder lieber Raubtierfütterung und jeder in eine Ecke? Platzmäßig würden wir gerne ein Eck KaKlo und ein "normales" rechteckiges Hauben KaKlo aufstellen (wir schauen dann, wie es mit 2 KaKlos klappt), kann man verschiedene Toiletten problemlos mischen, dass beide angenommen werden oder hilft hier nur probieren?

Ich freue mich auf eure Antworten und jede Hilfe! ::wgelb

Liebe Grüße aus dem Rheinland!
 

dagi

Registriert seit
20.01.2004
Beiträge
1.045
Gefällt mir
0
Schön, es hört sich schon ordentlich bedacht an.

An den Sparstrumpf oder die Versicherung (Kranken und/oder OP) auch gedacht?


Bei Katzenklo´s könnt ihr kreativ sein. Auch beim Streu könnt ihr schauen, welches euch und vor allem den Katzen gefällt.
Beim Futter würde ich euch, insbesondere bei Kitten in der Vielfras-Phase, zu 400 gr Dosen raten.
Ihr könnt sogar 800gr Dosen probieren, denn die halten sich ja auch im Kühlschrank.
Vor dem Futtern sollte das Futter aber auf Zimmertemperatur gebracht werden.

Zum Wechsel beim Futter.
Ihr könnt zu jeder Mahlzeit unterschiedlich oder eben tageweise...da werden euch schon die Katzen erklären wie sie es gerne hätten.
Hier gibt es dreimal täglich was anderes...

...und zur Menge
ihr glaubt gar nicht wie schnell 200 weg sein können:lol:

Günstig und nicht der letzte Mist wäre auch das Topic vom Aldi zum Beispiel...
...wenn dazu dann auch "gute" Futter gegeben werden sehe ich da kein Problem.
 
Katznmatz

Katznmatz

Registriert seit
11.06.2018
Beiträge
2
Gefällt mir
0
Danke für das Feedback, dagi! :) An den Sparstrumpf wurde gedacht, auch unseren Tierarzt haben wir bereits ausgesucht. Ich lebe in Aldi Süd Gefilden, hier ist die Marke Cachet. Werde ich auf jeden Fall mal probieren ob es angenommen wird, wenn es soweit ist.

Wir waren die Kleinen heute besuchen, sind bereits mutig auf den Schoß geklettert. Jetzt geht es langsam richtig los mit Einkauf der Erstausstattung etc. Aufregende Dinge... :)

Möchte noch jemand seine Erfahrungen oder Tipps teilen? Gerne auch bzgl. speziellem Kittenfutter. Hat jemand schon mal Premiere gefüttert?
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.696
Gefällt mir
0
Alter
52
Ort
Enzkreis
Hallo Katznmatz,


also was ich schon gelesen habe, ist daß sie mit 12 Wochen kein Kittenfutter mehr brauchen. Ist halt gehaltvoller, ob da sonst noch ein Unterschied ist, keine Ahnung.


Ich habe als ich früher noch Kitten genommen habe, nie Kittenfutter gefüttert, sondern immer gleich das was auch die Erwachsenen bekommen haben.


Mit dem Haubenklo könnte es so eine Sache werden, viele Katzen mögen das nicht. Ich würde zu offenen Klos raten, wenn Du später die Haube abmachen mußt weil sie es so nicht annehmen, hast Du das Teil unnötig irgendwo rumstehen. Eins ohne Haube ist ja auch billiger und reicht aus.


LG
Waldi
 

Simpat

Registriert seit
13.09.2010
Beiträge
5.581
Gefällt mir
0
Alter
54
Hallo herzlich willkommen hier im Forum ::wgelb

Super, dass du dich im Vorfeld schon informiert hast und dich jetzt auch noch weiter vorbereitest.

Du schreibst sie ziehen mit 12 Wochen ein. Normalerweise wird mit 8 und 12 Wochen geimpft und man sollte sie nicht direkt nach der Impfung umziehen lassen, sondern noch ein paar Tage abwarten. In der gewohnten Umgebung und in der Geborgenheit der Katzenmutter stecken die Kitten die Impfung viel besser weg und es wichtig, dass sie erst nach der zweiten Impfung ausziehen dürfen.

Kastrationsalter passt, bei einem gemischtgeschlechtlichen Kittenpaar, sollte mit 4 spätestens 5 Monaten kastriert werden, je nach Entwicklung oder man macht gleich eine Frühkastration.

Kittenfutter muss nicht sein, du kannst auch genauso gut von Anfang an Adult füttern. Meine haben 50:50 bekommen, Adult- und Kittenfutter. Das Kittenfutter war von Grau, Animonda und Real Nature.

Kitten dürfen fressen soviel sie wollen, dass stimmt und die entwickeln sich in den ersten Monaten zu wahren Fressmonstern. Meine haben je nach Fress- und Wachstumsphase 300-800 g pro Kitten am Tag verdrückt, da brauchst du mit 85 g Tütchen erst gar nicht anfangen. Nimm lieber 800 g Dosen die bekommt man z. B. von Grau, Amadeus, Macs, Animonda, Catz Finefood usw.

Allerdings fressen Kitten meist nicht soviel auf einmal, aber dass bekommt man schnell raus, du gibst immer kleine Portionen und bei Bedarf gibt es einen Nachschlag.

Auch sollten Kitten mehrmals täglich gefüttert werden. Ich habe sie 5x täglich gefüttert. Die erste Portion gab es kurz nach dem Aufstehen (ich habe nie direkt nach dem Aufstehen gefüttert, dann verknüpfen die nicht Aufstehen mit Fütterung und machen morgens keinen Terz, wenn Frauchen mal noch länger liegen bleiben will), also kurz nach dem Austehen gab es die erste Portion, die zweite Portion habe ich hingestellt ehe ich zur Arbeit bin, die dritte Mahlzeit gab es als ich wieder daheim war am späten Nachmittag, dann später am Abend noch eine und die letzte Portion habe ich ihnen hingestellt, ehe ich ins Bett bin.

Beim Katzenfutter solltest du darauf achten, dass es mind. 60-70 % Fleischanteil hat, höchstens 2-5 % Getreide- bzw. Reisanteil und zuckerfrei ist.

Zu den Katzenklos, man kann Kitten schon an Haubenklos gewöhnen, aber bitte auf keinen Fall die Klappe anbringen, lass die auf jeden Fall weg, dass ist eine Zumutung für die Katzen. Die Kohlefilter, welche meist im Deckel angebracht sind, bringen ohnehin nichts, nimm die raus, so kommt wenigstens etwas Licht und Luft von außen rein.

Auf ein Eck-Klo würde ich verzichten, weil ich hab noch keines gesehen, welches nicht durch seine Form viel zu klein war. Ein Katzenklo muss so groß sein, dass sich die Katze darin bequem umdrehen kann.

Die Mindestzahl an Katzenklos ist zwei, weil viele Katzen ihr Geschäft gerne getrennt verrichten, auch in der Natur werden Urin und Kot meist an unterschiedlichen Stellen abgesetzt.

Bei Kitten empfiehlt es sich anfangs mehrere Klos aufzustellen, je nach Wohnungsgröße. Kitten sind wie kleine Kinder, die vergessen beim Spielen schon mal die Zeit und wenn sie dann müssen, sollte der Weg nicht allzu weit sein, weil sie es noch nicht so gut verhalten können.
 

Ähnliche Themen

Seitenanfang Unten