Katzenklappenverweigerung

  • Ersteller des Themas Brummi
  • Erstellungsdatum
Brummi

Brummi

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
2.979
Gefällt mir
4
Ort
Hohenloher Ländle
Unser Simon verweigert die Katzenklappen.

Ist die Klappe offen, oder ich halte sie ihm auf, dann geht er problemlos durch.

Ist die Klappe nur ein Stück weit zu,
hockt, oder legt er sich davor und streikt oder brüllt wie am Spies. :roll:
Leckerlis interessieren dann sowas von null. ::?

Anfassen und versuchen etwas nachzuhelfen löst sofort Panik aus.
Wir haben schon echt alles versucht, ohne Erfolg.

Einmal ist er von der Terrasse von alleine nach unten gekommen.
Ich dachte schon, jetzt hat er es kapiert.
Nee, er hat irgendwie die ganze Fliegengittertüre aufbekommen in der die Klappe eingebaut ist.

Mir fällt nix mehr ein.

Vielleicht hat hier noch jemand eine Idee?

-
 
*Nala*

*Nala*

Registriert seit
19.08.2004
Beiträge
2.406
Gefällt mir
0
Ort
BaWü
Brauchst du denn die Klappe unbedingt, Christine?
Ich habe alternativ einen dicken zweigeteilten Vorhang davor.

Ansonsten vielleicht erst mal offen lassen bis er sich daran gewöhnt hat und dann einsetzen,
ist die Klappe denn einstellbar?
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.394
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Ich kann Dich trösten. Angel übt das schon in zweiten Erfolgsjahr. Sie sitzt von innen vor der Klappe und schreit.
Irgendwann haut sie verzweifelt mit den Pfoten dagegen, und wenn sie dann einen Spalt sieht schiebt sie sich durch.
Aber sie kriegt jede Fliegengittertür auf, das Luder. ::bg
Ich hab auch alles versucht...
 
Brummi

Brummi

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
2.979
Gefällt mir
4
Ort
Hohenloher Ländle
Dankeschön für eure Antworten.

Eine Katzenklappe geht in den Keller, wo die Katzenklos stehen.
Das ist eine recht große Schwingtüre wegen unserer Dicken.
Sie ist in Richtung Keller ganz nach oben gestellt.
Ich kann sie nicht langsam senken, sie muss von beiden Seiten begehbar sein.

Die selbe geht vom hinteren Keller in die Waschküche, sie ist nur vom hinteren Keller offen, wenn die Katzen von draußen kommen, raus geht es nur durch die Haustüre.

Von außen her haben wir eine Chip klappe, da können alle eingelesenen Katzen zu jeder Tageszeit herein.

Die Klappe in der Fliegengittertüre zur Terrasse ist Eigenbau, leider überhaupt nicht hochstellbar.

Simon ist ja sowas von stur, wenn ich davorsitze und nur ein Stück aufhalte, dann versucht er es höchstens mal seitlich durchzukommen.
Das geht ja überhaupt nicht.

Da werde ich ja wohl noch viel Geduld brauchen. :roll:

Es ist eben doof, wenn er Freigang hat und nicht durch die Klappe ins Haus kann(oder geht).


-
 
Finnabir

Finnabir

Registriert seit
18.10.2014
Beiträge
2.056
Gefällt mir
0
Ort
Rhein-Neckar-Kreis
Das könnte auch eine gewisse Sturheit sein.

Wenn Josy draußen ist und ich die Balkontür leicht anlehne, sitzt sie davor und guckt groß und maunzt. Sie hat in den ganzen Jahren diese Tür nur einmal selber aufgedrückt (was Frodo ganz selbstverständlich tut). Ihre Majestät einfach aufs Personal.

Vermutlich ist es bei Simon genauso. Im Notfall wird er die Katzenklappe ganz selbstverständlich benutzen.

LG
Saskia
 
Brummi

Brummi

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
2.979
Gefällt mir
4
Ort
Hohenloher Ländle
Das könnte auch eine gewisse Sturheit sein.

Wenn Josy draußen ist und ich die Balkontür leicht anlehne, sitzt sie davor und guckt groß und maunzt. Sie hat in den ganzen Jahren diese Tür nur einmal selber aufgedrückt (was Frodo ganz selbstverständlich tut). Ihre Majestät einfach aufs Personal.

Vermutlich ist es bei Simon genauso. Im Notfall wird er die Katzenklappe ganz selbstverständlich benutzen.

LG
Saskia
Hihi, so könnte es wohl sein.:lol:
Heute morgen lies er sich in Richtung Terrasse ohne größeres Theater ganz einfach durchschieben,(das erste mal).
 
dicke Katze

dicke Katze

Registriert seit
29.05.2012
Beiträge
818
Gefällt mir
0
Ort
östliches Brandenburg
Nur Geduld...
Bis jetzt haben es bei mir alle begriffen
Zuerst Snow und Mely...die haben vielleicht ein Theater damals veranstaltet.Da hat mein Katerchen geholfen.Ganz geduldig...die ganze Nacht immer wieder rein,raus usw.Hatte das ja mit der Wildkamera festgehalten,weil ich diesen Moment auf gar keinen Fall verpassen wollte.
Und nun Kurti..hat auch gedauert,aber letztendlich hat er keine Probleme mehr damit.
Ab nächste Woche darf dann Bobby auch endlich raus.Der kennt KaKlappen.Mal sehen,wie lange das dauert,bis er begreift,daß sie nun auch für ihn offen ist.
 
Mohrle

Mohrle

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
2.359
Gefällt mir
0
Ort
Bayern ,ganz weit im Süden
Die Nuri hat fast ein ganzes Jahr gebraucht bis sie durch die geschlossene Klappe gegangen ist
Geschafft hat sie es mit der Hochbinde Methode.
Zunächst war es uns wichtig , das sie von draußen rein kam

Ich habe im Sommer die Klappe zunächst ganz hochgebunden , so blieb das 14 Tage , ... dann würde sie minimal weiter runtergelassen , höchstens 2 cm ..
Wieder 14 Tage lassen ... und erneut 2 cm weiter runter ..
Bis der Moment kommt an dem die Klappe beim durchgehen ihren Rücken berührt ...
Als sie das toleriert hat solange im Abstand von immer 14 Tagen weitermachen
Irgendwann geht’s dann plötzlich mit Köpfchen oder Pfote.

Wenn’s in die Gegenrichtung dann nicht klappt , auch da mit gleichem Prinziep
Arbeiten
so sah das zunächst aus
 

Anhänge

Brummi

Brummi

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
2.979
Gefällt mir
4
Ort
Hohenloher Ländle
Dankeschön Renate.::knuddel

Ist halt blöd, da Nana auch durch die Klappen gehen muss.:wink:

Eben hat er versucht auf die Terrasse zu kommen, mit einem wahnsinns Radau.:lol:

Hat nicht funktioniert, da hat er mich geholt zum öffnen.:roll:

Wenigstens versucht er es, wenn er unbedingt durch möchte.

Wird sicher irgend wann klappen.
-
 
Mohrle

Mohrle

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
2.359
Gefällt mir
0
Ort
Bayern ,ganz weit im Süden
Christine am ehesten wird er die Klappe zum rausgehen annehmen,
.. wenn er merkt , das ihm die Außenwelt sonst versperrt ist ..::bg

Aber er weiß , wie er seine Dosimama rumbekommt damit die ihn rausläßt ::knuddel

Ich hab da im Ernstfall dem kläglichen Blick auch nicht wiederstanden :oops:
Alle Guten Wünsche für Beinen Erfolg in absehbarer Zeit ::l
 
Brummi

Brummi

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
2.979
Gefällt mir
4
Ort
Hohenloher Ländle
Bis jetzt gibt es noch nichts Neues, Simon verweigert noch immer.::?

Werde es mal mit Fisch oder Hühnchen versuchen.:wink:

-
 
Brummi

Brummi

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
2.979
Gefällt mir
4
Ort
Hohenloher Ländle
Es gibt Fortschritte. :lol:

Aber nicht von Simon, sondern für Simon.

Mein Mann hat gestern die Klappe auf die Terrasse entfernt, damit Simon auch nachts auf die Terrasse kann.

Er weigert sich permanent da durch zu gehen, sitzt davor und brüllt.:twisted:

Wir versuchen es jetzt mal mit einem Stückchen Vorhangstoff, ob er da vielleicht durchgeht. :roll:

-
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
1.959
Gefällt mir
0
Alter
40
Ort
Hamburg
Hast du es denn mal mit den guten Tipps probiert die ich bekommen habe?

Die Klappe mittels Wäscheklammern und oder Klebeband fixieren und stückchenweise weiter runter lassen....
Hat bei meinen gut geklappt!

LG Jo
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
5.533
Gefällt mir
0
Ort
über Hamburg bei Quickborn
Hallo Christine, ich kopiere Dir mal den Post von mir, den ich bei Jo reingesetzt hatte. Weil man ja nie weiß, warum sie nicht durchgehen...

"Vielleicht mal einen kleiner Beitrag, dass sich Katzen manchmal absichtlich dumm stellen, als wenn sie es nicht verstanden hätten bzw. Angst haben, durchzugehen.
Thommy hat die Klappe - als wir sie dann nicht mehr geöffnet ließen - schnell benutzt. Maya tat immer so, als wenn sie Angst hätte und ließ sich von uns die Tür öffnen. Das ging längere Zeit so.

Dann wollten wir Maya mal zum TA bringen und einfangen. Da sie wirklich ansonsten ein Angsthase ist, gestaltet sich das immer etwas schwierig. Mein Mann und ich kommen also von 2 Seiten, um sie langsam etwas einzuengen und in den Kennel zu bekommen. Was macht sie? Sie nimmt Anlauf und rennt mit einer Geschwindigkeit durch die Klappe, dass wir mit offenem Mund dastanden.

Dann habe ich sie aber auch nicht mehr "mit Bedienung der Tür" reingelassen. Sie hat immer wieder Anlauf genommen und gegen 23 Uhr war sie dann durch die Klappe auch wieder reingekommen.
Seitdem benutzen beide die Sureflap-Klappe - also mit Chipsteuerung - wie sie lustig sind.

Wir sind sehr froh, dass wir das auch mit dem Klappeneinbau gemacht hatten. Es ist schon sehr mühsam, immer rein- und wieder rauszulassen."

Viel Erfolg also auch bei Dir. ::knuddel::w
 
Tranquillity

Tranquillity

Registriert seit
22.09.2011
Beiträge
120
Gefällt mir
0
Ort
Nordhessen
Meine mittlerweile verstorbene Katze hat das mit der Katzenklappe auch nie richtig verstanden. Am Anfang hab ich das Dinge permanent mit einem Küchenrollenhalter hochgehalten, damit sie wie gewünscht raus und rein konnte.
Irgendwann hat sie dann gemerkt, dass sich das Ding bewegt, wenn man mit der Pfote dagegen haut. Also hat sie ungefähr 20x dagegen gehauen und ist dann vorsichtig mit dem Kopf durch... :roll:
 
Brummi

Brummi

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
2.979
Gefällt mir
4
Ort
Hohenloher Ländle
Hallo meine Lieben.::w
Es hat mit dem Vorhangstoff funktioniert.

Da geht er jetzt durch.


Nach dem ersten mal war er etwas stinkig, weil das Katzenpersonal nicht gespurt hat.:lol:



Hat sich aber schnell wieder gelegt.


Jetzt muss er nur noch lernen durch feste Klappen zu gehen.

Ist ja schon ein Schlawiner, gestern Abend hat er mich dreimal angeschrien ihn durchzulassen.
Erst als ich ihm gesagt habe, du kannst das alleine, da ist er durchgegangen.::bg

-
 
Seitenanfang Unten